Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragen zum RVO
geschrieben von Wax 
Wax
Fragen zum RVO
27.06.2012 12:24
Moin Moin oder Grüß Gott

(Ich weiß nicht ob solche Themen hier erlaubt sind wenn nicht sorry dafür dann einfach Löschen.)

Da meine Lebensgefährtin und ich vor haben ins Berchtesgadener Land zu ziehen wollte ich mal fragen ob hier jemand Erfahrung mit dem Regionalverkehr Oberbayern hat (RVO) ? Ich arbeite seit 8 Jahren bei der Hamburger Hochbahn als Busfahrer möchte mich aber wohntechnisch nicht finanziell verändern deshalb ist es erst mal egal was man dort verdient, mich interessiert was es für ein Schichtmodell im RVO gibt und wie das Betriebsklima so ist hier in Hamburg ist das ja unterirdisch.
Angerufen habe ich schon beim RVO und dort sagte man mir das immer wieder Busfahrer für die Niederlassung in Berchtesgaden gesucht werden ich allerdings noch den Führerschein DE machen muss was ich auch schon in Angriff genommen habe.
Würde mich sehr freuen wenn jemand was schreiben würde vielen Dank schon mal dafür.
UHM
Re: Fragen zum RVO
27.06.2012 13:54
Servus!

Zitat
Wax
möchte mich aber wohntechnisch nicht finanziell verändern
Den Satzteil habe ich jetzt nicht verstanden.

Zum RBO direkt kann ich jetzt nichts sagen, mir fällt aber allgemein folgendes dazu ein:
Der RBO ist ja der frühere DB Bahnbus, also denke ich daß alles noch ein bißchen den anderen früheren Bahnbus-Gesellschaften ähnlich ist. Jetzt läuft es ja auch wieder unter dem Namen DB Ostbayernbus.
Ich selbst bin eher Fahrgast aus dem Bereich des OVF/DB Frankenbus, insofern kann ich nur von Dingen die ich hier mitbekomme auf dort schließen, das sind ja "benachbarte" Unternehmen.
Hier ist es jedenfalls so, daß Du keine generelle Aussage über den OVF treffen kannst, da ist das Gebiet das so eine Busgesellschaft versorgt viel zu groß. Insofern ist das Betriebsklima in den einzelnen Gruppen, die jeweils verschiedene Linien befahren, auch unterschiedlich. Deswegen müßtest Du schon speziell die Gruppe(n) betrachten, die im Berchtesgadener Land herumfährt. Mit der Amberger Belegschaft (wo auch RBO fährt) haben die wohl so gut wie nix zu tun. Außer von der Führung her natürlich, aber die beeinflußt auch nicht alleinig das Betriebsklima. Zur Führung dort kann ich auch nix sagen.
Allgemein würde ich sagen, daß in Bayern schon ein gewisser Zusammenhalt untereinander ist, aber wenn da ein "Preuße" aus Hamburg kommt wird der natürlich erst mal argwöhnisch beobachtet. Da mußt Du erst mal zeigen daß Du selbst gut drauf bist und Dich den Gewohnheiten dort anpassen. Im Laufe der Zeit kann das dann schon besser werden. Kann aber auch schiefgehen. Gerade Berchtesgadener Land ist wohl das Gegenteil von einer Großstadt wie Hamburg. Aber wenn's schiefgeht kannst Du's ja noch in Salzburg probieren, ist ja um die Ecke.
Schichten kann ich nicht sagen, hier beim OVF haben die Fahrer meines Wissens jeden Tag irgendeine andere Schicht. Während die Fahrer aber immer auf den gleichen Linien bleiben wechseln dafür die Fahrzeuge öfters die Gegenden durch die sie fahren. Ist manchmal von der Werbung her lustig, wenn ein Bus auf einer Linie für einen Laden wirbt, der mal so 100 km weg ist ...

Tschö
UHM
Wax
Re: Fragen zum RVO
27.06.2012 14:06
" möchte mich aber wohntechnisch nicht finanziell verändern" ist etwas blöde ausgedrückt ich meine damit es ist einfach ein Traum von uns im Berchtesgadener Land zu leben da spielt der verdienst eher zweitranging eine Rolle viele ziehen ja um weil sie eine Chance haben woanders mehr Geld zu verdienen.

Ein "Preuße" aus Hamburg "lach" so hab ich das noch nie gesehen Hamburg ist ja sozusagen offen für alles, ist es wirklich so schlimm da unten ???
UHM
Re: Fragen zum RVO
27.06.2012 15:26
Für viele ist alles nördlich von Bayern "Preußen" - für eingefleischte Bayern ist alles nördlich der Donau "Preußen" ;)
Man könnte wohl statt "Preußen" auch "Fremde" sagen, da muß man halt erstmal Anschluß finden. So weltoffen wie Hamburger sind Bayern jedenfalls nicht. Warst Du schon mal in der Gegend im Urlaub oder so irgendwie? Nächstes Problem dürfte der Dialekt sein. Gerade als Busfahrer mußt Du ja eigentlich Deine Kundschaft verstehen. Wenn da ein paar Alte loslegen wirst Du sicher ein bißchen Probleme haben. Noch mehr Probleme wenn ein Niederbayer oder ein Oberpfälzer daherkommt - die verstehe ich auch nicht immer ...

Tschö
UHM
Wax
Re: Fragen zum RVO
27.06.2012 15:44
Ja wir waren schon öfter dort und Probleme mit der Sprache hatte ich eigentlich nicht, na gut wenn einer richtig los legt wird's schwierig aber wenn die merken man kommt nicht ganz mit haben sie bis jetzt immer gleich angefangen verständlicher zu reden und bis jetzt kommt mir das bayrische Volk sehr nett vor im Gegensatz zu den grummeligen Hamburgern.

Ps : in Hamburg verstehe ich auch nur die Hälfte da wird kaum noch deutsch gesprochen (ironisch gemeint)
UHM
Re: Fragen zum RVO
27.06.2012 16:00
Na ja, ist schon ein Unterschied ob man einen nur mal kurz in seinem Urlaub begegnet oder man den für ewig als Nachbarn hat. Und die jüngeren sind wohl auch den Umgang mit Touris gewöhnt und lernen Deutsch zumindest in der Schule. Als Busfahrer bekommst Du es aber sicherlich mit der altgedienten Landbevölkerung zu tun, die teilweise noch nie ein Wort Hochdeutsch gesprochen hat. Aber wie gesagt: in anderen Regionen Bayerns sind die Dialekte noch unverständlicher als dort.
Freundlich sind die Leute aber im allgemeinen schon, das sind aber auch die Hamburger nach meinen Erfahrungen. Es ist halt erst mal eine reserviertheit da. Versuche einfach mal in irgendwelche Vereine zu gehen oder belege VHS-Kurse (auch wenn Dir der Kurs wissenstechnisch nicht so viel bringt), da lernt man Leute kennen die einen wieder mit anderen bekanntmachen usw.

Tschö
UHM
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen