Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Straßenbahn Düsseldorf
geschrieben von frankkfurt 
Hallo

Ich habe mal ne Frage

Welche klassischen Strabas wirds nach dem Bau der Wehrhanlinie noch geben
Leider keine mehr,
da die Haltestelle Heinrich-Heine-Alle einen Mittelbahnsteig hat werden alle Linien die auf der Wehrhahn verkehren von Zügen des Typs NF8 U zum Einsatz kommen. Durch Heck an Heck Kupplung ist diese Doppeleinheit Zweirichtungstauglich. Da die klassischen Strabas im Stromverbrauch und Unterhalt zu teuer sind werden sie wie in Köln bald ihre letzte Fahrt haben.
Grr das darf doch net wahr sein

Aber Nürnberg Berlin und München können sich klassische Trams leisten gell
das hat nichts damit zu tun ob man es sich leisten kann. Die klassischen Straßenbahnen brauchen nun mal eine Wendeschleife. Die modernen Fahrzeuge mit Zweirichtungsbetrieb sind platzsparender da man nur einen Gleiswechsel vor der Endhaltestelle einbauen muss. Dazu kommt das alle neuen Straßenbahnen Niederflurig sind. Das in Berlin noch alte Fahrzeuge unterwegs sind liegt am Geld denn es müssen erst mal alle alte Fahrzeuge ersetz werden.
Du schreibt das Nürnberg und München sich klassische Trams leisten können, leider ist das schon seit langem nicht mehr so. Beide Städte haben nur noch Niederflurtrams. Die klassische Tram stirbt aus, entweder ist eine Linie komplett niederflurig oder hochflurig da es in diesem Jahrzehnt angestrebt wird das der komplette ÖPNV barrierefrei ausgebaut wird.
Gut also das was für mich da rumfährt ist eine Straßenbahn egal ob jetzt hoch oder niederflurig..


Ich dachte das wengstens 7 Tramlinien die 707 701 und 712 erhalten bleiben genauso wie die 714 und die 708 und die 709
Ich habe da mal noch eine bescheidene Frage:

Welche klassischen Straßenbahnstrecken wurden in DÜsseldorf seit 1991 noch gebaut?
Klassisch im Sinne von: Niedeflurbahnsteige mit Bedieung von Niederflurfahrzeugen, keine Zugsicherung, Fahren auf Sicht

*******
Logital bei Twitter.
Ich würde mal sagen: keine.
Zitat
Logital
Ich habe da mal noch eine bescheidene Frage:

Welche klassischen Straßenbahnstrecken wurden in Düsseldorf seit 1991 noch gebaut?
Klassisch im Sinne von: Niedeflurbahnsteige mit Bedieung von Niederflurfahrzeugen, keine Zugsicherung, Fahren auf Sicht

Mir fällt da die Endstelle Universität Ost ein. Die wurde in den frühen 1990er gebaut. Dann wurde die Teilstrecke der Linie 707 in die Immermannstraße verlegt (vorher fuhr die ja einen großen Bogen). Das war's dann soweit. Ansonsten gab es nur einige Streckenneueröffnungen der Stadtbahn (1993 Am Seestern und Tunnel Richtung Lierenfeld sowie 2002 Tunnelstrecke in Oberbilk)
Mal überlegen was haben wir in Düsseldorf aktuell im Bestand:
- 701 Rath - Benrath. Rath S-Bahnhof hat eine Wendeschleife, sowie auch Benrath Betriebshof.
-703 Gerresheim - Kirchfeldstraße. Beide Endstellen mit Wendeschleife. 703 wird in die U73(?) aufgehen.
-704 Derendorf Nord - Südfriedhof (-Neuss). Auch hier beide Endstellen haben eine Wendeschleife. Linie bleibt nach Wehrhahnlinienbau zum größten so herahlten
-706 Ringlinie Am Steinberg - Heinrich-Heine-Allee-Jan Wellem Platz-Brehmplatz-Oberbliker Markt - Volksgarten S-Am Steinberg. Die Linie wird durch die Wehrhahnlinie ein neuen Linienweg erhalten.
-707 Unterrath - Universität Ost. Beide Endstellen haben Wendeschleifen. Die 707 soll nach Planungen der Stadt ab Düsseldorf Hbf ein neuen Linienweg erhalten.
-708 Heinrichstraße (Mörsenbroich) - Hamm S. keine wirklichen Wendeschleifen vorhanden.
-709 Neuss,Theodor-Heuss-Platz - Gerresheim Krankenhaus (teilweise Grafenberg Staufenplatz). Beide Endstellen mit Wendeschleife. Linie bleibt bei Wehrhahnlinienbau unbegerührt. Strecke zum Gerresheimer Krankenhaus ist Anfang der 2000er gebaut worden.
-712 Ratingen - Volmerswerth. Beide Endstellen haben Wendeschleifen. Linie wird durch die Wehrhahnlinie in U72 übergehen. Aktuell wurde die Strecke ab Schlüterstr./Arbeitsagentur bis nach Ratingen vollständig erneuert. Es fahren auch auf dieser Linie schon die Fahrzeuge für die Wehrhahnlinie.
-713 Gerresheim KRankenhaus - Kirchfeldstr. (- teilweise weiter bis Holthausen). Linie wird nach fertigstellung der Wehrhahnlinie, mit ins Wehrhahnliniennetz aufgenommen.
-715 (Unterrath-) SPichernplatz - Jan Wellem Platz - Eller, Vennhauser Alle. Die Linie hat in Eller, sowie am Spichernplatz eine Wendeschleife. Die Linie wird samstags und sonntags, sowie abends mit der 703 verknüpft. Auch hier wird es durch die Wehrhahnlinie eine Ädnerung geben im Linienweg.

das ma das was ich so weis. ich hoffe, ich konnte helfen.
Ich habe eine weitere Frage zum Straßenbahn- bzw. U-Stadtbahn-Netz:

Es gibt in Düsseldorf doch eine Reihe von Haltestellen (Richtung Holthausen und Benrath) an denen Straßenbahn-Linien und U-Stadtbahn-Linien verkehren. Hier ist ein barrierefreier Einstieg natürlich nur in die Straßenbahn-Linien möglich, da nur hier Niederflurfahrzeuge eingesetzt werden.
Würde man diese Haltestellen für die U-Stadtbahn-Linie barrierefrei ausbauen, dann müsste man hier Hochbahnsteige bauen. Nur dann käme man nicht mehr in die Niederflur-Straßenbahn hinein.

Wie kann man hier einen barrierefreien Einstieg in die U-Stadtbahn-Fahrzeuge schaffen, wobei die Straßenbahn-Linien mit ihren Niederflurfahrzeugen noch halten können?

Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken
Ich würde mal sagen, so wie in Bonn am Bertha-von-Suttner-Platz, mit zwei Bahnsteigen pro Richtung.

Siehe hier:

[upload.wikimedia.org]

Vorne Stadtbahn, hinten Straßenbahn.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.09.2013 01:22 von Jo B..
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen