Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Bremen/Niedersachsen-Rätselthread
geschrieben von Jules 
Sorry derzeit hab ich leider keine Zeit um Bilder zu suchen, aufgrund von Überstunden - Arbeitsbedingt. Ich würde gerne zu einem späteren Zeitpunkt mich dahingehend beteiligen. :)

Saludos,
Felipe
Okay, dann wieder eines von mir:



Wo? Und wenn jemand noch Anlass und Datum rausfindet, dann wäre das richtig super.
Ohne jetzt zu wissen, wo das ist, aber mit der Absicht der Rätsel-Lösung näher zu kommen, folgende Beobachtungen bezüglich des Fotos:
A) Die Dampflok zieht gewöhnliche IC-Waggons. (Weiß mit rotem Streifen.)
B) Es ist ein größerer Bahnhof mit den Abschnitten A, B, C, D und E (Das E kann man auf dem Bild sehen, und auch dass kein F mehr kommt.)
C) Der Bahnhof hat keine Unterführung aber eine Fußgängerbrücke, die über eine geschlossene Treppenanlage, aber auch mit Fahrstuhl erreichbar ist. (Den sieht man neben dem Mann, der anscheinend gerade fotografiert.)
D) Eine Gleisnummer kann man nicht erkennen, aber es muss das letzte Gleis sein, denn die Fußgängerbrücke endet dort.
E) Das Bild ist nicht aus dem Harz. (Zu wenig Berge am Horizont.)
Auch wenn das jetzt keine "soooo" großartigen Beobachtungen mit denen das Rätsel schnell gelöst wäre, sind sie denn wenigstens richtig?
Ja, guter Anfang.
A) stimmt - Dampflok vor (planmäßigem) IC, schon mal außergewöhnlich genug, oder?´
B) ein IC-Bahnhof
C) stimmt
D) es ist das letzte Gleis für Personenzüge, Gütergleise liegen da rechts ja noch einige
E) messerscharf erkannt :-) Niedersachsen ist ja recht groß und hat auch Regionen ohne Berge
Zitat
Vielfahrer
Ja, guter Anfang.
A) stimmt - Dampflok vor (planmäßigem) IC, schon mal außergewöhnlich genug, oder?´
B) ein IC-Bahnhof
C) stimmt
D) es ist das letzte Gleis für Personenzüge, Gütergleise liegen da rechts ja noch einige
E) messerscharf erkannt :-) Niedersachsen ist ja recht groß und hat auch Regionen ohne Berge

Vielen Dank für die Bestätigung, mir kommt da ein Verdacht: Wurde der Bahnhof in den letzten Jahren mal modernisiert, so dass der abgebildete Treppenaufgang etwas durchsichtiger geworden ist? Dann will ich mal versuchen der Rätsellösung mit einem "Gegenrätsel" näher zu kommen:

Kann es sein, dass ich ganz regulär mit einer Nahverkehrs-Fahrkarte in der Tasche in einem IC durch diesen Bahnhof gefahren war, kurz bevor ich vom Zug auf's Schiff umstieg, um zu meiner Ferieninsel überzusetzen, wo ich dieses kuriose Schienenfahrzeug ablichten konnte:



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.08.2016 16:43 von Jules.


Genauso sieht es aus: der Bahnhof Emden wurde erst kürzlich modernisiert, mein Foto ist aus dem Jahr 2012. Die IC-Züge können auf dieser Strecke mit einem Nahverkehrs-Ticket benutzt werden. Und genau hier muss man durch, wenn man Borkum erreichen will. Der T1 der Borkumer Kleinbahn ist übrigens ein Wismarer Schienenbus vom Typ D aus dem Jahr 1940.

Und weshalb die 01 1066 einen IC zog, hatte einen einfachen Grund (ich zitiere von der Seite der Ulmer Eisenbahnfreunde): am Samstag 23.06.2012 kam es in Emden zu einem sehr seltenen Ereignis. Die Schnellzuglok 01 1066 beförderte den verspäteten InterCity 131 von Emden nach Emden Außenhafen und zurück als IC 2332, damit der Lokführer der Plan-Elok 101 081 in der verbleibenden Wendezeit seine Ruhepause einhalten konnte. Die Dampflok war durch einen Sonderzug der ArGe Westfalendampf in Emden zufällig zur Stelle und konnte somit schnell und unbürokratisch einspringen.
"Im hohen Alter ein flotter Renner" diesen Artikel vom 29.6.2012 in der Nordwest-Zeitung fand ich grad' mit Hilfe der letzten Infos von Vielfahrer. [www.nwzonline.de] In dem Artikel wird auch kurz der besondere Einsatz erwähnt. Ich bin echt erstaunt, dass es anscheinend ohne weiteres möglich ist, moderne IC-Wagen an eine Dampflokomotive von 1940 anzuhängen. In dem Artikel steht allerdings auch, dass sie bis 1975 im regulären Betrieb war.
(Nachtrag: Mir fällt gerade ein kurioser Zufall auf. Der Wismarer Schienenbus hat das selbe Baujahr wie die Dampflokomotive!)

Hier ein Bild von einem sehr sehr kleinen "Bahnhof", von dem aus es nicht weit ist in den "Wilden Westen".
Obwohl er so klein ist, wird der Halt fahrplanmäßig angefahren. Den Fahrplan findet man auch im Internet.
Ups, jetzt ist mir doch das Foto "zerrissen".
Naja - sollte ja auch nicht zu leicht sein.
Vielleicht rät's ja trotzdem jemand?
Ich such' derweil mal nach dem anderen Schnippel.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.08.2016 01:01 von Jules.


Das ist nicht einfach, der Bildausschnitt zeigt nur ein Gleis und einen Bahnsteig. Ich kann auch nicht erkennen, ob das Gleis normal- oder schmalspurig ist. Die Pflanzen rundherum erinnern mich an Küstennähe. Aber der "Wilde Westen" irritiert mich. Da es in Niedersachsen keine Westernstadt mit Bahn in der Nähe gibt, geht es vielleicht um eine Gegend, die man so nennt.
Vielleicht kannst du noch einen Tip geben oder das Foto um einen Schnippel erweitern...
Ist das irgendwo im Emsland?

Saludos,
Felipe
Zitat
Vielfahrer
Das ist nicht einfach, der Bildausschnitt zeigt nur ein Gleis und einen Bahnsteig. Ich kann auch nicht erkennen, ob das Gleis normal- oder schmalspurig ist. Die Pflanzen rundherum erinnern mich an Küstennähe. Aber der "Wilde Westen" irritiert mich. Da es in Niedersachsen keine Westernstadt mit Bahn in der Nähe gibt, geht es vielleicht um eine Gegend, die man so nennt.
Vielleicht kannst du noch einen Tip geben oder das Foto um einen Schnippel erweitern...

Du bist nicht nur ein Eisenbahnkenner sondern auch ein Flora-Kenner. Unmittelbare Küstennähe stimmt! Und zwar so was von küstennah, man hört schon die Wellen rauschen.
@Pille: Emsland ist schon nah dran, aber noch nicht küstennah genug.
Eine Westernstadt gibt es nicht in der Nähe aber ein "Fort" (eigentlich nur eine Bar, bzw. ein Café), das einen berühmten Westernfilm-Namen trägt und in dem sich u. a. eine bestimmte Gruppe Wassersportler trifft (unmittelbare Küstennähe!). Und in diesem Urlaubsidyll geht es so gemächlich zu, dass das Treiben in der Bar schon unter "wild" fällt, zumal sie auch geographisch im Westen liegt.

Die Spurweite ist 10 cm breiter als auf Borkum, auf dem das "Schweineschnäuzchen", der weiter oben schon gezeigte Wismarer Schienenbus fährt.

Und zumindest einen kleinen Schnippel hab' ich auch schon wiedergefunden:


Danke, der winzige Ausschnitt des Wagens bringt die Erleuchtung. Das ist die Pferdebahn Spiekeroog. Dass das Cafe Westend auch "Laramie" heisst, musste ich allerdings nachlesen.
Sehr gut! Und das nur mit diesem winzigen zusätzlichen Schnippel erraten!
Hier das ganze Bild (der letzte Schnippel hat sich inzwischen angefunden). Und ein Ausschnitt von einer herrlichen Modellbahnanlage, die mal im Spiekerooger Kurhaus ausgestellt war. Die Gleise verliefen ursprünglich vom Inseldorf bis zum Hafen (Distanz ca. 3 km) ganz am Westende der Insel und führten damals auch am Laramie vorbei. Sie wurden 1981 zurückgebaut als Spiekeroog einen neuen Hafen in Dorfnähe bekam. Zumindest das Stück Gleis für die Pferdebahn vom Dorf bis zum Laramie blieb erhalten. Heute endet das Gleis am Halt Westend (=Räteselfoto) knapp 100 m vor'm Laramie. Dort treffen sich heute u. a. die Kite-Surfer.
Aus der Internetseite der der rund 1,1 km langen Pferdebahn:
Genießen Sie eines der letzten romantischen Verkehrsmittel unserer Zeit, die gute alte Pferdebahn. Es ist die einzige Eisenbahn, die in Deutschland noch von einem Pferd gezogen wird. Auf historischer Strecke fahren Sie vom ehemaligen Bahnhof zum Westend, und wenn Sie wollen, auch wieder zurück. Die Fahrzeit der Pferdebahn beträgt ca. 12 Min. (Die Reisegeschwindigkeit also ca. 5,5 km/h)

Abfahrtzeiten:
Täglich um 13:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr ab Bahnhof
Die Bahn fährt vom 15. April bis Mitte Oktober.
Die Rückfahrt ist jeweils nach einer kurzen Pause, 30 Minuten später.
Wind und Wetter vorbehalten.
Der Wagen hat 16 Sitze und 4 - 6 Stehplätze.
Gruppen melden sich bitte vorher unter der Nummer 0177 5120519 an.
Christian Roll, Noorderloog 25, 26474 Spiekeroog

[www.spiekeroog.de]


Blick in die Zukunft

Noch ist alles ein bisschen im Nebel, wie so oft, wenn es um Zukunftsprojekte geht.

Anderswo als in Niedersachsen und Bremen gibt es diese besondere Form des ÖPNV bereits. Und weil es zur Zeit auch in Niedersachsen heiß diskutiert wird: Dieses Rätselbild im Nebel, das nicht in Niedersachsen oder Bremen aufgenommen wurde. Und damit den örtlichen Vorgaben für die Rätselaufgaben auf dieser Seite erst in Zukunft gerecht werden kann und auch nur vielleicht, denn noch ist alles im Nebel.

Worum geht es?


Boah, das echt fies...
In welcher Konnotation meinst du Nebel? Chemisch, meteorologisch oder im übertragenen Sinne? Das wäre mal ein guter Tipp...

---
Gregor Jacobs
root@127.0.0.1 <-- Don't send mail or else!
Als ich das Foto machte, war es tatsächlich ein klein bisschen dunstig. Aber beim Vernebeln habe ich natürlich kräftig mit dem Bildbearbeitungsprogramm nachgeholfen.
Und im übertragenen Sinne ist das mit dem Nebel natürlich auch gemeint und zwar im Bezug auf eine aktuelle Idee für einen zukunftsfähigen ÖPNV. Eine Idee, die in Niedersachsen erstmal an der Küste auftrat, wo wohl wirklich niemand mit gerechnet hätte. Eine Idee, die aber auch in Hannover im Vorfeld der Kommunalwahlen aufkam. Aber natürlich beurteilten nicht alle gleichermaßen die Idee als zukunfstfähig und jetzt sind die Wahlen ohnehin erst mal gelaufen. Ich denke allerdings nicht, dass damit auch die Idee endgültig im Nebel verschwunden ist. Aber das wäre vielleicht einen eigenen Thread wert.
Hier nochmal das Bild mit ein bisschen weniger Nebel:


Oha, da tippe ich mal auf Expo Hannover und Koblenz zur Bundesgartenschau, weil:

Seilbahn Hannover - Beispiel Koblenz Gondel Rätselbild 2 Nebel.jpg

Torschütze mit der Nummer 0: rooooooooooooot ;-)

---
Gregor Jacobs
root@127.0.0.1 <-- Don't send mail or else!
Die Idee gab es auch schon für Hamburg und dank der EU gibt es sogar da, wo gar keine Seilbahnen fahren, eine gesetzliche Grundlage, z.B. im Landesseilbahngesetz Mecklenburg-Vorpommern.

---
Gregor Jacobs
root@127.0.0.1 <-- Don't send mail or else!
Rrrrrrichtig, es geht um eine Seilbahn, genau genommen um eine Dreiseilbahn (zwei Trageseile/ein Zugseil). Das ist deshalb von Bedeutung, weil dieses Modell besonders windfest ist.

Das Seilbahnmodell, das bei der Expo 2000 in Hannover fuhr, war eine Zweiseilbahn, mit Kabinen für 8 Personen. Anders als bei manch anderen Expo-Projekten ist die Nachnutzung gelungen. Hier ein Link zu einem Film auf you tube, der die "Einweihung der Expo-Seilbahn 2001 in Fieberbrunn" in Österreich zeigt: [www.youtube.com]

Die Koblenzer Dreiseilbahn hat 18 Kabinen für jeweils 35 Passagiere und wurde zur Bundesgartenschau 2011 gebaut, um für die Besucher eine ÖPNV Verbindung zwischen zwei Ausstellungsschwerpunkten zu schaffen.
Internetseite der Seilbahn Koblenz: [www.seilbahn-koblenz.de]

Und dieses Koblenzer Seibahnmodell wird aktuell in Hannover diskutiert als ÖPNV-Verbindung zwischen der sogenannten Wasserstadt, einem Neubaugebiet, in dem einmal rund 4000 Menschen leben sollen, und dem Königsworther Platz von dem aus Busse und Stadtbahnen ein Weiterkommen ermöglichen:
Siehe zum Beispiel: "Mehr als bloße Gondelei"! In der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung vom 19.8.2016 wird über die Idee durchaus wohlwollend berichtet: [www.haz.de]

Und auch der NDR war bereits vor Ort:
[www.ndr.de]

root hatte ja bereits auf ein ähnliches Projekt in Hamburg hingewiesen, diskutiert wurde die Seilbahn ebenfalls bereits an der Nordseeküste als ÖPNV-Anschluss für die Insel Baltrum. Auch darüber berichtete der NDR: [www.ndr.de]

Als die Seilbahn-Diskussion in Hannover startete, erinnerte ich mich an die Urlaubsbilder, die ich vor ca. zwei Jahren in Koblenz von der Seilbahn machte.

Lohnt es sich dafür einen eigenen Thread zu eröffnen?

Und hat root bereits ein neues Rätsel zur Hand?


In welcher Achterbahnkurve befinden wir uns? Die grobe Blickrichtung ist Norden und das Foto wurde an einem Bahnhof aufgenommen, an dem unter der Woche gar nichts und am Wochenende manchmal Zugkreuzungen statt finden, wobei es ohne größere Verzögerungen nicht möglich ist, sowohl aus dem Zug von A nach B als auch aus dem Zug von B nach A bei der gleichen Kreuzung umzusteigen.

"A" und "B" sind zufällig gewählt. Möglicherweise beginnen an der Strecke liegende Halte mit A oder B, aber das könnte nur Spekulation sein.

Na gut, einen Tipp haue ich noch raus: Die hier verkehrenden Züge haben i.d.R. sechs Achsen.

---
Gregor Jacobs
root@127.0.0.1 <-- Don't send mail or else!


Da keine Oberleitungen auf dem Bild zu sehen sind, fahren dort vermutlich dieselgetriebene sechsachsige Triebwagen. So was gibts allerdings recht häufig. Da nur am Wochenende Betrieb ist, handelt es sich möglicherweise um einen Bahnhaltepunkt an einem etwas abseits gelegenen Fußballstadion?
Da komm' ich drauf, weil auf dem gelben Schild, das abgeschnitten links im Bildvordergrund steht, noch die letzten Buchstaben "...ion" zu lesen sind. Außerdem sind Bäume auf dem Schild abgebildet. Handelt es sich um ein "Waldstadion"? So was gibt's ja in Frankfurt. Vielleicht gibt's so was ja auch in Niedersachsen? Ein größerer Fußball-Club müsste es jedenfalls sein, sonst würde sich eine Bahnstrecke dorthin wohl kaum lohnen.

Oder ist es eine "Waldstation"? So was gibt es als Ausflugsziel am Wochenende, aber auch mit lehrreichen Angeboten für Schulklassen in der Woche im hannoverschen Stadtwald, der Eilenenriede. ( [www.hannover.de] ) Aber die Waldstation in Hannover hat keinen Bahnanschluss.

Das mit der "Zugkreuzung", hab ich nicht sofort verstanden. Nachdem was ich drüber gelesen hab' geht es dabei darum, dass sich auf einer eingleisigen Strecke zwei Züge an einer Stelle begegnen, an der die Strecke für einen kurzen Abschnitt zweigleisig ausgebaut ist.

Das heißt doch aber, dass man eigentlich recht kommod in den Gegenzug wechseln können müsste. Entweder am selben Bahnsteig auf der gegenüberliegenden Baghnsteigseite oder am Nachbarbahnsteig, der dann i. d. R. mit einer Unterführung oder Überführung erreicht werden kann.

Fehlt bei deiner Haltestelle auf dem Foto eine solche Unter- oder Überführung? Und muss man deshalb größere Verzögerungen in Kauf nehmen, weil man erst dann über die Gleise gehen kann, wenn beide Züge schon wieder losgefahren sind, so dass man auf den nächsten warten muss?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen