Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kommt "Olli" jetzt nach Hannover? - Selbstfahrender Omnibus "Olli" in Hannover gesichtet!
geschrieben von Jules 
Vor wenigen Tagen berichtete die Süddeutsche Zeitung über "Olli":
Versicherer Angst vor "Olli", SZ, 13. September 2016
[www.sueddeutsche.de]

""Olli" steht vor einem Luxushotel in Monte Carlo und bewegt sich keinen Meter. Fahren darf der Kleinbus nicht, der ganz ohne Lenkrad und Fahrer auskommt. Er hat keine Zulassung für den Straßenverkehr in Europa. In den USA fährt "Olli" schon. An die Côte d'Azur schaffen lassen hat ihn der Rückversicherer Munich Re. Seine Tochter Ergo versichert den Kleinbus, der demnächst auch in Europa Personen befördern soll." heißt es in dem Artikel.

Nach Monte Carlo hat der Rückversicherer Munich RE den selbstfahrenden Omnibus schaffen lassen, um die Auswirkungen auf die Versicherungswirtschaft zu thematisieren, denn in Monte Carlo fand ein großes Welttreffen der Rückversicherer statt.

Wo in Europa demnächst "Olli" Fahrgäste befördern soll, stand jedoch nicht in dem Artikel.

Auf jeden Fall war ich ziemlich erstaunt, dass ich gestern im morgendlichen Berufsverkehr in Hannover auf der Hildesheimer Straße "Olli" stadteinwärts fahren sah. Allerdings auf einem Transprter festgeschnallt. Kam der jetzt direkt aus Monte Carlo? Und wo soll er nun hin?

Kommt "Olli" jetzt nach Hannover? Sind selbstfahrende Omnibusse ein fester Bestandteil des ÖPNV der Zukunft? Und was heißt eigentlich "Olli"?

Foto von Freitag, 16.9.16, Hildesheimer Straße/Ecke Peiner Straße:


Wahrscheinlich soll das Gerät auf der IAA Nutzfahrzeuge ausgestellt werden, die kommenden Donnerstag auf dem Messegelände beginnt.
Die Technik muss erst besser werden und es bleibt das Problem, dass die Elektronik manchmal Entscheidungen treffen muss, die nicht gut sind.
Selbstfahren könnte vielleicht bei der Eisenbahn gehen und bei vergleichbaren U-Bahn (bzw. Hochbahn-)-Systemen (Berlin, Hamburg, München, Nürnberg und die Wuppertaler Schwebebahn), wo es ja eine komplette Signalsteuerung gibt.

Mit besten Grüßen
Wuhletal
---------------------
Säh Dohrs will oupänn onnsä läft zeit.
"[video.golem.de]; Dieser Bericht mit dem Titel: "Wepods autonomer Bus angesehen" auf der Internetseite golem.de beschreibt, was es heute (8.6.2017) in Hannover zu sehen gab und ausprobiert werden konnte. Ein selbstfahrender Omnibus mit sechs Sitzplätzen, der anlässlich der VDV-Jahrestagung 2017 im Hannover Congresszentrum vorgeführt wurde. Ich kam nicht ganz zufällig vorbei und wurde zu einer Probefahrt eingeladen.
Das Modell ähnelt dem Olli, den ich zufällig auf einem Transport-Anhänger durch Hannover fahrend ablichten konnte. (s. o.)
Ein bisschen unheimlich ist es schon so ganz fahrerlos Omnibus zu fahren. Aber es fuhr ja auch noch ein Mitarbeiter von wepod mit, der jederzeit mittels Joy-Stick hätte eingreifen können.
Richtig voll wurde es, als dann die ganz "hohe" Prominenz anrückte. Bundesverkehrsminister Dobrindt wurde ebenfalls zur Probefahrt eingeladen.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen