Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Haltestellen
geschrieben von .Lo. 
Re: Neue Haltestellen
23.05.2010 21:40
Klaro...Die drucken extra für Dich gleich neue Stadtpläne und tauschen alle alten aus Kulanzgründen, weil der "Domplatz" darauf fehlt.

Kannst Du nicht lesen, oder reicht Dir keine offizielle Meldung nicht?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.05.2010 21:54 von Yoshi.
Re: Neue Haltestellen
23.05.2010 22:20
Yoshi schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> Kannst Du nicht lesen, oder reicht Dir keine
> offizielle Meldung nicht?

Natürlich kann ich lesen. Sogar deine Litotes.
Ich vermute allerdings, dass du nicht verstehst, worum es geht.
Re: Neue Haltestellen
24.05.2010 09:39
Der Platz vor der (katholischen) Domkirche in der Danziger Straße heißt ja wohl auch auf keinem Stadtplan "Domplatz". Außerdem ist da garkein "Platz", sondern nur die Danziger Straße. Der Platz vor der Marienkirche (jetzt Dom) ist schon kein öffentlicher Platz mehr, sondern durch einen Zaun vom öffentlichen Strassenraum abgetrennt (war jedenfalls so, als ich zuletzt da war - ist aber schon eine Weile her). Und Straßenschilder mit "Domplatz" die von der Stadt Hamburg da angeschraubt werden, gibt es ja wohl auch nicht, oder ? Wenn es also nicht anders ist, dann nerv bitte nicht mehr mit Deinem "Domplatz" in St. Georg - es ist dann eine Privatbezeichnung des Platzes vor der Kirche der katholischen Mitbürger. Da können sie sich dann ja gern mit dieser Namens-Chiffre zu Gottesdienst und Meeting verabreden - aber doch nicht als offizielle Straßenbezeichnung.

Der andere Platz in der Altstadt heißt seit Jahrzehnten Domplatz - mag das auf den Stadtplänen stehen oder nicht. Stadtpläne sind keine amtlichen Karten. Vielleicht gehe ich nachher mal in den Keller und sehe mir alte Grundkarten 1:5000 an.

Freundliche Grüße
Horst Buchholz - histor
Re: Neue Haltestellen
24.05.2010 12:44
histor schrieb:
-------------------------------------------------------
> Der Platz vor der (katholischen) Domkirche in der
> Danziger Straße heißt ja wohl auch auf keinem
> Stadtplan "Domplatz".

Das habe ich nie behauptet.

> Und Straßenschilder mit
> "Domplatz" die von der Stadt Hamburg da
> angeschraubt werden, gibt es ja wohl auch nicht,

Das habe ich auch nie behauptet.
Andererseits: Zeige mir ein Straßenschild mit "Domplatz", das von der Stadt Hamburg an dem Platz gegenüber der Petrikirche angeschraubt wurde.

> es ist dann eine Privatbezeichnung des
> Platzes vor der Kirche der katholischen Mitbürger.

Genau das habe ich gesagt, dass nämlich dieser Platz im Volksmund so genannt wird.

> Da können sie sich dann ja gern mit dieser
> Namens-Chiffre zu Gottesdienst und Meeting
> verabreden - aber doch nicht als offizielle
> Straßenbezeichnung.

Ich habe nie behauptet, dass es eine offizielle Straßenbezeichnung gibt. Ich fasse nochmal kurz zusammen, was ich gesagt habe:

1. Der Platz hinter der Petrikirche ist in keinem offiziellen aktuellen Stadtplan als "Domplatz" bezeichnet. Er wird aber im Volksmund "Domplatz" genannt, weil an seiner Stelle früher mal ein Dom gestanden hat.

2. Der Volksmund kennt einen weiteren Domplatz, nämlich den vor dem Dom in der Danziger Straße. Dieser wird sogar - im Gegensatz zu dem oben genannten - als Domplatz im wörtlichen Sinn genutzt.
Re: Neue Haltestellen
24.05.2010 13:20
Um mal zum eigentlichen Thema zurück zu kommen:
Hat denn gestern einer von Euch dort die Busse gesehen? Wenn ja, waren die voll?
Das aktuelle Straßen- und Gebietsverzeichnis der Freien und Hansestadt Hamburg kennt keinen "Domplatz". Das heißt natürlich nicht, dass es diesen Namen nicht gibt, sondern nur, dass es bislang keinen Grund gab, diesen Platz offiziell zu benennen, z. B. weil Anwohner eine Adresse benötigen oder weil die Politik eine Person ehren möchte. Aber man kann wohl 99%ig davon ausgehen, dass dieser Platz, wenn er denn mal offiziell benannt werden sollte, den Namen Domplatz bekäme.

Fragt sich nur, ob dieser Platz nicht vielmehr als Baugrundstück gilt, denn als Verkehrsfläche, die ein echter Platz ja sein müsste (mindestens für Fußgänger). Eine Bebauung ist zwar vorerst vom Tisch, aber sicher nicht aus den entsprechenden Bebauungsplänen getilgt.

Der Platz vor der katholischen Kirche wird mit Sicherheit nicht als Domplatz benannt werden, denn die Verwechslungsgefahr mit dem "echten" Domplatz wäre zu groß (z. B. für Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei usw.). Aus diesem Grund sind schon ganz andere Straßennamen abgelehnt worden, die keinen Doppelgänger hatten, aber trotzdem zu Verwechslungen führen könnten.
Re: Neue Haltestellen
26.05.2010 14:38
Nils schrieb:
-------------------------------------------------------
> Um mal zum eigentlichen Thema zurück zu kommen:
> Hat denn gestern einer von Euch dort die Busse
> gesehen? Wenn ja, waren die voll?

In Hamburg fand über Pfingsten eine Investiturfeier des (katholischen) Ritterordens vom heiligen Grab in Jerusalem statt.

Im Rahmen der Feiern gab es diverse Gottesdienste, so am Freitag um 18.00 Uhr eine Pontifikalvesper in Sankt Petri, um 22.00 Uhr eine Vigil im kleinen Michel, am Samstag um 16.30 ein Pontifikalamt im (grossen) Michel und am Sonntag um 08.30 ein Pontifikalamt im Mariendom.

Zu den drei grossen Gottesdiensten wurden ca. 6 Zubringer- und Abholbusse der Hochbahn genutzt, die mit "Sonderfahrt Investitur" geschildert waren. Diese hielten am Sonntag dann auch vor dem Mariendom. Vielleicht wurde diese Sonderhaltestelle in irgendwelchen internen Papieren ja als Domplatz bezeichnet.

Claus (der als Chorsänger in Sankt Petri und im Michel für die sich selbst beweihräuchernden Ritterinnen und Ritter gesungen hat - die haben nämlich Geld, und unser Chor kann es brauchen :-))
Re: Neue Haltestellen
27.05.2010 14:01
Wenn sich nun die Traditionalisten beruhigt haben, hier noch ein wichtiger Hinweis:
Heute wurde das Haltestellenschild an dem Platz vor dem Dom, der als Domplatz genutzt wird und auch von vielen als Domplatz bezeichnet wird, wieder abgebaut. Die Haltestelle ist aufgehoben.
Re: Neue Haltestellen
27.05.2010 14:07
.Lo. schrieb:
-------------------------------------------------------
> ... Die Haltestelle ist aufgehoben.

Klar. Die Linie fuhr ja nur am 23. also ist sie schon seit dem 24. aufgehoben. Nur, manchmal braucht die Haltestellen-Abteilung etwas länger. Ich erinnere mich da an einen Mast am Maler- und Lackierer Museum, der dort nach der Museumsnacht noch wochenlang stand.
Ich habe den Domplatz gefunden.
Auf der Intertseite von Hamburg geht es um öffentliche Plätze und als Beispiel haben Sie den Domplatz aufgefürt.
[www.hamburg.de]
Mehr kann ich zu diesem Thema dem Domplatz leider nicht sagen, aber da gerade über diesen Platz sehr viel diskutiert wurde, ist es bestimmt interessant für euch.

Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken
Wird die Haltestelle "Fachmarktzentrum" eigentlich irgendwann als permanente Hst angefahren?
Ja wird sie. Genauso wie eine weitere HST in Raum Bergedorf.

Mfg

Sascha Behn
Eine weitere welche denn?
Re: Neue Haltestellen
08.06.2010 12:58
Moin, Moin

er meint wahrscheinlich die Haltestelle im Ludwig-Rosenberg-Ring.


Didier D.
Die habe ich heute gesehen...Wird es die nur in Ri Lohbrügge geben? Und wozu wird ie genau eingerichtet?

Haha, ich habe es schon herausgefunden:-)

Neue Haltestelle, auf Grund von Verkehrsberuhigung...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.06.2010 23:09 von Stara Gamma.
Re: Neue Haltestellen
13.06.2010 23:54
Hat jemand eine Ahnung, wie weit die Planungen für eine Bushaltestelle an der U Lutterothstraße vorangeschritten sind?
Da wird momentan ja gebaut, es ist sogar eine Ausweichfläche integriert, so wie ich das neulich sehen konnte, als ich da vorbei bin (wobei ich die viel zu knapp bemessen finde für einen Omnibus).

Gesucht hab ich hier übrigens auch schon, aber mehr als das hab ich nicht gefunden:
[www.bahninfo-forum.de]
Re: Neue Haltestellen
14.06.2010 01:00
Was für ein Bus soll den über Lutterothstraße fahren? Die einzigen Busse, die in der Nähe fahren sind die 4 und der 603, aber ich bezweifele, dass diese beiden Busse irgendwann umgeleitet werden für eine neue Haltestelle. Und aus dem Beitrag im angegebenen Link werde ich auch nicht schlau.

Übrigens würde ich es gut finden, wenn die Umleiterei der Linie 26 über Schlehdornweg und Erdkampsweg endlich einstellen würde, und stattdessen die Haltestelle Preetzer Straße für diese Linie auf die Alsterkrugchaussee verlegt. Außerdem finde ich, dass durch den langen Weg zwischen Röntgenstraße und Preetzer Straße, eine weitere Haltestelle zwischen diesen beiden auf der Alsterkrugchaussee, für den 26er und 174er, nicht schaden würde. Ich bezweifele jedoch, dass soetwas je zustande kommt.

Grüße,

Richie

"Auftrag ausgeführt. Dieser Zug ist garantiert schwarzfahrerfrei!" - Amboss, der Kontrolator
Die Haltestelle Lutterothstraße wird eine Busverbindung bekommen. Dafür wird eine neue Linie Eimsbüttel-Eppendorf-(? hab ich grad nicht mehr im Kopf) eingerichtet.

Außerdem wird es neue Verbindungen in Eilbek (Li 271) und Fuhlsbüttel geben.

Diese neue Strecke der 26 ist wirklich schrecklich. Die Fahrt verlängert sich unnötig!!!!

Der HVV wollte dort eine Hst. einrichten, allerdings gab die Polizei dafür kein Ja.
Re: Neue Haltestellen
14.06.2010 12:00
.Lo. schrieb:
> Es gibt im Hamburger Stadtplan keinen "Domplatz"
> am Ende des Speersort. Der Platz hinter der
> Petrikirche, den du offenbar meinst, hat keinen
> Namen.
> Im Volksmund wird aber der Platz vor dem Dom so
> genannt, und der liegt nun einmal ganz woanders.
Leider war meine Vorlage so schlecht, dass sie nicht scannbar war - aber vielleicht mach ich noch mal ein neues Photo in der Staatsbibliothek. Zumindest ab 1805 (Abriß des Domes) bis in die 1840-er Jahre (Bau des Johanneums dort) hieß der Platz südlich der Petrikirche auf dem Stadtplan ganz eindeutig "DOHMPLATZ" (Dom noch mit "h" geschrieben). Nur mal so zur Information

Freundliche Grüße
Horst Buchholz - histor
Stara Gamma schrieb:
-------------------------------------------------------
> Die Haltestelle Lutterothstraße wird eine
> Busverbindung bekommen. Dafür wird eine neue Linie
> Eimsbüttel-Eppendorf-(? hab ich grad nicht mehr im
> Kopf) eingerichtet.


Bestimmt geht es um die neue Linie von Kellinghusenstraße nach Eimsbüttel, die man schon im Jahr 2008 im zusammenhang mit der Angebotsoffensive im Busbereich versprochen hat.
[www.hvv.de]

Aber für neuerungen zum Fahrplanwechsel im Dezember 2010 haben wir ja schon ein Themna und sollte dort über neue Linien weiter diskutiert werden. ( nur kleine Info am Rande) [www.bahninfo-forum.de]

Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.06.2010 19:44 von Norderstedt.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen