Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neues zum Fahrplan 2016
geschrieben von 2-Zonen-Karte 
INW
Re: Neues zum Fahrplan 2016
30.12.2015 22:40
Zitat
INW
Tach auch...

Nach diesen beiden Artikeln aus dem Abendblatt vom 23.11.2015** und 24.11.2015** soll ja unter anderem die Linie 186 im Bereich Kressenweg bis S-Elbgaustraße tagsüber auf einen 10-Minuten-Takt verdichtet werden.

Nahezu unbemerkt wurde im Hamburger Westen eine neue Linienverknüpfung eingeführt: Die die 186 zum 10-Minuten-Takt verstärkenden Busse fahren ab Elbgaustraße weiter als Linie 284 nach IKEA Schnelsen und zurück bis Kressenweg. Darauf wird jeweils auf den Zielanzeigern hingewiesen.
In der Zeit, wo die 186 von Othmarschen bis Schenefelder Platz alle 10 Minuten fährt, werden fast alle Fahrten der 284 bis Neißestraße gefahren. Somit gibt es am Elbgaustraßenbahnhof nur noch eine überschaubare Menge an Überliegern der 284.

Von einem Busfahrer habe ich erfahren, daß die Zahl der Sitzenbleiber am Elbgaubahnhof wohl deutlich über den ersten Erwartungen liegen soll.

Gruß Ingo
Zitat
INW
Somit gibt es am Elbgaustraßenbahnhof nur noch eine überschaubare Menge an Überliegern der 284.

Ich bezweifle, dass es dort überhaupt noch Überlieger gibt. Da nun die 21 mit ihren Gelenkbussen mit den Linien 284 und 185 Richtung Eidelstedter Platz die Haltestellenbereiche getauscht hat, können an Elbgaustraße keine Busse der Linie 284 aus nördlicher Richtung mehr wenden, da diese über die Kehre ihre Abfahrthaltestelle nicht mehr erreichen können.

Zitat
INW
Von einem Busfahrer habe ich erfahren, daß die Zahl der Sitzenbleiber am Elbgaubahnhof wohl deutlich über den ersten Erwartungen liegen soll.

Ist das wirklich so verwunderlich? Es ist schließlich die einzige zuschlagfreie Direktverbindung, die vom Eidelstedter Platz Richtung Rugenbarg führt und die schon lange fehlt. Alle anderen von Eidelstedter Platz kommenden Stadt- und Metrobuslinien biegen seit Jahrzehnten in die Spreestraße ab.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.12.2015 11:45 von Wolf Tiefenseegang.
Test

Viele Grüße,

Euer Forummasterteam Hamburg
Nachtrag zur Diskussion der Haltestelle(n) der verlängerten Linie 116.

Hier mal die Haltestelle Wanddörferstraße der Linie 8


Und die neue Haltestelle der Linie 116

Super!!! Jetzt wo wir da ausziehen kommt die Haltestelle
Endlich mit richtigen Haltestellenmasten... Gab es denn noch Umverlegungen bei den neuen Haltestellen?

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Sowie es aussieht, scheint es so, dass der 8er dort auch in Zukunft halten wird. Denn wenn man sich die Haltestellenmasten der Linie 116 näher anschaut, sieht man, dass dort noch eine zweite Zeile vorhanden ist, wo eine weitere Linie mit eingebaut werden könnte.
Ist Kuehnstra0e (Ost) beim 27/167er auch so in Ri. Farmsen. Bis heute halten die Linien 162/262 aber nicht hinter der Kreuzung.
Das Gewerbegebiet Geesthacht um die Mercatorstraße herum bekommt einen Busanschluss mit drei neuen Bushaltestellen. Bereits ab April soll die Buslinie das Gewerbegebiet bedienen.

Weiß jemand, um welche Buslinie es sich handelt und wie die Haltestellen heißen werden?



Neue Buslinie für das Gewerbegebiet
Zitat
Stara Gamma
Das Gewerbegebiet Geesthacht um die Mercatorstraße herum bekommt einen Busanschluss mit drei neuen Bushaltestellen. Bereits ab April soll die Buslinie das Gewerbegebiet bedienen.

Weiß jemand, um welche Buslinie es sich handelt und wie die Haltestellen heißen werden?



Neue Buslinie für das Gewerbegebiet
Wichtiger wäre hier meiner Meinung nach die Anbindung zum Bergedorfer Bahnhof, womit man dann nach Hamburg kommt. Zwar fährt der 8800 Morgens von Geesthacht, ZOB nach Bergedorf im Berufsverkehr alle 10 Min und am Nachmittag von Bergedorf nach Geesthacht, Zob in 10 Min-Takt, aber das warst auch schon.

Ich würde es bevorzugen, dass der 8800 den ganzen Tag über in 10 min Takt fährt, denn wenn der Bus mal 20 min nicht fuhr, dann ist der Bus meisten wieder so voll, dass einige stehen müssen und dann musst der Bus auf der Autobahn langsamer fahren. Hier verstehe ich sowieso nicht, warum keine Gelenkbusse eingesetzt werden...

Mal schauen, was der Fahrplanwechsel zum Sommer bringt und welche Änderungen in den Linienverläufen geplant ist.
INW
Re: Neues zum Fahrplan 2016
16.03.2016 10:34
Zitat
Koschi1988
Ich würde es bevorzugen, dass der 8800 den ganzen Tag über in 10 min Takt fährt, denn wenn der Bus mal 20 min nicht fuhr, dann ist der Bus meisten wieder so voll, dass einige stehen müssen und dann musst der Bus auf der Autobahn langsamer fahren. Hier verstehe ich sowieso nicht, warum keine Gelenkbusse eingesetzt werden...

Es wäre sinnvoll, hier zunächst mal vollbestuhlte Busse einzusetzen, die dann eben nur einen Rollstuhlplatz haben und vielleicht noch Platz für einen Kinderwagen -- also etwa 40 Sitzplätze, wie dies bei den O305 noch der Fall war (gut, das waren Hochflurer ohne Rollstuhlplatz).

Damit den Fahrern nicht langweilig wird, wenn sie immer die gleiche Strecke fahren, müssen dann eben mehrmals am Tag die Fahrer untereinander (natürlich planmäßig) die Fahrzeuge tauschen.

Gruß Ingo
Hallo Ingo,
sowas gibt's ja bei der VHH, z.B. Wagen 0823 und seine Gefährten. Davon existieren ja gut ein Dutzend...

***
Busbeschleunigungsprogramm - mit Vollgas und 20-Sitzplatz-Gelenkbussen ins Chaos.
Meiner Meinung sollten sich 8800 und 8890 innerhalb der Stadt Geesthacht ein 10 Min-Takt zusammen bliden.

Mfg

Sascha Behn
Ganz überraschend gibt es eine Taktverdichtung auf der Linie 288:

Ab dem 29. März 2016 gibt es in den bisherigen Bedienungslücken auf der Linie 288 montags bis freitags folgende zusätzliche Fahrten bzw. Fahrtverlängerungen:
ab Pflegezentrum Lutherpark um 10:02, 11:21, 12:51 und 18:28 Uhr in Richtung Bf. Altona sowie ab Bf. Altona um 10:56, 13:17 und 19:36 Uhr in Richtung Holstenkamp / Pflegezentrum Lutherpark.

Damit ist auf der Linie ganztägig mindestens ein Stundentakt gewährleistet.
An der U Fuhlsbüttel wird so wie es aussieht ein neuer Ankunftsbereich gebaut. Zwischen Abfahrtsbereich (an der Brücke) und den Überliegeplätzen entsteht gerade eine neue Haltebucht.
Entweder wird es ein Ankunftsbereich speziell für die Linie 118 oder ein Ankunftsbereich für alle eintreffenden Busse, der die Umsteigzeit zur U Bahn erheblich vereinfachen würde, zumindest aus den in Fuhlsbüttel endenden Bussen. Gerade die 118 sollte dadurch nochmal an Attraktivität gewinnen, die bislang einen Umweg einmal um den Bahnhof herum fuhr um die Überliegeplätze zu erreichen und dadurch von Preetzer Straße aus 2-3 Minuten länger nach Fuhlsbüttel brauchte als die 174. Abgeschlossen sollen sie Arbeiten laut Hochbahn Ende April sein. Zu verkürzten Fahrzeiten der 118 o.ä. konnte man aber noch keine Info entnehmen ...
Moin,
Ich habe mal ne Frage zur 213:-)
Die Linie läuft ja Top.Hier an der Auenstrasse haben Wir ne Berufsschule.
FRAGE,Morgens von Wandsbek (ca 6.30-8.00)
Und Mittags ab 12.45-14Uhr Gen Wandsbek,geht nichts mehr.Die Busse platzen aus allen Nähten.
Mal gezählt,gestern 12:52 nach Wandsbek,95 Schüler an der Haltestelle.
Ist Entlastung geplant,z.B Langbusse bis Wandsbek Markt?
ODER WO KANN MANN SOWAS KUNDTUN? (19449?)
DANKE
Moin,

wollte dafür keinen neuen Thread aufmachen: Aber existieren Pläne noch, die 142 auf Gelenkbusbetrieb umzustellen? Bin jetzt seit 2 Tagen wieder mal in Harburg und die Busse quillen ja förmilich aus allen nähten. War lange nicht mehr da, aber noch vor 10 Jahren sah das Bild deutlich anders aus. Wäre meiner Einschätzung nach sinnvoll - so als Laie.

Dank an die Experten, für eventuelle Antworten!

Lg
Felipe

Saludos,
Felipe
INW
Re: Neues zum Fahrplan 2016
24.03.2016 22:35
Zitat
scotty
Moin,
Ich habe mal ne Frage zur 213:-)
[...]
ODER WO KANN MANN SOWAS KUNDTUN? (19449?)
DANKE

Du kannst den örtlich zuständigen Bezirkpolitikern auf die Füße treten ...ääähhh... diese mit Fragen löchern -- fordere aber bitte eine qualifizierte Antwort, wenn derjenige sich mit Nahverkehr nicht gut auskennt (Antwort vom verkehrspolitischen Sprecher der Partei).

Weiterhin kannst Du den örtlich zuständigen Abgeordneten der Bürgerschaft (Landesparlament) darauf ansetzen -- der könnte (vielleicht) in einem Schnack mit Herrn Horch zumindest mal eine Prüfung der Situation anleiern. Gegebenenfalls muß da halt ein Verstärkerbus eingesetzt werden.

Als ich Mitte der 1980er Jahre im Berufsschulzentrum (G13/G20/G6 waren das damals) eine zweite Heimat hatte, waren morgens teilweise 3...4 Busse auf einer Abfahrtszeit eingesetzt. Da sich bis zum Schulzentrum 3 Linien überlagerten, waren manchmal 10 Busse innerhalb von 10 Minuten anzutreffen. Die Kurzläufer fuhren nur die ersten 3 Stationen parallel und bogen dann rechts ab zurück zum Bf. Nettelnburg, um dort die nächste Schülerfuhre wegzubaggern. Gelenkbusse hatte die VHH damals noch nicht.

Gruß Ingo
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen