Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
neuer elektro-Bus?
geschrieben von Claus_ 
Re: neuer elektro-Bus?
20.08.2016 09:43
Bisher ist da nichts weiter zu hören, hat aber auch seinen Grund.
Die Fahrzeuge werden ja im Normalfall von der FFG eingeteilt, also, wo welches Fahrzeug beheimatet wird.
Das mit den C2 Gelenkbussen hängt aber mit dem Thema zusammen, was Herbert angesprochen hatte und kommt dann von dem Senat und somit geht das über dem Vorstand der HOCHBAHN.

Das ist wie mit dem Volvo Hybriden, das war ja keine Entscheidung der HOCHBAHN/FFG, diese nun auch auf Schnellbuslinien einzusetzen, oder besser gesagt, eher auf die Linie 37.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.08.2016 09:46 von Heiko T..
Re: neuer elektro-Bus?
20.08.2016 10:03
Danke Dir fuer die Antwort!

Saludos,
Felipe
Zitat
Heiko T.
Ich meine, das man ab 2003 davon gesprochen hatte, das man jedes Jahr zusätzlich zu den normalen Serienfahrzeuge 10 weitere Brennstoffbusse anschaffen wollte und ab 2006, wo dann noch die weiteren sechs Fahrzeuge dazu kamen, man von 2020 gesprochen hatte.

Ja, irgendwas in der Art war da.

Zitat
Heiko T.
Der NEBUS war nie ein Thema bei der HOCHBAHN zu der Zeit gewesen, der war glaube ich auch kaum unterwegs gewesen.

Der NEBUS fuhr in der Adventszeit 1999 während der Ladenöffnungszeiten auf einer Sonderlinie von Hauptbahnhof/ZOB über Glockengießerwall wie 112 bis Stephansplatz und von Stephansplatz wie alle anderen Linien von dort aus über Mönckebergstraße nach Hauptbahnhof/ZOB zurück. Auf den Fahrplanaushängen wurde diese Sonderlinie als 101 bezeichnet.

Zitat
Heiko T.
Der Hybrid ist ja nur eine, wie man immer wieder betont, ein "Zwischenlösung" und Volvo ist da kein Thema mehr.

Das war mir von Anfang an klar, dass Hybrid da nur eine "Zwischenlösung" ist, bis die Brennstoffzelle tatsächlich eines Tages zur Verfügung steht. Hybrid kann den Dieselantrieb reduzieren, aber nicht gänzlich ersetzen. Also muss bis zur tatsächlichen Serienreife der Brennstoffzelle auf Hybrid zurück gegriffen werden, wenn der Dieselverbrauch bis zur Serienreife der Brennstoffzelle reduziert werden soll. Der parallele Hybrid der Volvos schien mir da das zunächst realistische. Der Bus fährt mit konventionellen Dieselmotor, der beim Anfahren durch einen Elektromotor unterstützt wird. So schlecht ist die Idee der Volvos somit nicht. Aber von einigen Fahrern vom 109 habe ich gehört, dass diese Busse sehr störanfällig sein sollen. Ein Euro-6-Citaro2(G) soll da immer noch zuverlässiger als ein Volvo Parallel-Hybrid sein.

Zitat
Heiko T.
Der Rahmenvertrag ist ja dieses ja neu ausgehandelt worden und da sind nur noch EvoBus, MAN und Solaris drin. Die Dinger machen weiterhin noch genug Probleme. Kein Wunder, das die HOCHABHN dann lieber über Jasper welche zurück gegeben hatte und die neuen von Jasper abgezogen hat und dafür sind dann normale HOCHABHN Busse zu Jasper gewechselt.
Die SBG und Fa. Jasper bekommen jetzt Fahrzeuge aus dem Hause EvoBus, die Fa. Jasper bekam auch zum ersten mal drei Gelenkbusse.
Das Thema hat sich somit erledigt und es kann auch nicht das Ergebnis ab 2020 sein.

Das heißt, die Volvos laufen jetzt noch aus und werden in nächster Zeit (ab 2017) durch neue Fahrzeuge von EvoBus, MAN und Solaris ersetzt?

Zitat
Heiko T.
Es ist völlig inakzeptabel, das Busse bis zu Fertigstellung der U5 dafür bluten müssen, um die Fahrgäste weg zu bekommen und da bleibt dann weiterhin noch was übrig.

Das ist auch anderenorts so, dass man bis zur Fertigstellung von U- und Stadtbahn versucht, aus den Bussen noch etwas rauszuholen. Man schaue sich nur Bergen und Malmö an, wo man bis zur Inbetriebnahme der Stadtbahn auf den dafür vorgesehenen Strecken jetzt schnell noch mal aus den Bussen alles rausholen will. In diesen Städten fahren auf potenziellen Stadtbahnstrecken gezielt Hybridbusse von Volvo und Exquicity von Van Hool, um den Fahrgästen die Zeit bis zur Fertigstellung der Stadtbahn mit neuen und großen Bussen zu versüßen.

Zitat
Heiko T.
Die XXL Busse werden nun langsam durch den "CapaCity L" abgelöst, das geht Ende dieses Jahres los und der Takt wird sich dann auch verändern. Hess ist zu teuer, Solaris baut keinen und Van Holl hat kein Angebot bei der Ausschreibung abgegeben.

Was ist mit den Solaris-Buszügen, die in München recht erfolgreich sind? Wären die nicht etwas für den M5? Die Solaris-Buszüge sind normale 12-Meter-Wagen mit 12-Meter-Anhänger, also 2 x 12 Meter, die ganz normal laufen. Der Solaris Urbino 12 fährt auf allen Linien und wird auf dem M5 um einen Anhänger erweitert. Dass Van Hool kein Angebot abgegeben hat, wundert mich. Die können doch froh sein, wenn ihr Exquicity 24 auf dem M5 die Anforderung XXL erfüllt und nebenbei auch noch Innovation für seriellen Hybrid ist.

Zitat
Heiko T.
@Jan Gnoth:
Die nächste Generation ist dann bei EvoBus im 2018 beinhaltet.

[www.stuttgarter-nachrichten.de]

Das heißt, 2018 kommen neue Busse auf den 109 und dann wird man sehen, wie sich das dann weiter entwickelt?

Zitat
Heiko T.
Man scheint hier Scholz vor einigen Monaten sonst was versprochen zu haben...

Das sehe ich auch so. Ab 2018 können wir den Dieselmotor durch die Brennstoffzelle ersetzen.
Warten wir's ab.
Re: neuer elektro-Bus?
20.08.2016 14:12
Die Suche der Hamburger nach "alternativen" Antrieben hat schon mehrere Jahrzehnte auf dem Buckel. Vor 10-15 Jahren gab es ja noch diese Euphorie (angeblich auch ganz stark im Senat) zur Wasserstofftechnik, aus der die hySolutions entstand.



7 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.08.2016 14:23 von Herbert.
Re: neuer elektro-Bus?
20.08.2016 21:31
@Jan Gnoth
Zitat: Das war mir von Anfang an klar, dass Hybrid da nur eine "Zwischenlösung" ist...
Es ist eine Zwischenlösung und ein Produkt, was man trotzdem zusätzlich auch in Zukunft nutzen kann.


Zitat: Das heißt, die Volvos laufen jetzt noch aus und werden in nächster Zeit (ab 2017) durch neue Fahrzeuge von EvoBus, MAN und Solaris ersetzt?

Ich hoffe, auch bei denen ist es so, das die Fahrzeuge nach einer gewissen Zeit wieder zurück gegeben werden können.
Bei der VHH war das ein Jahr, bei der HOCHBAHN bisher drei Jahre.
Ob man sich das allerdings antun wird, weil man ziemlich ohne den Hybriden auf der Linie 109 da stehen würde, glaub ich nicht. Muss ich nachfragen.

Der Rahmenvertrag bedeutet, das man in den fünf Jahren nur von den drei Herstellern Fahrzeuge ordern wird. Testfahrzeuge sind davon natürlich ausgeschlossen.
Dafür werden ja auch von Prinzip her, keine Serienfahrzeuge ausgemustert. Somit wird man mind. in den nächsten fünf Jahren, keine Volvos bestellen können.


Zitat: Das heißt, 2018 kommen neue Busse auf den 109 und dann wird man sehen, wie sich das dann weiter entwickelt?

Ich besitze keine Glaskugel.
Die Frage wäre ja hier eher an EvoBus zu richten, ob man bis 2018 diese Fahrzeuge überhaupt auf dem Markt bringen wird/kann.


Zitat: Das sehe ich auch so. Ab 2018 können wir den Dieselmotor durch die Brennstoffzelle ersetzen.

Das glaube ich nicht...


@Herbert
Zitat: Die Suche der Hamburger nach "alternativen" Antrieben hat schon mehrere Jahrzehnte auf dem Buckel. Vor 10-15 Jahren gab es ja noch diese Euphorie (angeblich auch ganz stark im Senat) zur Wasserstofftechnik, aus der die hySolutions entstand.

Jeep, der beste Weg geht eben über die die eigenen Reihen...die privaten würden das nicht für den Preis tun, was auch verständlich ist.

Es ist ja auch nicht so, als wenn nun die VUs die Testbusse einfach mal für einen hohen Preis kaufen und dann schauen wir mal.
Das kann man ja immer wieder mal in Foren lesen, das man dadurch eventuell sogar die Fahrpreise anheben würde, oder will.
Bisher wird das einmal durch den Bund gefördert, das Geld ist so oder so weg, das merkt kein Mensch und dann folgen noch Betriebe, die dadurch vielleicht wirtschaftlich irgendwann Aufträge erwarten, die aber auch gefördert werden. Dann kommen noch die Hersteller...
Die HOCHABHN selbst stellt eigentlich den Platz und das Fahrpersonal zur Verfügung, die FFG kümmert sich um die Wartung.
Wer einfach mal auf die Homepage der HOCHBAHN geht, kann sehen, wie viele an solchen Projekten beteiligt sind.

[www.hochbahn.de]
Zitat
Heiko T.
Es ist eine Zwischenlösung und ein Produkt, was man trotzdem zusätzlich auch in Zukunft nutzen kann.

Das ist auch klar, dass neben der Brennstoffzelle auch weiterhin Hybrid angeboten wird.

Zitat
Heiko T.
Ich hoffe, auch bei denen ist es so, das die Fahrzeuge nach einer gewissen Zeit wieder zurück gegeben werden können.
Bei der VHH war das ein Jahr, bei der HOCHBAHN bisher drei Jahre.
Ob man sich das allerdings antun wird, weil man ziemlich ohne den Hybriden auf der Linie 109 da stehen würde, glaub ich nicht. Muss ich nachfragen.

Gut. Gehen wir also davon aus, dass die Volvos uns auch über 2017 erhalten bleiben werden, auch wenn sie in den nächsten Jahren nicht weiter in Serie beschafft werden.

Zitat
Heiko T.
Der Rahmenvertrag bedeutet, das man in den fünf Jahren nur von den drei Herstellern Fahrzeuge ordern wird. Testfahrzeuge sind davon natürlich ausgeschlossen.
Dafür werden ja auch von Prinzip her, keine Serienfahrzeuge ausgemustert. Somit wird man mind. in den nächsten fünf Jahren, keine Volvos bestellen können.

Es werden also in den nächsten Jahren vorrangig EvoBus, MAN und Solaris beschafft. Ob das nun Diesel, Brennstoffzelle oder Hybrid sein wird, sei einmal dahin gestellt. Weitere Versuchskaninchen von anderen Herstellern nicht ausgeschlossen, aber halt nicht in Serie.

Zitat
Heiko T.
Ich besitze keine Glaskugel.
Die Frage wäre ja hier eher an EvoBus zu richten, ob man bis 2018 diese Fahrzeuge überhaupt auf dem Markt bringen wird/kann.

Bleibt also abzuwarten, was EvoBus ab 2018 anbieten wird.

Zitat
Heiko T.
Das glaube ich nicht...

Das glaube ich auch nicht. Ich vermute eher, dass dieses ein Schnellschluss von EvoBus war, um sich den Auftrag für die nächsten 5 Jahre sichern zu können.
Re: neuer elektro-Bus?
21.08.2016 16:42
Zitat: Das glaube ich auch nicht. Ich vermute eher, dass dieses ein Schnellschluss von EvoBus war, um sich den Auftrag für die nächsten 5 Jahre sichern zu können.

EvoBus bleibt doch so oder so, das ist seit Jahrzehnten so und bleibt so auch, da muss man keine Angst haben.

Das Ziel von EvoBus für 2018 gilt ja nicht Speziell für Hamburg.
Wenn man so etwas als Serie plant, dann müssen die Fahrzeuge auch bezahlbar sein/werden.
Zitat Jan Gnoth:Das heißt, die Volvos laufen jetzt noch aus und werden in nächster Zeit (ab 2017) durch neue Fahrzeuge von EvoBus, MAN und Solaris

Zitat Heiko T.:Ich hoffe, auch bei denen ist es so, das die Fahrzeuge nach einer gewissen Zeit wieder zurück gegeben werden können.
Bei der VHH war das ein Jahr, bei der HOCHBAHN bisher drei Jahre.
Ob man sich das allerdings antun wird, weil man ziemlich ohne den Hybriden auf der Linie 109 da stehen würde, glaub ich nicht. Muss ich nachfragen.


Wie ist es den eigentlich mit den 2013er Volvos, die sind ja jetzt genau 3 Jahre alt?
Ist schon bekannt, ob da was hinsichtlich einer Rückgabe an den Hersteller passieren soll?
Problematisch wäre da nur sicherlich, wie man diese 15 Wagen erstezen soll, genug Reserve hätte die Hochbahn ja aktuell nicht.
Wenn die wirklich zurückgehen sollten, müsste sich ja eigentlich schon jetzt etwas getan haben, oder wäre es denkbar, dass man dies noch um ein paar Monate herauszögern könnte, bis die Hochbahn wieder genug Reservewagen im Bestand hätte?
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass man diese Wagen noch weitere Jahre im Bestand haben wird, Jasper soll ja eine Menge Ärger mit den Wagen haben und aus Fahrgastsicht sind die auch deutlich schlimmer als die späteren Volvos aus 2014.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.08.2016 21:52 von Sebastian.
Re: neuer elektro-Bus?
22.08.2016 06:47
Zitat
Sebastian
Wie ist es den eigentlich mit den 2013er Volvos, die sind ja jetzt genau 3 Jahre alt?
Ist schon bekannt, ob da was hinsichtlich einer Rückgabe an den Hersteller passieren soll?
Problematisch wäre da nur sicherlich, wie man diese 15 Wagen erstezen soll, genug Reserve hätte die Hochbahn ja aktuell nicht.

Warum 15?
Jasper hat ja aus dem Jahr 2013 (die Fahrzeuge gehören ja der HOCHBAHN) die Hybriden 8189-8198 (8190 jetzt 8101, 8191 jetzt 8102).
Da wäre dann die Frage, ob die bleiben. Da Frage ich allerdings nicht vorher nach, sondern warte auch ab, ob da was passiert.
Wenn man vorher immer nach etwas fragt, dann kommt das doch meistens anders als zu dem Zeitpunkt geplant war.

Die 15 Gelenkbusse 7471 bis 7485 sind dann ja Baujahr 2014 und wären erst 2017 dran und das mit 1471-1475 und den ex Jasper Wagen 1476-1482.
das wären dann 15 Gelenkbusse und 12 Solowagen.
Zitat
Heiko T.
Warum 15?
Jasper hat ja aus dem Jahr 2013 (die Fahrzeuge gehören ja der HOCHBAHN) die Hybriden 8189-8198 (8190 jetzt 8101, 8191 jetzt 8102).

10 von Jasper und dann noch 8204-8208 der SBG.
Re: neuer elektro-Bus?
22.08.2016 12:29
Wieso ist denn seitlich das Display für die Liniennummer nun rechts vom Fahrtziel?
Zitat
dominator
Wieso ist denn seitlich das Display für die Liniennummer nun rechts vom Fahrtziel?

Scheint bei Soalris nur noch so möglich zu sein
Zitat
Krawattentrucker-HH
Zitat
dominator
Wieso ist denn seitlich das Display für die Liniennummer nun rechts vom Fahrtziel?

Scheint bei Soalris nur noch so möglich zu sein

nein, ist Sache des Bestellers. Es gibt auch andere Varianten.
Sicher? Ich kann mir ja vorstellen das ein Besteller an sowas nicht denkt und deshalb bekommt was beim Hersteller Standard ist. Aber das ein Busunternehmen absichtlich das falschrum bestellt waere doch schon sehr komisch.
Re: neuer elektro-Bus?
02.09.2016 11:12
Naja, das sind Testfahrzeuge und haben darüber den Aufbau. Vielleicht war nicht für die ganze Anzeige Platz gewesen und man musste sie teilen.
Alle neuen Solaris IV konnte ich bisher auch nur mit der einen großen Anzeige sichten. Die kleine zusätzliche ist wohl normalerweise nicht vorgesehen, da links neben der großen Anzeige ja auch kein Platz mehr wäre, dort ist ja schon die Dachumrandung, die ja normalerweise in Wagenfarbe lackiert ist, nicht wie bei der Hochbahn in schwarz. Würde dann auch nicht gut aussehen.
In Polen z.B. gibt es allerdings einige Solaris Busse, die eine zusätzliche Anzeige für die Liniennummer im Fenster links neben der Tür haben.
(Ungefähr dort, wo das HVV Logo klebt)
Diese ist allerdings wesentlich größer, als die der drei Hochbahn Wagen.
Vielleicht wäre das aber die bessere Wahl gewesen, so kommt die Liniennummer mehr zur Geltung...

Hier ein Bild von der anderen Variante (Solaris urbino 18 aus Posen)
[www.solarisbus.com]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.09.2016 12:50 von Sebastian.
Re: neuer elektro-Bus?
02.09.2016 15:47
Die Linienanzeige neben der Tür im Fenster ist in Deutschland aber wohl nicht zulässig.

-
Re: neuer elektro-Bus?
06.09.2016 09:43
Warum soll das nicht zulässig sein????
Re: neuer elektro-Bus?
07.09.2016 14:40
Weil die Anzeige auf einer bestimmten Höhe angebracht sein muss (BOKraft).

-
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen