Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Gelenkbuseinsatz
geschrieben von setra68 
Die Linie 8 hat - wie z.B. auch die Linie 27, deren Gelenkbusse westlich von Farmsen im Regelfall auch überdimensioniert, weiter östlich aber notwendig sind - einen stark ausgelasteten Teil zwischen Wandsbek und Bramfeld und einen deutlich schwächer frequentierten Teil weiter nordwärts bis Poppenbüttel. Wenn man den stärkeren Ast auf Gelenkbusse umstellen wollte, müsste man die Linie in Bramfeld splitten und statt der Linie 8 z.B. die weiterhin mit Solobussen gefahrene 173 nach Poppenbüttel verlängern.

Wenn man dann noch eine kleine Baumaßnahme in Bramfeld umsetzt, könnte man dann bei dieser Idee landen: [www.liniefuenf.de]
Re: Gelenkbuseinsatz
31.08.2016 20:27
Zitat
Heiko T.
Du befindest dich auf einem Holzweg, wenn du das Schnellbussystem von Zukunftsprojekten einiger Schnellbahnen abhängig machen willst, das ist nicht der Fall.
Der Auftrag der Untersuchungen wurde von dem Senat gegeben, ob das Schnellbussystem noch Zeitgemäß ist und welchen nutzen dieser noch hat, nichts anderes!

Gut, das nehme ich jetzt so hin. Dennoch würde ich es für sinnvoll halten, wenn das Schnellbussystem bis zur Fertigstellung der derzeit geplanten Schnellbahnprojekte erhalten bleibt und erst im Zuge der Anpassung des Busnetzes an die neuen Schnellbahnstrecken sukzessive beseitigt wird.

Zitat
setra68
Also wenn das Schnellbusnetz so erstmal bleibt müsste man sich vielleicht auch Gedanken um neue Schnellbusse machen. Oder?

Richtig. Wenn die Entscheidung so fallen sollte, dass bis zur Fertigstellung der derzeit angedachten Schnellbahnprojekte am Schnellbussystem festgehalten werden soll, müssen nochmal neue Schnellbusse beschafft werden. Wenn aber Mercedes seinen für 2018 angekündigten großen Wurf tatsächlich so rausbringen sollte, könnte dieses nochmal eine Option für das Schnellbusnetz sein. Das würde sich mit Sicherheit gut machen, wenn ab 2018 den Fahrgästen des 37 bis zur Inbetriebnahme der U5 nochmal eine neue Busgeneration präsentiert wird, die dann auch gezielt so beworben wird.
Re: Gelenkbuseinsatz
01.09.2016 06:33
Zitat
Jan Gnoth
Gut, das nehme ich jetzt so hin. Dennoch würde ich es für sinnvoll halten, wenn das Schnellbussystem bis zur Fertigstellung der derzeit geplanten Schnellbahnprojekte erhalten bleibt und erst im Zuge der Anpassung des Busnetzes an die neuen Schnellbahnstrecken sukzessive beseitigt wird.

Was wäre denn nun sinnvoller, bis eventuell mal eine U5 durch Hamburg fahren würde?
Wenn man Schnellbuslinien weiterfahren lässt, oder diese umwandeln würde in Metrobuslinien?
Es muss auch bis dahin eine Entlastung stattfinden.


Zitat
setra68
Also wenn das Schnellbusnetz so erstmal bleibt müsste man sich vielleicht auch Gedanken um neue Schnellbusse machen. Oder?

Zitat
Jan Gnoth
Richtig. Wenn die Entscheidung so fallen sollte, dass bis zur Fertigstellung der derzeit angedachten Schnellbahnprojekte am Schnellbussystem festgehalten werden soll, müssen nochmal neue Schnellbusse beschafft werden. Wenn aber Mercedes seinen für 2018 angekündigten großen Wurf tatsächlich so rausbringen sollte, könnte dieses nochmal eine Option für das Schnellbusnetz sein. Das würde sich mit Sicherheit gut machen, wenn ab 2018 den Fahrgästen des 37 bis zur Inbetriebnahme der U5 nochmal eine neue Busgeneration präsentiert wird, die dann auch gezielt so beworben wird.

Du fängst schon wieder mit dem Quatsch an.
Was haben die Schnellbuslinien mit den Schnellbahnprojekten zu tun? Hast du da irgendwo mal eine Quelle, oder kommst du von dieser fixen Idee einfach nicht weg? Das sind zwei verschiedene Themen, die nichts miteinander zu tun haben!
Es müssen, wenn die Schnellbusse so weiterlaufen sollten, nur 20 Fahrzeuge ersetzt werden, die anderen sind aus den Baujahren 2009, 2010 und 2011.
Die werden sicher auch um die 12 Jahre fahren, somit ist zur Zeit kein großer Wechsel nötig.
Zudem hat Mercedes etwas für 2018 angekündigt, ob die es halten werden, einmal von der Technik her und auch mit dem Jahr 2018, ist noch gar nicht raus.
Und selbst dann, wird man die Dinger erst einmal testen müssen und wird nicht gleich 2018 riesen Mengen davon ordern.
Re: Gelenkbuseinsatz
01.09.2016 14:53
Jasper hat doch so einen tollen Hof,und da passen keine Gelenkbusse hin?
Dann gibt es zur Not auch den VHH Platz
Re: Gelenkbuseinsatz
01.09.2016 20:34
Zitat
Heiko T.
Was wäre denn nun sinnvoller, bis eventuell mal eine U5 durch Hamburg fahren würde?
Wenn man Schnellbuslinien weiterfahren lässt, oder diese umwandeln würde in Metrobuslinien?

Im Moment würde ich das alles so belassen, wie es ist.

Zitat
Heiko T.
Du fängst schon wieder mit dem Quatsch an.
Was haben die Schnellbuslinien mit den Schnellbahnprojekten zu tun? Hast du da irgendwo mal eine Quelle, oder kommst du von dieser fixen Idee einfach nicht weg? Das sind zwei verschiedene Themen, die nichts miteinander zu tun haben!

Ich mach mir halt Gedanken darüber, wie das Szenario aussehen könnte, wenn die Untersuchungen zu dem Ergebnis kommen, dass das Schnellbusnetz bis zur Inbetriebnahme neuer Schnellbahnlinien erstmal nicht weiter zu verändern ist.

Zitat
Heiko T.
Es müssen, wenn die Schnellbusse so weiterlaufen sollten, nur 20 Fahrzeuge ersetzt werden, die anderen sind aus den Baujahren 2009, 2010 und 2011.
Die werden sicher auch um die 12 Jahre fahren, somit ist zur Zeit kein großer Wechsel nötig.

Ja und? Davon mach ich das nicht abhängig. Wenn man auf die Idee kommen sollte, den Fahrgästen plötzlich die allerneuesten Fahrzeuge präsentieren zu wollen, wird das möglicherweise nicht von der anzunehmenden Restlaufzeit der 69/60er Citaros abhängig gemacht. Dann werden 90 Euro-6 C2 neu angeschafft und die 64er ausgemustert und die 69/60er zu Stadtbussen degradiert und schon ist das Schnellbusnetz eine Garantie für Fahrzeuge des Baujahres 2018.

Das heißt nicht, dass dieses auch tatsächlich so kommen wird. Vielmehr mach ich mir Gedanken darüber, wie das (Schnell)Busnetz in den nächsten Jahren gestaltet werden kann. Da geht mir durch den Kopf, dass bis auf weiteres am Schnellbusnetz festgehalten wird und diesem nochmal eine umfassend neue Fahrzeuggeneration spendiert wird, um zeigen zu können, dass das (Schnell)Busnetz bis zur Inbetriebnahme neuer Schnellbahnstrecken umfassend modernisiert werden kann. Dieses wird auch in anderen Städten so praktiziert, dass bis zur Inbetriebnahme neuer Schnell-/Stadtbahnstrecken auf bestimmten Linien als Sofortmaßnahme nochmal kurzfristig neue Busse präsentiert werden, obwohl vorangegangene Serien noch gar nicht so alt sind. Man stelle sich vor, Scholz möchte plötzlich als Sofortmaßnahme mehr Euro-6-Busse oder neuer haben und diese sollen auch vorrangig auf den Schnellbuslinien fahren, damit den Fahrgästen dort auch die neuesten Fahrzeuge garantiert werden...
Re: Gelenkbuseinsatz
02.09.2016 09:05
Die 8 ist zwischen U Wandsbek Markt und Walddörferstraße immer sehr voll. Dort wurde aber mit der 116 schon eine Entlastungslinie eingebracht. Die Linie kann vorallem nicht auf Gelenkbusse umgestellt werden aufgrund einer sehr engen Abbiegung an der Ecke Wendemuthstraße/Walddörferstraße.
Zitat
DT2 4ever
Die Linie kann vorallem nicht auf Gelenkbusse umgestellt werden aufgrund einer sehr engen Abbiegung an der Ecke Wendemuthstraße/Walddörferstraße.

Och, in Palma fahren sie auch mit Gelenkbussen in den ZOB mit Kaiform rein.
Re: Gelenkbuseinsatz
03.09.2016 06:25
Ich würde es begrüssen wenn die Nachtfahrten Di/Mi auf Gelenkbus umgestellt wird bei der 607!
Die sind immer extrem voll!
So schnell kann ein Wunsch in Erfüllung gehen:)


INW
Re: Gelenkbuseinsatz
02.10.2016 23:55
Zitat
Stara Gamma
So schnell kann ein Wunsch in Erfüllung gehen:)

Hauptsache ist doch, daß der Ausbrecher nicht gleich erschossen wird...

Gruß Ingo
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen