Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
In Hamburg sagt man Tschüss zu den Doppelgelenkbusse
geschrieben von Norderstedt 
Zitat
Jules
Sind denn diese Busse tatsächlich 2016 zum Einsatz gekommen, wie es in dem Artikel heißt?

Nicht mit Fahrgästen. Für weitere Informationen empfiehlt sich dieses hochmoderne und innovative Google. Da muss man einfach nur einen Begriff eingeben und es werden einem Ergebnisse in weniger als einer Sekunde angezeigt, ohne dass Forenuser Informationen, die auch hier im Forum schon (mehrmals?) besprochen wurden, wiederholt vorbringen müssen.

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Hallo Hanseat,

vielen Dank für die Auskunft, so innovativ Google auch sein mag, manche Sachen beantwortet der Hanseat einfach schneller und trefflicher.
Im Ernst, wenn ich in dieser Sache lang rumgoogele, dann komm ich vom "Hölzken auf's Stöcksken" und vielleicht kommt auch mal was Gescheites bei raus. Aber eine Frage in die wohlinformierte Hamburger Runde führt mithin zu einer Auskunft mit einer besonderen Qualität!

Ein anderes Beispiel für die Fragwürdigkeit von Google-Auskünften steckt übrigens in dem bereits erwähnten Artikel selbst drin. Vielleicht hast du dir da ja auch schon mal Gedanken drüber gemacht und magst dazu eine Einschätzung abgeben:
In dem Artikel heißt es:
"Nach dem Mitbewerber Hamburger Hochbahn setzt nun auch die Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein GmbH (VHH) auf Nullemission: Mit dem belgischen Bushersteller Van Hool hat das Verkehrsunternehmen einen Vertrag über die Lieferung von zwei Elektro-Gelenkbussen abgeschlossen, die voraussichtlich in einem Jahr auf den Straßen Hamburgs rollen sollen."
[www.eurotransport.de]
Und weiter unten heißt es im selben Artikel:
" Emissionsfrei bis zum Jahr 2020
Zum Einsatz kommen sollen die neuen Busse auf der MetroBus Linie M3. Laut dem Hamburger Senator für Wirtschaft, Verkehr und Inovation, Frank Horch, sollen die beiden ÖPNV-Betreiber Hamburger Hochbahn und VHH ihre gesamte Busflotte, die aktuell etwa aus 1.500 Fahrzeugen besteht, bis zum Jahr 2020 emissionsfrei betreiben."
Hier kann doch eigentlich nur ein Missverständnis vorliegen: Vielleicht ist mit der Aussage in dem Zitat gemeint, dass ab dem Jahr 2020 nur noch CO2-freie Elektrobusse angeschafft werden sollen. Innerhalb von vier Jahren kann doch unmöglich die komplette Hamburger Busflotte auf Elektrobusse umgerüstet werden.
Zumal das müsste doch dann auch für den Ersatz der Doppelgelenkbusse gelten. Das ist doch nie und nimmer realistisch.

Viele Grüße, Jules



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.05.2017 23:16 von Jules.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen