Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Busumleitungen Ottensen
geschrieben von Philip Pape 
Moin!

Da die Barnerstraße aufgrund der Bauarbeiten am Lessingtunnel momentan gesperrt ist, gibt es eine Umleitung der Umleitung für die Buslinien 2, etc.
Warum überhaupt Umleitung, auf dem regulären Linienweg ist mir kein Problem aufgefallen?
Die Führung der Linien durch die schmale Gaußstraße ist suboptimal. Die Busse bleiben stecken, wenn Autofahrer doch im Halteverbot stehen oder ein Fahrer die Umleitung entgegengesetzt gegen die Einbahnstraße zu fahren versucht.





Gruß, Philip
Hallo,

warum der 2er immer noch in Richtung Altona umgeleitet wird frage ich mich auch schon seit Tagen, der Grund würde mich auch mal interessieren.
Moin!

Zitat
Durchgangszug
warum der 2er immer noch in Richtung Altona umgeleitet wird frage ich mich auch schon seit Tagen, der Grund würde mich auch mal interessieren.

Von den VHH habe ich auf eine Email-Anfrage die Antwort bekommen, aufgrund der Sperrung Lessingtunnel.
Meine Rückfrage mit der Anmerkung, daß der reguläre Linienweg über die Bahrenfelder Straße verläuft und nicht von der Sperrung betroffen ist, ist seit Tagen nicht beantwortet worden. :-(
Scheinbar kennen die VHH ihre Strecken nicht.

Gruß, Philip
Schon kurios das ganze, die Haltestelle Friedensallee in der Bahrenfelder Straße wurde in beide Richtungen neu gemacht, inclusive "BUS" Markierungen auf dem Asphalt, aber Richtung Altona fehlen noch die Masten....

Gruß



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.2017 16:04 von Durchgangszug.
Zitat
Durchgangszug
Schon kurios das ganze, die Haltestelle Friedensallee in der Bahrenfelder Straße wurde in beide Richtungen neu gemacht, inclusive "BUS" Markierungen auf dem Asphalt, aber Richtung Altona fehlen noch die Masten....

Gruß

Etwas OT, aber es ist schon praktisch dass 'BUS' so gut in eine Fahrspur passt. Im englischen und französischen passt es auch, im walisischen braucht man schon ein kleines bisschen mehr Platz ('BWS'), aber wo müssen Busspuren am breitesten sein?
LH
Re: Busumleitungen Ottensen
02.08.2017 21:15
Zitat
christian schmidt
Etwas OT, aber es ist schon praktisch dass 'BUS' so gut in eine Fahrspur passt. Im englischen und französischen passt es auch, im walisischen braucht man schon ein kleines bisschen mehr Platz ('BWS'), aber wo müssen Busspuren am breitesten sein?
Schweden braucht schon einmal ca. 33% mehr: "BUSS".
Die VHH sollten sich vielleicht mal mit der Hochbahn abstimmen, deren 150er schon seit Wochen wieder durch Ottensen fährt bzw. es versucht, da diverse Fehlparker aktuell wohl nicht wirklich mit Busverkehr rechnen. Als einzige Linie Richtung Bahnhof kommt diese Linie allerdings nicht an der neuen Haltestellenposition Friedensallee in der Bahrenfelder Straße vorbei.

Kann man sich ggf nicht auf die Standorte der Haltestellenmasten einigen, so dass die 2 noch Umleitung fahren muss ;-)?
Moin!

Zitat
M2204
Die VHH sollten sich vielleicht mal mit der Hochbahn abstimmen, deren 150er schon seit Wochen wieder durch Ottensen fährt bzw. es versucht, da diverse Fehlparker aktuell wohl nicht wirklich mit Busverkehr rechnen. Als einzige Linie Richtung Bahnhof kommt diese Linie allerdings nicht an der neuen Haltestellenposition Friedensallee in der Bahrenfelder Straße vorbei.

Kann man sich ggf nicht auf die Standorte der Haltestellenmasten einigen, so dass die 2 noch Umleitung fahren muss ;-)?

Außer der 2 fahren fahren ja momentan noch ein paar Linien mehr durch die Gaußstraße, bzw. versuchen es. Denn auch in der Gaußstraße stehen regelmäßig Falschparker im Halteverbot und sind dann vom Bus überrascht.
Genau wie in der Bahrenfelder Straße zeigt das zuständige Polizeikommissariat nur ein schwaches Interesse den Verkehr am fließen zu halten.

Der S-Bahn Ersatzverkehr Richtung Bahnhof Altona fährt auch den Linienweg der 150, will man vielleicht eine durchgehende Busschlange vermeiden?

Gruß, Philip
Braucht Ottensen eine Bustrasse?
ben
Re: Busumleitungen Ottensen
14.08.2017 10:38
Über die Verkehrssituation in Ottensen lässt sich trefflich streiten. Fakt ist, dass der derzeitige Zustand wirklich für alle Verkehrsteilnehmer ziemliche Grütze ist. Die vielen "abknickenden Vorfahrtstraßen" mit ihren besonderen verkehrlichen Finessen, das ungehemmte und zeitlich unlimitierte Parken, der Begegnungsfall Radverkehr<>Bus in engen Einbahnstraßen, die trotz erheblichem Aufkommen viel zu engen Fußwege, fehlende Radverkehrsführung bzw. Velorouten, die unübersichtliche Lage der Bushaltestellen durch die Einbahnstraßenregelungen, das ÖPNV-Loch zwischen Fabrik und Elbchaussee und auch die absolute Unberechenbarkeit des ÖPNV aufgrund der Staubildungen auf der Bahrenfelder Straße bzw. der Falschparkersituation usw., alles Punkte, die man versuchen könnte einmal konzertiert anzugehen. Sicher wird es aufgrund der Siedlungsdichte und Straßenstruktur keine eierlegende Wollmilchsau geben, aber dennoch halte ich signifikante Verbesserungen für möglich, wenn man mal alles durchdenken würde. Ob nun Bustrasse, Kommunaltrasse oder wie auch immer.
@Ben!
Du hast absolut recht! Aber geht das irgendjemand aus Politik und Verwaltung an?

Was meinst Du mit "ÖPNV-Loch zwischen Fabrik und Elbchaussee"? Eine fehlende Nord-Süd-Verbindung innerhalb von Ottensen, ohne am Bf. Altona umsteigen zu müssen??
ben
Re: Busumleitungen Ottensen
15.08.2017 13:32
Ja genau, aus der Gegend führen alle Wege nur irgendwie verschlungen zum Bahnhof Altona. Nord-Süd innerhalb des Stadtteils geht nicht und daran anknüpfend schon gar nicht. Versuch mal von Ottensen abseits des Bahnhofs Altona sinnvoll nach Eimsbüttel zu kommen. Da ist man mit dem Fahrrad schon hin und zurück.
Moin!

Unter meinem Fenster bremsen und beschleunigen die Busse aufgrund der Falschparker auf der Umleitungsstrecke mal wieder.

Die VHH haben geantwortet:
"In der Bahrenfelder Straße Fahrtrichtung Altona befindet sich weiterhin eine Baustelle. Aus diesem Grund wird die Linie 2 über die Barnerstraße und dann die Gaußstraße umgeleitet und bedient dabei statt der Haltestelle Friedensallee die Haltestelle Fabrik. Die Umleitung soll noch bis voraussichtlich dem 30. Juni 2018 bestehen bleiben."

Fragt sich nur wo?
In der Gaußstraße hingegen gibt es eine Baustelle, die die Straßenbreite halbiert.
Heute Abend wurde die Durchlässigkeit der Gaußstraße endlich mal wieder mit Hilfe eines Abschleppunternehmers verbessert. Warum das nicht pausenlos erfolgen kann, ist mir ein Rätsel.

Gruß, Philip
ben
Re: Busumleitungen Ottensen
16.08.2017 10:04
Bis 30.06.2018 :) Eine Baustelle mit erheblicher Fahrbahneinengung gibt es dort de facto im Moment nicht. Wahnsinn, Hauptsache man hat die Bushaltestelle dort schon komplett hergerichtet, dann hätte man das Geld auch erstmal an anderer Stelle verbraten können. Aber das kennt man in der Gegend ja schon, die HSt. Große Rainstraße auswärts lag ja frisch fertiggestellt auch mindestens 1 Jahr brach.
Wir könnten mal ausrechnen, an wievielen Tagen in den letzten 5 Jahren die Linie 2 zwischen Trabrennbahn und Bf. Altona den Regelweg befahren hat.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.08.2017 10:05 von ben.
Zitat
ben
Versuch mal von Ottensen abseits des Bahnhofs Altona sinnvoll nach Eimsbüttel zu kommen. Da ist man mit dem Fahrrad schon hin und zurück.
Linie 15?
Zitat
christian schmidt
Zitat
ben
Versuch mal von Ottensen abseits des Bahnhofs Altona sinnvoll nach Eimsbüttel zu kommen. Da ist man mit dem Fahrrad schon hin und zurück.
Linie 15?

Die 15 erschließt aber nur den südlichen Teil von Eimsbüttel. Zum Zentrum von Eimsbüttel im Bereich Osterstraße kommt man nur mit zweimaligem Umsteigen.

Es wäre toll, wenn spätestens mit Start der Bebauung des Stadtentwicklungsgebietes "Altona Mitte", das ja optimal mit dem ÖPNV angeschlossen werden soll, eine direkte Busverbindung von Eimsbüttel (Bereich Osterstr./Methfesselstr.) nach Altona/Ottensen geschaffen würde, die zw. Holstenstr. und S Altona die "neue Mitte Altonas" erschließt.

Diese Linie könnte dann ja noch eine Schleifenfahrt durch Ottensen drehen, wobei mir gar nicht klar ist, wo man - außer durch den Hohenzollernring, der ja schon sehr weit westlich des Ottensener Kiezes liegt - überhaupt in Nord-Süd-Richtung mit einem Bus durch die Straßen von Ottensen durchkommen will.
Zitat
Tom81
Diese Linie könnte dann ja noch eine Schleifenfahrt durch Ottensen drehen, wobei mir gar nicht klar ist, wo man - außer durch den Hohenzollernring, der ja schon sehr weit westlich des Ottensener Kiezes liegt - überhaupt in Nord-Süd-Richtung mit einem Bus durch die Straßen von Ottensen durchkommen will.
Grosse Brunnenstrasse?

Ich denke es wuerde schon sinnvoll sein mal die ganze Buslinienfuehrung und Verkehrsberuhigung in Ottensen mal zu ueberplanen. Dazu mal als Hintergrund wieso es so ist wie es ist, beginnend mit einer unvollstaendigen Buslinienhistorie und relevante Plaene bis in die 90er.

- Die ersten Buslinien in Ottensen nach dem 2. Weltkrieg waren die 36 (schon immer ueber Elbschaussee) und die 37 (urspruenglich ueber Friedensallee - Barnerstrasse - Scheel-Plessen-Strasse). Dazu kamen 3 Strassenbahnlinien wie bei www.horstbu.de beschrieben. Als 1962 die 27 (ueber Elbchaussee nach Hohenzollernring Sued) endete kam dafuer eine Buslinien ueber Hollaendische Reihe, Bernadottestrasse und Hohenzollernring nach Hohenzollernring Sued. 1970 endete die 7 nach Hochrad und wurde durch die Buslinie 387 ersetzt, 1973 dann die Strassenbahnlinie 1 durch die Buslinie 188 (jetzt 2). Wann die Buslinie 187 (jetzt 1) dazu kam weis ich nicht, aber wohl vor 1970. 1975 kamen dann die 150 und 250 dazu.

Ab 1976 oder 1977 war die Ottenser Hauptstrasse dann oestlich der Bahrenfelder Strasse Fussgaengerzone, und es wurde dann wie folgt gefahren:
- 36 ueber Max-Brauer-Allee, Klopstockstrasse und Elbchaussee
- 115 ueber Hollaendische Reihe, Bernadottestrasse nach Hochrad
- 187 stadtauswaerts ueber Max-Brauer-Allee, Lobuchstrasse, Klausstrasse, Bahrenfelder Strasse, Ottenser Hauptstrasse, Reitbahn, Eulenstrasse, Bleickenallee, Hohenzollenring und Behringstrasse Richtung AK Altona und Suelldorf, stadteinwaerts ueber Bleickenallee, Kepplerstrasse, Arnoldstrasse, Lobuschstrasse und Max-Brauer-Allee.
- 250 wie 187 bis zur Autobahn
- 188 ueber Hahnenkamp, stadtauswaerts ueber Hohenesch / stadteinwaerts ueber Kleine und Grosse Rainstrasse, dann Bahrenfelderstrasse richtung Lurup.
- 150 ueber Hahnenkamp, stadtauswaerts ueber Hohenesch, Bahrenfelder Strasse und Barnerstrasse zur Behringstrasse / stadteinwaerts ueber Friedensallee und Kleine und Grosse Rainstrasse
- 37 wie 150 nur dann richtung Friedensallee nicht Behringstrasse.

Den Busbahnhof Altona gab es noch nicht, dafuer zwei Haltestellen Bf. Altona in der Max-Brauer-Allee, einmal gegenueber dem Busbetriebshof und einmal zwischen Neuer Grosser Bergstrasse und Ehrenbergstrasse. Die 187 und 250 endeten an der suedlichen, die 115 hielt an beiden. Die ganze Busfuehrung war natuerlich nur 'provisorisch' weil im Zuge des geplanten Baues der City-West unter anderen eine Bustrasse vom geplannten Busbahnhof quer durch Ottensen bis zur Reitbahn gebaut werden sollte. Dort wuerde dann Anschluss bestehen an den neuen Autobahnzubringer von der Ehrenbergstrasse zur Behringstrasse. Die 150, 250 und 187 sollten die Bustrasse und dann den Autobahnzubringer befahren, die 37 ueber Bustrasse und Grosse Brunnenstrasse zur Friedensallee, die 188 ueber Grosse Brunnenstrasse, Daimlerstrasse zum Bahrenfelder Steindamm. (Das nordoestliche Ottensen haette also alle Busse verloren.) Bis in die 80er wurde noch versucht ein kurze Bustrasse zu bauen, nur bis Am Felde (und dann halt 150/250/187 praktisch wie jetzt, und 37/188 immer noch ueber Grosse Brunnenstrasse).

Als dann der Busbahnhof eroeffnet wurde hatte dieser zuerst nur einen Ausgang zur Max-Brauer-Allee. Die Linie 188 endete in einer Blockumfahrt Grosse Rainstrasse - Scheel-Plessen-Strasse - Hahnenkamp und die Linie 37 fuhr ueber Hohenzollernring und dann wie die 187/250. Die GAL forderte damals die 37/150/188 wieder ueber Hahnenkamp zum Busbahnhof zu fuehren, und die 187/250 ueber Platz der Republik anstelle ueber Max-Brauer-Allee. Ersteres kam ziemlich schnell, letzteres erst nach vielen Jahren.

Da die 187/250 vom Busbahnhof noch etwas laenger brauchten als von ihrer vorherigen Abfahrtshaltestelle in der Max-Baruer-Allee wurde so zur der Zeit auch der Schlenker ueber Bahrenfelder Strasse - Ottenser Hauptstrasse - Reitbahn aufgegeben und es wurde direkt ueber die Eulenstrasse gefahren - und zwar nur wenige Monate nachdem die Bezirksverwaltung in der Ottenser Hauptstrasse eines der ersten Buskapps fuer die Linien gebaut hat. Seitdem hat sich bei den Buslinien in Ottensen eigentlich wenig getan, ausser dass Eulenstrasse/Lobuschstrasse/Klausstrasse/Arnoldstrasse nur noch eine Spur pro richtung haben, und die Strecken insbesondere um den Friedenseichenplatz immer mehr zugeparkt sind...

Fuer die Zukunft wuerde ich eine neue Bustrasse vorschlagen - naemlich die Ottenser Hauptstrasse. Vor 30 Jahren war es ein ziemlicher Kampf auch nur die 188/150/37 die Fussgaengerzone zwischen Hahnenkamp und Busbahnhof queren zu lassen - das ging gar nicht / viel zu gefaherlich wurde argumentiert. Und die ersten Version war auch ziemlich viel Asphalt, ueberall Gelaender und eine Fussgaengerampel. Die Ottenser Hauptstrasse ist sicher breit genug um zumindest in einer Richtung Busse dadurch zu fuehren. Stadtauswaerts waere wohl etwas besser, onwohl stadteinwaertes einfacher waere. 150/1 koennten in die ganze Ottenser Hauptstrasse benutzen (stadtauswaerts weiter wie jetzt), die 150/188/37 koennten die Bahrenfelder Strasse ab Friedenseichenplatz (die dazu natuerlich auch zu einer Fussgaenger-/Bustrasse umgebaut werden muesste).
Zitat
Philip Pape
Moin!

Unter meinem Fenster bremsen und beschleunigen die Busse aufgrund der Falschparker auf der Umleitungsstrecke mal wieder.

Die VHH haben geantwortet:
"In der Bahrenfelder Straße Fahrtrichtung Altona befindet sich weiterhin eine Baustelle. Aus diesem Grund wird die Linie 2 über die Barnerstraße und dann die Gaußstraße umgeleitet und bedient dabei statt der Haltestelle Friedensallee die Haltestelle Fabrik. Die Umleitung soll noch bis voraussichtlich dem 30. Juni 2018 bestehen bleiben."

Fragt sich nur wo?
In der Gaußstraße hingegen gibt es eine Baustelle, die die Straßenbreite halbiert.
Heute Abend wurde die Durchlässigkeit der Gaußstraße endlich mal wieder mit Hilfe eines Abschleppunternehmers verbessert. Warum das nicht pausenlos erfolgen kann, ist mir ein Rätsel.

Gruß, Philip

Hallo,

bin eben gerade dran vorbeigelaufen. Das Haus vor dem sich die Haltestelle Friedensallee stadteinwärts normalerweise befindet, wird gerade eingerüstet. Vielleicht meinen die VHH ja diese Baustelle.

Gruß
PAD
Re: Busumleitungen Ottensen
19.08.2017 21:12
nene, lass die Busse mal schön raus aus der Ottensener Hauptstraße. Ich sehe nicht ein, weswegen besser ÖPNV zu Lasten der Fußgänger gehen sollte. Dann lieber eine andere Straße zu einer reinen Busstraße umwandeln. Die Zeiten, in denen der Verkehr autozentriert geplant wurde, und ÖPNV, Fußgänger und Radfahrer das Nachsehen hatten, sollten langsam mal vorbei sein.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen