Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Die Buslinien 120 und 124 fahren wieder bis zum HBF/ZOB
geschrieben von Stara Gamma 
Ab dem 7. Juli 2018 werden die Buslinien 120 und 124 wieder bis zum ZOB am Hamburger Hauptbahnhof durchgebunden. Viele Unterschriften und das akribische Engagement des Bezirksamtsleiters waren erfolgreich.
Allerdings wird es einen anderen Linienweg als vor der Verkürzung geben. Die Buslinien werden ab S Rothenburgsort über den Billwerder Steindamm und den Ausschläger Weg zunächst nach U/S Berliner Tor geleitet und dann weiter bis zum ZOB. Es werden dadurch weitere Umsteigemöglichkeiten zu anderen Schnellbahnen und zur erfolgreichen Metrobuslinie 25 geschaffen. Dadurch entstehen interessante Querverbindungen nach Eppendorf und in die Uhlenhorst, die nur durch einen kleinen Umstieg erreicht werden können.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.06.2018 07:14 von Stara Gamma.
Zitat
Stara Gamma
Ab dem 7. Juli 2018 werden die Buslinien 120 und 124 wieder bis zum ZOB am Hamburger Hauptbahnhof durchgebunden. Viele Unterschriften und das akribische Engagement des Bezirksamtsleiters waren erfolgreich.
Allerdings wird es einen anderen Linienweg als vor der Verkürzung geben. Die Buslinien werden ab S Rothenburgsort über den Billwerder Steindamm und den Ausschläger Weg zunächst nach U/S Berliner Tor geleitet und dann weiter bis zum ZOB. Es werden dadurch weitere Umsteigemöglichkeiten zu anderen Schnellbahnen und zur erfolgreichen Metrobuslinie 25 geschaffen. Dadurch entstehen interessante Querverbindungen nach Eppendorf und in die Uhlenhorst, die nur durch einen kleinen Umstieg erreicht werden können.

MOIN,
ich vermute das man den Fahrgästen nicht auch noch den ab 07.07.18 stattfinden SEV Berliner Tor bis Bergedorf (siehe S Bahn Hamburg) im Abschnitt Rothenburgsort - Berliner Tor mit noch einmal mehr umsteigen zumuten wollte.

Gerhard
Diese Verlängerung soll auc nach dem SEV bestehen bleiben.

Was aber der User Stara Gamma bisschen verschweigt in der Zusammenfassung. Es gab eine politischen Druck auf die VHH. Es wurden Unterschriften gesammelt und der Bezirksamtsleiter aus Bergedorf hat auch immer wieder für die Wiederherstellung der Verbindung zum Hbf eingesetzt.

Mfg

Sascha Behn
Ich ging davon aus, die Verschwenkung war nur für die Zeit des vermeintlichen Baustellenchaos vorgesehen, weswegen die Linie 3 ja auch geteilt war / ist... Und wird entsprechend irgendwann rückgängig gemacht.

By the way: wann kommt denn nun das Chaos endlich? Oder soll die 3 auch auf Lebenszeit geteilt werden? Mangels Haltetelle vor Saturn (und wann ist diese olle Fassade eigentlich endlich fertig?!) ist der aktuelle Betrieb für die zahlreichen Touristen ziemlich unglücklich und auch nicht unbedingt leicht zu verstehen.
Aber der Ausschläger Weg ist noch ein Jahr bis Mitte 2019 gesperrt. Um nach U-S-Berliner Tor (oben) zu kommen, müsste man dann noch durch Wendenstraße oder Süderstraße und Grevenweg zirkeln. Dazu kommt der „Umweg“ über Billhorner Brückenstraße, um in Rothenburgsort zum Bahnhof zu kommen. Da dürfte die Fahrzeit von Tiefstack nach Hauptbahnhof bei etwa 28 Minuten liegen. Die 3 braucht 19 und die S-Bahn nur 7. Dafür kann doch nicht ernsthaft jemand unterschrieben haben.
Ich würde die Linien ja auch über die neue Haltestelle Elbbrücken (und durch die HafenCity) führen. Da besteht dann wunderbarer Anschluss in die City und nach Harburg.
Moin,

die Teilung der 3 ist doch optimal. Ich komme vom Sievekingplatz und darf jetzt am ZOB fast zehn Minuten warten, um zum Billhorner Mühlenweg zu kommen.
Zitat
Eddy
Moin,

die Teilung der 3 ist doch optimal. Ich komme vom Sievekingplatz und darf jetzt am ZOB fast zehn Minuten warten, um zum Billhorner Mühlenweg zu kommen.

Es ist nicht optimal, zugegeben - aber wie war es denn vor der Verlängerung der 3 nach Tiefstack? Man musste (wenn man zuschlagsfrei fahren wollte) mit der 3 zum Rathausmarkt fahren, dort in die 5 umsteigen und dann am ZOB in die 120 oder 124, welche beide eher unregelmäßig ab ZOB fuhren.

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Leider gibt es momentan den Umstieg Mönckebergstr-Steintorwall nicht.
Sinnvoll wäre es doch die 120 und 124 über S-Billwerder Moorfleet (besser umzusteigen als S-Tiefstack!) nach U-Billstedt fahren lassen. Das wär nicht nur eine geniale Querverbindung sondern würde auch Billstedt (Billstedt Center, Schwimmbad, Billstedter ZOB) und den Hamburger Osten für die 4+Marschlande besser erreichbar machen.
Aber darum geht es nicht. Viele der Fahrgäste wollen in die Hamburger Innenstadt. Also muss die 120/124 weiterhin zum ZOB!

Aber die VHH auf deren Facebook-Seite hüllt sich weiterhin im schweigen. Angeblich haben die noch keine Informationen.

Mfg

Sascha Behn
Zitat
Stara Gamma
Ab dem 7. Juli 2018 werden die Buslinien 120 und 124 wieder bis zum ZOB am Hamburger Hauptbahnhof durchgebunden.
Wo solls/wirds denn langgehen? Und macht es überhaupt Sinn, soviele Linien (3, 120,124,130) so lange Strecken komplett auf gleicher Strecke zu betreiben? Also wäre es nicht schlauer wenn man ein paar Parallelstraßen zu befahren?
Zitat
flor!an
Zitat
Stara Gamma
Ab dem 7. Juli 2018 werden die Buslinien 120 und 124 wieder bis zum ZOB am Hamburger Hauptbahnhof durchgebunden.
Wo solls/wirds denn langgehen? Und macht es überhaupt Sinn, soviele Linien (3, 120,124,130) so lange Strecken komplett auf gleicher Strecke zu betreiben? Also wäre es nicht schlauer wenn man ein paar Parallelstraßen zu befahren?

Steht doch alles oben. Zwischen Rothenburgsort und der Innenstadt gibt es kaum was zu erschließen. Daher ist es dort sinnvoll, so schnell wie möglich dorthin zu fahren. Zudem fahren 120, 124 und 130 eh nicht so oft.

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen