Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Bf Büchen - Umbaumaßnahmen
geschrieben von Railjet 
Der Umbau des Bf Büchen als Teil der "Rahmenvereinbarung Schleswig-Holstein" zwischen dem Land SH und der DB Station&Service AG scheint langsam in die Gänge zu kommen:

Zitat
Eisenbahn-Bundesamt
Gegenstand des Vorhabens sind folgende Maßnahmen:


- Schaffung barrierefreier Zugänge zu den Bahnsteigen +++fertig+++
- Rückbau des Empfangsgebäudes einschließlich Kellergeschoss +++fertig+++
- Aufstellen eines DB-Standardpavillions als Servicecenter +++fertig+++
- Errichten einer neuen Dachkonstruktion auf Bahnsteig 1 +++fertig+++
- Öffnung der vorhandenen Personenunterführung und Umbau der Treppenanlage zum Bahnsteig 1 +++fertig+++
- Neubau der Bahnsteigkanten an Gleis 1 auf 55 cm über SO +++fertig+++
- Neubau der Bahnsteigkanten an Gleis 140 auf 76 cm über SO +++fertig+++
- Errichtung eines Videoüberwachungssystems +++fertig+++
- Anpassung des vorhandenen Wegeleitsystems +++fertig+++
- Einbau eines Blindenleitsystems an den Gleisen 1, 4, 140 +++fertig+++
- Erneuerung der Bahnsteigausstattung +++fertig+++
- Sanierung der Personenunterführung +++fertig+++

Quelle: EBA > UVP-Screening



8 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.11.2013 15:55 von Railjet.
Moin aus Kiel,

von mir 3 ältere Bilder aus Büchen:





20.05.1970, Büchen, 01 507 (BW Wittenberge mit Boxpok-Rädern) vor Interzonenzug Richtung Berlin (Fotos D. Schikorr).



Juli 1995, Büchen, IC Hamburg - Berlin

Gruss aus Kiel vom

D-Zug-Schaffner

[www.eisenbahn-sh.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.08.2010 18:46 von d-zug-schaffner.
Baubeginn ist Anfang Oktober mit dem Abriss des alten EG. Das Reisezentrum zieht provisorisch auf die gegenüberliegende Straßenseite vom Zugang um.

[www.deutschebahn.com] [www.kn-online.de]


Vom 10.09. bis zum 10.10. gibt es im EG noch eine kulturelle Veranstaltungsreihe des Lauenburger Kunstvereins mit dem Titel "GrenzZeichen | Bahnhof Büchen" zu bewundern.

[www.l-kv.de]
Flyer zur Ausstellung



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.09.2010 13:31 von Railjet.
Das Empfangsgebäude ist mittlerweile abgerissen worden. Bilder sagen bekanntlich mehr als Worte:


Bf mit EG im August 2008


Bf ohne EG im März 2011


freies Baufeld


Bstg 140 (Lübeck-Lüneburg) mit Behelfsunterstand


Treppenhaus zur Unterführung, war früher im EG


Behelfsunterstände an Gleis 1 (Ri. Rostock) mit Betonplatten gesichert


Bauschild
Zwei Fragen zum alten EG:

1. hatte das Gebäude eigentlich einen Keller gehabt und was war da drin ?

2. Wie lange dauerte der Abriss und wie wurde während der Abbrucharbeiten der Zugang zum Tunnel gesichert ?
Zitat
Computerfreak
1. hatte das Gebäude eigentlich einen Keller gehabt und was war da drin ?

Guck mal ganz oben im Eingangsbeitrag unter dem 2. Stichpunkt: - Rückbau des Empfangsgebäudes einschließlich Kellergeschoss
Aber was da nun drin war kann ich nicht beantworten.
Vielleicht könnte Dir Google helfen?! :)


BVG = Alle meckern drüber, aber ohne geht es nicht !

Jut jemeinte Jrüße
Nico
Die wesentlichen Abrissarbeiten fanden Anfang Februar innerhalb von zwei Wochen statt.

Vom Empfangsgebäude wurden zunächst das Dachgeschoss und dann die für den Durchgang nicht notwendigen Teile des Erdgeschosses entfernt. In der Nacht vom 8. zum 9. Februar wurde der Gebäudeteil am Treppenende abgerissen und der provisorische Aufgang direkt ins Freie hergestellt. Danach wurden die Reste vom Erdgeschoss und der Keller entfernt.

Weitere Bilder:
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?3,5233607,5239616#msg-5239616
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?3,5233607,5249725#msg-5249725
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?3,5256197,5256197#msg-5256197
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?4,5276062,5276062#msg-5276062
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?3,5323606,5323606#msg-5323606
http://www.panoramio.com/photo/50094481


Gruß Tobias

--
Tobias Becker * tobiasb@bddeeilorwww.talypso.de (auch ohne bddeeilorwww.) * OpenPGP 0xD3EDBD89 **
Bahnsteig 140 ist fertig & jetzt 76cm hoch:


Bilde ich mir das nur ein oder sieht der Bahnsteig 140 jetzt durch die höhe auch optisch kürzer aus. So wie es ja aussieht, können da ja dann keine längeren Züge halten, die auf der Linie ja eh nur einteilig verkehren.
Zitat
timmithie
Bilde ich mir das nur ein oder sieht der Bahnsteig 140 jetzt durch die höhe auch optisch kürzer aus. So wie es ja aussieht, können da ja dann keine längeren Züge halten, die auf der Linie ja eh nur einteilig verkehren.

Ich bin zumindest neulich mal in einem zweiteiligen Zug gefahren. Aber für diese bleiben ja an sich auch die Gleise 40 und 41, oder nicht?
Es geht weiter in Büchen:

Neue Kante an Gleis 1 (55cm Höhe wegen HanseExpress-Dostos mit niedrigen Einstiegen), Pflasterung fehlt noch:




Gründungsarbeiten für temporäre Rohrleitungsarbeiten (Grube anschließend wieder verfüllt):







1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.2011 14:44 von Railjet.
Neue Impressionen aus Büchen:


neuer Blindenleitstreifen auf Bstg Gleis 4 (Richtung Aumühle/Hamburg)


neu gepflasterter Übergangsbereich zum Bstg Gleise 40/41


neue Pflasterung Bstg 1 (Richtung Schwerin/Rostock/Berlin), Blickrichtung Osten


neue Pflasterung Bstg 1, Blickrichtung Westen


Freifläche ehemaliges EG/Baufeld zukünftiger Servicepavillon
Die Baustelle ist aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht, der Servicepavillon ist aufgestellt worden, auch am Aufzug-Schacht zum Gleis 4 (Ri HH) wird gearbeitet:






Soll das etwa die endgültige Lösung für den "Servicepavillon" sein? Ein paar Container?

Bitte nicht...
Das ganze soll ja noch großflächig überdacht werden. Ein massives Empfangsgebäude war in Büchen allerdings nicht vorgesehen. Einen geschützten Aufenthaltsbereich wird es in den Containern jedoch wohl augenscheinlich nicht geben... das ist dann schon etwas dürftig.
Nach scheinbar endlosem Stillstand tut sich nun bei der Parkplatzsituation ebenfalls etwas:


Zitat
Der Bürgermeister der Gemeinde Büchen

Bahnhof Büchen

Die Gemeinde Büchen hat die Fläche zwischen der Bahnhofstraße und den Gleisanlagen von der Deutschen Bahn erworben. Hier werden in der Zukunft weitere kleinere Gewerbeflächen und bis zu 300 Park & Ride Plätze, einschließlich zusätzlicher Bike & Ride Plätze entstehen. Zurzeit laufen hier die notwendigen Vermessungsarbeiten. Diese Vermessungsarbeiten liefern uns die Grundlage für die Bauleitplanung in dieser Fläche und die noch ausstehenden abschließenden Altlastenuntersuchungen in definierten Teilbereichen. Wie sich nach der Auswertung der Unterlagen herausgestellt hat, kann ein bestimmter Teilbereich jetzt schon als Parkfläche frei gegeben werden. Nachdem der Frost aus dem Boden heraus ist, wird dieses Teilstück glatt geschoben und als Parkplatz frei gegeben. Sowie die Altlastenuntersuchungen auf den restlichen Flächenbereichen abgeschlossen sind, werden auch hier weitere sandgebundene Parkplätze entstehen. Die sandgebundenen Parkplätze sind die Übergangslösung bis zu dem späteren endgültigen Ausbau. Ich werde Sie über die weitere Entwicklung fortlaufend informieren.

Quelle: http://www.amt-buechen.eu/index.phtml?object=tx|1781.10&ModID=7&FID=1781.782.1&sNavID=1781.11&mNavID=1781.11&La=1


Gruß Tobias

--
Tobias Becker * tobiasb@bddeeilorwww.talypso.de (auch ohne bddeeilorwww.) * OpenPGP 0xD3EDBD89 **
Der Aufzug zum Gleis 4 (Richtung Hamburg) wird dieser Tage installiert:




Auf der anderen Seite soll es jetzt auch wieder weiter gehen, nachdem umfangreiche Probebohrungen für statische Nachberechnungen im Bereich des Stellwerks und des Fußgängertunnels erfolgen mussten: [www.deutschebahn.com]


Gemäß der neuesten DB-Meldung zu den Umbauarbeiten in Büchen wird als nächstes Folgendes passieren:
- Neubau Aufzugschacht und neue feste Treppe zur Umsteigeplattform Gleis 1/140 - Inbetriebnahme bis Ende Oktober 2012
- Einbau Fahrstuhl von November 2012 bis Februar 2013

Der neue Servicepavillon steht seit seiner Aufstellung leer & nutzlos herum und ist der Witterung ausgesetzt. Das neue Dach wird dann wohl erst frühestens 2013 errichtet werden. Scheint so, als ob die DB gar nicht fertig werden will in Büchen. Vielleicht geht der zuständige Projektleiter ja in 5 Jahren in Rente und hat kein Bock mehr auf noch ein neues Projekt, also wird schön laaangsam eins nach dem anderen gemacht...

Der Aufzug zum Gleis 4 läuft mittlerweile im Probebetrieb:




Zur Umsteigeplattform Gleis 1/140 führt jetzt eine provisorische Gerüsttreppe, direkt neben der alten, bereits abgerissenen Treppe. Dazu wurde der Tunnel freigelegt und "aufgeschnitten":






Die übrigen 3 Gebäude auf dem Bahnhofsgelände, die allesamt seit langem leer standen, sind dieser Tage abgerissen worden.
Gleis 1 - ein mehrstöckiges, weißes Technikhaus (?) sowie ein weißes Flachdachgebäude:

VORHER (Aufnahme 12/2011):


NACHHER:


Gleis 40 - 1 ehem. Stellwerk (?) aus rotem Backstein:

VORHER (Aufnahme 05/2011):


NACHHER:

Hier sind einige neue Fotos vom aktuellen Baufortschritt (23.8.):

Die Freifläche nach dem Abriss der zwei Gebäude


An Gleis 4 wird die Verglasung der Treppeneinhausung erneuert


Am geöffneten Tunnel wird jetzt kräftig gearbeitet




Vor die Behelfstreppe kommt der Fahrstuhlschacht, davor die neue feste Treppe


Die Verschalung für die neue Tunnelwand direkt am Stellwerksgebäude

Die Verschalung der ersten Hälfte der neuen Tunnelwände konnte entfernt werden:



Die neue feste Treppe erhält bereits ihre endgültigen Oberflächen aus graublauen Steinplatten:


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen