Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Bombardier liefert TWINDEXX Vario Doppelstock-Triebzüge für Einsatz in SH
geschrieben von BahnInfo-Redaktion 
Elmshorn hat keine S-Bahn und Pinneberg keinen Knotenpunkt.

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Zitat
Busbetriebshof
Gibt es irgendwelche Leute die etwas gegen Pinneberg im Allgemeinen haben?
Nein.
Nur Leute, die für andere Städte (nicht ihre eigenen!) eine
bescheidene Kompensation für angebracht halten.

Kommen die Kamele an die Macht, muß Wasser gespart werden.
Weitere Lieferverzögerung

Kommen die Kamele an die Macht, muß Wasser gespart werden.
Zitat
Fette Beute
Weitere Lieferverzögerung

Auch wenn ich den Buchholz eher sehr suspekt finde als Verkehrsminister - in diesem Fall muss ich ihm schon zustimmen - nach drei Jahren Verzögerung kommt es nun nochmal zu einer weiteren Verzögerung so kurz vorm Start - das ist eher sehr peinlich! aber immerhin kommen die Züge dann noch vor Ablauf des Verkehrsvertrages zum Einsatz!
Hier mal ein paar Erfahrungswerte zum 445 aus den ersten Tagen.

Die Kiste reißt was weg. Selbst bei nassen Schienen liegt die Anfahrzugkraft bei knapp dem doppelten einer 112. Nimmt man dazu noch die geringeren Fahrzeuggewichte hat man hat das Gefühl man fährt S-Bahn. Im Sommer dürfte noch etwas mehr gehen.

Von außen betrachtet findet die Abfahrt fast geräuschlos statt. Von innen ist außer dem pusten der Klimaanlagen ebenfalls nicht viel zu hören.

Der Fahrkomfort für unsereinen ist gegenüber einer 112er oder dem Steuerwagen erheblich gestiegen. Laufruhe und Lärmpegel sind ausgezeichnet.

Natürlich ist nicht alles Gold was glänzt und es gibt noch teilweise Nachbesserungsbedarf. So sind z.B. die Durchsagen im Oberdeck viel zu laut.

Für uns vorne sind leider einige Sachen, die woanders zum Standard gehören, gestrichen worden. Ob dort noch einmal nachgebessert wird darf abgewartet werden.

Alles in allem ein gutes System wenn erstmal alles stabil läuft.

Gruß K.
Einmal der Link für den Fahrplanwechsel von NAH.SH.
Sogar Pinneberg wird mit Verbesserungen erwähnt ;-)
Wenn die Lieferverzögerungen nun wirklich so eintreten: Bedeutet das nicht ziemliche Probleme in der Personal-Planung? Gut, die Fahrer, die den hinteren Zugteil (RB77) ab/bis Neumünster fahren, können ja auch so ab/bis Neumünster fahren. Eher schon Gedanken machen müsste man sich doch über die vorhandenen Fahrplan-Daten und die Einspeisung der Echtzeit-Informationen in die FIS und deren Verwertung in denselben, oder wie soll das gehandhabt werden?
Zitat
Ragnarök
Einmal der Link für den Fahrplanwechsel von NAH.SH.
Sogar Pinneberg wird mit Verbesserungen erwähnt ;-)

Schade, dass keine Infos zum Busnetz dabei sind.
Zitat
Kilian
Die Kiste reißt was weg. Selbst bei nassen Schienen liegt die Anfahrzugkraft bei knapp dem doppelten einer 112. Nimmt man dazu noch die geringeren Fahrzeuggewichte hat man hat das Gefühl man fährt S-Bahn. Im Sommer dürfte noch etwas mehr gehen.

Ja - wenn ich das richtig im Kopf habe, dann sollen zwischen Kiel und Hamburg 7 Minuten gewonnen werden. Die müssen ja schliesslich auch irgendwo herkommen. Mit dem Twindexx gibt es 4x so viele angetriebene Achsen bei 8 Wagen als bei der aktuellen Konfiguration, also statt 4 bei 112/143 gibt es nun 16 beim 445. Das macht natürlich was aus...

Aber aus der Erfahrung der spurstarken (FLIRT-) nordbahnen kann ich sagen: Wenn der Tf nicht sensibel ist, dann fliegen die Fahrgäste im Zug nur so hin- und her. Beim anfahren der (FLIRT-) nordbahnen wirken nur die Antriebsdrehgestelle, aber beim bremsen wirken alle Drehgestelle. Dementsprechend gross ist de Verzögerung und wer sich nicht festhält findet sich nach einer starken Bremsung ein Wagen weiter wieder.

Also liebe RBSH Tf: Macht es besser und lasst auch mal den sensiblen raushängen... :)

--
Moi, moi,
kiitos
Was sind denn die Bescheunigungs- und Bremswerte des Twindexx im Einsatz?
Zitat
Kilian
Hier mal ein paar Erfahrungswerte zum 445 aus den ersten Tagen.

Die Kiste reißt was weg. Selbst bei nassen Schienen liegt die Anfahrzugkraft bei knapp dem doppelten einer 112. Nimmt man dazu noch die geringeren Fahrzeuggewichte hat man hat das Gefühl man fährt S-Bahn. Im Sommer dürfte noch etwas mehr gehen.

Alles in allem ein gutes System wenn erstmal alles stabil läuft.

Gruß K.

Jep - wobei reisst weg: Hab auch schon mindestens einmal die Triebwagen auf der Radsatzdrehbank in Kaltenkirchen gesehen. Hoffe es reisst nicht zuviel weg! ;-)
Man könnte auch mit den lokbespannten RE-Zügen von Hamburg nach Kiel sieben Minuten schneller sein, denn den aktuellen Fahrzeiten liegt eine Fahrplangeschwindigkeit von (nur) 140 km/h zugrunde. Die Züge können aber 160 km/h fahren, deshalb lassen sich mit dem RE bisher auch recht gut Verspätung rausfahren. Was es für die Pünktlichkeit bedeutet, wenn man diese stille Fahrzeitreserve komplett streicht, kann sich jeder selber ausrechnen...

Sportliche Fahrzeiten erfordern dann leider auch einen sportlichen Fahrstil, wenn es im Detail auch sehr vom Lokführer abhängt. Bei der Nordbahn hatte ich bisher aber auch immer das Gefühl, dass da stumpf der "Hebel auf den Tisch gelegt wird" und meist mit maximaler Beschleunigung und ziemlich sportlicher Bremsung gefahren wird - leider.
Zitat
StephanHL
Zitat
Kilian
Hier mal ein paar Erfahrungswerte zum 445 aus den ersten Tagen.

Die Kiste reißt was weg. Selbst bei nassen Schienen liegt die Anfahrzugkraft bei knapp dem doppelten einer 112. Nimmt man dazu noch die geringeren Fahrzeuggewichte hat man hat das Gefühl man fährt S-Bahn. Im Sommer dürfte noch etwas mehr gehen.

Alles in allem ein gutes System wenn erstmal alles stabil läuft.

Gruß K.

Jep - wobei reisst weg: Hab auch schon mindestens einmal die Triebwagen auf der Radsatzdrehbank in Kaltenkirchen gesehen. Hoffe es reisst nicht zuviel weg! ;-)

Flachstellen aus der Überführungsfahrt vom Hersteller nach Kiel.

Zitat
HOCHBAHN-Fan
Man könnte auch mit den lokbespannten RE-Zügen von Hamburg nach Kiel sieben Minuten schneller sein, denn den aktuellen Fahrzeiten liegt eine Fahrplangeschwindigkeit von (nur) 140 km/h zugrunde. Die Züge können aber 160 km/h fahren, deshalb lassen sich mit dem RE bisher auch recht gut Verspätung rausfahren. Was es für die Pünktlichkeit bedeutet, wenn man diese stille Fahrzeitreserve komplett streicht, kann sich jeder selber ausrechnen...

Sportliche Fahrzeiten erfordern dann leider auch einen sportlichen Fahrstil, wenn es im Detail auch sehr vom Lokführer abhängt. Bei der Nordbahn hatte ich bisher aber auch immer das Gefühl, dass da stumpf der "Hebel auf den Tisch gelegt wird" und meist mit maximaler Beschleunigung und ziemlich sportlicher Bremsung gefahren wird - leider.

Nur durch die Erhöhung der Geschwindigkeit lassen sich keine 7 Minuten herausholen. Dafür braucht es schon eine erheblich bessere Beschleunigung, vor allem im Herbst und Frühjahr. Die Fahrweise des Lokführers hängt meist von der Pünktlichkeit seines Zuges ab...kein mir bekannter Kollege macht sich den Streß der "sportlichen" Fahrweise ohne Not.

Ein schönes 2. Adventwochenende,

K.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.12.2017 13:05 von Kilian.
Zitat
kiitos
Aber aus der Erfahrung der spurstarken (FLIRT-) nordbahnen kann ich sagen: Wenn der Tf nicht sensibel ist, dann fliegen die Fahrgäste im Zug nur so hin- und her. Beim anfahren der (FLIRT-) nordbahnen wirken nur die Antriebsdrehgestelle, aber beim bremsen wirken alle Drehgestelle. Dementsprechend gross ist de Verzögerung und wer sich nicht festhält findet sich nach einer starken Bremsung ein Wagen weiter wieder.

Also liebe RBSH Tf: Macht es besser und lasst auch mal den sensiblen raushängen... :)

Nicht ganz richtig, es wirken nur alle Drehgestelle wenn die angeforderte Bremskraft und/oder das Gewicht des Zuges dies erfordern.

Wenn man normal bremst, und dies nicht zu hart, wirkt lediglich die elektrodynamische Bremse an den Triebdrehgestellen. Erst bei stärkeren Bremsungen oder wenn der Zug sehr voll ist wirkt die Druckluftbremse zusätzlich auf den nicht angetriebenen Drehgestellen.

Und: die FLIRT3 bremsen ziemlich schlecht gegenüber den KISS und noch schlechter gegenüber Lokbespannten Zügen (zumindest die, die ich fuhr, 146 und 246 mit BBD Dostos).



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.12.2017 19:36 von LevHAM.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen