Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
nordbahn - Neue Strecken Hamburg - Itzehoe/Wrist
geschrieben von LevHAM 
Hallo!

Ich eröffne hier mal einen Sammelthread. Dieser soll sich mit allen allgemeinen Neuheiten und Fragen, Diskussionen bezüglich der Betriebsdurchführung der nordbahn auf den neuen Strecken ab Dezember 2014 beschäftigen.

Hier habe ich nun etwas ganz Interessantes, gestern im Netz entdeckt: erste Fotos von dem aktuellsten Mitglied der FLIRT-Familie, der FLIRT 3 ...

[www.vladanfoto.cz]

Genau solche Fahrzeuge wird auch die nordbahn auf den neuen Strecken betreiben. Sieben fünfteiler und Acht sechsteiler. Finde die Züge wirklich extrem schick und freue mich sehr auf sie!
Ob dieser Triebwagen-Kram ähnlich zuverlässig laufen wie die altbewährten n-Wagen, wage ich zu bezweifeln. Ich werd sie vermissen. ^^
Moin, Moin,

prima, dass es jetzt auch einen eigenen Diskussionsstrang um die ab Dezember 2014 auf den Strecken Itzehoe-Hamburg und Wrist-Hamburg fahrende nordbahn gibt.

Ich habe in den letzten Wochen wegen der geplanten Ausstattung der Züge mit der Landesweiten Verkehrsservicegesellschaft mbH (LVS) Schleswig-Holstein korrespondiert. Hier drei Zitate aus den Antworten auf meine Fragen:

"Wir ... legen großen Wert auf neue und komfortable Fahrzeuge. Daher wird die Nordbahn ab Dezember 2014 Fahrzeuge der Marke Flirt (flinker leichter innovativer Regional-Triebzug) aus dem Hause Stadler einsetzen. Diese Fahrzeuge werden in Sachen Komfort den Fahrzeugen der Nord-Ostsee-Bahn in nichts nachstehen. Ausstattungsmerkmale sind außerdem Klimaanlage, ebenerdiger Einstieg, Steckdosen in der 1. Klasse und Klapptische."

"Aufgrund der kurzen Reiseweiten halten wir es ... nicht für erforderlich, alle Plätze mit Steckdosen auszustatten. Gerade vor dem Hintergrund, dass diese Fahrzeuge über einen langen Zeitraum eingesetzt werden sollen, ist auch zu hinterfragen, ob die technische Innovation im Bereich der Batterien zukünftig noch eine so breite Versorgung mit Steckdosen erfordert, wie dies heute der Fall ist."

"Inwieweit ein kostenloses W-LAN Teil der künftigen Ausstattung unserer Nahverkehrszüge sein wird, können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht sagen. Wir beschäftigen uns allerdings intensiv mit diesem Thema und hoffen, gemeinsam mit den Eisenbahnverkehrsunternehmen in nicht allzu weiter Zukunft Lösungen anbieten zu können."

Beste Grüße
CARPE DIEM

| Bahnfahren | Das Leben in vollen Zügen genießen ... |
Ersteinmal vielen Dank, dass du nachhakst und deine Erkenntnisse mit uns teilst.

Das mit Wlan ist sehr interessant und würde ich mir sehr wünschen. Sonst denke
ich auch, dass die Ausstattung in Nahverkehrszügen nicht sehr üppig sein muss.
Hauptsache die Sitze sind nicht wie in einem Omnibus ausgelegt, sondern so,
dass man auch mal 1 1/2 Stunden in ihnen sitzen kann.
Kostenloses WLAN war schon vor Jahren Standard in Nordamerika: Die Züge von Viarail [EN] bzw. für die frankophonen Viarail [FR] in Kanada sind schon lange mit WLAn ausgestattet. Sogar der Flughafenbus in Toronto (Flughafen YYZ - Innenstadt Toronto) hatte für die halbstündige Fahrt den WLAN-Service für alle Fahrgäste im Preis enthalten.

Die Frage ist wohl eher, ob WLAN so zukunftsweisend ist angesichts von Smartphones und anderen Geräten, die ihren Internetzugang schon eingebaut haben. Aber für Leute, die so einen Schnickschnack nicht haben, ist WLAN schon was feines.

---
Gregor Jacobs
root@127.0.0.1 <-- Don't send mail or else!
Zitat
root
Die Frage ist wohl eher, ob WLAN so zukunftsweisend ist angesichts von Smartphones und anderen Geräten, die ihren Internetzugang schon eingebaut haben. Aber für Leute, die so einen Schnickschnack nicht haben, ist WLAN schon was feines.

Stimmt, die Frage stellt sich. Da die Traffic-Kontingente zur Zeit sich nicht wirklich bewegen (ergo begrenzt sind), der Verbrauch aber immer mehr wird, denke ich, dass sich das schon lohnt.
In Hamburg hat die VHH in ihren Bussen damit sehr gute Erfolge erzielt und positive Rückmeldungen bekommen, weshalb das jetzt auch ausgebaut wird.
Zitat
BussHamburg001
Zitat
root
Die Frage ist wohl eher, ob WLAN so zukunftsweisend ist angesichts von Smartphones und anderen Geräten, die ihren Internetzugang schon eingebaut haben. Aber für Leute, die so einen Schnickschnack nicht haben, ist WLAN schon was feines.

Stimmt, die Frage stellt sich. Da die Traffic-Kontingente zur Zeit sich nicht wirklich bewegen (ergo begrenzt sind), der Verbrauch aber immer mehr wird, denke ich, dass sich das schon lohnt.
In Hamburg hat die VHH in ihren Bussen damit sehr gute Erfolge erzielt und positive Rückmeldungen bekommen, weshalb das jetzt auch ausgebaut wird.

Kann ich dir voll zustimmen.
Ich überlege mir es zB beim herunterladen von irgendwas (sei es eine PDF über den Busverkehr auf Sylt oder was weiss ich) immer 2x ob das sein muss. Jeder, der seinen traffic ein wenig im Blick haben muss, nutzt jedes verfügbare WLAN um seinen eigenen verbrauch so gering wie möglich zu halten.

Wieso wird beim Komfort Vergleich eigentlich die NOB hinzugezogen? Haben NBE und NOB direkt etwas miteinander zu tun?

Gruß Cedric

ICE nach Hamburg-Friedhof-Diebsteich über Hamburg Hbf.
Ich würde es begrüssen, wenn die FLIRT's mit 2 Türen pro Wagen ausgestattet würden wie z.B. bei der Regio-S-Bahn Basel. Es handelt sich ja de facto um S-Bahnverkehr, wo ein schneller Fahrgastwechsel und genügend Stehplätze wichtig sind.

Weiss jemand darüber Bescheid, wie die Züge bestellt sind?

Gruss
Andreas
Hallo,

Zitat
CARPE DIEM

"Wir ... legen großen Wert auf neue und komfortable Fahrzeuge. Daher wird die Nordbahn ab Dezember 2014 Fahrzeuge der Marke Flirt (flinker leichter innovativer Regional-Triebzug) aus dem Hause Stadler einsetzen. Diese Fahrzeuge werden in Sachen Komfort den Fahrzeugen der Nord-Ostsee-Bahn in nichts nachstehen. Ausstattungsmerkmale sind außerdem Klimaanlage, ebenerdiger Einstieg, Steckdosen in der 1. Klasse und Klapptische."

Hat sich die LVS auch zum Sitzabstand der FLIRTs geäussert? Ich meine der Sitzabstand im TWINDEXX soll "so gut sein wie im DOSTO-IC". (was immer das heisst) Ich habe aber die Befürchtung das es in den FLIRTs ähnlich schlecht sein wird wie in den LINTs.

Wenn der Komfort aber genauso gut sein wird die Married-Pair-Wagen der NOB, dann wäre ich sehr zufrieden.

--
Moi, moi,
kiitos
Also, auf den Visualisierungen haben die NBE FLIRT 3 nur eine Tür pro Seite und Wagen ...
Hallo Cedric,

Zitat
cedric30003
Wieso wird beim Komfort Vergleich eigentlich die NOB hinzugezogen? Haben NBE und NOB direkt etwas miteinander zu tun?

Sie haben nichts miteinander zu tun. Der Vergleich beruht sicher auf dem Unterschied Married-Pair NOB zu Buntling DB auf der Strecke bislang.


Grüße
Boris
Zitat
cedric30003
Wieso wird beim Komfort Vergleich eigentlich die NOB hinzugezogen? Haben NBE und NOB direkt etwas miteinander zu tun?

Nach meinem bisherigen Kenntnisstand haben die nordbahn | NBE und die Nord-Ostsee-Bahn | NOB (unternehmensrechtlich) nichts miteinander zu tun.

Der Komfort-Vergleich wurde von mir selbst bei der LVS angefragt, da ich bisher lieber die NOB (und möglichst nicht den völlig veralteten Fuhrpark der DB-Regionalbahn) auf der Strecke von Hamburg nach Westholstein nutze.


Zitat
kiitos
Hat sich die LVS auch zum Sitzabstand der FLIRTs geäussert?

Nein, das hat die LVS nicht. Ich habe aber auch nicht konkret danach gefragt. Indessen werte ich die Formulierung, dass die 'FLIRT'-Fahrzeuge denjenigen der NOB "in Sachen Komfort ... in nichts nachstehen" werden, so, dass sich dies auch auf den Sitzabstand bezieht. Selbiger ist in den NOB-Zügen - wie ich finde - gut, ohne dass ich ihn jetzt mit Maßen beziffern könnte.

| Bahnfahren | Das Leben in vollen Zügen genießen ... |
Zitat
CARPE DIEM
Nach meinem bisherigen Kenntnisstand haben die nordbahn | NBE und die Nord-Ostsee-Bahn | NOB (unternehmensrechtlich) nichts miteinander zu tun.

Erstere gehört zur Benex-Gruppe, zweite zur Veolia-Gruppe.

Gruß
PEG 650.08
Zitat
LevHAM
Also, auf den Visualisierungen haben die NBE FLIRT 3 nur eine Tür pro Seite und Wagen ...

Auf welchen Visualisierungen? Auf dem Bild, das glaube ich die LVS vor einiger Zeit in dem Communiqué zum Fahrplan ab Dez.2014 publiziert hat und auch bei nahverkehrhamburg.de zu sehen war, haben die FLIRT's 2 Türen pro Seite und Wagen. Oder gibt es inzwischen neuere Visualisierungen oder ist sogar schon ein Zug gebaut?

Gruss
Andreas


Auf dieser Visualisierung gibt es nur eine Tür pro Wagen.
[www.stadlerrail.com]


Das ist tatsächlich interessant, die Gefäßgrößen und die Visualisierungen weichen in der Darstellung der Türen jeweils voneinander ab.
Leider wird in den Factsheets darauf kein Bezug genommen und die Türanzahl völlig vergessen.

Dabei wäre das doch nicht ganz unwichtig. Hoffen wir, die Benex hat das im Blick oder einfach mal bei Stadler per mail nachfragen.
Bin ich eigentlich der Einzige, der die Befürchtung hegt, dass die doch recht düster gewählten LVS-Farben im Sommer für eine kräftige Aufheizung der Wagen sorgen könnten? Nicht, dass im ersten Sommer über schwächelnde Klimaanlagen gejammert wird.
Zitat
BussHamburg001
Das ist tatsächlich interessant, die Gefäßgrößen und die Visualisierungen weichen in der Darstellung der Türen jeweils voneinander ab.
Leider wird in den Factsheets darauf kein Bezug genommen und die Türanzahl völlig vergessen.

Es heißt aber dort: "...Dadurch ist es möglich Kundenbedürfnisse, wie z.B....Anzahl Türen... auf einfache Art und Weise zu erfüllen." Insofern wird die geringere Türenzahl wohl dem Bedürfnis der Kunden (alle Factsheets zeigen diese geringere Türenzahl) geschuldet sein. In der Schweiz werden die Flirts als S-Bahnen eingesetzt, da braucht man schon mehr Türen. Aber je größer die Stationsabstände werden, desto mehr Sitzplätze und weniger Stehplatzbereiche an den Türen braucht man.
Im Regionalverkehr werden die Züge so bemessen, dass alle Fahrgäste einen Sitzplatz bekommen.
Zitat
HOCHBAHN-Fan
Im Regionalverkehr werden die Züge so bemessen, dass alle Fahrgäste einen Sitzplatz bekommen.

...wenn Sie mit dem Auto zur Arbeit fahren.....
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen