Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
neue AKN-Fahrzeuge
geschrieben von bahnnutzer 
Bis Mittwoch ist er unterwegs, um Messfahrten zu machen.

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Bilder (auch von innen), Infos und mehr gibt es hier: [www.oepnv-hamburg.info]

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Am Montag findet ein Pressegespräch mit Staatssekretär Dr. Frank Nägele im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein zum neuem LINT 54 statt. Solltet ihr Fragen haben: Immer her damit: Entweder per PN oder als Antwort im Forum.

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Die Toiletten im LINT kommen - und der LINT auf die A2 und A3. Allerdings erst in sechs Jahren. Mehr Informationen auf [www.oepnv-hamburg.info].

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Die Fotos der Inneneinrichtung zeigen, dass die AKN mit den LINT 54 leider eine Chance vertan hat, in Sachen Komfort einen großen Schritt in die heutige Zeit zu gehen. Weiterhin wird das AKN-Fahren für die Fahrgäste mehr Transport als eine Reise sein.

Für Fahrten bis zu einer halben Stunde ist das ja noch o.k. Aber dummerweise benötigt die AKN von Neumünster nach Ulzburg über 50 Minuten.

Es scheint tatsächlich um maximales Sitzplatzangebot für die relativ kurzen Strecken vor dem Hamburger Stadtrand zu gehen. Die Fahrgäste auf längeren Abschnitten müssen weiterhin auf in anderen Nahverkehrszügen üblichem Komfort verzichten. Neben den Toiletten fehlen z. B. tatsächlich auch Armlehnen. Das finde ich ärgerlich.

Wenn dann noch, wie bei den LINT bisher üblich, bei fast jedem Wetter kalte Luft auf die Fensterplätze geblasen wird, kann ich jeden verstehen, der diese Strecken weiterhin meidet. Schade ist nur, dass als Alternative für Wege, die nicht in die Hamburger Innenstadt führen, in erster Linie das Auto dient.
Tja - also ich als einer der täglichen AKN-Fahrer sage dazu nur folgendes:

Toiletten - man gut, dass es sie nicht gibt - wie man immer in den Regionalbahnen riechen kann, tragen sie nicht wirklich zur Steigerung des Fahrgefühls bei
Sitze - ja - Dreiersitze - ich bin auch skeptisch aber lasse mich erstmal überraschen bevor ich darüber urteile
Armlehnen - braucht kein Mensch. Ausserdem nimmt es zwangsläufig Sitzbreite

Die Sitze sind halt auf eine Bahn im S-Bahn-artigen Stil zugeschnitten und nicht in der heutigen Zeit angekommen - na dann fahr mal in Nahverkehrszügen - da biste genau in der Zeit angekommen. Sitze wie beim VT2E gibt es nicht mehr, weil es eben zuviele von den Idioten gab, die die aufgeschlitzt haben.

Und 50 Minuten für eine Fahrt - das kann man eigentlich problemlos aushalten. Natürlich - subjketives Gefühl - aber ich bin täglich eineinhalb Stunden in verschiedenen Nahverkehrszügen unterwegs und komme damit problemlos klar und ganz ehrlich - auch in den schlimmst möglichen Kombis (Rücken und die Sitze in den DT4 der Hamburger U-Bahn) kommt man problemlos klar. Bequem ist es nicht aber dafür hat man dann seinen Fernsehsessel!
Zitat
bahnnutzer
Es scheint tatsächlich um maximales Sitzplatzangebot für die relativ kurzen Strecken vor dem Hamburger Stadtrand zu gehen.

Richtig.

Zitat
StephanHL
Toiletten - man gut, dass es sie nicht gibt - wie man immer in den Regionalbahnen riechen kann, tragen sie nicht wirklich zur Steigerung des Fahrgefühls bei

Sehe ich genauso. Auf der A1-Nord können sie noch gut sein. Aber auf A1-Süd, A2 und A3 dürften sie eher Treffpunkt für unangenehme Subkulturen werden.

Zitat
StephanHL
Die Sitze sind halt auf eine Bahn im S-Bahn-artigen Stil zugeschnitten und nicht in der heutigen Zeit angekommen - na dann fahr mal in Nahverkehrszügen - da biste genau in der Zeit angekommen.

Die A1-Süd wird nach Inbetriebnahme der LINTE eine S-Bahn im Vorlaufbetrieb mit LINTEN sein und die A2 und A3 sind auch nur noch Zubringerlinien zu weiteren Linien. Von daher bedarf es außer der A1-Nord keine besseren Sitze.
Zitat
Jan Gnoth

Die A1-Süd wird nach Inbetriebnahme der LINTE eine S-Bahn im Vorlaufbetrieb mit LINTEN sein und die A2 und A3 sind auch nur noch Zubringerlinien zu weiteren Linien. Von daher bedarf es außer der A1-Nord keine besseren Sitze.

War von mir auch nicht anders gemeint. Aber es wird sie auch dort leider nicht geben.
Zitat
bahnnutzer
War von mir auch nicht anders gemeint. Aber es wird sie auch dort leider nicht geben.

Wozu auch? Selbst die A1-Nord wird langfristig nur noch Zubringer nach Neumünster oder Kaltenkirchen sein. Von daher werden auch dort keine Toiletten und bessere Sitze notwendig sein. Länger als 30 Minuten wird man mit dem LINT nicht unterwegs sein.
Sehe ich ähnlich - auf der A1 Nord ist der Abschnitt bis Bad Bramstedt noch gut besetzt - danach wirds dünne - Zubringerverkehr nach Neumünster dürfte, weil Neumünster sich damals gegen den HVV-Beitritt entschieden hat, eher gering ausfallen.

Wie gesagt - harte Sitze sind nicht so schlimm, wenn man sich halt anständig drauf setzt - wenn ich mit in der U-Bahn hinfleeze wird das auch sehr sehr schnell unangenehm. Und bevor man noch nicht auf den Sitzen gesessen hat, warte ich mit dem Urteil einfach ab.
Toiletten für die LINT's der AKN? Ne braucht man nicht, gab ja schon das es wohl dann öfters Stinkt und wie die wohl dann in der Hauptverkehrszeit im 10 Minutentakt aussehen?
Die meisten Fahrten sind bestimmt spätestens nach 30 - 40 Minuten vorbei, solange sollten die überwiegende Anzahl der Fahrgäste es wohl aushalten.

Eine bessere Lösung fände ich dann das ein WC an jeden Bahnhof oder in der Unmittelbare Nähe ist, so haben die Stadt und Dorfbewohner auch was davon.
Wie geschrieben: Die Toiletten kommen, allerdings erst nach der S21 nach Kaltenkirchen. Allerdings wird das ganze sehr eng: Wie Herr Seyb und Dr. Nägele gezeigt haben, bleiben nach dem Toiletteneinbau nur 60 cm Gangbreite, was dummerweise ein bisschen zu schmal für die Rollstuhlfahrer ist.

Von den Sitzplätzen hatte ich einen positiven Eindruck. Im Vergleich zu den U-Bahnsitzen von DT4.3/4, mit denen man auf der U1 auch ziemlich lange unterwegs sein kann, waren die des LINT 54 sehr bequem.

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Auf den Bildern sehen die Sitze auch etwas besser gepolstert aus als die in der U- und S-Bahn.
Zitat
StephanHL
Sehe ich ähnlich - auf der A1 Nord ist der Abschnitt bis Bad Bramstedt noch gut besetzt - danach wirds dünne - Zubringerverkehr nach Neumünster dürfte, weil Neumünster sich damals gegen den HVV-Beitritt entschieden hat, eher gering ausfallen.

Nicht nur deswegen. Auch so dürften die Verkehrströme mehr nach Hamburg als nach Neumünster ausgerichtet sein, auch eine Einbeziehung von Neumünster in den HVV-Tarif dürfte da die Nachfrage nicht weiter steigen. Der Bedarf dafür ist einfach nicht da.
Zitat
Jan Gnoth
Zitat
StephanHL
Sehe ich ähnlich - auf der A1 Nord ist der Abschnitt bis Bad Bramstedt noch gut besetzt - danach wirds dünne - Zubringerverkehr nach Neumünster dürfte, weil Neumünster sich damals gegen den HVV-Beitritt entschieden hat, eher gering ausfallen.

Nicht nur deswegen. Auch so dürften die Verkehrströme mehr nach Hamburg als nach Neumünster ausgerichtet sein, auch eine Einbeziehung von Neumünster in den HVV-Tarif dürfte da die Nachfrage nicht weiter steigen. Der Bedarf dafür ist einfach nicht da.

Jedoch nutzen wahrscheinlich viele im Bereich Boostedt-Wiemersdorf derzeit das Auto, um nach Hamburg zu kommen. Wenn Neumünster im HVV wäre, könnte man mit einem günstigen (im Vergleich zum SH-Tarif) Ticket via Neumünster nach Hamburg waren. So ist man in einer knappen Stunde (gerechnet ab Boostedt) am Hauptbahnhof. Via Ulzburg Süd ist man zur gleichen Zeit noch nicht einmal in Eidelstedt...

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Zitat
Der Hanseat
Jedoch nutzen wahrscheinlich viele im Bereich Boostedt-Wiemersdorf derzeit das Auto, um nach Hamburg zu kommen. Wenn Neumünster im HVV wäre, könnte man mit einem günstigen (im Vergleich zum SH-Tarif) Ticket via Neumünster nach Hamburg.
Betrifft fast nur Großenaspe, in Wiemersdorf und Boostedt liegt der Bahnhof
zu weit von größeren Wohngebieten ab. Und Bad Bramstedt - Hamburg via NMS
wäre doch eine Nummer zu heftig.
Übrigens gibt es Fahrgäste, die tatsächlich die komplette A1 abnudeln -
im wesentlichen jeden zweiten Sonnabend. Diese Fahrgäste haben allerdings
ein hervorragendes Sitzfleisch.

Kommen die Kamele an die Macht, muß Wasser gespart werden.
Letzte Woche wurden Medien von der AKN zu einem kleinen Werksrundgang bei Alstom Salzgitter eingeladen, wobei wir die LINT-Produktion fotografieren durften. Zu sehen gibt es diese durchaus seltenen Aufnahmen auf [dt5online.de]

DT5 Online - Der Blog rund um Hamburgs Nahverkehr: [www.dt5online.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.09.2015 12:46 von DT5-Online.
Und vorgestern Abend lustig zu sehen - die Waschhalle ist auf jeden Fall zu kurz - lach - auf der einen Seite drin und auf der anderen Seite schauten mal eben gefühlte 4 Meter raus - mit Fähnchen auf der Kupplung. Wird dann wohl wahrscheinlich in zwei Schritten gewaschen!
Die AKN informiert nun über das neue Fahrzeug hier

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.2015 08:50 von Der Hanseat.
---

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.09.2015 19:29 von Der Hanseat.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen