Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Bf Pinneberg - umfangreiche Bauarbeiten ab 2014
geschrieben von Railjet 
[www.pinneberger-tageblatt.de]

In drei Etappen soll das Umfeld auf der Nordseite des Bahnhofs Pinneberg von 2014 bis 2017 grunderneuert werden. Betroffen sind der P+R-Parkplatz, der Busbahnhof sowie der Bahnhofsvorplatz.
Auch die DB Station&Service AG wird in diesem Zeitraum für einen barrierefreien Zugang aller Gleise sorgen und das Empfangsgebäude umgestalten. Dieses bleibt somit erhalten und wird entgegen anderer Überlegungen (>Verlängerung der S-Bahngleise bis Elmshorn) doch nicht abgerissen.

Ab 2016 soll auch mit der Erneuerung der P+R-/B+R-Flächen am südlichen Zugang begonnen werden.
Erstaunlicherweise keine Wort über die doch ebenfalls geplante und dringend erforderliche Verlängerung der S-BAhn nach Elmshorn. Ist die immer noch möglich oder stehen die jetzt vorgestellten Baumaßnahmen dem im Weg?
Ich bin ja immer noch für folgendes: Abriss des Bahnhofsgebäudes, 2 Gleichstromgleise nach Elmshorn mit Halepunkten in Pinneberg Nord, Prisdorf, Tornsch, Elmshorn Süd und Elmshorn Bf, dort Umstieg zur Nordbahn auf der Relation Itzehoe-Elmshorn-Wrist-Kellinghusen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.2013 09:26 von PAD.
Zitat
PAD
Ich bin ja immer noch für folgendes: Abriss des Bahnhofsgebäudes, 2 Gleichstromgleise nach Elmshorn mit Halepunkten in Pinneberg Nord, Prisdorf, Tornsch, Elmshorn Süd und Elmshorn Bf, dort Umstieg zur Nordbahn auf der Relation Itzehoe-Elmshorn-Wrist-Kellinghusen.

Und die Pendler von der Itzehoer Schiene von einer direkten Verbindung nach Hamburg abschneiden? Keine gute Idee wie ich meine. Ein drittes Gleis bis Elmshorn würde dem gesamten Verkehr gut tun. Aber das werden wir wohl nicht mehr erleben.

Edit: Das Planum ist übrigens bereits seit Jahrzenten auf 3 Gleise ausgelegt. 4 Gleise hingegen dürfte platztechnisch wohl eher schwierig werden.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.2013 15:59 von Kilian.
Zitat
Biene
Erstaunlicherweise keine Wort über die doch ebenfalls geplante und dringend erforderliche Verlängerung der S-BAhn nach Elmshorn. Ist die immer noch möglich oder stehen die jetzt vorgestellten Baumaßnahmen dem im Weg?

Die aktuellen Planungen für die S4-West nach Itzehoe bzw. Wrist/Kellinghusen sehen auf Hamburger Gebiet eine direkte Durchbindung von Altona(-Nord) nach Pinneberg auf den Fernbahngleisen vor, da sonst die Gesamtfahrzeit viel zu hoch und unattraktiv wäre.

Eine zusätzliche Verlängerung der S3-Gleichstromgleise bis nach Elmshorn steht derzeit nicht mehr zur Debatte.
Zitat
Kilian
Zitat
PAD
Ich bin ja immer noch für folgendes: Abriss des Bahnhofsgebäudes, 2 Gleichstromgleise nach Elmshorn mit Halepunkten in Pinneberg Nord, Prisdorf, Tornsch, Elmshorn Süd und Elmshorn Bf, dort Umstieg zur Nordbahn auf der Relation Itzehoe-Elmshorn-Wrist-Kellinghusen.

Und die Pendler von der Itzehoer Schiene von einer direkten Verbindung nach Hamburg abschneiden? Keine gute Idee wie ich meine. Ein drittes Gleis bis Elmshorn würde dem gesamten Verkehr gut tun. Aber das werden wir wohl nicht mehr erleben.

Ja, das ist ein Nachteil. Für Itzehoe gäb es nur noch den NOB. Aber ich bin einfach strickt gegen diese geplante Aufschwemmung der S-Bahn, die plötzlich sogar außerhalb des HVV verkehren soll und nicht mehr überall hält. Stade ist als Außenpunkt schon grenzwertig, Bad Oldesloe nicht minder, Elmshorn ist als Endpunkt ungefähr vergleichbar. Alles andere ist einfach zu weit draußen und bringt an Taktung und Fahrzeit keime Vorteile.

Zitat
Kilian
Edit: Das Planum ist übrigens bereits seit Jahrzenten auf 3 Gleise ausgelegt. 4 Gleise hingegen dürfte platztechnisch wohl eher schwierig werden.
Gut, aber das Problem hat man nach Lübeck auch. Nur ist die Strecke Hamburg-Elmshorn ja das Nadelöhr schlechthin in S-H, da täten vier Gleise bestimmt ganz gut. Wie oft gibt es denn momentan Verspätungen, weil irgendein ICE aus Basel 15 Minuten später aus Hamburg nach Kiel aufbricht und damit dem RE oder einer RB die Fahrtrasse wegnimmt?
Eine Verlängerung der Gleichstrom-S-Bahn nach Elmshorn ist wohl zur Zeit nicht geplant, weil man annimmt dass dieses wegen der langen Fahrzeit wegen der vielen Zwischenstationen zu unattraktiv wäre. Ganz unbegruendet ist das ja nicht, nachdem die LVS den Regionalverkehr stark verbessert hat wurde ja schon der 5-Minuten-Takt nach Pinneberg aufgegeben weil halt mehr Pendler nun die Regionalzüge benutzen.

Und das Problem der fehlenden Durchbindung in die Hamburger Innenstadt will die LVS halt durch die neue S4 Express-S-Bahn lösen, was ich für eine gute Idee halte. Klar, für Passagiere richtung Thesdorf-Diebsteich bedeutet es einmal mehr Umsteigen, aber ich denke mal das mehr Leute von Elmshorn Süd-Pinneberg Nord schnell zur City-S-Bahn wollen als nach Thesdorf-Diebsteich.

Klar ein viertes Gleis würde wohl sinnvoll sein, aber es gibt (nach dem Ausbau der S4-Ost) ja noch die Möglichkeit die Strecke Bad Oldesloe – Neumünster zweigleisig auszubauen und zumindest einige Güterzüge dalang umzuleiten.

Bei der West-S4 würde ich eher die Anbindung von uetersen prüfenswert halten, entweder als Abzweig der (Express-)S4-West oder Verlängerung der S3 (auf eigenem Gleis).
Nun mal beim Thema bleiben. Endlich passiert mal etwas in Pinneberg. Die Zustände hier vor Ort sind unerträglich. Das weis ich als Pinneberger zu genau. Freuen wir uns auf den neuen alten Bahnhof.
Bei Stade wurde die Systemewechselstelle hinter den Bahnhof gelegt, man kann diese auch vor dem Bahnhof Pinneberg ebenfalls verlegt werden es musst nicht immer hinter den Bahnhöfen sein, es könnte doch auch angehend das zwischen Thesdorf und Pinne eine Systemewechselstelle zusätzlich zur S4 eingerichtet wird, aber dann kann immer nur Zug an Gleis 3 je Richtung halten und dafür müssen die Bahnsteige erhöht werden, ohne gleich den Alten Bahnhofsgebäude komplett abzureißen für eine Erweiterung nach Pinneberg.


Auf der S5 in Berlin nach Strausberg Nord verkehrt der S-Bahn Berlin einem kleinen Teil zwischen Strausberg und Hegermühle auf DB-Gleisen
Strausberg Gleis 1 S5 Spandau
Strausberg Gleis 2 S5 Spandau/Strausberg
Strausberg Gleis 3 NBE nach Berlin-Lichtenberg/Kostzyn (PL)

Zurück zum Thema nämlcih:
Pinneberg Gleis 1 S21 Bergedorf/Aumühle
Pinneberg Gleis 2 S3 Neugraben/Buxtehude/Stade
Pinneberg Gleis 3 S3 Elmshorn/Neugraben/Buxtehude/Stade, S4 Itzehoe/Wrist RE Kiel Hbf
Pinneberg Gleis 4 RE Hamburg Hbf
Pinneberg Gleis 5 S4 Altona/Ahrensburg/Bargteheide/Bad Oldesloe

Dieses sollte nur als Beispiele angesehen werden!

Gruss Lancelot
Die konkreten Pläne für den Umbau des Bahnhofs wurden jetzt vorgestellt und sind hier genauer einzusehen:
pinneberg.de

Viel Spielraum für Weiterentwicklungen und neue Gleise gibt es einfach raumtechnisch nicht. Ein bisschen Bahnhofsverbreiterung, Bahnhofshallenerneuerung und halt Instandsetzung und das war es dann auch. Eben eine Erneuerung. Kein Neubau.

Der Link befindet sich auf der Startseite, bei Aktuelles und Meldungen. Beim Programmieren der HP waren ganz clevere Admins am Werk, die [ ] eckige Klammern in die Hashtags der Links...nunjA....



4 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.2014 17:28 von BussHamburg001.
Zitat
BussHamburg001
Der Link befindet sich auf der Startseite, bei Aktuelles und Meldungen. Beim Programmieren der HP waren ganz clevere Admins am Werk, die [ ] eckige Klammern in die Hashtags der Links...nunjA....

An der einfachen, zuverlässigen, dauerhaften Bereitstellung solcher Information scheitern viele Verwaltungseinheiten, darunter Hamburg.

Bei Pinneberg hilft hier die Verwendung der hexadezimalen Zeichencodes.

http:// www.pinneberg.de/index.php?id=52&tx_ttnews[tt_news]=394&cHash=3f33f5ab9827e0222f613a45a4ac7de9
http://www.pinneberg.de/index.php?id=52&tx_ttnews%5Btt_news%5D=394&cHash=3f33f5ab9827e0222f613a45a4ac7de9


Gruß, Tobias

--
Tobias Becker * tobiasb@bddeeilorwww.talypso.de (auch ohne bddeeilorwww.) * OpenPGP 0xD3EDBD89 **
Wenn man die jetzigen Anbauten beseitigt, warum muss die dann noetige Erweiterung den unbedingt modern sein? Warum kann die nicht (nur in der groesse sondern auch) im Aussehen dem Ursprungssbau gleichen?
Zitat
christian schmidt
Wenn man die jetzigen Anbauten beseitigt, warum muss die dann noetige Erweiterung den unbedingt modern sein? Warum kann die nicht (nur in der groesse sondern auch) im Aussehen dem Ursprungssbau gleichen?

Müssen sie ja nicht unbedingt, sie könnten auch die historische Architektur imitieren. Allerdings hat jede Epoche ihre Architektur und es spricht, auch ohne dass es zwingend ist, auch einiges dafür, dass die jeweilige Bauepoche am jeweiligen Gebäude(teil) erkennbar ist.
Wie sieht es eigentlich nun mit dem Umbauten aus?

Bis jetzt hat sich da ja am Bahnhof Pinneberg noch nichts getan. Soll es wirklich noch dieses Jahr mit den Baumaßnahmen los gehen. Ich glaube schon gar nicht mehr an den Umbau dieses Bahnhofs.

Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken
Der Bahnsteig an Gleis 3 ist ja zum großen Teil 96cm hoch (oder sind das nur 76? Mir ist das immer so wahnsinnig hoch vorgekommen), da bekommt man mit den Flirt-Zügen ab Dezember ja ein Problem.
Zitat
PAD
Der Bahnsteig an Gleis 3 ist ja zum großen Teil 96cm hoch (oder sind das nur 76? Mir ist das immer so wahnsinnig hoch vorgekommen), da bekommt man mit den Flirt-Zügen ab Dezember ja ein Problem.

Der Bahnsteig von Gleis 3 ist 96 cm hoch, diejenigen an Gleis 4+5 sind 76 cm hoch.
Das kann man bei dbnetze.com nachschlagen -- leider bekomme ich das vollständige pdf nicht aufgerufen.

Auch ich sehe da noch ein Problem auf die Nordbahn zukommen -- sofern die dann nicht mit allen Fahrten an Gleis 4+5 halten werden. Umsteiger zur S-Bahn müßten dann regelmäßig den Bahnsteig wechseln.

Gruß Ingo
Zitat
INW

Auch ich sehe da noch ein Problem auf die Nordbahn zukommen -- sofern die dann nicht mit allen Fahrten an Gleis 4+5 halten werden. Umsteiger zur S-Bahn müßten dann regelmäßig den Bahnsteig wechseln.





Und wenn der neue Linienplan der LVS stimmt, halten nur noch Nordbahnzüge in Pinneberg, ab Pinneberg fährt dann nur noch die DB Bahn als S-Bahn

Bahnlinienkarte Schleswig Holstein ab 15.12.2014 inkl. Liniennummern (JPG 2,9 MB)
Zitat
Nordy
Zitat
INW

Auch ich sehe da noch ein Problem auf die Nordbahn zukommen -- sofern die dann nicht mit allen Fahrten an Gleis 4+5 halten werden. Umsteiger zur S-Bahn müßten dann regelmäßig den Bahnsteig wechseln.





Und wenn der neue Linienplan der LVS stimmt, halten nur noch Nordbahnzüge in Pinneberg, ab Pinneberg fährt dann nur noch die DB Bahn als S-Bahn

Bahnlinienkarte Schleswig Holstein ab 15.12.2014 inkl. Liniennummern (JPG 2,9 MB)

Doch das löst das hier schon angesprochene Problem der Nordbahn nicht. Weiß jemand, wann mit den eigentlichen Umbaumaßnahmen des Bahnhof Pinneberg begonnen werden sollen?

Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken
Auch wenn es Off-Topic ist, ich finde es immer noch lächerlich, dass jede Linie eine eigene Nummer hat, auch wenn sie sich wie beim RE 8 bzw. RE 80 nur in einem Zwischenhalt (Ahrensburg) unterscheiden, die RB 71 aber mal nach Itzehoe und mal nach Wrist fährt. Das ist doch nicht zünde gedacht.
Zitat
PAD
Auch wenn es Off-Topic ist, ich finde es immer noch lächerlich, dass jede Linie eine eigene Nummer hat, auch wenn sie sich wie beim RE 8 bzw. RE 80 nur in einem Zwischenhalt (Ahrensburg) unterscheiden, die RB 71 aber mal nach Itzehoe und mal nach Wrist fährt. Das ist doch nicht zünde gedacht.

Vielleicht waren alle Nummern schon verbraucht?

Nein, jetzt im Ernst: Eine Liniennummer für zwei verschiedene Streckenästen auf der einen Seite ist wirklich dämlich. Sich beim RE 8 und RE 80 in die Hose machen und bei der RB 71 die Fahrgäste in die Irre schicken. Das ist alles andere als konsequent.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.09.2014 15:50 von bahnnutzer.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen