Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Flensburg - kein neuer Bf in der Stadt
geschrieben von Railjet 
Als Kurzmeldung auf ndr.de gelesen:

Zitat
ndr.de > schleswig-holstein > kurzmeldungen
Kein Fernbahnhof für Flensburg

Nach zwei Jahren Diskussion hat sich die Flensburger Ratsversammlung gegen die Pläne für einen neuen Fernbahnhof in der Stadt ausgesprochen. Angesichts von geschätzten Kosten zwischen sechs und 71 Millionen Euro sagte zum Beispiel Arne Rüstemeier (CDU): "Wir tragen hier Verantwortung für Flensburg". Zuvor hatte der scheidende Oberbürgermeister Simon Faber (SSW) erfolglos - auf Basis eines mehr als 100.000 Euro teuren Gutachtens - für solch einen Bau geworben. Stattdessen beschloss eine Mehrheit die Reaktivierung der Bahnstrecke Flensburg-Niebüll und Verbesserungen am bestehenden Bahnhof. | 08.12.2016 19:45

Das bedeutet dann wohl das endgültige Ende der Hafenbahntrasse...

Der Beschluss zur Reaktivierung der Strecke Flensburg-Niebüll ist ja grundsätzlich mal schön & lobenswert, nur hat die Flensburger Ratsversammlung diesbezüglich eher wenig mitzureden. Finanzieren wird sie ein derartiges Vorhaben wohl kaum.


---

EDIT: DB Netz und DB Regio haben bereits Anfang November eine klare Absage an Planungsideen für die Reaktivierung der Hafenbahntrasse mit Bahnhof am heutigen ZOB (ehem. Alter Bahnhof) erteilt. Dafür gibt die DB keinen Cent aus, weder für Fern-, noch für Nahverkehrszüge.

[www.shz.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.12.2016 23:19 von Railjet.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen