Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Weiterhin keine Talent 2
geschrieben von bladewing 
[www.deutschebahn.com]

Ich frag mich ehrlich, was so schwer daran sein soll eine Liste mit benoetigten Dokumenten durchzugehen, das Dokument wenn vorhanden auf den Stapel zu legen, den Punkt abzuhaken und wenn die ganze Liste abgehakt ist alles in ein Couvert zu packen und abzuschicken.
Fuer mich kommt langsam das Gefuehl auf, dass Bombardier die noetigen Unterlagen einfach nicht bekommt, da die Fahrzeuge die Sollwerte nicht erreichen.
Sorry, wenn das vllt. schon mal früher thematisiert worden ist.
Aber was mich wundert... momentan werden auf der S1 Nord ebenfalls BR 143 eingesetzt. Diese haben eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. Für 120 km/h sind die Talent 2 ja bereits zugelassen - also warum ersetzt man nicht erstmal die BR 143 durch die Talent? Die freigewordenen BR 143 kann man dann auf der "S"3 einsetzen, um die BR 185 zurück zugeben. Heute fahren ja auch teilweise BR 143 auf der "S"3 und früher hat es als R5 ja auch mit der BR 143 geklappt. Wo ist also das Problem?

Ich kann nicht beurteilen, ob die Zulassungsnormen beim EBA strenger geworden sind. In Anbetracht der fortschreitenden Technik wahrscheinlich schon.
Aber das mit dem neuen Handbuch alles so viel schnell geht, mag vllt. stimmen, aber nur zum Leidwesen der Pendler. Wenn mehr Technik untergebracht wird, dann müssen halt auch mehr Sicherheitsnachweise erbracht werden. Früher wurden BR 110 und BR 120 erstmal 4 Jahre getestet und es wurde erst mit der Serienproduktion begonnen, als die Vorserie zugelassen war und sich im Alltag bewährt hatte. In der Luftfahrtbranche ist das noch heute so! Warum muss hier die Eisenbahn wieder eine Ausnahme sein?
Zitat
Xamiro

Für 120 km/h sind die Talent 2 ja bereits zugelassen - also warum ersetzt man nicht erstmal die BR 143 durch die Talent?


Wenn man damit anfängt, dann hat Bombardier keine Eile mehr mit der uneingeschränkten Zulassung ;-)

Grüße
Zitat
Xamiro
Sorry, wenn das vllt. schon mal früher thematisiert worden ist.
Aber was mich wundert... momentan werden auf der S1 Nord ebenfalls BR 143 eingesetzt. Diese haben eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. Für 120 km/h sind die Talent 2 ja bereits zugelassen - also warum ersetzt man nicht erstmal die BR 143 durch die Talent? Die freigewordenen BR 143 kann man dann auf der "S"3 einsetzen, um die BR 185 zurück zugeben. Heute fahren ja auch teilweise BR 143 auf der "S"3 und früher hat es als R5 ja auch mit der BR 143 geklappt. Wo ist also das Problem?

Das Problem ist, dass die DB die Zuege gar nicht erst abnimmt wenn nicht alles stimmt. (Ausserdem sind die 442er bis 140 zugelassen, koennten also alle HGVs halten (x-Wagen = 140 km/h))
Also ist das ganze nur ein Poker zwischen Bahn und Bombardier der auf dem Rücken der Pendler ausgetragen wird. Denn selbst wenn die 442er nicht schneller fahren dürfen haben sie doch eine schnellere Beschleunigung und damit könnte man doch ein paar Minuten rausholen im Fall von Verspätung. Außerdem wären dann die n- und x-wagen endlich weg von der S1, S3 und S4.
Zitat
Xamiro
Sorry, wenn das vllt. schon mal früher thematisiert worden ist.
Aber was mich wundert... momentan werden auf der S1 Nord ebenfalls BR 143 eingesetzt. Diese haben eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. Für 120 km/h sind die Talent 2 ja bereits zugelassen - also warum ersetzt man nicht erstmal die BR 143 durch die Talent? Die freigewordenen BR 143 kann man dann auf der "S"3 einsetzen, um die BR 185 zurück zugeben. Heute fahren ja auch teilweise BR 143 auf der "S"3 und früher hat es als R5 ja auch mit der BR 143 geklappt. Wo ist also das Problem?

Man wird erst die 111er ablösen, da man die für das nächste 442-Ersatzkonzept braucht: Das E-Netz Franken.
Sollten die S-Bahn 442 bis zum Fahrplanwechsel nicht für die S1 da sein, so wird wohl die komplette S1 mit 143 betrieben, wenn man nicht von irgendwoanders 111er bekommt.

Gruß aus der

Wolfgang
[www.nahverkehr-franken.de]
Zitat
Bussi
Also ist das ganze nur ein Poker zwischen Bahn und Bombardier der auf dem Rücken der Pendler ausgetragen wird. Denn selbst wenn die 442er nicht schneller fahren dürfen haben sie doch eine schnellere Beschleunigung und damit könnte man doch ein paar Minuten rausholen im Fall von Verspätung. Außerdem wären dann die n- und x-wagen endlich weg von der S1, S3 und S4.

Selbst wenn heute die Zulassung kommen würde, käme eine Umstellung der letzten Linie (S4) auch erst in etwa einem Jahr, da ja die Tf alle ausgebildet sein müssen.
Denn für die komplette Schulung aller Tf und Werkstattmitarbeiter muss man etwa ein Jahr ansetzten. Und die Tf-Ausbildung (nicht die der Ausbilder, das war zuvor) läuft erst seit August.

Gruß aus der

Wolfgang
[www.nahverkehr-franken.de]
Franken-Thüringen-Express Neue Züge frühestens 2012

Laut BR verzögert sich der Einsatz der Talent2 für E-Netz UND S-Bahn weiter bis Herbst 2012 ?!?!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.10.2011 18:25 von Mezzo.
Zitat
nvf

Man wird erst die 111er ablösen, da man die für das nächste 442-Ersatzkonzept braucht: Das E-Netz Franken.
Sollten die S-Bahn 442 bis zum Fahrplanwechsel nicht für die S1 da sein, so wird wohl die komplette S1 mit 143 betrieben, wenn man nicht von irgendwoanders 111er bekommt.

Die 111er ist sehr gefragt! :)
Aber woher will man mehr BR143 für die S1 nehmen, wenn nicht stehlen? Würde es dann die DB in Betracht ziehen, die 442er auf der gesamten S1 einzusetzen? Immerhin ist die BR 442 für 140km/h zugelassen, auch in Doppeltraktion, und wäre somit 20km/h schneller als die BR 143.
Bomdadier kann man ja immer noch mit hohen Geldstrafen belangen, wenn sie sich beim Erbringen der Sicherheitsnachweise noch mehr Zeit lassen.

Der BR-Bericht ist ja nicht gerade ein Musterbeispiel für gute Recherche. Sitz Bomdadier nicht in Hennigsdorf statt wie im Bericht in Bamberg? Und sind die 16 442er nicht nur für 140 km/h zugelassen, anstatt wie im Bericht für 160km/h?
Ich finds nur so lustig, dass die rumstehenden Züge in dem Artikel noch als "frabrikneu" bezeichnet werden :-)
Herbst 2012...

Na dann Prost!
Ich glaube, dass sich Herbst 2012 auf das E-Netz Franken bezieht. Laut Nordbayern.de soll Bombadier im Oktober (2011) noch die Zulassung beim EBA beantragen und dann geht es erstmal darum, die Moselstrecke, das Cottbuser Netz und nicht zuletzt auch die (Regio)S-Bahn Nürnberg, die schon ein knappes Jahr auf die Neufahrzeuge warten, mit Fahrzeugen zu versorgen, bevor man sich um das E-Netz kümmert.
Im Mai 2012 möchte Bomdadier mit der Auslieferung für das E-Netz beginnen. Da sich die Fahrzeuge nicht von alleine überführen und die Fahrzeugführer ja auch noch geschult werden müssen, ist Herbst 2012 ein realistisches Datum.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen