Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau von Straßenbahnen
geschrieben von RobertT 
Zitat
Christian0911
Diese Bilder sind übrigens auch in der aktuellen Ausgabe der Straßaboh, ich glaube nicht das man hier gegen Urheberrecht verstößt, im Notfall halt Bitte das "Foto: VAG Nürnberg" ergänzen

Wenn man Bilder verwendet, die man nicht selbst gemacht hat (auch solche, die man irgendwo scannt und dann veröffentlicht) und zu denen man nicht die ausdrückliche Nutzungserlaubnis hat, dann verstößt das immer gegen das Urheberrecht. Die Angabe einer Quelle hilft da nicht im Geringsten, sie hilft nur den Anwälten der Urheber, Verstöße im Internet noch einfacher zu finden.
Zitat
Efchen

Wenn man Bilder verwendet, die man nicht selbst gemacht hat (auch solche, die man irgendwo scannt und dann veröffentlicht) und zu denen man nicht die ausdrückliche Nutzungserlaubnis hat, dann verstößt das immer gegen das Urheberrecht. Die Angabe einer Quelle hilft da nicht im Geringsten, sie hilft nur den Anwälten der Urheber, Verstöße im Internet noch einfacher zu finden.

Ganz so einfach ist es m.E. auch wieder nicht: Privat und in wissenschaftlichen Arbeiten ist "verwenden" ja erstmal kein Problem. Schwierig wirds erst bei der Veröffentlichung. Und teuer vor allem, wenn die auch noch kommerziell ist. Generell besser einmal mehr gefragt (dann kann man zumindest den Versuch dokumentieren...) Wenn hier - indirekt - geraten wird, eine Quelle bewusst nicht anzugeben, würde ich das eher als Vorsatz auslegen.
Naja dann wirds das beste sein, ich nehme die Bilder wieder raus. ich haffe mal, die die es interessiert hier im Forum, haben die bereits gesehen, aber Ärger von der VAG will ich dann auch nicht.

EDIT: Muss natürlich VAG nicht VGN heißen.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.07.2013 17:02 von Daniel Vielberth.
blau-weiß wäre nicht schlimm, aber weiß und blau wäre für Franken tragisch (bayerische Landesfarben "... unterm Himmel weiß und blau")



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.07.2013 15:18 von lebenskür.
Würde ich als VAG und VGN kein Problem mit haben. Aber Daniel, nicht daß du wirklich noch ein Problem bekommst!
Zitat
Phantom
Ganz so einfach ist es m.E. auch wieder nicht: Privat und in wissenschaftlichen Arbeiten ist "verwenden" ja erstmal kein Problem. Schwierig wirds erst bei der Veröffentlichung. Und teuer vor allem, wenn die auch noch kommerziell ist. Generell besser einmal mehr gefragt (dann kann man zumindest den Versuch dokumentieren...) Wenn hier - indirekt - geraten wird, eine Quelle bewusst nicht anzugeben, würde ich das eher als Vorsatz auslegen.

Da muss ich jetzt mal dumm fragen: Welche wissenschaftlichen Arbeiten werden denn nicht veröffentlicht?

Hier im Forum posten ist auch veröffentlichen.
Ok, ich hab mit der Wortglauberei angefangen - also:
- Diplom-, Bachelor-, Master-, Seminar-, Hausarbeiten, Referate, Entwürfe etc. bleiben üblicherweise hochschulintern. Auch wenn sowas danach in einer Bibliothek steht, ist das keine Veröffentlichung für ein breites Publikum. Was nicht heißt, dass man verwendete Quellen nicht kennzeichnen muss, nicht wahr, Herr Guttenberg?
- Falls so eine Arbeit später tatsächlich verlegt wird, sollte man auch für fremde Bilder die Zustimmung haben. Weiß dann auch dein Verlag, wie das geht. In Internett-Zeiten bin ich mir allerdings nicht ganz sicher, wie es z.B. mit dem Einstellen auf eine eigene Homepage aussieht...
- Wenn du ein fremdes Bild explizit dazu verwendest, um es zu veröffentlichen (Artikel, Buch, Website), musst du auf jeden Fall die Rechte daran haben oder kaufen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die VAG ein Problem damit hätte, oder eine Rechnung stellen würde, wenn die hier auftaucht. Aber eben fragen.
Was ich eigentlich nur sagen wollte: Bekannte Quellen nicht zu nennen, halte ich für keine gute Idee.
Zitat
Phantom
Was ich eigentlich nur sagen wollte: Bekannte Quellen nicht zu nennen, halte ich für keine gute Idee.

Da bin ich ganz und gar deiner Meinung, ich war nur neugierig, weil Doktorarbeiten ja veröffentlicht werden müssen. Dass es eine Etage tiefer noch ein Sammelsurium an Arbeiten gibt war mir nicht bewusst, obwohl ich einem Freund beim Korrekturlesen seiner Technikerarbeit geholfen habe.

Aber selbst das Zurverfügungstellen einer solchen Arbeit halte ich für eine Veröffentlichung, so wie das Verwenden eines Bildes in einer Powerpoint für den Abteilungs-Jour-Fixe auch genaugenommen eine Veröffentlichung darstellt.

Aber ganz pragmatisch betrachtet: Wo kein Kläger ist, da ist auch kein Richter.
Zitat
Phantom
Ganz so einfach ist es m.E. auch wieder nicht: Privat und in wissenschaftlichen Arbeiten ist "verwenden" ja erstmal kein Problem. Schwierig wirds erst bei der Veröffentlichung.
Die Veröffentlichung ist hier definitiv gegeben.

Zitat

Und teuer vor allem, wenn die auch noch kommerziell ist.
Das ist nicht relevant.

Es kann sein, dass es Bilder gibt, die man zu nicht-kommerziellen Zwecken kostenlos verwenden darf, zu kommerziellen Zwecken aber zahlen muss. Google Maps z.B.: Einen Kartenausschnitt im Frame (so wie Google es anbietet) ist für Privatanwender kostenlos, für gewerbliche Nutzung wird ein Nutzungsentgelt fällig.
Aber das hat ja erstmal nichts mit der Urheberrechtsverletzung zu tun.
Ich wollte mit meiner Antwort jetzt vermeiden, dass Privatleute glauben, sie kämen mit einem blauen Auge davon oder eine Urheberrechtsverletzung wäre ein Kavaliersdelikt.
Die erlaubte "private Nutzung" ist, wenn man sich die Bilder zur eigenen Verwendung scannt oder runterlädt. Aber sobald man die veröffentlichen will, braucht man eine Genehmigung. So oder so.

Das gilt für Bilder aus Kundenzeitschriften, das gilt sicher auch für Fahrplanauszüge oder für Bilder, die aus Google Maps hier reinkopiert werden. Das gilt sicher auch für Werbeplakate, die man abfotografiert hat.

Zitat

Generell besser einmal mehr gefragt (dann kann man zumindest den Versuch dokumentieren...) Wenn hier - indirekt - geraten wird, eine Quelle bewusst nicht anzugeben, würde ich das eher als Vorsatz auslegen.
Das sicherlich.

Zitat

Wortglauberei
Wortklauberei. SCNR.

Zitat

In Internett-Zeiten bin ich mir allerdings nicht ganz sicher, wie es z.B. mit dem Einstellen auf eine eigene Homepage aussieht.
Nicht anders. Das ist eine Veröffentlichung. Dafür brauchst Du eine entsprechende Erlaubnis.

Zitat
Jörg78
Welche wissenschaftlichen Arbeiten werden denn nicht veröffentlicht?
Dabei wird ja üblicherweise auch nur zitiert und nicht kopiert (Ausnahmen bestätigen die Regel;)
Zitieren eines Textes ist etwas anderes, aber das geht jetzt auch über mein Wissen hinaus. Ich bin mir jedoch sicher, dass es eine Urheberrechtsverletzung darstellt, Texte aus einem VAG-Heftchen zu scannen und hier ein zu stellen oder abzuschreiben und hier zu posten. Es sei denn, es ist ausdrücklich erlaubt.

Zitat
Jörg78
Aber ganz pragmatisch betrachtet: Wo kein Kläger ist, da ist auch kein Richter.
Nur vergisst das Internet leider nicht. Solange hier die Beiträge mit kopierten Fahrplantabellen oder gescannten Zeitungsausschnitten weiterhin weltweit öffentlich zugänglich sind, können die Schuldigen auch bestraft werden.

Das war auch schon ohne Internet so. Was einem nicht gehört, das darf man nicht nutzen oder verbreiten. Das Internet macht es nur noch etwas komplizierter, weil man Verstöße leichter und länger nachvollziehen kann. Und es kann auch immer einer Person zugeordnet werden, im Zweifelsfalle haftet der Anschlussinhaber des Internet-Zugangs.

Aber wir schweifen ab...
:-)
"Was einem nicht gehört, das darf man nicht nutzen oder verbreiten."
Dieses Zitat halte ich für zu weitgehend. Wenn ich die Abfahrtszeiten einer Straßenbahn, die ich einem Aushangfahrplan entnommen habe, anderen Leuten mitteile, was soll da unkorrekt sein. Mir gehören weder der Fahrplan noch die Abfahrtszeit, dennoch darf ich die Abfahrtszeit nutzen und verbreiten. Auch als Gastwirt dürfte ich in meiner Gaststätte einen Zettel anbringen, dass die letzte Straßenbahn von der Haltestelle XY um 23.55 Uhr abfährt." Im Impressum des heutigen Fahrplans steht deshalb auch: "Der Nachdruck - auch auszugsweise- ist nur mit Genehmigung des VGN möglich". Von der Mitteilung des auszugsweisen Inhalts ist keine Rede
Im Übrigen ist auch falsch, dass der Nachdruck nicht möglich ist, weil der Nachdruck natürlich ohne Erlaubnis des VGN möglich ist, nur hält der VGN den Nachdruck nicht für zulässig.
Letztendlich seht Ihr, welch glattes Pflaster die Juristerei ist. Trotzdem freundliche Grüße Hans Peter
Zitat
Efchen
Aber wir schweifen ab...
:-)

Richtig, denn Panoramafreiheit, Schöpfungshöhe, Gemeinfreiheit haben wir alles noch nicht ausführlichst besprochen, das Zitatrecht en detail auch nicht. Und nachdem sich das Thema auf verschiedene Threads schon verteilt hat, müssen wir es nicht noch weiter verteilen. ;)
Oha, da hat meine Bemerkung ja was losgetreten... Meine Bedenken rührten eigentlich eher daraus, das die Information aus dem Infoblättchen herrührten, das ja nicht der Allgemeinheit zugänglich ist. Sozusagen Abo-Kunden-Leaks...

Naja, ich hoffe mal, das keine Post von der VAG kommt diesbezüglich (höchtens mehr und weitere Infos über die neue Gestaltung), und das nächste mal zeichne ichs entweder von Hand ab, oder werde nen Seitenfüllenden Text mit einer Beschreibung erstellen, da kann dann keiner was...

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Zitat
Daniel Vielberth
Oha, da hat meine Bemerkung ja was losgetreten...

Ganz ruhig Großer, ich kann der VAG noch ein paar Plagiate nach weisen. Mehr dazu demnächst auf [www.vagplag.info] ;)
... und um mal wieder zum Thema zurückzuführen:

Ich finde die neue Innenausstattung ganz ok, nix besonderes, aber warum nicht. Beim Außenbild finde ich den breiteren roten Kopf eher nachteilig, wirkt jetzt so stabil und statisch und nicht sehr frisch... Bisher war der rote Balken ja wohl am Fahrerfenster orientiert, jetzt läuft der irgendwo quer? Warum?

Was ich mich allerdings vielmehr frage: Was hat die VAG geritten, solche "Aufhübschungen" ausgerechnet jetzt (publik) zu machen - wo doch alle unter den Preiserhöhungen stöhnen?

edit: wortdreher



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.2013 15:16 von Phantom.
Zitat
Phantom
Was ich mich allerdings vielmehr frage: Was hat die VAG geritten, solche "Aufhübschungen" ausgerechnet jetzt zu (publik) machen - wo doch alle unter den Preiserhöhungen stöhnen?

Vermutlich das Gleiche, was schon bei vielen Betrieben geschehen ist nachdem es eines Wechsel im Vorstandsbereich gegeben hat. Der neue Vorstand muss sich zuerst einmal eine Art „Denkmal“ setzen. Und damit das möglichst viele Leute mitbekommen, geschieht das über den Außenauftritt bzw. das Fahrzeugdesign.

Grüßle,
der Werkstattmeister
zum Thema Bilder nochmal.

Daniel, ich meine es gibt folgende Regel. Ich bin aber kein Anwalt und Fachmann. Kann mich ja einer verbessern, falls ich nun einen Käse schreibe.

- Fall 1: Du speicherst ein Bild vom Netz, oder erstellst eine PDF-Datei oder jpg-Bild von einer Vorlage (Fahrplan, fremdes Bild, Buch, Zeitung usw.) und stellst es ins Internet, machst du dich strafbar.
Du machst den Text, oder das Bild zu deinen Eigentum und stellst es erneut der Öffentlichkeit zur Verfügung. Auch bei einer Quellenangabe hast du das Eigentumsrecht verletzt. Nur wenn es dir der Rechteinhaber erlaubt, kanns du sowas machen!

- Fall 2: Schreibst du im Forum über ein Thema und verlinkst ein Bild, einen Text oder einen Zeitungsbericht der auf einen anderen Internetseite steht, machst du dich nicht strafbar.
Du machst den Text, oder das Bild nicht zu deinen Eigentum und stellst es nicht erneut der Öffentlichkeit zur Verfügung. Der Link zeigt auf eine eigene Internetseite, mit der du ja rechtlich nichts zu schaffen hast. Diese Seite sollte natürlich sauber sein und nicht von sich schon ein Problem in sich tragen!

Fall 1 strafbar
Fall 2 nicht strafbar

Sehe ich die Sache richtig?

Aber Daniel, lass dir mal nicht den Tag versauen!
Du haste es ja rausgenommen!
Zitat :Vermutlich das Gleiche, was schon bei vielen Betrieben geschehen ist nachdem es eines Wechsel im Vorstandsbereich gegeben hat. Der neue Vorstand muss sich zuerst einmal eine Art „Denkmal“ setzen. Und damit das möglichst viele Leute mitbekommen, geschieht das über den Außenauftritt bzw. das Fahrzeugdesign.

War da nicht mal etwas 1885 mit schwedischen Design ?
Zeit wirds, dass die Nürnberger Straßenbahnen endlich modernisiert werden, so verranzt wie die aussehen. Am schlimmsten sind die Sitzpolster. Wenn man sagen würde, dass die Sitze "speckig" sind, wäre das noch sehr geschmeichelt.
Zitat
Marktkauf
Sehe ich die Sache richtig?

Nein, nicht ganz.
Herr Jörg,

wie ist es richtig?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen