Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Linientausch der S-Bahnen
geschrieben von Phantom 
Hallo,
da hab ich was gefunden. über das man wohl trefflich diskutieren kann:

[www.nordbayern.de]

Gruß vom Phantom
Aha... Habe ich gelesen.

Würde ab 2018 folgendes S-Bahn-Netz ergeben.

S1 Bamberg - Forchheim - Erlangen - Fürth - Nürnberg - Feucht - Neumarkt
S2 Roth - Schwabach - Nürnberg - Lauf - Hartmannshof
S3 Altdorf - Feucht - Nürnberg
S4 Dombühl - Ansbach - Stein - Nürnberg
S5 Allersberg - Nürnberg

Ich bekomme immer mehr den Eindruck, daß an unserer S-Bahn rumgezogen und rumgemurkst wird, bis sich die Schwellen biegen.
Mal schauen ob es so kommt?
Hm, da sind dann die Durchmesserlinien mehr durchmesserähnlich als bisher. Und da die jetzige S3 schon nicht zwischen Hbf und Feucht hält fällt es dann auch nicht mehr so auf, wenn dann die verlängerten Expreß-Züge auch nicht in Fürth Hbf halten. :P

Tschö
UHM
Die würden es fertig bringen die Altdorfer S-Bahn zur Express ohne Zwischenhalt zwischen Nürnberg und Feucht zu machen und dafür die Neumarkter überall anhalten zu lassen, damit die X-Wagen (falls die bis dahin noch im Einsatz stehen) auch noch zu Express-"S-Bahn"-Ehren kommen... obwohl ich weiß jetzt nicht irgendeinen Abschnitt müsste man ja dann die Bahnsteige anpassen, entweder nach Roth oder den Altdorfer, also wenn auf Hamster umgestellt werden sollte.

Gut ich denke eine Direktverbindung von Erlangen nach Neumarkt dürfte mehr gefallen bei den Fahrgästen finden als eben die heutige Verbindung nach Hartmannshof, da merkt man dann doch deutlich das die Züge spätestens ab Lauf oder Hersbruck ziemlich leer sind... bzw. es am Hbf. dennoch viele Umsteiger gibt.

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Würde ja zwischen Nürnberg und Feucht die S1 und S3 treffen.

Es muß doch mal das Endziel sein in einigen Jahren eine Einstiegshöhe auf allen 5 Linien zu haben.
Zitat
Marktkauf
Würde ja zwischen Nürnberg und Feucht die S1 und S3 treffen.

Es muß doch mal das Endziel sein in einigen Jahren eine Einstiegshöhe auf allen 5 Linien zu haben.

Ich würde es mal mit der Funktion "Beitrag zitieren" probieren...
Na Gloria, haben die jetzt doch noch die Möglichkeit gefunden, die Bamberger "S-Bahn" final zu torpedieren:

Hat man jetzt zumindest einen relativ zuverlässigen Ast, die die S-Bahn kaum Verspätung macht, bzw. was aufholt, weil sie die Gleise für sich hat (den gen Hartmannshof, wo nur in Hartmannshof selbst und ins Pommelsbrunn Verzögerungen durch Zugfolge Auftreten können), haben wir dann zwei Äste, wo Güterzüge und Citys in den Fahrplan reingrätschen, und jede Fahrzeit zur unverbindlichen Empfehlung degradieren. Da werden sich die Fahrgäste aber freuen. Da sollten sie dann rechtzeitig die ZZA's umprogrammieren. Statt ner Fahrzeit braucht dann nur nur drin zu Stehen: "S1 fährt... vielleicht"

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Zitat
Daniel Vielberth

Hat man jetzt zumindest einen relativ zuverlässigen Ast, die die S-Bahn kaum Verspätung macht, bzw. was aufholt, weil sie die Gleise für sich hat (den gen Hartmannshof, wo nur in Hartmannshof selbst und ins Pommelsbrunn Verzögerungen durch Zugfolge Auftreten können), haben wir dann zwei Äste, wo Güterzüge und Citys in den Fahrplan reingrätschen, und jede Fahrzeit zur unverbindlichen Empfehlung degradieren.

Das habe ich mir auch schon gedacht. Mich würde eigentlich nur noch interessieren, ob man bei der (Fahr-)Planung von einer bis 2018 fertiggestellten Infrastruktur für die S-Bahn im Abschnitt Fürth - Bamberg ausgeht...
Zitat
Christian0911
Die würden es fertig bringen die Altdorfer S-Bahn zur Express ohne Zwischenhalt zwischen Nürnberg und Feucht zu machen und dafür die Neumarkter überall anhalten zu lassen, damit die X-Wagen (falls die bis dahin noch im Einsatz stehen) auch noch zu Express-"S-Bahn"-Ehren kommen...

Ab 2018 soll der derzeit ausgeschriebene Verkehr auf dem Netz der S-Bahn Nürnberg Starten. X-Wagen Adee!

Zitat
Christian0911
obwohl ich weiß jetzt nicht irgendeinen Abschnitt müsste man ja dann die Bahnsteige anpassen, entweder nach Roth oder den Altdorfer, also wenn auf Hamster umgestellt werden sollte.

Nürnberg - Roth wird dann wohl definitiv auf 76cm umgestellt, sonst hat man ja auf der künftigen Linie uneinheitliche Bahnsteighöhen.

Ob man dann für die Vier Umläufe (plus Reserve) der Strecke Nürnberg - Altdorf extra andere Fahrzeuge nimmt, oder auch diese gleich auf 76cm umstellt, das ist die Frage...

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.11.2013 18:11 von marco2206.
Hatten wir die Bahnsteighöhendiskussion nicht schon mal an anderer Stelle? Die S2 wird frühestens ab 2020 auf 76 cm umgestellt werden. Die BEG möchte, dass ein einheitlicher Fahrzeugpark (zumindest was die Einstiegshöhe betrifft) eingesetzt wird.
Ich verstehe ehrlich gesagt den Sinn des Tausches nicht. Es ist doch quasi egal, wann die Bamberger S-Bahn in Nürnberg ankommt, die Zeiten der S1 Ost lassen sich doch daran anpassen. Das hat man ja auch schon 2010 gemacht. Es dürfte doch auch egal sein, ob nun die S1 von Bamberg kommend in Lauf endet oder in Hartmannshof ... wie Christian bereits schrieb ist die Auslastung der S1 jenseits von Lauf eh sehr mager, da wird es wohl nur sehr wenige Fahrgäste, die zB von Eggolsheim nach Pommelsbrunn wollen, verschrecken, künftig einmal umsteigen zu müssen.
Außerdem sei es doch den EVU überlassen, wie sie den Betrieb durchführen wollen. Als hätte die BEG nix sinnvolleres zu tun... agilis könnte zB den Bamberger Umlauf auch künftig in Forchheim enden lassen und den Ebern-Umlauf nach Ebermannstadt durchfahren lassen. Betrieblich betrachtet sinnvoller als die S1 nach Bamberg durchfahren zu lassen, da RB 26 aus Ebern ca 60 min in Bamberg sinnlos rumsteht, ehe es zurück nach Ebern geht. Die Fahrzeitdifferenz zwischen S1 und der agilis beträgt 3 min.
Die wohl denkbar einfachste Lösung: Der ICE fährt eine halbe Stunde später in Berlin oder Leipzig los! ;)
Na super, meine umsteigefreie Fahrtmöglichkeit nach Erlangen und Forchheim ist damit ade...
Keien Ahnung, warum sowas nicht der Bewerber fürs S-Bahnnetz selber entscheiden kann. Klar sind genug Zwangspunkte da, aber soll Wettbewerb nicht auch die Kreativität fördern? Ach nein, nur den Preis drücken... Nicht dass noch jemand auf dumme Gedanken kommt.
Zitat
Xamiro
Ich verstehe ehrlich gesagt den Sinn des Tausches nicht. Es ist doch quasi egal, wann die Bamberger S-Bahn in Nürnberg ankommt, die Zeiten der S1 Ost lassen sich doch daran anpassen. Das hat man ja auch schon 2010 gemacht. Es dürfte doch auch egal sein, ob nun die S1 von Bamberg kommend in Lauf endet oder in Hartmannshof ... wie Christian bereits schrieb ist die Auslastung der S1 jenseits von Lauf eh sehr mager, da wird es wohl nur sehr wenige Fahrgäste, die zB von Eggolsheim nach Pommelsbrunn wollen, verschrecken, künftig einmal umsteigen zu müssen.
Nein, es ist nicht egal wann die Bamberger S-Bahn in Nürnberg ankommt. Die S1 Ost kannst Du nicht so einfach daran anpassen, da diese sich ja die Trasse auch mit der S2 Ost und der S3 teilt. Und die S3 kannst Du auch nicht einfach verschieben, da diese ja wieder gemeinsame Abschnitte mit dem Fernverkehr hat. Insofern wird es wohl so sein, daß dann S3 Ost und S1 Nord gezwungenermaßen so aufeinandertreffen, daß siche diese Durchbindung automatisch ergibt. Und das legt dann auch die BEG gezwungenermaßen so fest, weil das die Vorgaben von DB Netz sind, die die anderen Fahrmöglichkeiten eben schon vorab an DB Fernverkehr vergeben hat. Fernverkehr geht vor und die BEG muß schauen was übrig bleibt und dann das beste daraus machen.

Tschö
UHM
Trotzdem ist es relativ unlogisch:

Jetzt muss sich die S1 z.B mit den Citys arrangieren, die ab HBF meistens weiter auf die NBS, und einige köpfend auf die Treuchtlinger Strecke übergehen. Die S3 dürfte hauptsächlich mit den Citys zu tun haben, die dann weiter über die Neustädter Strecke gehen. Wenn die zwei zamgelegt werden, muss die "S1" auf locker doppelt soviele ICEs wie vorher Rücksicht nehmen, da gerät vermutlich schon die theoretische Fahrplangestaltung zum Würfelspiel, wie dann der Zugehörige Betrieb aussieht, will ich gar net wissen.

Vor meinem geistigen Auge erscheint da so'n biserl das Bild, des täglichen Schienenputzers in Form der S-Bahn. Wird dann irgendwann Hp2-Fahrer das Synonym für S-Bahnfahrer...

Vielleicht dann jeder Zug so:
S 39***, 70 Minuten Verspätung; Maßgebliche Verspätungsursache: Zugfolge, betroffener Zug war verspätet (92)

Betriebstelle       VU         Minuten           Grund

Neumarkt         93 Wende        15                Ankunft 39*** Relativlage +25
Postbauer-H.     92 Zugfolge      6                ICE ***
Ochenbruck       92 Zugfolge      2                IC ****
Feucht           92 Zugfolge      3                S***** (von Altdorf)
Hp Fischbach     92 Zugfolge      2                S***** (von Altdorf)
Dutzendteich     92 Zugfolge      4                S***** (von Altdorf)
Dürrenhof        92 Zugfolge      2                S***** (von Altdorf)
Nürnberg HBF     50 Haltezeitüber.3                wg. Verpätung mehr Andrang
Abzw. Jansenbr.  92 Zugfolge      6                Kreuzung S39...
Fürth Hbf        92 Zugfolge      3                RE49**
Vach             92 Zugfolge      8                ICE ****
Erlangen         31 Bauarbeiten   5                VDE 8.1
Baiersdorf       92 Zugfolge      3                RE59...
Abzw. Augrabenbr 92 Zugfolge      2                Ag87...
Hirschaid        92 Zugfolge      6                ICE****
usw.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Zitat
Daniel Vielberth
Trotzdem ist es relativ unlogisch:

Jetzt muss sich die S1 z.B mit den Citys arrangieren, die ab HBF meistens weiter auf die NBS, und einige köpfend auf die Treuchtlinger Strecke übergehen. Die S3 dürfte hauptsächlich mit den Citys zu tun haben, die dann weiter über die Neustädter Strecke gehen. Wenn die zwei zamgelegt werden, muss die "S1" auf locker doppelt soviele ICEs wie vorher Rücksicht nehmen, da gerät vermutlich schon die theoretische Fahrplangestaltung zum Würfelspiel, wie dann der Zugehörige Betrieb aussieht, will ich gar net wissen.

Vor meinem geistigen Auge erscheint da so'n biserl das Bild, des täglichen Schienenputzers in Form der S-Bahn. Wird dann irgendwann Hp2-Fahrer das Synonym für S-Bahnfahrer...

Vielleicht dann jeder Zug so:
S 39***, 70 Minuten Verspätung; Maßgebliche Verspätungsursache: Zugfolge, betroffener Zug war verspätet (92)

Betriebstelle       VU         Minuten           Grund

Neumarkt         93 Wende        15                Ankunft 39*** Relativlage +25
Postbauer-H.     92 Zugfolge      6                ICE ***
Ochenbruck       92 Zugfolge      2                IC ****
Feucht           92 Zugfolge      3                S***** (von Altdorf)
Hp Fischbach     92 Zugfolge      2                S***** (von Altdorf)
Dutzendteich     92 Zugfolge      4                S***** (von Altdorf)
Dürrenhof        92 Zugfolge      2                S***** (von Altdorf)
Nürnberg HBF     50 Haltezeitüber.3                wg. Verpätung mehr Andrang
Abzw. Jansenbr.  92 Zugfolge      6                Kreuzung S39...
Fürth Hbf        92 Zugfolge      3                RE49** siehe unten
Vach             92 Zugfolge      8                ICE **** siehe unten
Erlangen         31 Bauarbeiten   5                VDE 8.12018 ist Erlangen doch längst fertig
Baiersdorf       92 Zugfolge      3                RE59... siehe unten
Abzw. Augrabenbr 92 Zugfolge      2                AgDPN87...
Hirschaid        92 Zugfolge      6                ICE****
usw.

Außerdem ist doch bis dahin laut DB Netz die Strecke Nürnberg - Fürth - Steinach - Erlangen - Fochheim komplett fertig.

Und auch wenn alles rote nicht zutrifft: Ist schon arg übertrieben, oder ?

Gruß,
Wolfgang
[www.nahverkehr-franken.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.11.2013 14:14 von nvf.
> Außerdem ist doch bis dahin laut DB Netz die Strecke Nürnberg - Fürth - Steinach - Erlangen - Fochheim komplett fertig.

Und das glaubst du? Nicht angreiferisch gemeint, sondern denkst du wirklich, das ist 2018 schon fertig?

> Und auch wenn alles rote nicht zutrifft: Ist schon arg übertrieben, oder ?

Naja teils teils. Ich hatte schon S-Bahnen, die in zumindest das Spiel Jansenbrücke, Vach den City und in Baierdorf nen 59er RE mitgemacht haben, nur weil die aus der ja relativ stabilen Hartmannshofer Strecke kamen, gab das dann, incl. rausfahren (was ich oben mal nicht angenommen habe) nur + 25 oder +27 wenn ich mich recht erinnere, Rückzug ab NBA +10 was aber auch an der Magnetischinenbremsgeschichte liegen dürfte, drum dauert das mit dem Wenden wahrscheinlich momentan auch gar so lang (ich wollte da net auch noch 60 "Umlauf-Einsatzplanung" mit rein fummeln) . Gut, bei der obigen Konstruierten Verspätung würde man wohl spätetens ab Hirschaid aufgeben, oder wahrscheinlich schon in Baiersdorf oder Forchheim wenden, und ggf. dafür den Express in Eggolsheim und den andern kleinen Stationen halten lassen.

OK, 31 Erlangen war als Gag gedacht, wobei, irgendworan bauen die da doch auch immer... ;-)

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.11.2013 14:31 von Daniel Vielberth.
Zitat
Daniel Vielberth
> Außerdem ist doch bis dahin laut DB Netz die Strecke Nürnberg - Fürth - Steinach - Erlangen - Fochheim komplett fertig.

Und das glaubst du? Nicht angreiferisch gemeint, sondern denkst du wirklich, das ist 2018 schon fertig?

> Und auch wenn alles rote nicht zutrifft: Ist schon arg übertrieben, oder ?

Hängt davon ab, wie im Verschwenk entschieden wird.
Bei Entscheidung pro Steinach könnte es klappen, wenn die Gerichte zügig arbeiten.
Bei Entscheidung pro Vach sicherlich nicht. Dann wird es wohl eher 2020 oder noch später.
Neue Planung, neues Planfeststellungsverfahren, das dauert ...

Gruß,
Wolfgang
[www.nahverkehr-franken.de]
Wie soll das eigentlich mit den Kapazitäten gehen? Soweit ich weiß fährt man nach Bamberg zweiteilig, Neumarkt (derzeit) einteilig. Und die S1 - naja Hartmannshof kommt wohl mit einem Hamster aus, aber Lauf? Roth wäre nach Umstellung wohl auch eher einteilig... Ok, vielleicht (hoffentlich?) bekommen wir 2017 eh ganz andere Züge...
Es stehen ja genug Züge herum. Bis zum Sommer waren ja noch alle Zweiteilig.

Tschö
UHM
Naja, falls die DB Regio die Ausschreibung gewinnt, wird es wohl keine anderen Züge geben. Ich denke mal, daß die DB, falls sie das Netz weiterbetreiben wird, auf allen 5 Linien die 442er Baureihe einsetzten wird?!?

Oder?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen