Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Pressemeldungen aus dem Raum N-FÜ-ER
geschrieben von Bahnbus 
Zwei Veranstaltungshinweise für Eisenbahnfreunde:

Am 09.06 (und 07.07) ist wieder Fahrtag im Feldbahnmuseum Nürnberg (Mühlhof, Drahtzieherstraße 32). Da die ursprünglich für den selben Tag geplante Fahrt der FME nach Pilsen ja verschoben wurde, eine gute Gelegenheit, den Tag dennoch mit Dampfloks zu begehen.

Am 24.06. wiederum ist dann die alljährliche Schlüsselfeldfahrt (Bamberg - Schlüsselfeld) der IG Steigerwaldbahn, diesmal nicht mit Regioshuttles sondern mit historischen der Wiesentatalbahn.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.05.2018 15:17 von Daniel Vielberth.
Heute Morgen bei Möhrendorf:

[www.nordbayern.de]

Der betroffene Zug fuhr dann nicht mehr weiter, nachdem er evakuiert worden war.

Mit ist aufgefallen, dass anscheinend der S-Bahn und Regionalverkehr nicht weiter betroffen war. An der Unfallstelle liegen ja schon vier Gleise, da werden wohl mindestens zwei trotzdem noch nutzbar gewesen sein.

Aber die nachfolgenden 3 ICE aus Richtung Berlin mussten offensichtlich die Streckensperrung abwarten und trudellten dann ab Mittag nacheinander in Nürnberg ein.

Dumme Frage: Weshalb mussten diese Züge warten uns konnten keines des freien Gleise benutzten?

Oder habe ich ein völlig falsches Bild davon, was da heute morgen passiert ist?
Wenn die Staatsanwaltschaft die Strecke sperrt, muss die Bahn sich fügen.

Aus dem Bahnticker der Nürnberger Presse:

>> Heute 08:55

Aufgrund eines Notarzteinsatzes am Gleis ist derzeit die Strecke zwischen Baiersdorf und Erlangen gesperrt. Die Züge aus Richtung Lichtenfels / Schweinfurt verkehren bis Bamberg und enden dort vorzeitig. Die Züge aus Richtung Nürnberg werden in Nürnberg Hbf zurückgehalten.

Die S-Bahnen der Linie S 1 aus Richtung Nürnberg verkehren bis Erlangen und enden dort vorzeitig. Die S-Bahnen der Linie S 1 aus Richtung Bamberg verkehren bis Forchheim und enden dort vorzeitig. <<

>> Heute 11:21

Die Sperrung zwischen Baiersdorf und Erlangen wurde teilweise aufgehoben und der Zugverkehr wird mit folgenden Zügen wieder aufgenommen:

RE 4806 Nürnberg Hbf Abfahrt 11.10 Uhr - Bamberg Ankunft 11.52 Uhr - Sonneberg (Thür) Hbf Ankunft 12.54 Uhr

RE 4785 Bamberg Abfahrt 11.38 Uhr - Nürnberg Hbf Ankunft 12.19 Uhr

S 1 Nürnberg Hbf Abfahrt 11.49 Uhr - Forchheim Ankunft 12.25 Uhr

S 1 Bamberg Abfahrt 11.47 Uhr - Nürnberg Hbf Ankunft 12.48 Uhr - Lauf (l.d.P.) Ankunft 13.15 Uhr

Es kommt weiterhin zu Folgeverzögerungen, zudem kann es bei den S-Bahnen der Linie S 1 kurzfristig zu Zugausfällen kommen. <<

>> Heute 12:50

Die Sperrung zwischen Baiersdorf und Erlangen wurde komplett aufgehoben, es kommt jedoch noch zu Folgeverzögerungen. <<

[www.nordbayern.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.05.2018 20:46 von Manfred Erlg.
Zitat
Manfred Erlg
Wenn die Staatsanwaltschaft die Strecke sperrt, muss die Bahn sich fügen.

Wie HansL schrieb, es sind Züge gefahren, nur die ICE nicht.

Zitat
Manfred Erlg
>> Heute 11:21

Die Sperrung zwischen Baiersdorf und Erlangen wurde teilweise aufgehoben und der Zugverkehr wird mit folgenden Zügen wieder aufgenommen:

RE 4806 Nürnberg Hbf Abfahrt 11.10 Uhr - Bamberg Ankunft 11.52 Uhr - Sonneberg (Thür) Hbf Ankunft 12.54 Uhr

Auch das kann nicht stimmen, ein Kollege ist schon mind. eine Stunde früher von Nürnberg nach Bamberg gefahren.
Nürnberger CSU lehnt Anhebung der VAG-Ticketpreise ab [www.nordbayern.de]
Zitat
90408 reloaded
Nürnberger CSU lehnt Anhebung der VAG-Ticketpreise ab [www.nordbayern.de]

Wahlkampf hat begonnen ...
Richtig und nach der Wahl "Ja wir bewilligen die Fahrpreiserhöhung" - same procedure...

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Nach CSU-Vorstoß: Was ist der ÖPNV noch wert? [www.nordbayern.de]
Ab 1. Juli: E-Ticket für VGN zunächst nur für Abonnenten [www.nordbayern.de]
Hallo allseits,

nochmal die Erinnerung: Morgen ist der erste von zwei regulären Fahrtagen die das Feldbahnmuseum Nürnberg hat. Da ich heute mit jemand Kontakt hatte, der hier normal alles ließt, und der es nicht wusste, erlaube ich mir, das nochmal zu schreiben, obwohls vor gut ner Woche schon mal hier stand. Anreise mit der Linie 61/62 Koppenhof oder 61 Mühlhof möglich. Ich werde dieses mal versuchen, möglichst den ganzen Tag dort zu sein. Wäre schön, wenn man den einen oder anderen Schienenfreund von hier auch mal dort träfe.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)
Chaos in der Südstadt: Straßenbahn fährt gegen Auto [www.nordbayern.de]

Zitat

An der Kreuzung Allersberger Straße/Schweiggerstraße ist am Samstagnachmittag ein Pkw mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. ...

Die Straßenbahn der Linie 7 war gegen 17 Uhr auf der Allersberger Straße in Richtung Süden unterwegs und hätte eigentlich geradeaus weiterfahren sollen. Aus bisher ungeklärten Gründen bog das Gefährt allerdings nach links in die Schweiggerstraße ab. ...

Wenn man sich das Auto in der Bildergalerie bei nordbayern.de anschaut, dürfte das ziemlich gescheppert haben... erstmal wieder eine weniger auf der Linie 7?
Das Thema wird wohl noch bis zur Landtagswahl am Kochen gehalten:

[www.nordbayern.de]
Zum Unfall letzte Woche Kreuzung Allersberger - Schweiggerstraße:

[www.nordbayern.de]
Mit sicherheit wird die CSU das noch bis zur wahl so vorlügen...

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg
Wobei die Forderung, mindestens Stundentakt im ländlichen Raum prinzipiell richtig ist, zahlreiche Orte, die man als ÖPNV-Nutzer einfach meidet, bekämen dann wieder einen Platz auf der Weltkarte und in den Köpfen, weil plötzlich wieder ohne Weltreise erreichbar. Allerdings wird wieder der Autolobby zuliebe Nichts umgesetzt werden. Wie halt immer.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)
Zitat
RobertT
Morgen Warnstreik: [www.vag.de]

[www.nordbayern.de]

Ist dieses Zitat tatsächlich so richtig wiedergegeben: "Es gehe darum, "vornehmlich innerbetrieblich Chaos zu stiften", sagt Stefan Wolf von der Gewerkschaft Verdi. Doch auch Pendler wird die Aktion im freitäglichen Berufsverkehr treffen. "Es wird Linien geben, die fahren", sagt Wolf, der das genaue Ausmaß aber noch nicht abschätzen kann. Man rechne mit Ausfällen von einzelnen Linien und damit, dass sich die Taktung von Bussen und Bahnen in Franken verlängert."
Es scheint so, als ob man dieses mal erstmalig ausprobieren will, ob die Automatik-U-Bahn auch ohne Mitarbeiter mit Fernbedienung laufen kann, oder ob die Fahrgäste das System dann selber durch Türaufhalten bis zur Betriebsunfähigkeit stören, anders kann ich mir 5 Minutentakt trotz Streik nicht erklären. Sollte das Experiment glücken, könnte bei künftigen Streiks die AGT-Bahn immer unbetreut ohne Kussler fahren, ich fürchte aber, ab dem Schülerverkehr steht das AGT-Netz.

Nachtrag: Zumindest HBF sind trotzdem Kussler im Einsatz, aber auf den anderen Stationen, wo sonst welche sind, habe ich keine gesehen.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.06.2018 07:35 von Daniel Vielberth.
Und das trotz des holprigen Starts:

[www.spiegel.de]

Wenn dann noch die Fahrzeiten zuverlässiger eingehalten werden, weil auch Nürnberg-Bamberg nach und nach vier Gleise kommen, dann wird diese Strecke ein echter Renner!
Zitat
HansL
Wenn dann noch die Fahrzeiten zuverlässiger eingehalten werden, weil auch Nürnberg-Bamberg nach und nach vier Gleise kommen, dann wird diese Strecke ein echter Renner!

Als erstes sollte man die Probleme mit dem Bordrestaurant in den ICE-3 auf der Strecke in den Griff bekommen. Dann sollte man diese unsäglichen Folterstühle im ICE-3 entsorgen. Zum Glück braucht der Sprinter nicht mehr so viel Zeit wie die Züge früher.
Und der Klimaanlage im ICE-3 scheint man wohl auch nicht mehr so wirklich zu trauen, so schwach wie die eingestellt ist, da kann man sie auch gleich aus lassen.
Aber über die Pünktlichkeit kann ich absolut nicht klagen, die Verspätungen werden immer locker wieder herein gefahren. Das einzige Chaos, was ich erlebt habe, war ein "Notarzteinsatz am Gleis". Aber da kann die Bahn nichts für.
Vor der VDE8 habe ich immer ein Fahrgastrechteformular für die Hin- oder Rückfahrt ausfüllen dürfen, mit der VDE8 war ich jetzt immer pünktlich.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen