Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kleinkrusch - diverses
geschrieben von Daniel Vielberth 
Schon überraschend - 7er jetzt also auch Sonntag und bis 0 Uhr. Einmalig im Nürnberger Strabnetz: 30-Minuten-Takt in der zusätzlichen Verkehrszeit (Dürfte dem Fahrzeugumlauf einer Bahn geschuldet sein)
Schienenbruch im AGT Netz am Plärrer, Verkehr mit Langzügen läuft recht stabil, HBF wird zum Glück mit Fernbedienung abgefertigt. Dauerprognose derzeit bei 15:00

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)
Inzwischen hat sich die Prognose auf Sonntag, 01:00 Uhr erhöht. Leider kann ich dir nicht zustimmen, die VAG gibt zwar ihr Bestes aber ich musste am Nordostbahnhof fast 10 Minuten auf meine U-Bahn warten und war dann von 14:50-15:16 im Zug. Der Anschlussbus in Röthenbach war natürlich weg. Viel schlimmer fand ich, dass es an den Anzeigen keinerlei Information gab und die Durchsagen nur sehr schlecht verstanden werden konnten. Im 62er musste ich dann beobachten, wie der Busfahrer vor dutzenden anrennenden Fahrgästen der nächsten U-Bahn die Türen schloss und dann mit geschlossenen Türen noch eine gute Minute auf die "Grünphase" der Busampel wartete. Glückwunsch, reife Leistung, viel mehr kann man seine Kunden auch nicht verärgern.
Zitat
Silberling
Im 62er musste ich dann beobachten, wie der Busfahrer vor dutzenden anrennenden Fahrgästen der nächsten U-Bahn die Türen schloss und dann mit geschlossenen Türen noch eine gute Minute auf die "Grünphase" der Busampel wartete. Glückwunsch, reife Leistung, viel mehr kann man seine Kunden auch nicht verärgern.

Das würde ich aber verstehen, denn die Linien sind meistens eh schon sehr gut voll (in diesem Fall weiß ich es aber nicht) da kann der Fahrer nur froh sein wenn er überhaupt von der Haltestelle wegkommt und die Leute nich seine Bustüren blockieren weil sie sich eh schon reinpferchen... Manchmal sind dort am 61er und 62er schon japanische Verhältnisse was die Befüllung angeht und das ist jetzt nicht übertrieben.

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Hallo Christian,

ich kenne das nur zu gut, aber in diesem Fall kam eine U-Bahn um 15:16 (mit der ich gefahren bin) in Röthenbach an, alle Fahrgäste haben den 61er um 15:19 geschafft. Die nächste kam wohl um 15:28 an, an der Anzeige stand der 62er mit der Abfahrt in einer Minute, der Motor von 629 lief bereits. Die Fahrgäste setzten zum Spurt an, und kurz bevor der erste einsteigen konnte, schloss der Busfahrer die Türen und wartete erstmal an der Ampel. Es waren etwa 50% der Sitzplätze belegt, es mussten ja schließlich keine Umsteiger von der U-Bahn mitgenommen werden.

Zitat
Christian0911
Manchmal sind dort am 61er und 62er schon japanische Verhältnisse was die Befüllung angeht und das ist jetzt nicht übertrieben.

Da muss ich dir Recht geben, das kommt aber am Samstag doch eher selten vor. Aber Mo-Fr von 13-15 Uhr, vor dem 10-Minutentakt auf beiden Linien, ist das schon fast Standard. Gerade dann kommt auch mal gerne der 62er aus Kornburg um xx:14, 34 oder 54 mit +10 oder mehr an, wodurch die Abfahrt um xx:19, 39 oder 59 des 61ers auch vergessen werden kann. Die Fahrgäste stapeln sich dann in dem Bus.

Viele Grüße!
Aktuallisierung: U2 Herrnhütte stadteinwärts 20 Minutentakt laut Display (hatte vom 30er aber binnen drei Minuten Anschluss). Zug endete HBF Gl. 4 und fuhr zurück Flughafen, Gleis 3 derweil Anzeige Werkstattzug, keine Fahrzeugbewegungen feststellbar, Verkehr ab HBF nach Südwesten möglicherweise eingestellt ?
Natürlich standen auf Gleis 3 trotzdem viele Leute, ob die auf einen Pendelverkehr warteten oder schlicht die Durchsagen nicht hörten/ verstanden kann ich wegen der Kürze der Beobachtungszeit nicht beurteilen.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)
Ich habe mal eine etwas spezielle Frage:
Weiß jemand, ob der Abfahrtsmonitor in der Ankunftshalle des Flughafens nur Soll-Daten anzeigt, oder auch auf Live-Daten und Störungsmeldungen zugreifen kann?
Der wurde ja vor einiger Zeit mal ausgetauscht.
Das wäre dann der einzige mir bekannte Bildschirm in Nürnberg, der Live-Daten von U-Bahn und Bus gemeinsam anzeigt.
Alle anderen FIS-Monitore wie z.B. am Hauptbahnhof am Eingang zur Königstorpassage können ja nur Bus und Tram anzeigen.
Theoretisch könnte der am Bahnhof das wohl auch, ist nur eine Programmierungssache... ich denke das könnten ALLE Anzeiger... der am Tiergarten zeigt ja auch Busse und Tram auf einmal an... ich denke dort wo es halbwegs Sinn macht wird das bestimmt eingeführt(?)

Ich fände allgemein etwas ähnliches wie in München sinnvoll da gibt's soweit ich das in Erinnerung hab sogar Systemübergreifende Anzeiger, sprich wo U-Bahn, S-Bahn (oder allgemein DB) und Busse auf einer Anzeige stehen, außer ich hab das falsch im Kopf gespeichert...

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
@ christian0911

Das stimmt, in Moosach oder Feldmoching z.B sieht man unten im Verteilergeschoss Busse U-Bahn und S-Bahn auf dem Display um entscheiden zu können, wie man in die Stadt fahren will.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)
Heute um 9 uhr in steinbühl. 3 mal linie 4 richtung wegfeld stoßtange an stoßtange und Landgrabenstraße gleich die nächste...

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg
Re: Kleinkrusch - diverses
02.02.2018 08:23
Gestern habe ich einen interessanten Artikel über die Neubeschaffung von Straßenbahnwagen in Würzburg gefunden. [www.eurailpress.de]

In der dazugehörigen Ausschreibung ist es sehr interessant zu lesen wie positiv andere Städte der Straßenbahn gegenüber stehen. Aber ein Punkt hat mich doch etwas irritiert, vielleicht wisst ihr dazu mehr. In dem Artikel steht das die GT-D Altfahrzeuge zum 31.12.2021 ihre Betriebserlaubnis verlieren und dann nicht mehr eingesetzt werden dürfen. Wie macht man das möglicherweise schon jetzt bei den Nürnberger Museumswagen? Kommt da möglicherweise ein Problem auf uns zu? Vielleicht kann da jemand was dazu sagen?
[www.wuerzburg.sitzung-online.de]

Viele Grüße
Daku
Wie im Geschaeftsbericht zu lesen ist, geht der TUEV Sued Rail bei der Befristung wegen dem hohen Fahrzeugalter aus. Dort heist es aber auch, das es eine Annahme vom TUEV ist. Ich weiss nicht, ob es da einen Unterschied macht, ob Fahrzeuge als Museumsfahrzeuge im Einsatz sind oder taeglich regulaer im Liniendienst.
Da die Fahrzeuge aber schon auf manchen Strecken in Wuerzburg aus technischem Gruenden (Antrieb oder Bremsen zu schwach?) nicht mehr eingesetzt werden duerfen, kann es auch sein, dass die Wagen einfach am Lebensende sind und der TUEV daher davon ausgeht, das sie ausgemustert werden muessen und eine technische Ueberpruefung nicht mehr bestehen werden.
Am Rathenauplatz wurden im hinteren Teil der Station Deckenpanele als Alu(?)\Stahl(?) montiert, entweder zur Verbesserung der Akustik oder gegen Steinschlag auf die Fahrgäste auf dem Bahnsteig. Ich vermute letzteres da nach der letzten Reinigung der Fliesen mit Hochdruck auch Spritzbetonabbruch im Gleis lag, und bislang ja fast jeder Spritzbeton im Nürnberger Untergrund früher oder später Ärger gemacht hat.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)
Zitat
Daniel Vielberth
Am Rathenauplatz wurden im hinteren Teil der Station Deckenpanele als Alu(?)\Stahl(?) montiert, entweder zur Verbesserung der Akustik oder gegen Steinschlag auf die Fahrgäste auf dem Bahnsteig. Ich vermute letzteres da nach der letzten Reinigung der Fliesen mit Hochdruck auch Spritzbetonabbruch im Gleis lag, und bislang ja fast jeder Spritzbeton im Nürnberger Untergrund früher oder später Ärger gemacht hat.

Ich habe es nicht gesehen, aber ich vermute auch eher letzteres. Unabhängig davon ist die Akustik im U-Bahnhof aber sicherlich suboptimal.
Offensichtlich handelt es sich dabei um Schallschutzplatten.
Am Hauptbahnhof werden sie nun auch installiert:
[www.vag.de]
Schallschutz, um die Steine vor Schall zu schützen? Oder was schützt da wie?

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)
Wenn ich mir die Googlemaps bilder so anschaue würde ich mal sagen der P&R Parkplatz am Wegfeld ist mal viel zu klein geraten...

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg
Zitat
R-ler
Wenn ich mir die Googlemaps bilder so anschaue würde ich mal sagen der P&R Parkplatz am Wegfeld ist mal viel zu klein geraten...

Verglichen mit dem alten bei Thon mit Sicherheit. Aber die Planer denken wahrscheinlich 25 Jahre in die Zukunft. Wenn die StUB fährt, wird kein großer Parkplatz benötigt.

Aber, ich hab das Ding auch noch nie richtig voll gesehen. Da sind immer Lücken gewesen.
Zitat
90408 reloaded
Zitat
R-ler
Wenn ich mir die Googlemaps bilder so anschaue würde ich mal sagen der P&R Parkplatz am Wegfeld ist mal viel zu klein geraten...

Verglichen mit dem alten bei Thon mit Sicherheit. Aber die Planer denken wahrscheinlich 25 Jahre in die Zukunft. Wenn die StUB fährt, wird kein großer Parkplatz benötigt.

Aber, ich hab das Ding auch noch nie richtig voll gesehen. Da sind immer Lücken gewesen.

Es wurden noch Grundstücke gekauft, um den Parkplatz erweitern zu können, falls nötig.

Aber jetzt wollte man erst mal abwarten. Auch im Hinblick auf die StUB.
Zitat
90408 reloaded
Zitat
R-ler
Wenn ich mir die Googlemaps bilder so anschaue würde ich mal sagen der P&R Parkplatz am Wegfeld ist mal viel zu klein geraten...

Verglichen mit dem alten bei Thon mit Sicherheit. Aber die Planer denken wahrscheinlich 25 Jahre in die Zukunft. Wenn die StUB fährt, wird kein großer Parkplatz benötigt.

Aber, ich hab das Ding auch noch nie richtig voll gesehen. Da sind immer Lücken gewesen.

Schau auf maps es ist KEIN platz frei!

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen