Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kleinkrusch - diverses
geschrieben von Daniel Vielberth 
Also bei mir isses umgekehrt: Früher hatte ich auf der U2 Datenempfang, aber seit geraumer Zeit nicht mehr. Letztlich auch egal, ließt man halt analoges oder ich öffne vor betreten der U- Bahn die Seite die mich interessiert.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Anbei jetzt habe ich mal ne Frage, die wohl auch zum kleinkrusch passt.

SEV gilt doch (normalerweise) rechtlich als Schienenverkehrsmittel, also auch kein kontrollierter Vordereinstieg, und kein Fahrkartenverkauf an Bord. Wie wird das jetzt eigentlich an der Ersatzhaltestelle Haller Tor vom E46 gemacht? An Stelle ist ja keine Haltestelle und auch kein Automat. Hat man da extra einen Fahrkartenautomat hingestellt, oder gibt es dort ausnahmesweise doch Bordverkauf? (Selbiges gilt auch für die U3 Ersatzhaltestellen abseits der U3-Nord)?


Wie schaut das ganze eigentlich aus bei Bauhaltestellen, z.B Rotfuchsstraße in Boxdorf.
Normal fährt der 290er ja
...
Boxdorf
Erich-Ollenhauer-Str
Röhrichweg
...
im Umleitungsfall hingegen
...
Boxdorf (B4)
Moosäckerstraße
Boxdorf Nord
Rotfuchssstraße
Erich-Ollenhauer
Röhrichtweg
...
Theoretisch (wenn mal grade Umleitung gefahren wird) könnte man ja Rotfuchsstraße einsteigen und eine Fahrkarte verlangen. Wie sieht die nun aus, wird die tatsächlich ab Rotfuchstraße ausgestellt? Ist diese Haltestelle

a) nur solange die Umleitungsstrecke gilt im Fahrscheindrucker?
b) ganzjährig drin? Oder
c) wird dann ab der nächsten ganzjährigen Haltestelle abgerechnet (Boxdorf Nord)?
d) wird dann tariflich die Haltestelle genommen, die am Regelweg als nächste käme (Boxdorf)

Wie ist in einem Solchen Fall eigentlich die Kurzstreckenregelung? So wie normal ab ( z.B. ab Ollenhauer bis nach Wegfeld), oder gemäß Umleitung (wäre dann nur bis bis Boxdorf (B4))?

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.04.2016 21:17 von Daniel Vielberth.
Re: Kleinkrusch - diverses
22.04.2016 07:17
.
Guten Morgen,

ich hänge das mal hier dran.

Vorhin ist mir aufgefallen, dass die neue, rote Eisenbahnbrücke über den Frankenschnellweg "an den Rampen" auf die Lager abgesenkt ist.
Gestern früh war dem noch nicht so!

Außerdem stehen V80 005, E03 usw. im Freigelände des DB-Museums.

Einen schönen Tag wünscht

Thomas
.
Die genauere Betrachtung der von Daniel hier am Beginn des Themas eingestellten Fotos zeigt, dass es keine SEV (S-chienen E-rsatz -V-erkehr) Haltestellenschilder sind,
sondern U-Bahnersatzverkehr Schilder. Wären es SEV-Schilder könnte die Straßenbahn als Schienenfahrzeug in der Tat da nicht Schienenersatzverkehr leisten, denn Sie würde ja als Schienenfahrzeug nicht jeglichen Schienenverkehr ersetzen können. Da die Haltestellenschilder jedoch ausdrücklich den Ersatzverkehr für die U3 eröffnen sollen und nicht aufführen, dass der Ersatzverkehr schienenlos verkehren muss, dürfte auch von der Straßenbahn der Ersatzverkehr geleistet werden. Dies hat die VAG sicherlich bei der Einrichtung und Beschriftung der Haltestellen so im Auge gehabt (?). Könnte ja sein, dass die U3 im Rahmen der Fertigstellung einige Tage ausfällt, so dass dafür Ersatzverkehr mittels Straßenbahn durchaus denkbar und durchführbar erscheint, zumal ja z.Zt. Fahrzeuge ausreichend zur Verfügung stehen dürften
Freundliche Grüße von Lebenskür
an Lebenskür

Ich glaube allerdings unter dem durchgestrichenen U bei der Linienbezeichnung ein "Ersatzbus" zu lesen?

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
An Daniel:

Ich selbst kann es zwar nicht erkennen (alte Augen, alter Bildschirm), aber ich glaube Dir, dass Du recht hast. Wäre ja zu schön gewesen, wenn die Straßenbahn die U-Bahn hätte ersetzen dürfen.
Gruß Lebenskür.
Ist das neu, oder mit Perwoll gewaschen? ...

Per Zufall stoße ich heute in der VGN Seite auf den Satz "dass VGN-Kunden mit einem JahresAbo, JahresAbo Plus, Abo 6 oder Abo 3, FirmenAbo bzw. FirmenAbo Plus mit Preisstufe 10+T die Strecke zwischen Lichtenfels und Nürnberg alternativ auch über Kulmbach und Bayreuth zurücklegen können." Zu Beginn des Ersatzverkehrs war das aber noch nicht, da bin ich mir sehr sicher. Seit wann gilt das?

Wie sieht das eigentlich aus, die Neuhauser Strecke hat jetzt die Zusatzexpress nach Lichtenfels auch noch an der Backe, wirkt sich das eigentlich negativ auf die Restnutzungsdauer der Strecke Vorra - Neuhaus aus? Gibt es da schon neue Termine, also entweder für den Ersatz der Brücken, oder alternativ für die Schließung der Strecke?

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Soweit ich weiß ist die Preisstufe 10+T gleichbedeutend mit Gesamtraum.
Oder liege ich da falsch?

Grüße
Sebbale
RSB
Re: Kleinkrusch - diverses
03.06.2016 00:14
Zitat
Sebbale
...Preisstufe 10+T gleichbedeutend mit Gesamtraum...

Schon, aber zwischen Ramsenthal und Mainroth ist kein VGN.
Stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht, dass die agilis-Linie zwischen Bayreuth und Lichtenfels nicht vollständig in den VGN integriert ist.
Ich frage mich eher, was passiert wenn ich mit einer VGN Karte (jeglicher Art) den RE erwische der in Neuenmarkt-Wirsberg hält, wie würde ein Schaffner denn verhindern wollen das ich dort den Zug verlasse, oder gilt das VGN Ticket in diesem Zug dann gar nicht?

Es wurde ja gesagt das die VGN Karten auf Kulanz-Basis zwischen Bayreuth und Lichtenfels (via. Neuenmarkt) gelten sollten eben wegen der Baustelle zwischen Bamberg und Lichtenfels. Ich hab das aber noch nicht riskieren wollen bisher.

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Seit ein paar Wochen/Monaten wurden im Stadtgebiet neue DFIs installiert (denke ich zumindest) Bucher Straße/Nordring sowie am Business Tower (Bushst. ri. HBF schon in Betrieb/ Tramhst. erst die Masten)

Korrekturen/Ergänzungen?
Anbei, die Beobachtung ist schon etwas her, aber kann es sein, das in Sündersbühl die Farbeffekte in der Wand auch schon wie in Ziegelstein dauerhaft deaktiviert sind? Wenn ja, halte ich diese Form von U-Bahnhofgestaltung für nicht geeignet, wenn das Zeug so kurz nur hält und dann offenbar unreparabel ist?

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Zitat
Daniel Vielberth
Anbei, die Beobachtung ist schon etwas her, aber kann es sein, das in Sündersbühl die Farbeffekte in der Wand auch schon wie in Ziegelstein dauerhaft deaktiviert sind? Wenn ja, halte ich diese Form von U-Bahnhofgestaltung für nicht geeignet, wenn das Zeug so kurz nur hält und dann offenbar unreparabel ist?

Als ich das letzte Mal dort draußen war haben die Effekte funktioniert. Ist aber auch schon einige Zeit her.


@Pro Tram:

Ja, an vielen Stellen wurden neue DFIS installiert. Die ersten Neuen müssten an der Wöhrder Wiese und Marientor(?) errichtet worden sein, offenbar in einer Art "Testphase".


Themawechsel. ;)

Ich war heute mit der R3 unterwegs. Im Abschnitt zwischen Behringersdorf und Nürnberg-Ost wurden Vor- und Hauptsignale (noch eingepackt) für den Falschfahrbetrieb/Gleiswechselbetrieb installiert. Dabei wurden auch die Kabelkanäle teilweise erneuert.

Gute Sache! Das schafft deutlich mehr Flexibilität im Falle einer Baustelle.





Grüße,
401/402



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.08.2016 16:49 von 401/402.
Was war denn gestern (11.8.) am Fürther Hbf los?

... aufgrund einer vorangegangenen Streckensperrung bei Fürth Hbf kommt es auf den Relationen Nürnberg - Würzburg, Fürth - Cadolzburg und Nürnberg - Bamberg noch zu erheblichen Verzögerungen. Auch kann es kurzfristig zu Zugausfällen kommen.

NN Ticker:

Verantwortlich für die Sperrung war laut Bahn ein Fahrzeug, das gegen eine Brücke gefahren ist.

Wo soll denn diese Brücke sein?
an Phantom

Schwabacher Straße

Kurzmeldung: Fressmeile im Bahnhof scheint endlich fertig zu sein.

Außerdem: Kann es sein die für die U3 jetzt offiziell (softwareseitig) schon Nordwestring der Endpunkt ist? Mir sind einige U3 nach Friedrich-Ebert-Platz ohne Nummer aufgefallen, ohne Nummer kriegen doch normal nur die Züge die einen Abweichenden (verkürzten) Linienweg haben?

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
RSB
Re: Kleinkrusch - diverses
28.08.2016 12:27
Es laufen bereits Testfahrten nach Nordwestring, wie in diesem Artikel am Rande erwähnt wird:

[www.mittelbayerische.de]

Finde ich persönlich ja ein Armutszeugnis für die VAG, wenn man von August 2016 bis Juni 2017 braucht, um eine fertige U-Bahnstrecke in Betrieb zu nehmen.
> Finde ich persönlich ja ein Armutszeugnis für die VAG, wenn man von August 2016 bis Juni 2017 braucht, um eine fertige U-Bahnstrecke in
> Betrieb zu nehmen.

Mir isses so rum lieber. Lieber nimmt man sich genügend Zeit, testet ausgiebig, und dafür läuft es 2017 auch auf Anhieb, als dass wie bei der Eröffnung des automatischen Betrieb statt 2005 mal eben 2008 wird. Früher eröffnen geht immer noch, aber nach hinten verschieben, das ist viel peinlicher. Ich finde es gut, das die VAG in dieser Hinsicht nun mit ausreichend Puffer plant.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
DT3F 775 heute fahrergesteuert als U21 gen Ziegelstein. Möglicherweise Folge von Stellwerkstörung Rothenburger Straße. Interessantes Feeling

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen