Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
G1 vorgestellt
geschrieben von nvf 
nvf
G1 vorgestellt
17.11.2015 14:35
Nach fast 40 Dienstjahren ersetzt die VAG Nürnberg alle 42 noch im Fahrgastbetrieb befindlichen U-Bahn-Züge der Baureihe DT1. Nach einem umfangreichen Vergabeverfahren hat die Firma Siemens das wirtschaftlichste Angebot vorgelegt und wird den Zuschlag für den Bau der neuen Nürnberger U-Bahnen erhalten. Heute wurden erste Details zum neuen Triebwagen, der als „G1“ bezeichnet wird, vorgestellt. Hier eine Designstudie der Außen- und eine Innenansicht:

.



.



.

Die neuen Züge sollen ab 2018 ausgeliefert werden und erhalten die Betriebsnummern 401 ff.

Näheres in Kürze auf [www.nahverkehr-franken.de]

Gruß,
Wolfgang
[www.nahverkehr-franken.de]
Re: G1 vorgestellt
17.11.2015 14:48
Danke für die Info, also ich muss sagen, mir gefällt der Wagen.
Wenn der G1 jetzt noch zuverlässig ist, kann zumindest ich nicht meckern. :)

Allerdings verwundert mich die Nummerierung etwas, hätte nicht gedacht, dass man wieder mit 401 anfängt.

Gruß
Dirk



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.2015 14:51 von dirk1970.
Ja sieht fesch aus, mal was anderes.
Das mit der Nummer verwundert mich auch.
Okay eigentlich wollte ich dazu auch nochmal einen Pressetext veröffentlichen aber das scheint sich ja hiermit erübrigt zu haben :)

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Ersteindruck: die Türen wirken bischen "straßenbahnig", und die Lage der Türdrücker verwundert, gibt es hier doch keinen Streifen, der die Hände von sehbehinderten Personen geziehlt zum Drücker führt, wie man das noch beim DT3 extra gemacht hat. Die Gestaltung der Seitenwand beim Fahrerstand erinnert irgendwie an die Front der S-Bahnbaureihe 480. Nicht ganz begeistert bi ich von der einen wegfallenden Glasscheibe am Mehrzweckbereich, die dann ein angelehntes Stehen ander Tür nicht mehr möglich macht (weil wenn man sich gegen die Wand bei der Tür lehnt, bestht die Gefahr, auf den Knopf der Notsprechstelle zu kommen.) Insgesamt erinnert mich das ausehen entfernt an die Züge der Linie C der Prager U-Bahn.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)
nvf
Re: G1 vorgestellt
17.11.2015 15:47
Hallo Daniel,
Die Bilder sind erst mal eine Design Studie und noch kein Detail Abbild des neuen Zuges.
Also abwarten...

Gruß,
Wolfgang
[www.nahverkehr-franken.de]
Ich würde mir wünschen das die Studie so umgesetzt wird, schaut m.M. nicht schlecht aus. Man sieht ja zum Beispiel auch noch nicht die Innenanzeigen über dem Faltenbalg, da würde ich mir zumindest welche wünschen die die Linienfarbe darstellen können (ähnlich DT2) aber ich denke das hier die Anzeiger rein kommen wie man sie aus DT3/DT3F kennt, nun gut wir werden es sehen wie der Zug im Endzustand dann wirklich aussieht, aber an der Designstudie werden höchstens eben solche kleine Details wie eben jene Blindenstreifen an den Türen geändert, ich glaube schon das das gröbste Äußere schon so bleibt wie es hier zu sehen ist.

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.2015 16:01 von Christian0911.
Re: G1 vorgestellt
17.11.2015 16:38
Für die Design Studie kenne ich nur 2 Worte: "Pott Hässlich". Aber wie immer, das ist wohl Geschmackssache.

Beim DT3 hat man die 3 Griffstangen in der Mitte vom Einstieg so hochgelobt, jetzt sind es wieder nur 2? Und die Abtrenner zwischen Sitzen und Türen mögen ja stylisch aussehen, aber nicht praktisch oder bequem zum davor stehen, wenn alles voll ist oder man nur schnell eine Station fahren muss.

Ich fürchte ja, dass die DT3F nicht mehr lange auf der U1 fahren sondern auf der U2/U3 bei den Verlängerungen gebraucht werden. Bei denen empfinde ich die Innenaufteilung am besten gelungen.
Re: G1 vorgestellt
17.11.2015 16:39
Also wenn ich mir den innen Raum so Anschau hat er sehr viel änlichkeit mit den c2 züge der MVG auser ein paar kleinichkeiten
Re: G1 vorgestellt
17.11.2015 16:47
Solange es in der Leitstelle nicht zu Verwirrungen kommt für den Fall das mal der 401(DT1) und der 401(G1) Zeitgleich im Netz sein sollten, kann ja dem "Otto-Normal-Fahrgast" die Nummerierung eher egal sein ;)

(Theoretisch kann dieser Fall ja auftreten, denn der 401(DT1) soll laut meinen Infos demnächst auch öfter für Fahrschulungen genutzt werden, außerdem denk ich wird der früher oder später in das "Miet-dir-ein-VAG-Fahrzeug-Programm" aufgenommen falls er es nicht schon sein sollte...

Aber vllt. heißt der komplette Zug (G1) 401/401.2./401.3/401.4, denn würde man den DT1 immernoch an der Kombination aus 401/402 unterscheiden können, kommt wie gesagt an wie der Zug in der Leitstelle bezeichnet wird, an so eine Info wird man aber als "Normalmensch" nicht ran kommen, nehme ich an ;)
Dumme Frage
17.11.2015 16:53
Habe ich das jetzt falsch verstanden oder ist es tatsächlich so: Die neuen Garnituren sollten meines Wissens 4-teilig sein und damit von vorneherein immer Langzüge? Etwas anderes fährt ja ohnehin seit vielen Jahren nicht mehr auf der U1.

Wenn dem so wäre: Damit könnten sie gar nicht in zusammengekuppeltem Zustand betrieben werden, weil die Bahnsteige nicht lang genug sind. Wozu braucht es dann die Kupplung, die man deutlich im Bild sieht?
Für (Ab-)Schleppfahrten sollten Scharfenbergkupplungen von Vorteil sein ;)

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Re: G1 vorgestellt
17.11.2015 18:58
Hallo,

auch wenn es sich hier nur um eine Designstudie handelt, wirkt der Zug deutlich futuristischer als die DT3(F). Auch die Farbgestaltung würde ich so beibehalten - ein Punkt, den ich bei der Variobahn immer noch stark kritisiere. Lassen wir uns einfach mal überraschen, was uns da Siemens in ein paar Jahren auf die Schienen stellt.

Der erste Eindruck ist zumindest richtig gut.


Grüße,
401/402
an nvf

> Die Bilder sind erst mal eine Design Studie und noch kein Detail Abbild des neuen Zuges.

Naja, mal sehen, wie die Fahrzeuge dann in echt wirken.

an HansL

> Damit könnten sie gar nicht in zusammengekuppeltem Zustand betrieben werden, weil die Bahnsteige nicht lang genug sind. Wozu braucht es
> dann die Kupplung, die man deutlich im Bild sieht?

M. W. haben die Münchner für Abschleppzecke nur eine einfache Schaku ohne Klavier (die elektrischen Kontakte oben) das sollte eigentlich für Notfälle reichen. Warum man den Fahrzeug in der Studie eine vollwertige Kupplung für Mehrfachtraktion hingemalt hat, und ob das Zufall oder Absicht ist, wissen wahrscheinlich nur die Zeichner

an alle

Ich finde es ja lustig, das man ins Fahrzeug den Kopf eines echten VAG-U-Bahnfahrers montiert hat, zumindest glaube ich, das Gesicht wieder zu erkennen.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]

Arbeite rückwärts, dann liegt die Zukunft hinter dir (A. Rebers)
Re: G1 vorgestellt
18.11.2015 13:12
nvf - Danke für die Info und die Bilder.

Zum Fahrzeug: Ja, der neue Typ schaut sehr gut aus. Nur etwas viel Glas in Höhe der Fahrertür. Aber sonst ein schönes Fahrzeug. Ich finde, sie sind schöner als die C-Wagen aus München.

Zu den Wagennummern: Ja, sehr unglücklich. Für mich sind die 400er und 500er Nummern die alten DT1 und DT2 Wagen und die ehem. Wagen aus München. Die 700er Nummern sind alle DT3/DT3F Triebwagen. 600er Nummern hat man wegen den Arbeitswagen bei unserer U-Bahn nicht vergeben. Warum gibt man den neuen G1 Wagen keine 800er Nummern? Ja, mit den historischen Wagen hätte man gleiche Wagennummern. Auf der Seite Nahverkehr Franken ist zu lesen, daß eine G1 Einheit vier aufsteigende Nummern erhält. Somit hat die erste Einheit die Wagennummer 401/402/403/404. Bei 21 Einheiten geht die Serie von 401/402/403/404 bis 481/482/483/484. Man beachte den grünen Streifen im Türbereich.
Re: G1 vorgestellt
18.11.2015 14:37
Zitat
Marktkauf
Man beachte den grünen Streifen im Türbereich.

Laut NZ sollen das LED-Lichtleisten sein. Bei Türfreigabe leuchten diese grün, beim Schließvorgang in rot.
Re: G1 vorgestellt
18.11.2015 14:42
Hallo 401/402. Dir ist schon klar, daß es dich nun doppelt geben wird. Einmal als DT1 und einmal als ein halber G1.
Re: G1 vorgestellt
18.11.2015 17:19
Endlich mal ein Fahrzeug mit zeitgemäßem Innenraum :) Sehr schön!
Auch das Aussendesign gefällt mir sehr gut!
Re: G1 vorgestellt
18.11.2015 22:00
Zitat
nvf
Nach fast 40 Dienstjahren ersetzt die VAG Nürnberg alle 42 noch im Fahrgastbetrieb befindlichen U-Bahn-Züge der Baureihe DT1. Nach einem umfangreichen Vergabeverfahren hat die Firma Siemens das wirtschaftlichste Angebot vorgelegt und wird den Zuschlag für den Bau der neuen Nürnberger U-Bahnen erhalten. Heute wurden erste Details zum neuen Triebwagen, der als „G1“ bezeichnet wird, vorgestellt. Hier eine Designstudie der Außen- und eine Innenansicht:

.

[www.nahverkehr-franken.de]

.

[www.nahverkehr-franken.de]

.

Die neuen Züge sollen ab 2018 ausgeliefert werden und erhalten die Betriebsnummern 401 ff.

Näheres in Kürze auf [www.nahverkehr-franken.de]


Ab Mitte 2018 sollen die ersten G1 Fahrzeuge in den Fahrgastbetrieb gehen, da wäre es zu spät die ersten G1 Züge im Jahr 2018 zu liefern, die ersten G1 Züge müssen schon Anfang 2017 oder Mitte 2017 geliefert werden. Außerdem dürfen die Neufahrzeuge aus Unerfahrenheit und aus Sicherheitsgründen nicht sofort in den Fahrgastverkehr gehen. Das Personal der VAG und die Fahrer müssen für die neue G1 Fahrzeuge erst richtig eingeschult werden um die Techniken der G1 gut zu erkennen und beherschen. Auch mehre Testfahrten und Schulungsfahrten müssen durchgeführt werden um die Bremsweglänge, Beschleugigung des Fahrzeuges wie Gewichtmasse im leeren und vollen Zug müssen auch getestet werden wie das Fahrzeug reagiert.
Es wird mindestens 9 Monate nach der ersten G1 Lieferung dauern bis die ersten G1 Fahrzeuge für den Fahrgastverkehr grünes Licht bekommen.

Bearbeitung durch Forummaster Bayern 1. BITTE keine Bilder direkt mitzitieren, 2. Zitierten Text Bitte das nächste mal korrekt abschließen, Danke sehr!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.11.2015 16:04 von Forummaster Bayern.
nvf
Re: G1 vorgestellt
18.11.2015 22:50
Zitat
Lose

Ab Mitte 2018 sollen die ersten G1 Fahrzeuge in den Fahrgastbetrieb gehen, da wäre es zu spät die ersten G1 Züge im Jahr 2018 zu liefern, die ersten G1 Züge müssen schon Anfang 2017 oder Mitte 2017 geliefert werden. Außerdem dürfen die Neufahrzeuge aus Unerfahrenheit und aus Sicherheitsgründen nicht sofort in den Fahrgastverkehr gehen. Das Personal der VAG und die Fahrer müssen für die neue G1 Fahrzeuge erst richtig eingeschult werden um die Techniken der G1 gut zu erkennen und beherschen. Auch mehre Testfahrten und Schulungsfahrten müssen durchgeführt werden um die Bremsweglänge, Beschleugigung des Fahrzeuges wie Gewichtmasse im leeren und vollen Zug müssen auch getestet werden wie das Fahrzeug reagiert.
Es wird mindestens 9 Monate nach der ersten G1 Lieferung dauern bis die ersten G1 Fahrzeuge für den Fahrgastverkehr grünes Licht bekommen.

Na wenn Du es besser weißt, als die VAG und Siemens, dann ist ja gut.
Es steht da, dass die Fahrzeuge ab Mitte 2018 (an die VAG) ausgeliefert werden und in den Fahrgastbetrieb gehen sollen.
Natürlich müssen vorher mit einem oder zwei Fahrzeugen - noch unter Siemens Regie - Test- und Zulassungsfahrten statt finden.

Außerdem wäre ich Dir dankbar, wenn Du in Deinem Beitrag Deinen Kommentar aus meinem Zitat herausnehmen würdest.

Gruß,
Wolfgang
[www.nahverkehr-franken.de]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen