Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Eine irre Heimfahrt konvertiert in ein Rätsel
geschrieben von Daniel Vielberth 
Hallo allseits,

da ich heute ungewollt mal fast 2 Stunden für einen Weg von sonst einer Stunde brauchte, mache ich mal ein Rätsel draus. Ich war in einer Einrichtung, wo man sich hauptsächlich um Bahnen der Spurweite 16,5mm kümmert. Von dort lief ich zu einer Endhaltestelle, von der man normal bis zu einem U-Bahnhof fahren konnte. Heute zwar auch, aber nicht zu den selben wie sonst. Unterwegs hatte ich diese ungewöhnliche Stationsabfolge:



Dort wo ich umstieg war nur ein Bruchteil der Treppenabgänge nutzbar, die dort sonst sind.

Am HBF geriet ich dann in die Folge eines (mutmaßlichen) PU, und da ich den Auskünften, die man dann bekommt (8er bis Rathenauplatz benutzen und ab dort liefe der U-Bahnverkehr) grundsätzlich nicht glaube, weil die Mitarbeiter die dort vor Ort stehen alles erzählen würden, um die Menschenmassen wegzubekommen, bin ich bis Tauroggenstraße gefahren, in der Hoffnung, mit 45er und 21er heim zu kommen. Da der Bus aber erst 39 fuhr, ich also gut 35 Minuten hätte warten müssen, lief ich heim, und war um 39 schon auf Höhe Herrnhütte, daheim dann entgültig kurz vor 22 Uhr. Dazwischen habe ich mich am Schoppershof noch vom Stillstand der U-Bahn überzeugt (Richtung Röthenbach stand ein Zug am roten Signal und da ich ihn weder einfahren gehört noch die Durchsagen "In Richtung xy bitte einsteigen" gehört habe ich wusste ich, da ist in absehbarerer Zeit nicht mit Bewegung zu rechnen, stadtauswärts glaube ich zweistellige Zahlenwerte auf den Display gesehen zu haben, alles so wie ich es erwartet habe, um weiterlaufen zu können.)

Aber jetzt das Rätsel: Von wo kam ich, und welche Linie mit welchen Ziel habe ich als erstes benutzt? Und wo bin ich zur U-Bahn umgestiegen?

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.2016 22:14 von Daniel Vielberth.


Mal so einfach geraten (bin da kein Experte)

Könnte es ein einrückender Zug der 4 von Gibitzenhof bis Frankenstr. gewesen sein? Dort in die U1 und am Bhf in die 8?
Lustig finde ich ja auch ein Rätsel im Rätsel, "über welchen U-Bahnhof fließt die Pegnitz?" :-)

Ich lass das Rätsel mal für die anderen offen, ich hätte da schon eine Idee.

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Pro Tram schrieb:

> Könnte es ein einrückender Zug der
> 4 von Gibitzenhof bis Frankenstr.
> gewesen sein? Dort in die U1 und
> am Bhf in die 8?

Richtig. Ich fand's interessant das der Linienverlauf Ibisseitig voll eingepflegt ist. Allerdings von der Rolltreppensanierung Frankenstraße hatte ich irgendwie nix mitgekriegt.

Jetzt bliebe noch ein offener Rätselpunkt: Von wo aus kam ich wenn ich Gibitzenhof in den Einrücker einstieg? Was ist also das mit 16,5mm Spurweite?

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Die "normalen" Treppen werden an der Frankenstraße wegen Baufälligkeit erneuert. Deswegen ist ja auch komplett gesperrt.

Gruß
Andere Frage zum Thema Einrücker: Warum sind die nicht im Fahrplan? Abends gibts z.b. mindestens eine vom Tiergarten bis Frankenstraße, die Fahrt gibt's eigentlich garnicht. Wieso?
Zitat
Daniel Vielberth
Jetzt bliebe noch ein offener Rätselpunkt: Von wo aus kam ich wenn ich Gibitzenhof in den Einrücker einstieg? Was ist also das mit 16,5mm Spurweite?

Die 16,5 mm klingen ziemlich modellbahnerisch und zwar entweder nach H0 oder nach einer Schmalspur größerer Maßstäbe.

Als Nicht-Nürnberger und Nicht-Modellbahner kann ich aber nicht zur weiteren Lösung beitragen.
Ich gehe mal davon aus das Daniel aus der Nimrodstraße kam, aber ich kann da nur spekulieren... [mec-nuernberg.de]

So spät am Abend hätte Daniel vom Dianaplatz höchstens noch mit dem 65er nach Röthenbach fahren können.

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Zitat
Christian0911
Ich gehe mal davon aus das Daniel aus der Nimrodstraße kam, aber ich kann da nur spekulieren... [mec-nuernberg.de]

Ich hatte gar nicht mitbekommen, dass die inzwischen umgezogen sind und hatte die deswegen ausgeschlossen. Aber an der neuen Adressen macht Gibitzenhof natürlich Sinn. Von daher denke ich, das Du richtig liegst.
Hallo allseits,

sorry das ich erst so spät zum Antworten komme, meine Gesundheit beutelt mich momentan erheblich, drum nur ne eilige Sammelantwort

Fahrdienstleiter ESTW ESTW Schrieb
> Die "normalen" Treppen werden an der Frankenstraße wegen Baufälligkeit erneuert. Deswegen ist ja auch komplett gesperrt.

Zu der Uhrzeit waren nur noch Festtreppen offen, und der Aufzug, der Rest war zu. Ist inzwischen wohl alles dichtgemacht?

ab Pro Tram

> Andere Frage zum Thema Einrücker: Warum sind die nicht im Fahrplan

Meines wissens waren die früher (also zu Zeiten als noch über Westfriedhof eingerückt wurde, teilweise drin, ob aber alle, kann ich nicht sagen). Ich erinnere mich noch an eine Straßenbahn ca 7:30 ab Rennweg die mit Fahrziel Westfriedhof drinstand, und die ich wenn ich spät dran war, ab und an zu Schule bis zur Hst Klinikum Nord benutzte.

an hub17

> Die 16,5 mm klingen ziemlich modellbahnerisch und zwar entweder nach H0 oder nach einer Schmalspur größerer Maßstäbe.
Soweit richtig.

christian 0911 schrieb:

> Ich gehe mal davon aus das Daniel aus der Nimrodstraße kam, aber ich kann da nur spekulieren... [mec-nuernberg.de]

Korrekt. Das war hier für's Forum quasi gleich der diskrete Hinweiß, wo der MEC nu eigentlich ist, wenn mal wer einen Besuch abstatten will.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Zitat
Daniel Vielberth
Zu der Uhrzeit waren nur noch Festtreppen offen, und der Aufzug, der Rest war zu. Ist inzwischen wohl alles dichtgemacht?

Hallo,

da ist jetzt wirklich alles dicht. Vermutlich wegen dem Sandstrahlen.

Gruß
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen