Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Frage zur Verteilung des VGN Farbsystems
geschrieben von f.er 
Genau in die andere Richtung ist mein Blick gerichtet. Nehme ich mal die Stadtbusse in den Städten weg, haben wir im VGN im Bereich Regio-Bus ein farbliches Durcheinander, daß kein Mensch mehr durchblickt. Als Fremder kann ich einen Regio-Bus an den Arcaden in Erlangen nicht erkennen. Da ein roter Bus vom OVF, da ein blauer Bus von Schmetterling-Reisen, dazu noch ein bunter Vogel Bus und danach ein Bus vom Kohler. Den VGN kann ich so nicht erkennen...
Zitat
Marktkauf
Den VGN kann ich so nicht erkennen...

Den wirst du aber auch trotz dieser Lackierspielchen zukünftig nicht wirklch erkennen können. Einmal werden an diversen Punkten (wie z.B. den Arcaden) durch das Aufeinandertreffen von Linien veschiedener Landkreise auch zukünftig verschiedene Farben vorkommen. Weiterhin gilt diese Farbregel ja nur für Neufahrzeuge. Da aber zumindest bisher in den Bündeln für einzelne Fahrten auch Bestandsfahrzeuge zugelassen sind, werden auch zukünftig immer wieder Busse in anderen Farben zu sehen sein.

Grüßle,
der Werkstattmeister
Zitat
werkstattmeister

Da aber zumindest bisher in den Bündeln für einzelne Fahrten auch Bestandsfahrzeuge zugelassen sind, werden auch zukünftig immer wieder Busse in anderen Farben zu sehen sein.

Grüßle,
der Werkstattmeister

Was ich persönlich auch wirklich begrüße! Diese übertriebene Gleichgestaltung kostet ja einfach nur ne Menge Geld. Klar, wird ein Neufahrzeug beschafft, das mehrere Jahre fahren soll ist es kostentechnisch fast egal - bei einem Gebrauchtkauf aber wäre es Geldverschwendung extra zu lackieren oder folieren (wenn jetzt nicht sowieso ne Seitenwanderneuerung o.ä. anfällt.)
Außerdem stelle ich mir die Frage: Muss jeder Fremde auf einen Blick erkennen können ob Stadtbus oder Regio? Ich glaube schon, dass das regionale Branding auch für die Fahrgäste "schöner" ist.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.10.2016 13:05 von Pro Tram.
Ich finde es schon gut, daß man nun mal bei den neuen Regio-Bussen farbliche Sachen festlegt. Ich für mich, hätte wohl das weiß/rot für alle Regio-Busse genommen. Aber gut, so hat halt jeder Landkreis seinen Farbstreifen. ja, ich bin schon der Meinung daß es für Fremde eine Erleichterung ist, wenn er den Regiobus vom Stadtbus unterscheiden kann...
Zitat
Marktkauf
ich bin schon der Meinung daß es für Fremde eine Erleichterung ist, wenn er den Regiobus vom Stadtbus unterscheiden kann...

Der Fremde unterscheidet wahrscheinlich nichtmal zwischen Regio- und Stadtbus. Für ihn sind alle Busse einerlei. Wenn er irgendwohin will, dann orientiert er sich an der Liniennummer bzw. dem Fahrtziel und wird so vorne auf den Bus glotzen. An der Lackierung der Busse kann auch ein Ortskundiger nicht erkennen, wohin der Bus fährt.
Dann bleibt ja nurnoch zu hoffen, dass der Bus zumindest seitens der Ausschilderung her eindeutig als Linienbus zu erkennen ist und Liniennummer bzw. Fahrtziel sowohl überhaupt als auch korrekt angezeigt werden.
- Und das ist im Regionalverkehr, gerade bei den kleineren Unternehmen, leider immernoch viel zu oft nicht der Fall!

Wobei in diesen Fällen auch eine einheitliche Lackierungsvorgabe für Neufahrzeuge so schnell nichts ändern wird, zumal diese ja (s. Fürth) auch nicht konsequent durchgesetzt wird.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.11.2016 14:11 von kbigo.
Der VGN, und alle städtischen Unternehmen (VAG, Infra, ESTW und Co.) verkaufen ein Produkt. Um so mehr es ins Auge sticht, um so besser werden die Fahrgastzahlen sein. Man muss die Menschen vom Auto in den Bus und in die Bahn bringen. Der Reisebus-Mix, der Jahrelang auf den Regionalbuslinien gefahren ist, zieht keine Kunden an. Kohler-Reisebus, Vogel-Reisebus, Tanner-Reisebus... Alle verschiedene Farben und alle mit einigen Stufen an den Türen. Die neuen vielen Niederflurbusse in den letzten Jahren haben die Lage extrem verbessert. Die neuen Farben lassen nun auch mal den VGN und seine Reginalbuslinien in den Vordergrund rücken. Somit erstmal großes Lob, auch wenn diese Einsicht sehr spät gekommen ist.

Ich hätte mir die Variante "Roth" in den Farben Weiß mit roten Streifen für den ganzen VGN gewünscht, aber man kann nicht Alles haben...
ich verweise nochmal auf den mvv - da sind busse des öpnv einfach optisch immer präsent. dass man als fahrgast trotzdem noch auf die liniennummer schaun muss, wissen die binsen. aber viel wichtiger: als nicht-fahrgast bekommt man mit, was da als angebot alles rumfährt. und eben nicht irgendwelche bunten kutschen, die auch schulausflüge oder kegelvereine sein könnten. oder gleich nur rollende reklametafeln!

wenn der verbund etwas auf sich hält, dann will er eine marke sein. dem kunden ist doch oft die landkreisgrenze noch nicht mal bekannt, aber zumindest egal. jetzt stellt euch nur mal vor, jeder edeka oder jedes macdoof trägt in jeder stadt andere logos und dann noch die lieblingsfarben seines betreibers...
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen