Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Wiederinbetriebnahme der zweiten Bahnsteigkante . . .
geschrieben von elixir 
. . . der S-Bahn-Station Rothenburger Straße.

Warum wurde wohl die von mir "orange" eingezeichnete Gleisverbindung nicht eingebaut.

Damit wäre, der auch die nächsten Jahre noch kritische, eingleisige S-Bahn-Abschnitt, z.B. bei Verspätungen der S-Bahn, nicht so lang und der Halt an der zweiten Kante liese sich flexibel nutzen?

Für die Einfädelung der neuen Güterbahn-Entlastungs-Züge vom Rangierbahnhof in Richtung Erlangen hätte dies evtl. auch Vorteile, da das Zeitfenster sich vergrößern würde, sobald die S-Bahn aus Gleis 21 in Richtung Nürnberg, auf das Gleis zur Rothenburger Straße eingefahren ist.

Dabei bliebe für etwa die nächsten 10 Jahre, nur der kurze eingleisige Abschnitt von Gleis 21 im Fürther Hauptbahnhof, auf dem auch die Güterzüge von der Janssenbrücke bis hinter den Hbf. Fürth, ohne noch irgendwo eine andere Strecke zu überqueren bzw. kreuzen zu müssen, in Richtung Erlangen durchgeschleust werden könnten.

Gruß elixir



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.2017 23:54 von elixir.


Gute Frage.

Könnte man wieder 2 weichen einsparen. Flexibilität geht auf die laufenden Kosten und das ist halt nicht mehr gewollt.

Wobei der Gleiswechsel genau anders hätte sein müssen als von dir eingezeichnet.

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg

München blüht und Franken
Zitat
R-ler
Wobei der Gleiswechsel genau anders hätte sein müssen als von dir eingezeichnet.

Warum? Stimmt doch. Man müsste von/nach Steinbühl Tief an die mögliche zweite Bahnsteigkante in Rotenburger Straße kommen. So ginge das.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Ja stimmt. Sorry Denkfehler von mir.

Bin davon ausgegangen das der Bahnsteig rechts von dem Ausschnitt ist, aber er ist ja links.

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg

München blüht und Franken
Das verstehe sowieso wer will, warum die DB Rothenburger Straße derart spartanisch mit nur einer Bahnsteigkante wiedererrichtet hat.
Weil keine Politik dahinter steht die Wert darauf legt das es die beste Lösung wird, wie es in anderen Städten der Fall ist.

Und dann baut die DB natürlich billigst möglich. Siehe überwurfbrücke für die S4 nach Steinbühl.

Kundenfreundlichkeit oder betriebsflexibilität geht anderen.

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg

München blüht und Franken
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen