Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Straßenbahnfahrer(inen) bedienen während der Fahrt ihre Handys (Smartphones, i-Phone's)
geschrieben von Lose 
Ich habe vor kurzem Beobachtet, wie ein Straßenbahnfahrer während der Fahrt auf der Linie 6 in der Johannisstraße Stadtauswärts auf Höhe Kreuzung St.Johannis-Mühlgasse in der Mittagszeit Sein Handy bedient hat. Der Straßenbahnfahrer hat viel mehr auf's Handy geschaut, wie auf dem Straßenverkehr. Da die Straßenbahnfahrer(inen) auch im Straßenverkehr Teilnehmen, kann es nach Straßenverkehrsordnung zum Bußgeld in Höhe von 60-,€ kommen und 1 Punkt in Flensburg beauftragt werden (§ 23 StVO).
Bei Unfällen zwischen PKW (LKW) Straßenbahn sind nicht immer die Autofahrer(einen) schuld.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.01.2017 01:28 von Lose.
Hast du's wenigstens gemeldet oder den Fahrer mal drauf angesprochen?
Viel öfter sehe ich es, dass PKW-Fahrer mit ihrem Handy beschäftigt sind und dabei den Verkehr völlig vergessen.
Habt ihr keine anderen Probleme?
Wird das jetzt hier der neue Denunzierungsthread?
Ich komme mir gerade vor als hätte ich die BILD Zeitung aufgeschlagen...

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Zitat
Christian0911
Ich komme mir gerade vor als hätte ich die BILD Zeitung aufgeschlagen...

Naja,dieses Nivau mögen vielleicht andere hier reinbringen...

Aber macht ihr euch wirklich keine Gedanken, wenn euer Chaffeur sich nicht an die Straßenordnung und die Dienstvorschriften hält?
Ich denke mal das betrifft doch die Sicherheit aller Fahrgäste. Gehören wir oder ihr nicht auch dazu,mehr oder weniger?
Und da schaut man dann einfach zu, ohne was zu sagen? Und wenns dann kracht und nicht der LKW-Fahrer schuld hat, weil der Strabfahrer oder Buslenker seine Aufmerksamkeit seinem Handy widmet?
Aber klar, man will ja niemanden denunzieren...
Zitat
subwayschorsch
Aber macht ihr euch wirklich keine Gedanken, wenn euer Chaffeur sich nicht an die Straßenordnung und die Dienstvorschriften hält?
Ich denke mal das betrifft doch die Sicherheit aller Fahrgäste. Gehören wir oder ihr nicht auch dazu,mehr oder weniger?
Und da schaut man dann einfach zu, ohne was zu sagen? Und wenns dann kracht und nicht der LKW-Fahrer schuld hat, weil der Strabfahrer oder Buslenker seine Aufmerksamkeit seinem Handy widmet?
Aber klar, man will ja niemanden denunzieren...

Natürlich macht man sich Gedanken.
Und nein, ich finde es selbstverständlich nicht gut, was da gewesen ist.

Mir ging es eher darum, dass solche Meldungen bei den Verkehrsbetrieben besser aufgehoben sind, als hier in diesem Forum. Oder man schnappt sich halt mal selbst den Chauffeur und spricht ihn darauf an.
Zitat
401/402


Natürlich macht man sich Gedanken.
Und nein, ich finde es selbstverständlich nicht gut, was da gewesen ist.

Mir ging es eher darum, dass solche Meldungen bei den Verkehrsbetrieben besser aufgehoben sind, als hier in diesem Forum. Oder man schnappt sich halt mal selbst den Chauffeur und spricht ihn darauf an.

Und genau das habe ich gefragt ....
Zitat
subwayschorsch
Zitat
401/402


Natürlich macht man sich Gedanken.
Und nein, ich finde es selbstverständlich nicht gut, was da gewesen ist.

Mir ging es eher darum, dass solche Meldungen bei den Verkehrsbetrieben besser aufgehoben sind, als hier in diesem Forum. Oder man schnappt sich halt mal selbst den Chauffeur und spricht ihn darauf an.

Und genau das habe ich gefragt ....

Richtig.

Ich wollte nur meinen Standpunkt klären, nachdem du weiter oben mein Wort "denunzieren" übernommen hattest.
Ach deswegen will man bei der Staßenbahn kostenloses W-Lan einfüren XD
Es ist eine Katastrophe, wenn ein Strassenbahnfahrer, Busfahrer, Autofahrer oder Lokführer seine Handy während der Fahrt bedient. Das ist keine Bildzeitungsgeschichte, sonder der tägliche Wahnsinn auf unseren Straßen und Schienen. Wo sowas hinführt, sollten wir uns täglich vor Augen halten!
Hallo allseits,

also das die Vorschriften sowas im Keim Ersticken ist klar, als Mensch und Fahrgast würde ich aber trotzdem differnzieren. Wenn, sagen wir ein ICE-Kutscher der und LZB-Vollüberwachung fährt, und dessen einzige Aufgabe es noch ist seine Anwesenheit durch Ziehen an der Sifa zu bestätigen mal sein Handy in der Hand hat, ist das nach meiner Meinung anders zu bewerten, wie wenns auf ner Nebenbahn mit zahlreichen nichttechnischen Bü's oder auf ner Straßenbahn passiert (im Fahren natürlich). Also ich denke, trotz aller Hysterie, die (grade seit Bad Aibling) in dieser Hinsicht die in die Diskussionen darüber reinkam, das man da generell nicht in jeden Fall Katastrophen-Alarm schlagen muss, sondern das eine Abwägensgeschichte sein sollte.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Die Katastrophe ist es ja nicht für dich oder mich. Die Katastrophe ist es für die Hinterbliebenen solcher Unfälle. Und auch nach der Hysterie, fahren weiter Verkehrsteilnehmer mit Handy in der Hand und werden irgendwann einen Unfall bauen. Hat nichts mit der Bild-Zeitung zu tun. Eher damit, dass die dumme Person einfach nicht den Verkehr vor Augen hat.
[www.youtube.com]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.03.2017 16:10 von Marktkauf.
Natürlich ist das tragsisch, ich will da nix beschönigen, aber es kann ja auch so ausgehen, das es den Beteilkigten einfach nur eine Lehre ist.

Ich habe auch schon Straßenbahnfahrer erlebt, die nach der Pause in der Schleife noch weiter telefoniert haben, sich deswegen gleich an der nächsten großen Kreuzung verbremst haben, und dann vom Fahrerstand ihr Signal nimmer sehen konnten. Außer ner scharfen Bremsung, und der Notwenidigkeit, dann in Schritt über die Kreuzung zu kriechen (weil er ja nicht sein Signal sehen konnte, und ich, der es sehen konnte, absichtlich nix gesagt habe *grins*) ist nix passiert, und der Fahrer hat trotzdem seine Lektion bekommen. Klar hätte man es der VAG oder der Polizei oder beiden melden können, aber ich glaube, die Pleite mit dem Signal hat auch so gewirkt.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Ich glaube nicht, dass solche Menschen was daraus lernen. Sie werden nächste Woche wieder im Auto, im Bus, in der Straßenbahn, in der U-Bahn, in der S-Bahn und im Zug sitzen und wieder während der Fahrt ihr dummes Handy bedienen.
Es gibt für ALLES Regeln in unsere Gesellschaft. Diese dumme Menschen werden sich nie daran halten... :-(
Da hilft nur eins, Striktes Handverbot in der Öffentlichkeit *SCNR*
Aber erstmal bräuchte man das Rauchverbot in der Öffentlichkeit, das ist schon eher etwas das mich als Nichtraucher aufregt...

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Zitat
Christian0911
Da hilft nur eins, Striktes Handverbot in der Öffentlichkeit *SCNR*
Aber erstmal bräuchte man das Rauchverbot in der Öffentlichkeit, das ist schon eher etwas das mich als Nichtraucher aufregt...

Gibts eigentlich etwas das dich nicht aufregt?

Rauchen: Böse
Fußballfans: Böse
x-Wagen durch Talent 2 ersetzen: Böse
WLAN: Böse
Smartphones: Böse
n-Wagen ausmustern: Böse

Da kommt man sich ja langsam vor wie im Kindergarten.
Zitat
401/402

Gibts eigentlich etwas das dich nicht aufregt?

Rauchen: Böse
Fußballfans: Böse
x-Wagen durch Talent 2 ersetzen: Böse
WLAN: Böse
Smartphones: Böse
n-Wagen ausmustern: Böse

Da kommt man sich ja langsam vor wie im Kindergarten.

Ja es gibt schon noch einige paar positive Dinge, die neuen VAG Busse finde ich zum Beispiel nicht mal so schlecht. Du weißt doch, der Franke frotzelt gern mal, auch wenn das Dinge sind die eigentlich gar keiner Aufregung wert wären ;)

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Zitat
Christian0911
Zitat
401/402

Gibts eigentlich etwas das dich nicht aufregt?

Rauchen: Böse
Fußballfans: Böse
x-Wagen durch Talent 2 ersetzen: Böse
WLAN: Böse
Smartphones: Böse
n-Wagen ausmustern: Böse

Da kommt man sich ja langsam vor wie im Kindergarten.

Ja es gibt schon noch einige paar positive Dinge, die neuen VAG Busse finde ich zum Beispiel nicht mal so schlecht. Du weißt doch, der Franke frotzelt gern mal, auch wenn das Dinge sind die eigentlich gar keiner Aufregung wert wären ;)

Freilich weiß ich das. ;)
Und vielleicht hab ich mich heute Morgen auch ein bisschen zu drastisch ausdrückt. Sorry!

Es ist einfach schade, dass man mittlerweile danach drängt, vieles verbieten zu müssen.
Inbesondere wenn es Dinge sind, die man eigentlich als selbstverständlich erachtet, wie eben das Nicht-Benutzen von Smartphones während man ein Fahrzeug führt (oder das Nichtrauchen auf der Toilette im Ex-Silberling). Noch schlimmer, wenns nicht das eigene Auto ist und man stattdessen "am Steuer" eines Verkehrsmittels sitzt und Fahrgäste von A nach B befördert. Das ist ein absolutes No-Go! Aber mancher lernt es eben nicht - trotz Verbotes. Man denke nur an Bad Aibling.

Grüße von einem Raucher und Fußballfan, :-)

401/402
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen