Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
S-Bahn nach Dombühl
geschrieben von Vestar 
Re: S-Bahn nach Dombühl
24.02.2017 06:53
Ich lande auch bei Daniel auf der richtigen Seite.

Zitat
Daniel Vielberth
Aber zurück zum Thema S-Bahn nach Dombühl. Wie das funktionieren soll, ohne Gleis 5 die Nördlinger Züge und die S-Bahn fahren zu lassen, habe ich noch nicht so ganz begriffen. Entweder muss dann der eine Zug immer grad abfahren, bevor der andere kommt, was dann miserable Anschlüsse ergibt. Oder es muss einer dazwinschen immer wegrangieren. Ausgegoren klingt das nicht. die wissen doch, das mit der S-Bahn auch die Reaktivierung kommen soll, oder etwa nicht?

Das mit dem Wegrangieren kann ich immer dann beobachten, wenn ich mal in die ehemalige Heimat komme:
Zug von der Nebenbahn fährt auf Gleis 1 ein.
Nahverkehr auf der Hauptbanh kommt auf 2 an und rangiert ins Streckengleis der Nebenbahn
RE auf der Hauptbahn kreuzen auf 2 und 3
Hauptbahn-Nahverkehr rangiert zurück auf 3
Hauptbahn-Nahverkehr fährt zurück
Nebenbahn-Nahverkehr fährt zurück

Hier in Dombühl müsste es wohl ähnlich ablaufen, nur dass der Nebenbahn-Nahverkehr zuerst ankommen und gleich wegrangieren müsste, da er sich mit dem Hauptbahn-Nahverkehr (S-Bahn) das Gleis 4 teilen müsste. Auf jeden Fall eine Krücke.

Weiß jemand hier welchen in Franken liegenden Bahnhof ich beschrieben habe?
Re: S-Bahn nach Dombühl
24.02.2017 21:27
Ja jetzt geht's bei mir auch wieder

______________________________

München blüht und Franken zahlts.... Danke CSU.

[www.partei-fuer-franken.de]
Auf der Projektseite der Bahn gibt es unter "Downloads" einen Entwurf für den Fahrplan 2017:

[bauprojekte.deutschebahn.com]

Abfahrt in Nürnberg und Ansbach nach Dombühl:
05:43 06:26 S4 (Fahrzeit 59 Min. --> 06:42)
06:36 07:07 RE (Fahrzeit 46 Min. --> 07:22)
07:43 08:26 S4
08:33 09:07 RE (Fahrzeit 49 Min. --> 09:22)
09:43 10:26 S4
10:36 11:07 RE (--> 11:22)
...
20:36 21:07 RE (--> 21:22)
21:43 22:26 S4
23:43 00:26 S4

Abfahrt in Dombühl nach Nürnberg:
05:14 S4 (Fahrzeit 59 Min. --> 06:13)
06:22 RE (Fahrzeit 56 Min. --> 07:18)
07:14 S4
08:34 RE (Fahrzeit 52 Min. --> 09:26)
09:14 S4
10:35 RE (--> 11:26)
...
20:34 RE (--> 21:26)
21:14 S4
23:14 S4

Der Wendehalt in Dombühl beträgt 32 Min.
In der vorigen Woche (19. - 23. Juni) gab es eine Streckensperrung zwischen Ansbach und Crailsheim zwecks Einbau von Weichen und Einschiebung des Fußgängertunnels in Dombühl sowie Bau der Bahnsteigkanten in Leutershausen.

Dazu gibt es hier eine Pressemitteilung vom 14. Juni und ein paar Fotos:

[bauprojekte.deutschebahn.com]
Re: S-Bahn nach Dombühl
10.08.2017 17:24
Im Bahnhofsvorfeld kurz vor Steibühl werden momentan neue weichen eingebaut.
Hängt das mit dem Überwerfungsbauwerk für die S4 zusammen das diese endlich in Steinbühl halten kann?

______________________________

München blüht und Franken zahlts.... Danke CSU.

[www.partei-fuer-franken.de]
Leider nein.

Gerüchteweiße geht es bei der neuerlichen Sperrung der S-Bahn zwischen Nürnberg und Fürth um die schnelle Ausfahrt aus dem HBF - sofern das stimmt, ist zwar einerseits erfreulich, weil das DKW-Fahrgast-umgekegeln zwischen HBF und Steinbühl dann endlich mal endet, warum man das allerdings nicht zusammen mit der halbseitigen Sperrung Fürth - Vach machen konnte, sondern schon wieder die S1 Fahrgäste vergaulen muss, erschließt sich dabei zunehmend nicht mehr. Zumal die U-Bahn als Umfahrmöglichkeit ab 14. ja auch noch weitgehend wegfällt, weil der Pedelverkehr ausgerechnet auch in die S-Bahn-Sperrung fallen muss. Fahrzeitverlängerung einer halben Stunde + X werden wohl bis zur verübergehenden Einstellung für S-Bahnkunden die Regel bleiben

Fahrten in Richtung Bamberg brauchen momentan viel Glück und starke Nerven, davon kann ich leider selber schon ganze Arien singen...

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Re: S-Bahn nach Dombühl
10.08.2017 18:21
Letzten Samstag nachmittag, 2x 3-Teiler (FTX) ab Nürnberg Hbf bereits so gerammelt voll, dass bereits ab Fürth kein Zustieg mehr möglich war. Beförderungsfälle mussten zurückbleiben.
Re: S-Bahn nach Dombühl
10.08.2017 19:06
Zitat
R-ler
Im Bahnhofsvorfeld kurz vor Steibühl werden momentan neue weichen eingebaut.
Hängt das mit dem Überwerfungsbauwerk für die S4 zusammen das diese endlich in Steinbühl halten kann?

Bitte nicht falsch verstehen. Ich würde einen Halt der S4 in Steinbühl mehr als begrüßen, aber wird das tatsächlich in absehbarer Zeit - nein, besser: überhaupt - angestrebt bzw. thematisiert?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.08.2017 19:08 von Julian.
Re: S-Bahn nach Dombühl
10.08.2017 19:07
Würde ich meine Erfahrungen mit der S1 diesen Sommer zusammentragen, ergäbe sich ein Buch mit nicht zu vernachlässigender Seitenanzahl..
Re: S-Bahn nach Dombühl
10.08.2017 21:50
Zitat
Julian
Zitat
R-ler
Im Bahnhofsvorfeld kurz vor Steibühl werden momentan neue weichen eingebaut.
Hängt das mit dem Überwerfungsbauwerk für die S4 zusammen das diese endlich in Steinbühl halten kann?

Bitte nicht falsch verstehen. Ich würde einen Halt der S4 in Steinbühl mehr als begrüßen, aber wird das tatsächlich in absehbarer Zeit - nein, besser: überhaupt - angestrebt bzw. thematisiert?

Hoffe ich doch sehr

______________________________

München blüht und Franken zahlts.... Danke CSU.

[www.partei-fuer-franken.de]
Zitat
Daniel Vielberth
Gerüchteweiße geht es bei der neuerlichen Sperrung der S-Bahn zwischen Nürnberg und Fürth um die schnelle Ausfahrt aus dem HBF
...
warum man das allerdings nicht zusammen mit der halbseitigen Sperrung Fürth - Vach machen konnte, sondern schon wieder die S1 Fahrgäste vergaulen muss, erschließt sich dabei zunehmend nicht mehr.

Mir erschließt es sich nicht, warum das nicht ,zumindest Zeitnah danach, gleich 2010 mit umgebaut wurde.

Aber da gibt es ja auch noch weitere Beispiele für halbherzige aus- , bzw. Umbauten. In Feucht z.b. die Überleitung von der S3, warum hat man da nicht auch gleich 80er Weichen eingebaut, und bestenfalls die Signalanlage dahingehend angepasst, das gleichzeitige einfahrten nach Gleis 1 und 2 möglich sind, ohne das der Durchrutschweg von Gleis 2 ins Gegengleis führt und dort wieder Fahrten behindert.

Oder ein Beispiel außerhalb Frankens: der Bahnhof Ingolstadt Hbf. Bei Ausfahrten in Richtung München geht es aus Gleis 1 und 2, regelmäßig genutzt, nur auf Hp2 mit 40km/h. Erschwerend hinzu kommt, das der Weichenbereich sehr lang ist, und man so auf Ca. 3km Länge mit 40km/h dahinzuckelt, und das auf einem Bahnhof der inmitten einer ICE Magistrale liegt. Am Platz kann es nicht liegen, der wäre für schlankere Weichen vorhanden.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen