Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Was kommt jetzt? Neuplanung U4
geschrieben von Julian 
Zitat
Bussi
Hallo Julian,

mich würden auch deine Planungen zur S-Bahn und Straßenbahn interessieren. Gib doch mal nen Link wo man mehr von deinen Planungen lesen oder sogar in solchen schönen Netzplänen sehen kann.

Auch von mir ein großes Lob für den professionellen Netzplan!

Hallo Bussi,

wie man ja schon an den Angaben hinsichtlich Umsteigemöglichkeiten sehen kann, ist die U 4 nicht meine einzige Planung. Ein Netzplan "Schienennetz Nürnberg-Fürth (etc.)" ist in Arbeit, aber doch wesentlich aufwendiger als der gesonderte U-Bahn-Liniennetz-Plan. Es dauert also noch ein wenig!
Danke für dein Lob.
Hier mal mein Entwurf für das Schienennetz Nürnberg-Fürth, wie gewünscht. (Linie 11 ist natürlich mehr als fraglich..)


Gefällt mir stellenweise sehr gut.

Vor allem die S5 finde ich sehr wichtig. Allerdings fehlen mir da noch 2 Haltestellen. Rollnerstr und fürther str.

Was ich für schwierig halte ist die Tram nach Nordwestring. Hier sollte die Ubahn um eine Station verlängert werden bis Wetzendorf und dort der Knoten mit der Tram errichtet werden.

______________________________

München blüht und Franken zahlts.... Danke CSU.

[www.partei-fuer-franken.de]
Sofern es auf irgendeine Art und Weise zu rechtfertigen ist, sowohl die U 3 als auch die Tram bis Wetzendorf zu verlängern, bin ich sofort bei dir. Ich fände es auch sinnvoller.

Ich bin auch für weitere Haltestellen der S 5. Wo genau, bin ich mir noch nicht schlüssig, deshalb habe ich es bisher vernachlässigt auf dem Plan.
Hier die Alternative zu meiner vorgeschlagenen U 4:


Interessante Pläne Julian.
Btw: Womit bearbeitest und erstellst du die Pläne? Paint oder was spezielles?

buten un binnen

wagen un winnen

PRO SCHEELHAASE
Schöner Netzplan!

Aber auch bei deiner U4-Umplanung vom Hauptbahnhof in Richtung Nürnberger Norden wirst du auf nahezu die selben Probleme stoßen, wie bei der vorherigen Planung:

u.a.
- Kellergewölbe und Felsengänge zwischen Hauptmarkt und Maxtor.
- Problematische Bausituation an der Lorenzkirche (Abzweige).
- Unterquerung der Pegnitz

Der Abschnitt ist - so leid es mir tut - finanzieller Selbstmord.

Dazu käme dann noch die unglückliche Tatsache, dass die Stadt für etwa vier Jahre (ob der Baugrube) den Christkindlesmarkt absagen müsste, und auch weitere Veranstaltungen gefährdet wären. Ab hier wäre dann spätestens Schluss mit lustig...
Zitat
401/402
Schöner Netzplan!

Aber auch bei deiner U4-Umplanung vom Hauptbahnhof in Richtung Nürnberger Norden wirst du auf nahezu die selben Probleme stoßen, wie bei der vorherigen Planung:

u.a.
- Kellergewölbe und Felsengänge zwischen Hauptmarkt und Maxtor.
- Problematische Bausituation an der Lorenzkirche (Abzweige).
- Unterquerung der Pegnitz

Der Abschnitt ist - so leid es mir tut - finanzieller Selbstmord.

Dazu käme dann noch die unglückliche Tatsache, dass die Stadt für etwa vier Jahre (ob der Baugrube) den Christkindlesmarkt absagen müsste, und auch weitere Veranstaltungen gefährdet wären. Ab hier wäre dann spätestens Schluss mit lustig...


Erstmal danke Julian fürs umsetzten des Plans.


Lorenzkirche ist kein Problem da es keinen abzweig gibt sondern die U4 komplett selbständig ist.
Der Bf ist quasi rechts der Lorenzkirche sodass diese nicht unterfahren werden muss.
Und der Bf Hauptmarkt befindet sich auf Höhe des Obstmarktes also auch kein Problem mit Veranstaltungen.

Durch die Pegnitz unterfahrung ist die Trasse so tief das die felsenkeller kein Problem mehr Sind.

______________________________

München blüht und Franken zahlts.... Danke CSU.

[www.partei-fuer-franken.de]


Zitat
R-ler
Durch die Pegnitz unterfahrung ist die Trasse so tief das die felsenkeller kein Problem mehr Sind.

Wieviel Fahrtzeitgewinn verbrennt man dadurch, dass man erst 5 Stockwerke tief in den Keller gehen muss?
Wie weit ging eigentlich das Sumpfgebiet auf dem unter anderem der Hauptmarkt errichtet wurde und wie sicher stehen die Pfähle nach einer Untertunnelung?
Also ich will nochmal verdeutlichen, dass die Idee für diese Alternative der U 4 nicht aus meiner Feder stammt; ich habe sie nur visualisiert.

Für die Umsetzung verwende ich im Übrigen ein kostenloses Vektorgrafikprogramm, das an anderer Stelle im Forum empfohlen wurde. Nach einer kurzen Einarbeitung (ca. 1-2 Stunden geht jetzt alles federleicht).

Wieder zur U 4. eine Pegnitzunterquerung müsste denke ich in Kauf genommen werden, sobald man von der bloßen "offiziellen" Planung Zabo- Hauptbahnhof ausgeht.
Wie gesagt, die Kellerbauten unter Sebald dürfen im Zuge des U-Bahn-Baus nicht beeinträchtigt werden.
Die Tatsache, dass allerdings für die Bauzeit teilweise erhebliche Einschränkungen bei öffentlichen Veranstaltungen entstünden, darf langfristig gesehen kein Argument sein.
Dennoch empfinde ich es als nicht sinnvoll am Hauptbahnhof einen dritten U-Bahn-Bahnsteig zu errichten, auch Lorenzkirche finde ich problematisch aber würde wohl nicht anders gehen.
Julian, schöne Pläne :-)

Vor allen die vielen neuen Straßenbahnstrecken gefallen mir gut.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen