Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Wendeanlagen und einschlafen im Zug?
geschrieben von katie32 
Weil jemand gemeint hat, dass beim Nordwestring bei vollen Zügen 20 Leute
in die Wendeanlage gefahren sind. Normal ist es doch so, dass die Türen erst zugehen
wenn alle Menschen ausgestiegen sind? Beim einschlafen klar. Kann passierenm ist
einer Schulfreundin vor Jahren beim Hasenbuck passiert :P

Per Video werden die das sicher auch nicht 100%ig kontrollieren können und normal
ist das sicher auch nicht problematisch, da der Zug wieder wendet. Denke, hauptsächlich
der letzte Zug wird problematisch kurz vor Betriebsschluß. Wobei auch dann spätestens
am nächsten Tag man wieder rauskommt. (Im schlimmsten Fall)
Woher sollen die Türen wissen, das alle ausgestiegen sind?
Die Türen gehen irgendwann von selber zu.
Wenn die Züge nur kurz in die Wendeanlage fahren zum Wenden, wird gar nicht kontrolliert. Aussage eines VAG Mitarbeiters: da kann ja nichts passieren, nach ein paar Minuten ist er wieder am Bahnsteig.
Laut einigen VAG Mitarbeitern kontrolliert der Fahrer auf der U1 und die Zentrale per Kamera auf U2/U3, ob noch jemand im Zug geblieben ist, bevor er für länger in die Abstellanlage geht. Aber das scheint wohl auf allen drei Linien häufiger vergessen zu werden.
Bin mal absichtlich mit in die wendeanlage gefahren.
Dann sind 2 Kurse durchgefahren bis mein Zug wieder an den Bahnsteig gefahren ist.
Hab mir schon kurz überlegt ab welcher Zeitspanne ich die Leitstelle anrufe.

______________________________

München blüht und Franken zahlts.... Danke CSU.

[www.partei-fuer-franken.de]
Zitat
R-ler
Bin mal absichtlich mit in die wendeanlage gefahren.
Dann sind 2 Kurse durchgefahren bis mein Zug wieder an den Bahnsteig gefahren ist.
Hab mir schon kurz überlegt ab welcher Zeitspanne ich die Leitstelle anrufe.

Okay, gut zu wissen. Falls man mal verpennen sollte.
Ja, stimmt eigentlich die Türen reagieren ja nur dann wenn jeman stecken bleibt
und gehen dann wieder auf.
> Laut einigen VAG Mitarbeitern kontrolliert der Fahrer auf der U1 und die Zentrale per Kamera auf U2/U3, ob noch jemand im Zug geblieben ist,
> bevor er für länger in die Abstellanlage geht. Aber das scheint wohl auf allen drei Linien häufiger vergessen zu werden.

Also bei der abendlichen endgültigen Abstellung erlebe ich regelmäßig folgendes Procedere: Nach Aussteigen der Fahrgäste. Türen Schließen, Zug bleibt am Bahnsteig, dann geht ein Kussler per Schlüssel rein, kontrolliert den ersten Halbzug. Schlüsselt die letzte Tür auf und zu, in ersten Wagen wird teils das Licht gelöscht, zweite Zughälfte nochmal Begehung von Innen, dann eine Meldung an die Leitstelle, und dann fährt der Zug in die Abstellung/ als Werkstattfahrt sonstwohin. Dann kommt aber innen auch ein anderer Text und eine andere Ansage (nicht dieses "Zug fährt in Kürze an den Bahnsteig" zurück sondern in etwas "Dieser Zug wird abgestellt, bitte betätigen sie den Notruf")

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.05.2017 21:47 von Daniel Vielberth.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen