Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Generalsanierung der Straßenbahnwendeschleife am Tiergarten
geschrieben von Pro Tram 
Hallo Zusammen,

im Mögeldorfer Blatt "Unser Mögeldorf" findet sich ein Lage-/Bauplan der VAG zur Sanierung der Tiergartenschleife.

Kurz zusammengefasst:
- Rückbau der kleinen Schleife
- Sanierung der großen Schleife
- Realisierung eines Abstellgleises wie Am Wegfeld bzw. Worzeldorfer Straße

Schade: Fand die theoretische Möglichkeit, mehrere Bahnen dort abstellen zu können doch ganz gut.

Weiß jemand wann mit dieser Maßnahme zu rechnen ist?
Schade, vor allem, weil zu befürchten steht, das das hintere Gleis ähnlich Worzeldorfer entweder nicht benutzt werden kann, oder ähnlich Wegfeld nicht benutzt werden darf.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Zitat
Daniel Vielberth
Schade, vor allem, weil zu befürchten steht, das das hintere Gleis ähnlich Worzeldorfer entweder nicht benutzt werden kann, oder ähnlich Wegfeld nicht benutzt werden darf.

Sorry, es steht bestimmt schon irgendwo, aber was ist da genau los? Wurde am Wegfeld tatsächlich fehlerhaft neugebaut?
> Sorry, es steht bestimmt schon irgendwo, aber was ist da genau los? Wurde am Wegfeld tatsächlich fehlerhaft neugebaut?

Kann würde es, Sonderzüge wie der Partywagen und Sonderwagen konnten schon das hintere Gleis anfahren. Aber die regulären Züge dürfen sich, so hört man, nur am vorderen Bahnsteig aufstellen, wodurch die im 5 Minutentakt regelmäßig die Radfahr-/ Fußgängerübergänge in die Schleife durch Straßenbahnen überstelt sind.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Aber das ist doch wieder mal regulatorischer Irrsinn. Befahren werden kann sie ja, wenn sogar die Altwägen dort fahren. Und am Eröffnungstag waren doch meines Wissens auch neue Fahrzeuge dort zu sehen.
Sollen die Weichen etwa verrosten?

Ich finde es auch komisch dass die Straßenbahnen sich in der HVZ und zusätzlichen Verspätungen dann in der Schleife stauen. Dafür gibt es ja das Überholgleis. Dann hätte man sich das ja sparen können.
Oder liegt es an der Fahrgastinformation bzw. Leitung? Ich meine stört das am Plärrer jemanden wenn mal bei Bauarbeiten ein Zug auf dem zweiten Gleis kommt? Da geht es ja auch. Außerdem gibt es ja noch Durchsagen "Achtung der nächste zug fährt auf Gleis xy".

Also ich würde schon gerne wissen welche Gründe es wirklich sind.

Manchmal fahren die Fahrer aber auch ohne Not von der Ankunftshaltestelle weg und drängeln die andere Bahn schon fast zum Abfahren.
Ich weiß es nicht, aber ich vermute stark, dass es im Fall Am Wegfeld tatsächlich an der Fahrgastinformation/-lenkung liegt.
Für die Fahrgäste wäre dann ja nicht erkennbar, an welchem Bahnsteig der nächste Zug abfahren wird. Das Fahrgastinfo-Display kann ja keine Bahnsteige anzeigen.
Bei Bauarbeiten ist das ja etwas anderes, aber im Normalbetrieb wird man schon versuchen, feste Abfahrtsbahnsteige für jede Linie zu haben für einen besseren Fahrgastfluss.
Ich kann mir außerdem vorstellen, dass auch der Blindenverband und Behindertenrat etwas gegen wechselnde Bahnsteige einzuwenden hätten.


Um noch etwas zum eigentlichen Thema beizutragen:
Der Umbau am Tiergarten soll voraussichtlich 2018 durchgeführt werden, stand in einem Dokument aus dem Verkehrsausschuss. Aber sowas kann sich ja immer auch verschieben...
Wird die Straßenbahn dann während des gesamten Zeitraums in Mögeldorf enden?
Oder baut man erst mal die neue Schleife soweit sie die alten Gleise nicht tangiert?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen