Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrzeugmangel bei der S-Bahn Nürnberg
geschrieben von R-ler 
Ich finde es auch nicht ganz richtig den grundgedanken der S-Bahn immer weiter zu verwässern.

Die züge sollten mindestens als S1E oder ähnlich beschildert werden.

Auch die S5 nach Allersberg sollte mindestens in Fischbach halten. So wäre Allersberg - Altdorf/Neumarkt (wenn mann diese halten lassen würde) eine atraktive Verbindung und man muss nicht immer bis zum HBF fahren. Dann hätte sie den namen S5 verdient weil es einen Netzzusammenhang gibt.

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg
Kommt man von Fischbach auf die NBS nach Allersberg?
Nein (laut Satellitenbild).

Es gibt nur Übergänge zwischen den Gleisen der Regensburger und Münchner Strecke. Die äußeren (Regensburger) Gleisen werden danach zu Güterzuggleisen und schwenken ab zum Rangierbahnhof.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.2018 23:46 von Manfred Erlg.
Zitat
elixir
Kommt man von Fischbach auf die NBS nach Allersberg?

Nein!

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Zitat
R-ler
Auch die S5 nach Allersberg sollte mindestens in Fischbach halten.

Wer bezahlt den Infrastrukturausbau? Denn ohne umfangreiche Umbaumaßnahmen wird das nicht funktionieren. Da könnte man dann auch gleich die Strecke Burgthann - Allersberg reaktivieren.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Zitat
marco2206

Wer bezahlt den Infrastrukturausbau? Denn ohne umfangreiche Umbaumaßnahmen wird das nicht funktionieren. Da könnte man dann auch gleich die Strecke Burgthann - Allersberg reaktivieren.

Naja, reaktivieren wäre falsch. Komplett neu trassieren und aufbauen. Ist ja stellenweise komplett verbaut.
Würde aber sicher am Widerstand der Anwohner scheitern.. Wer will schon eine S-Bahn durch den Garten fahren haben?

*Spinnerei aus*
Zitat
marco2206
Zitat
R-ler
Auch die S5 nach Allersberg sollte mindestens in Fischbach halten.

Wer bezahlt den Infrastrukturausbau?

Es würde in meinen Augen schon einfach genügen, den Nürnberg-Allersberg-Express nicht "S5" zu nennen, sondern weiterhin "R9" oder "RB", besser "RE", oder wie auch immer, meinetwegen auch "NAX". Warum muss alles notorisch unbedingt S-Bahn genannt werden?
Zitat
nvf

Wo steht das ?
Nur weil Du dieser Meinung bist, ist das so ?
Ich denke, Besteller (BEG) und Betreiber (DB) sollten eigentlich besser wissen wie das heißt, was sie da anbieten.

Ich denke, Du solltest endlich akzeptieren, dass es bei der S-Bahn Nürnberg halt so ist, wie es ist.
Alles hat Vor- und Nachteile - meisten für den einen so und den Anderen so.

Ginge es nach dieser Logik könntest du SÄMTLICHE RB-Verkehre in Bayern gleich als S-Bahnsystem bezeichnen...

Wäre sogar ziemlich lustig, dann hätte man wenigstens eine S-Bahn von Nürnberg über Roth, Treuchtlingen, Ingolstadt nach München oder eine S-Bahn nach Augsburg!

Die R8 wäre dann nach dieser Logik ebenfalls eine S-Bahn dort passen sogar die Fahrzeuge schon!

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Zitat
marco2206
Zitat
R-ler
Auch die S5 nach Allersberg sollte mindestens in Fischbach halten.

Wer bezahlt den Infrastrukturausbau? Denn ohne umfangreiche Umbaumaßnahmen wird das nicht funktionieren. Da könnte man dann auch gleich die Strecke Burgthann - Allersberg reaktivieren.


Soll ich lachen?

Die die es sonst auch tun. Es sind 4 weichen...

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg
Bevor jemand in Fischbach 4 völlig unnötige Weichen einbaut, sollte man schnellsten diese 4 Weichen für eine schnelle Inbetriebnahme der S-Bahn zwischen Unterfarrnbach und Vach in die Hand nehmen - dort hätten viel mehr Pendler, als die paar Hanseln aus Allersberg, etwas davon!

Vor allem schneller!

Unterfarrnbach und die Siebenbogen-Brücke im Frühjahr 2010!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.01.2018 00:39 von elixir.


> Die R8 wäre dann nach dieser Logik > ebenfalls eine S-Bahn dort passen
> sogar die Fahrzeuge schon!

Während ich die vorangegangenen Beiträge zwecks pseudo-"S1", -"S3" und -"S5" voll unterschreiben würde, möchte ich bei der R8 wiedersprechen. Die hält so selten, das die eigentlich ein RE ist. Jede zweite bis dritte Station fehlt dort inzwischen und wird ohne Halt durchfahren, die Stationsabstände sind strenggenommen zu weit für eine S-Bahn. RB ist ein Kompromis denn sie stellt zumindest das Grundangebot für die wenigen verbliebenen Stationen dar. Insofern sehe ich RB dort noch als die zutreffenste Bezeichnung.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Nachdem die Produktmarke "S-Bahn" nicht mehr geschützt ist und nicht mehr an die typischen Auflagen gebunden ist, kann man jetzt alles mögliche "S" nennen.

Und den Werbe-Effekt bei Umstellung von RB auf S ist auch sehr beachtlich. Eine neue S-Bahn Linie lässt sich doch besser verkaufen und vermarkten als eine langweilige RB.
Das ist alles Marketing. Wurst ob die S5 zwischen Hbf und Feucht nicht hält.
Zitat
R-ler
Zitat
marco2206
Zitat
R-ler
Auch die S5 nach Allersberg sollte mindestens in Fischbach halten.

Wer bezahlt den Infrastrukturausbau? Denn ohne umfangreiche Umbaumaßnahmen wird das nicht funktionieren. Da könnte man dann auch gleich die Strecke Burgthann - Allersberg reaktivieren.


Soll ich lachen?

Die die es sonst auch tun. Es sind 4 weichen...

Nur vier Weichen?
Den Gleisplan will ich sehen, mit dem man mit nur 4 Weichen die S-Bahn hinter dem Haltepunkt Fischbach an die SFS anbindet.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Das stimmt, da die Weichenübergänge zwischen den vier Fernbahngleisen schon in beiden Richtungen vorhanden sind. Und diese Gleiswechsel liegen so weit südlich, dass für den Einbau der Gleiswechsel zu den zwei S-Bahngleisen noch vor dem Hp Fischbach genügend Streckenlänge ist.

Das Problem wäre eher ein betriebliches, da die Züge von den S-Bahngleisen nach Allersberg stadtauswärts 2 x den Gegenverkehr kreuzen müssten.

1. S-Bahn stadteinwärts
2. S-Bahn stadtauswärts
3. von Regensburg zum Güterbahnhof
4. von Ingolstadt zum Hauptbahnhof
5. vom Hauptbahnhof nach Ingolstadt
6. vom Rangierbahnhof nach Regensburg

Die Verschwenkungen von Gleis 3 nördlich von Fischbach und von Gleis 6 südlich von Fischbach erfolgen kreuzungsfrei.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.01.2018 18:32 von Manfred Erlg.
Hallo zusammen,

also als zweigleisger Abzweig ist es wegen der Gleismittenabstände kaum hinzukrigen (außer man verschiebt gut die Hälfte der Gleise, dann würden in der tat 4 Weichen reichen) aufgrund des mit lückentaft noch wohlwollend umschriebenen Takt der "S5" sollte es eine eingleige Verbindung aber auch tun, und die geht sehr einfach:

Südlich der Brücke "Äußere Weissenseestraße" bei Feucht Gleichswechsel (zur Regelrichtung Stumpf) in der NBS, nach der Brücke Abweigweiche nach rechts neben Gleis Allersberg - Abzw Reichswald, Overfly ziemlich exakt in Nordausrichtung über alle von Feucht kommenden Gleise, daneben fällt Gleis bis zur Brücke der St2401 auf S-Bahnniveau mündet von Norden ins Gleis Feucht - Fischbach. Nach der Brücke ein Gleiswechsel zwischen die S-Bahngleise (in Regelrichtung spitz befahren) fertig ist die echte S5. Vorteil: Außer Forstverwaltung keine Anlieger, d. h kein nennenswerter Widerstand zu erwarten. Rampenlängen müssten nichtmal mit den S-Bahntypischen Kompromissen gebaut werden, da Platz der Rampenlänge länger Rampenlänge der Fernbahn die schnellfahrtauglich ist.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.01.2018 18:31 von Daniel Vielberth.
Das ist jetzt die sehr kostenaufwändige Lösung. Kommt bestimmt ...

Im Übrigen ist das alles inzwischen weit OFF TOPIC. Es ging doch eigentlich nur um die Verstärkerzüge zwischen Erlangen und Nürnberg.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.01.2018 18:51 von Manfred Erlg.
Eine S-Bahn ist eine S-Bahn und sollte überall halten. Volle Zustimmung. Leider ist das S-Bahnnetz in Nürnberg eine Katastrophe. Egal ob Fürth oder sonstwo. Der Takt ist eine Katastrophe und gerade der Halt Fischbach ist ein echter Aufreger. Wenn Du Pech hast fällt die S2 aus und die Neumarkter und Allersberger fahren munter an Dir vorbei. In einem echten S-Bahnnetz dürfte es sowas nicht geben.

Auch die Anbindung von Mögeldorf über die S1 ist absolut unwürdig. Die Bahn sollte mindestens bis Lauf alle 10 min fahren. Achtung Off Topic.
Zitat
Manfred Erlg
Im Übrigen ist das alles inzwischen weit OFF TOPIC. Es ging doch eigentlich nur um die Verstärkerzüge zwischen Erlangen und Nürnberg.

Das Abdriften vom Thema ist leider eine weit verbreitete Angelegenheit hier. Auch wie z.B. im Thread "Pressemeldungen" von einigen Leuten immer diskutiert werden muss, anstatt ein neues Thema aufzumachen.

Gruß,
Wolfgang
[www.nahverkehr-franken.de]
Was heißt hier off-topic? Würde nicht jede beliebige Regionalbahn in Nürnberg zur S-Bahn getauft, stünden den echten S-Bahnlinien mehr Fahrzeuge zur Verfügung, die Fahrzeiten könnten großzügiger geplant werden (Verspätungsprobematik entschärft sich), und Ersatzverkehre durch wenig- bis ungeeignete Fahrzeuge nähmen ab. Insofern ist die Frage, welche Verkehrleistungen sinnvoll durch die S-Bahn erbracht werden sollten, und welche nicht, m. M. sehr wohl ein Thema, was in den Fahrzeugmangel hinein spielt. Um den Fahrzeugmangel abzuhelfen, könnte es genügen, wenn S-Bahnfahrzeuge nur noch S-Bahnverkehre führen, und nicht auch noch Lückenfüller für zu kurze Expresse und zweifelhafte Regionalbahnleistungen spielen müssten.

Oder ist das hier bloß als die Sammelstelle für Beschwerden verschiedener Tage ohne Diskussion um die Hintergründe gedacht?

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.01.2018 21:40 von Daniel Vielberth.
Es ging zuletzt aber mehr um die Frage, wo die Züge halten sollen. Meiner Meinung nach ist es Unsinn, die S3 überall zwischen Feucht und HBf halten zu lassen, nur damit ein paar Leute in Feucht nicht umsteigen müssen und 10 Minuten Fahrzeit einsparen (Anschluss 1 Bus früher im Berufsverkehr am Morgen, z.B. 57 nach Moorenbrunnfeld), aber viele dann früher in Neumarkt losfahren müssen um pünktlich am HBf zu sein.

Wenn ein Zwischenhalt gerechtfertigt ist, dann noch ehestens am Dutzendteich mit Umsteigemöglichkeit in die Straßenbahn.

Mag sein, dass für mehr Stopps der S3 mehr Garnituren benötigt werden, die dann anderswo fehlen. Ich kann das nicht überprüfen, ist mir aber auch egal, weil ich den Gesamtnutzen nicht erkennen kann.

Das die Dostos für 76er Bahnsteige schlecht geeignet sind (nicht behindertengerecht), steht ja wohl außer Frage und muss nicht diskutiert werden.-



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.01.2018 08:58 von Manfred Erlg.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen