Liebe Interessierte - alle anderen mögen meinen Beitrag getrost ignorieren -,

Der Baubeginn der neuen Bertolt-Brecht-Gesamtschule (immerhin rund 1.300 Schülerinnen und Schüler) rückt näher, das Baugebiet Langwasser T wird ebenso konkretisiert, das Klinikum Süd (angeblich pro Tag rund 3.300 Personen vor Ort) wartet seit Jahren auf eine Schienenerschließung. Hier werden immer wieder Versuche unternommen: NVEP (U1-Abzweig via Betriebshof) bzw. Antrag im Stadtrat Mai 2017 (Prüfung des Fahrgastpotentials erneut via Betriebshof und sogar bis Moorenbrunn). Abgesehen davon rücken auf das neue Baugebiet an der Regensburger Str. (wohl für rund 2.500 Menschen?) sowie IKEA immer näher.

Was tun?

Konkret hatte ich zwei Überlegungen, von denen zumindest die Tram-Lösung nicht sonderlich neu sein dürfte (siehe unten). Wenn man aber schon fordert, Straßen- und U-Bahn nicht gegeneinander auszuspielen, so erachte ich es für sinnvoll, eben auch beide in Frage kommenden Verkehrsmittel zu beleuchten. Für die U-Bahn würde es aber zugegebener Maßen deutlich komplexer.

Vorteil Tram (abgesehen der offensichtlichen Kostenfaktoren): sehr gute Erschließung des nördlichsten Bereiches Langwasser (rund um die Löwensteinstraße)
Vorteil U-Bahn: sehr gute Erschließung des Bereiches Tucholskystr. / Hans-Fallada-Str.
Kaum zu übersehender, massiver Nachteil der U-Bahn: die Ausfädelung im Bereich Messe (favorisiert zwischen Bauernfeindstr. und Messe West) dürfte höchst kompliziert werden. Auch sonst könnte kaum ein Abschnitt in offener Bauweise errichtet werden.

Was denkt Ihr? Schwebt euch eine ganz andere Lösung vor?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.2017 16:51 von Julian.


Ich persönlich träum ja immer noch von einer Straßenbahn in Lamgwasser-Mitte

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Zitat
Christian0911
Ich persönlich träum ja immer noch von einer Straßenbahn in Lamgwasser-Mitte

Eine verlängerte 5 wäre sicherlich eine Möglichkeit für das Klinikum Süd, wobei dann in Langwasser Mitte ggf. zur U-Bahn umgestiegen werden müsste um "zeitsparender" ins Zentrum zu kommen. Für die Bertolt-Brecht-Schule wäre die Linie aber wohl nicht hilfreich, oder?
Es gibt doch schon einen Thread vom Mai 2017, in dem das Thema behandelt wird:

"Neue U-Bahnlinie vom Scharfreitering bis Moorenbrunn wird geprüft"

[www.bahninfo-forum.de]

Außerdem zur Bruneckerstraße:

"Südbahnhof neu: "Lichtenreuth"

[www.bahninfo-forum.de]
Zitat
Christian0911
Ich persönlich träum ja immer noch von einer Straßenbahn in Lamgwasser-Mitte

Da bist du sicherlich nicht alleine. Aber dann bitte als Verlängerung ab Worzeldorfer Straße analog zur damaligen StraB-Planung. Die 7er würde ich hingegen langfristig an der Bauernfeindstraße enden lassen.


@Julian:
Nicht böse sein, aber wer möchte bitte nach "Messezentrum-Ost"? Das popelige Neubaugebiet rechtfertigt keinen Schienenanschluss und die Berthold-Brecht-Schule ist durch den U-Bahnhof Langwasser-Nord bereits sehr gut erschlossen. Und die Tramstrecke entlang der Buslinie 55 und weiter über Langwasser-Bad zum Südklinikum würde die meiste Zeit des Tages nur heiße Luft transportieren.
@ 401/402

Ich zitiere aus Nahverkehrsplan Nürnberg Fortschreibung 2017:

"Der neue Schulstandort [!] der Bertolt-Brecht-Schule, der ab ca. 2021 von insgesamt rund 1.835 Schülerinnen und Schülern besucht wird und dem eine Sporthalle angegliedert ist, in der regelmäßig Veranstaltungen stattfinden, wird mit über 600 m Laufweg außerhalb des Einzugsbereichs der U-Bahnstationen Messe und Langwasser Nord liegen."

Mir ist schon bewusst, dass das alles schon sehr dünn ist.
Zitat
Manfred Erlg
Es gibt doch schon einen Thread vom Mai 2017, in dem das Thema behandelt wird:

"Neue U-Bahnlinie vom Scharfreitering bis Moorenbrunn wird geprüft"

[www.bahninfo-forum.de]

Außerdem zur Bruneckerstraße:

"Südbahnhof neu: "Lichtenreuth"

[www.bahninfo-forum.de]

Mea culpa; das habe ich tatsächlich übersehen.
Zitat
Julian
@ 401/402

Ich zitiere aus Nahverkehrsplan Nürnberg Fortschreibung 2017:

"Der neue Schulstandort [!] der Bertolt-Brecht-Schule, der ab ca. 2021 von insgesamt rund 1.835 Schülerinnen und Schülern besucht wird und dem eine Sporthalle angegliedert ist, in der regelmäßig Veranstaltungen stattfinden, wird mit über 600 m Laufweg außerhalb des Einzugsbereichs der U-Bahnstationen Messe und Langwasser Nord liegen."

Mir ist schon bewusst, dass das alles schon sehr dünn ist.

Sehr dünn ist wohl noch untertrieben. Selbst unter der Annahme, dass alle Schüler mit der Ubahn fahren würden, bringt das noch keine nennenswerte Fahrgastzahlen und vorallem keine konstante über den gesamten Tag vorhandene Nachfrage. Und wie 401/402 schon geschrieben hat, wird auch das kleine Wohngebiet kein entsprechend hohes Verkehrsaufkommen produzieren um damit eine Ubahn auch nur ansatzweise auszulasten.

Grüßle,
der Werkstattmeister
Hallo alsleits,

was mir noch so dazu einfällt, ist der Bereich hinten bei der Poststraße nicht der, der bei jeglichen Veranstaltungen im Stadion noch nichtmal mehr vom Bus befahren wird, oder verwechsel ich den grade? Weil wenn ja spricht das auch nicht grade für Potential.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Zitat
Daniel Vielberth
Hallo alsleits,

was mir noch so dazu einfällt, ist der Bereich hinten bei der Poststraße nicht der, der bei jeglichen Veranstaltungen im Stadion noch nichtmal mehr vom Bus befahren wird, oder verwechsel ich den grade? Weil wenn ja spricht das auch nicht grade für Potential.

das verwechselst du gerade. Bei Veranstaltungen wird der Abschnitt zwischen Max-Grundig-Platz und Meistersingerhalle nicht befahren.
Die Busse pendeln nur zwischen Max-Grundig-Platz und Langwasser Mitte.

Grüßle,
der Werkstattmeister
Passend dazu eine Meldung aus der Nürnberger Zeitung:

[www.nordbayern.de]

Hier wird über einen U-Bahnhof beim Südklinikum spekuliert...

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Mich wundert dass in den Medien offensichtlich nicht bekannt ist dass nach der Untersuchung im Rahmen des NVEP dieser U Bahn Ast einen zu schlechten KNF erhielt und somit eigentlich schon vom Tisch ist. Jede Diskussion zwecklos.
Aber dieses Wissen fehlt offensichtlich.
Eine Tram Erschließlung über Südfriedhof - LW Mitte - Klinikum Süd und weiter nach Altenfurt - S-Bahn Fischbach hat aber im Gesamtkonzept den erforderlichen KNF erhalten. Wenn ich das so richtig verstanden habe.

Eine Achse über Bertolt-Brecht-Schule müsste erst untersucht werden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen