Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Im Flächennutzungsplan Steht U2 verlängerung
geschrieben von Christian.R 
Super Julian, du könntest bei der VAG und den VGN die ganzen Streckennetzpläne zeichnen... :-)

Mal eine Frage an die anze Runde. Vor Jahren ist mr mal gesagt worden, daß alle Waggen der 700er Rehe (DT3/DT3F) Probleme freiliegenden Strecken haben. Laub, Nässe und Kälte würden zu Problemen bei den volautomatischen Betrieb führen. Ist es so, hätten wir bei allen mglichen Erweiterungen der U2 (U21/U25) und U3 auf Straßenhhe so unsere Probleme. Auf der U1 (U11) hätte der ollautomatisce Betrieb so siene Anfahrtspobleme...
Zitat
Straßaboh-Fan
Zitat
Julian
Meinen ersten Überlegungen nach zu urteilen, wäre eine U-Bahn nach Reichelsdorf S nur dann möglich, wenn oberirdisch ab circa Eibach Königshofer Weg, dann ein Halt zwischen den Hochhäusern am Goethering und den südlicheren Hochhäusern, sprich östlich des Friedhofes, danach nördlich der Hochhäuser nach Westen und auf die DB-Gleise - oder parallel neue - dann Endpunkt S-Bahnhof Reichelsdorf.

Ich weiß, vermutlich für einige von euch zu wenige Haltestellen. Aber man muss auch mal bedenken, wie "viele" Personen überhaupt in Reichelsdorf leben. Und mit 500m Einzugsradien ist da viel machbar.

Ein Halt zwischen den Hochhäusern am Goethering? Der ist in Stein. Du meinst also Einsteinring.
Ja da wohnen schon sehr viele Leute, noch mehr in der Hochhaussiedlung "Koppenhof - Reichelsdorf Nord. So wenig Menschen wohnen da gar nicht.
Koppenhof ist als Bushaltestelle recht gut frequentiert. Da treffen ja auch 2 Buslinien aufeinander.
Klar sind mir das zu wenig Halte. Einsteinring könnte man etwas südlicher machen und somit Koppenhof mit abdecken.
Oder aber zwischen Einsteinring und Reichelsdorf S Bahn noch einen weiteren Halt. Sonst kannst ja gleich wieder zur S Bahn laufen wie bisher

Danke für den Hinweis, ja. In der Zeichnung, steht ja Einsteinring. Ich werde es auch im Text entsprechend ändern.
Ich stimme dir voll und ganz zu. Entweder "Einsteinring" noch mehr nach Süden, dann ist aber der Weg vom "echten Einsteinring" mit den Hochhäusern doch schon relativ weit, oder was mir besser gefallen würde, wie schon angesprochen, ein weiterer Halt südlich des Friedhofes. Je nach dem, was zu rechtfertigen wäre. Aber sicher wäre ein zusätzlicher Halt zu bevorzugen.

Wie ist es eigentlich mit der Kurve um den Friedhof, könnte die nicht etwa zu eng sein, vor allem: wie mach man dann die Zufahrt zum Friedhof? Müsste die U-Bahn zur Hochbahn werden in dieser Kurve?
Ja Einsteinring sollte am Tatsächlichen Einsteinring liegen und im Bereich um den Altmühlweg von einer Station ergänzt werden.

Ich denke eine Oberirdische führung ist auf grund von Platzproblemen erst im Bereich ab Koppenhofer str. möglich.

______________________________

München blüht und Franken zahlts.... Danke CSU.

[www.partei-fuer-franken.de]
Es ist ja auch eine Frage der Ein- oder Zweigleisigkeit. Wenn oberirdisch eingleisig dürfte es vermutlich nur geringe Platzprobleme geben, oder? Zweigleisig wäre im Bereich Friedhof schon möglicherweise problematisch.
Aber bei einem 10-Min-Takt Richtung Reichelsdorf sollte es ja eingleisig machbar sein, ab Eibach irgendwo, oder?
> Aber bei einem 10-Min-Takt Richtung Reichelsdorf sollte es ja eingleisig machbar sein, ab Eibach irgendwo, oder?

Das halte ich für keine gute Idee. Mit Eingleisigkeiten betoniert man baulich bestimmte Takte, und kann später nicht verdichten, oder auf andere Takte umstellen, ich verweise dazu nur auf das Negativ-Beispiel unserer sog. S-Bahn.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Die Kurve ist schon recht schnittig Julian. Aber möglicherweise kann man das mit dem Friedhof und der Kurve entschärfen, indem man die U Bahn erst in die Weltenburger Str. abbiegen lässt, mit ner entschräften Kurve. Die dürfte ja breit genug sein. bzw. könnte man da noch in die Grünanlagen links und rechts ausweichen.

In Eibach wirds aber sehr problematisch. Bin heut mit dem 61er nach Schwabach gefahren und der Bus zuckelt schon recht lang vor sich hin. Immer wieder kommt er ins Stocken wenn es keine eigene Busspur gibt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.07.2017 20:23 von Straßaboh-Fan.
Eingleisig fänd ich auch nicht gut. Wenn jetzt 2 Buslinien im jeweils 10 Minuten Takt fahren, ergiebt das ja jetzt schon 5 Minuten Takt bis Einsteinring. Stimmt das? oder freue ich mich da zu früh?

Somit könnte man eine U- bzw. Stadtbahn im 10 Minuten Takt durchschicken. Aber eingleisig bedeutet doch immer ausbremsen und auf den Gegenzug warten, wie Daniel schon sagt.
Zitat
Straßaboh-Fan
Eingleisig fänd ich auch nicht gut. Wenn jetzt 2 Buslinien im jeweils 10 Minuten Takt fahren, ergiebt das ja jetzt schon 5 Minuten Takt bis Einsteinring. Stimmt das? oder freue ich mich da zu früh?
Ja, in der HVZ gibt es zwischen Röthenbach und koppenhof schon heute einen 5min Takt.

Auch ganz interessantCSU fordert U bahn nach Reichelsdorf

Im übrigen: laut nvep sollen die Fahrgastzahlen der S2 Süd bis eibach um 2700 pro Werktag sinken, wenn die ubahn bis eibach fährt (Langversion teil1 Seite 32)
Bei ca. 12000 Fahrgästen ab Hbf schon ein dickes ding. Wie tief sinkt die Zahl, wenn bis reichelsdorf gebaut wird? Kommt dann nur noch der 40min takt für die S2?
Sinnvoll wäre zB auf Höhe Martin Bächer weg eine S-bahnstation zu bauen oder ab dort die s Bahn unterirdisch nach koppenhof zu verschwenken. Gleiches vllt. für eibach. Oder einfach die ubahn ab reichelsdorf oder eibach auf die Sbahn Gleise schicken?
Parallelverkehr ist auf alle Fälle doof! ;)
Kann mir nicht vorstellen das die Ubahn da negative Auswirkungen hat. Eher positiv auf die gesammte strecke der Sbahn.

______________________________

München blüht und Franken zahlts.... Danke CSU.

[www.partei-fuer-franken.de]
Zitat
R-ler
Kann mir nicht vorstellen das die Ubahn da negative Auswirkungen hat. Eher positiv auf die gesammte strecke der Sbahn.
Beweise, Quellen, Berechnungen? Oder heißt du Donald Trump? ;)
Entschuldigung, aber dieser Populismus geht mir echt auf den Geist..
Zitat
Xamiro

Auch ganz interessantCSU fordert U bahn nach Reichelsdorf

Der Wahlkampfartikel den du hier verlinkt hast ist über 4 jahre alt! Seit der Wahl hat die CSU kommischer weise nicht mehr davon gesprochen.

______________________________

München blüht und Franken zahlts.... Danke CSU.

[www.partei-fuer-franken.de]
Zitat
Xamiro
Zitat
R-ler
Kann mir nicht vorstellen das die Ubahn da negative Auswirkungen hat. Eher positiv auf die gesammte strecke der Sbahn.
Beweise, Quellen, Berechnungen? Oder heißt du Donald Trump? ;)
Entschuldigung, aber dieser Populismus geht mir echt auf den Geist..

Hast du zuviel Bild gelesen und ein neues wort gelernt das du jetzt unbedingt mal anbringen musst?...???

______________________________

München blüht und Franken zahlts.... Danke CSU.

[www.partei-fuer-franken.de]
Zum Thema Populismus:

"Wenn [unsere Politiker] aus Populismus dem Volk gegenüber das richtige täte[n], könnte[n] sie [...] bleiben" Zitat Georg Schramm geringfügig verändert

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.07.2017 15:04 von Daniel Vielberth.
Ich gehe mal nicht davon aus, dass jemand von euch bei der Erstellung des NVEP mitgewirkt hat... ;) aber:

Wisst ihr, weshalb gleich drei unterschiedliche Varianten der U2* in Richtung Stein, i.e. bis Deutenbach, Weihersberg und Stein Mitte, geprüft wurden, in Richtung Eibach allerdings immer nur bis Eibach Mitte?
Ich kann mir auch durchaus vorstellen (um mich abzusichern ;), weise ich darauf hin, dass das Verbum in der Kombination "sich etwas vorstellen können" wohl auf eine Spekulation hindeuten könnte..), dass es eben gerade negative Auswirkungen auf die S-Bahn haben könnte. Weshalb sollten Fahrgäste in Nähe "Reichelsdorf S/U" noch lange warten, bis nach 20 Minuten wieder die S-Bahn kommt, wenn (optimalerweise) schon nach weniger als 10 Minuten eine U-Bahn in Richtung Nürnberg fährt, die sich deutlich zügiger als (die alternativen) Busse fortbewegen kann.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.07.2017 17:10 von Julian.
Um meine "vermutung" mal nach Grundlagen der Verkehrswirtschaft zu begründen.

Beim Bau einer U2 (U4) nach Reichelsdorf erwarte ich folgende auswirkungen auf die Auslastung (die Zahlen sind rein theoretisch um die einzelnen Stationen vergleichen zu können.

Eibach - 800 p/t netto= - 800p/t
Reichelsdorf - 800 p/t ri HBf + 2800 p/t ri Roth netto= + 2000p/t

Das netto + von 2000p/t verteilt sich dann auf die Stationen zwischen Roth und Reichelsdorfer Keller.

Somit ist es wohl richtig das die U2 auf der Strecke Reichelsdorf - Hbf der S-Bahn ein paar Fahrgäste abnimmt. Der zugewinn auf dem Abschnitt Reichelsdorf - Roth ist aber wesentlich höher. Ganz zu schweigen von dem Atrachtivitätsgewinn für nutzer des 61er nach SC.

______________________________

München blüht und Franken zahlts.... Danke CSU.

[www.partei-fuer-franken.de]
Nun irgendwie kommt es mir so vor als hätte sich da etwas zementiert. Nämlich eine S Bahn Trasse die an den Siedlungsschwerpunkten vorbeifährt, und zwei gut ausgelastete aber langsame Buslinien die bis Eibach schon U Bahn würdig sind (lt. NVEP).
Mir ist schon klar dass die Bahntrasse schon da war bevor es die S Bahn gab.
Aber es darf keine Verbesserung geben, damit die S Bahn keinen einzigen Fahrgast verliert.

Die Bewohner hätten einen maximalen Nutzen wenn es eine Schienenverbindung (Tram/Stadtbahn/U Bahn) in Eibach und Reichelsdorf gäbe.

Und Leute aus Roth, Schwabach, Limbach, Katzwang, Reichelsdorfer Keller würden ja nach wie vor die S Bahn nutzen.

Das war ja sicher Gegenstand der Planspiele beim NVEP. Es ist wirklich interessant warum es keine Planungsvarianten in Richtung Reichelsdorf gab. Kennt jemand den NVEP so genau? Vielleicht wars ja wirklich kurz untersucht worden und wieder verworfen worden.
Ich hab mir immer nur die Skizzen angesehen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.07.2017 20:43 von Straßaboh-Fan.
Es gab von dder Politik nur die vorgabe nach Eibach zu untersuchen.
Alles andere war Bauernfängergerede der CSU und wurde nie wirklich untersucht.

______________________________

München blüht und Franken zahlts.... Danke CSU.

[www.partei-fuer-franken.de]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen