Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aldi bietet Fernbusreisen an
geschrieben von Logital 
Selbstverständlich fährt Aldi nicht selbst, aber er ist der offizielle Anbieter. Von Berlin z. B. nach Köln und München.

Hier weitere Infos:

[www.discountfan.de]

*******
Liebe Leser, zur Ihrer eigenen Sicherheit bitten wir Sie, sich während des Lesens den Bauch zu halten.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.03.2013 17:19 von Logital.
Berlin-Hamburg 24,90.
Buche ich rechtzeitig (ab 7 Wochen vor Termin) bei Berlinlinienbus zahle ich 9 EUR!
Normal sind dort 22 oder 27 EUR, also kein ALDI-Preis der vom Hocker haut.
Ich wundere mich nur, weil die Auslastung bei Berlinlinienbus auch nicht gerade überragend ist,
das auf dieser Strecke weitere 12x (!) mit Bus gefahren werden soll.
Würde mich wundern wenn die unter 190min Fahrzeit liegen sollten.
Zitat
micha774
Berlin-Hamburg 24,90.
Buche ich rechtzeitig (ab 7 Wochen vor Termin) bei Berlinlinienbus zahle ich 9 EUR!
Normal sind dort 22 oder 27 EUR, also kein ALDI-Preis der vom Hocker haut.
Ich wundere mich nur, weil die Auslastung bei Berlinlinienbus auch nicht gerade überragend ist,
das auf dieser Strecke weitere 12x (!) mit Bus gefahren werden soll.
Würde mich wundern wenn die unter 190min Fahrzeit liegen sollten.

Hoffentlich hast du dir die BLB-Buchung auch bis zum Ende angeschaut. Immer wenn ich eine BLB-Fahrt herausgesucht habe, angelockt von niedrigen Preisen, hatte ich am Ende ein Angebot für sehr viel mehr Geld.
Bsp.: Geplante Fahrt nach Frankfurt/Main im Mai. Sparpreis beträgt 33 Euro, doch egal welchen Freitag im Mai ich buchen möchte, am Ende soll ich immer weit mehr als 33 Euro zahlen.

Ich kann Konkurrenz seitens Aldi und Co. daher nur begrüßen.

D

In Bus und Bahn offenbaren sich die sozialen Abgründe unserer Mitbürger.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.03.2013 20:33 von Stahldora.
Gibt es eigentlich mittlerweile eine Seite, wo man alle Verbindungen im Überblick hat, oder muss man, z.B. nach Hamburg auf jede Seite einzeln gehen? (und sie erstmal kennen, wohlgemerkt!)
So etwas wird sich in den kommenden Zeiten wachsenden Angebotes doch hoffentlich formieren. Irgendeinen Dachverband wird es doch geben, dem auch in eigenem Interesse an solcherlei Informationszusammenfassungen gelegen ist.

Nur noch für kurze Zeit! Die Original Eisenbahn-Schabeseife der DB - nur echt mit Zitronenduft!
Bisher waren die Jungs von [www.busliniensuche.de] immer sehr schnell beim Einfügen (in letzter Zeit sehr häufigen) neuer Angebote. Aldi sollte demnächst auch dort auftauchen. Die alten Bekannten (MeinFernbus, DeinBus, BLB, Touring, Eurolines, etc.) sind dort schon drin.

Der BDO (http://www.bdo-online.de/) hat meines Erachtens (leider) noch keine Initiative dabei ergriffen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.03.2013 23:01 von Cornelius.
Zitat
micha774
Berlin-Hamburg 24,90.
Buche ich rechtzeitig (ab 7 Wochen vor Termin) bei Berlinlinienbus zahle ich 9 EUR!

Wer weiß denn sechs oder sieben Wochen im Voraus, wann genau er nach Hamburg muss/kann/will?
Ein ordentlicher Normaltarif, der immer erhältlich ist, in Verbindung mit Abfahrtszeiten bis zum späteren Abend ist doch für viele Leute, die nicht zum Vergnügen fahren, aber gleichzeitig einem beschränkten Budget unterworfen sind, viel interessanter.
Und, surprise, surprise, zeitgleich mit dem Einstieg von Aldi Reisen als Vermittler (Veranstalter?) purzeln beim Bahnbus die Preise für die Fahrten nach München.

Zitat

Normal sind dort 22 oder 27 EUR, also kein ALDI-Preis der vom Hocker haut.
Ich wundere mich nur, weil die Auslastung bei Berlinlinienbus auch nicht gerade überragend ist,
das auf dieser Strecke weitere 12x (!) mit Bus gefahren werden soll.
Würde mich wundern wenn die unter 190min Fahrzeit liegen sollten.

Welcher normale Mensch kennt denn nun wirklich den Berlin-Linien-Bus oder würde annehmen, dass sich hinter all der 60er-Jahre-Architektur am Messedamm ein Busbahnhof befindet, von dem man nach Hamburg fahren kann? So viele stumme Mitleser wird dieses Forum dann wohl doch nicht haben.
ALDI hat dagegen ganz einfach den Vorteil, dass sie diese Fahrten über ihre üblichen Kanäle innerhalb kürzester Zeit in Stadt und Land (wie es so schön heißt) bekannt machen werden und ohne dann ohne Werbekampagnen oder sonstigen Quatsch ihren Kunden neben Olivenöl auch noch Busfahrkarten verkaufen.
Zitat
Nicolas Jost
Welcher normale Mensch kennt denn nun wirklich den Berlin-Linien-Bus oder würde annehmen, dass sich hinter all der 60er-Jahre-Architektur am Messedamm ein Busbahnhof befindet, von dem man nach Hamburg fahren kann? So viele stumme Mitleser wird dieses Forum dann wohl doch nicht haben.
ALDI hat dagegen ganz einfach den Vorteil, dass sie diese Fahrten über ihre üblichen Kanäle innerhalb kürzester Zeit in Stadt und Land (wie es so schön heißt) bekannt machen werden und ohne dann ohne Werbekampagnen oder sonstigen Quatsch ihren Kunden neben Olivenöl auch noch Busfahrkarten verkaufen.

Halte doch bitte die Leute in dem Fall nicht für dümmer, als sie es (zugegebenermaßen) im Allgemeinen sind! Vor allem in der U-Bahn sehe ich seit Jahren die Werbung von BerlinLinienBus. Außerdem (und das war ja die West-Berliner Besonderheit aus politischen Gründen) gibt es schließlich den Linienbusfernverkehr von und nach Berlin nicht erst seit gestern.
Und daß die Leute, die bereit sind, mit dem Fernbus zu reisen, nicht wissen, daß es am Messedamm den ZOB gibt, halte ich auch für ein Gerücht. Und wenn es nicht wissen sollten, erfahren sie es spätestens im Reisebüro oder wo sie sonst ihre Fahrkarte kaufen.
Zitat
micha774
Berlin-Hamburg 24,90.
Buche ich rechtzeitig (ab 7 Wochen vor Termin) bei Berlinlinienbus zahle ich 9 EUR!
...

Von diesen 9€ Tickets gibt es nur 2 pro Fahrt, wenn überhaupt. Die sind sehr schwer zu bekommen und sind nur Lockangebote. So die Persönliche Antwort mal im Bus selber bei einer fahrt und Nachfrage.

GLG.................Tramy1

Homepage (auch als App)
Zitat
Vollring über Westkreuz
Zitat
Nicolas Jost
Welcher normale Mensch kennt denn nun wirklich den Berlin-Linien-Bus oder würde annehmen, dass sich hinter all der 60er-Jahre-Architektur am Messedamm ein Busbahnhof befindet, von dem man nach Hamburg fahren kann? So viele stumme Mitleser wird dieses Forum dann wohl doch nicht haben.
ALDI hat dagegen ganz einfach den Vorteil, dass sie diese Fahrten über ihre üblichen Kanäle innerhalb kürzester Zeit in Stadt und Land (wie es so schön heißt) bekannt machen werden und ohne dann ohne Werbekampagnen oder sonstigen Quatsch ihren Kunden neben Olivenöl auch noch Busfahrkarten verkaufen.

Halte doch bitte die Leute in dem Fall nicht für dümmer, als sie es (zugegebenermaßen) im Allgemeinen sind! Vor allem in der U-Bahn sehe ich seit Jahren die Werbung von BerlinLinienBus. Außerdem (und das war ja die West-Berliner Besonderheit aus politischen Gründen) gibt es schließlich den Linienbusfernverkehr von und nach Berlin nicht erst seit gestern.
Und daß die Leute, die bereit sind, mit dem Fernbus zu reisen, nicht wissen, daß es am Messedamm den ZOB gibt, halte ich auch für ein Gerücht. Und wenn es nicht wissen sollten, erfahren sie es spätestens im Reisebüro oder wo sie sonst ihre Fahrkarte kaufen.

Nicolas, was sagst du wenn der Aldi-Bus auch ab ZOB fährt? :-x
Zitat
Tramy1
Zitat
micha774
Berlin-Hamburg 24,90.
Buche ich rechtzeitig (ab 7 Wochen vor Termin) bei Berlinlinienbus zahle ich 9 EUR!
...

Von diesen 9€ Tickets gibt es nur 2 pro Fahrt, wenn überhaupt. Die sind sehr schwer zu bekommen und sind nur Lockangebote. So die Persönliche Antwort mal im Bus selber bei einer fahrt und Nachfrage.

Wie seltsam, daß ich dieses Angebot schon mehrmals ohne Schwierigkeiten nutzen konnte. Von wem kam denn bitte die "persönliche Antwort"?
Und soweit ich mich erinnere, kann man überhaupt erst vier Wochen vor Termin buchen!
Zitat
Vollring über Westkreuz
Halte doch bitte die Leute in dem Fall nicht für dümmer, als sie es (zugegebenermaßen) im Allgemeinen sind!
Vor allem in der U-Bahn sehe ich seit Jahren die Werbung von BerlinLinienBus.

Moment, Moment! Ich halte keinen Einwohner dieser Stadt für ungebildet oder gar dumm, weil er über das Fernbusangebot nach Hamburg nicht im Bilde ist.
Einerseits fährt nun einmal nicht jeder (und wenn, dann auch nicht unbedingt in einem Zustand, der die unbeeinträchtigte Wahrnehmung der Umgebung erlaubt) mit der U-Bahn.
Ich zum Beispiel nutze meist die S-Bahn, den Bus oder mal eben den Regionalexpress. Ob es in diesen Verkehrsmitteln zurzeit irgendwelche Werbeaktionen (Aufkleber, sonstwas) gibt, könnte ich jetzt nicht einmal unter Androhung von Folter beantworten; ich habe einfach immer so viele interessante Sachen dabei ... ;)

Zitat

Außerdem (und das war ja die West-Berliner Besonderheit aus politischen Gründen) gibt es schließlich den Linienbusfernverkehr von und nach Berlin nicht erst seit gestern.


Warte mal kurz! Ich muss mal eben in die Küche, da liegen nämlich irgendwo unter Nudelholz und Schneebesen noch ein paar Pan-Am-Löffel begraben.
Gab es nicht erst seit gestern und sollte jedem ein Begriff sein, nicht?

Zitat

Und daß die Leute, die bereit sind, mit dem Fernbus zu reisen, nicht wissen, daß es am Messedamm den ZOB gibt, halte ich auch für ein Gerücht. Und wenn es nicht wissen sollten, erfahren sie es spätestens im Reisebüro oder wo sie sonst ihre Fahrkarte kaufen.

Warst du eigentlich seit 1993 irgendwann noch einmal vor der Haustür?
Zugezogene und jüngere Mitmenschen sind sich einfach nicht bewusst, dass die historische Bedeutung des BLB irgendwo zwischen Anne Frank, der Luftbrücke und General Clay liegt. Und, das kann man anprangern, der Senat stellt den ZOB bislang nicht mit einem eigenen Film auf Interkontinentalflügen nach Berlin vor.

Und wer lässt sich denn im Reisebüro beraten, wenn er nach Hamburg muss?
Zitat
Nicolas Jost
Welcher normale Mensch kennt denn nun wirklich den Berlin-Linien-Bus oder würde annehmen, dass sich hinter all der 60er-Jahre-Architektur am Messedamm ein Busbahnhof befindet, von dem man nach Hamburg fahren kann?

Auf den ZOB wird in der S-Bahn hingewiesen. Berlin-Linienbus macht – wie schon erwähnt – auch ordentlich Werbung.
Ich habe mir jetzt schon öfters mal das Geschehen am ZOB angeschaut. Der Hamburger Bus ist immer ganz gut gefüllt.
Seitdem MeinFernBus dort abfährt gibt es auch die ein oder andere Zunahme.


Zitat
Nicolas Jost
ALDI hat dagegen ganz einfach den Vorteil, dass sie diese Fahrten über ihre üblichen Kanäle innerhalb kürzester Zeit in Stadt und Land (wie es so schön heißt) bekannt machen werden und ohne dann ohne Werbekampagnen oder sonstigen Quatsch ihren Kunden neben Olivenöl auch noch Busfahrkarten verkaufen.

Die verkaufen ihre Tickets vielleicht einfacher über den Online- und Direktvertrieb in den Filialen, aber abfahren muss der Bus ja auch irgendwo.
Gut, hier muss es nicht zwangsläufig der ZOB sein. Dieser würde aber den Vorteil bieten, dass er durch die Aufnahme in seinen Abfahrtsunterlagen
ebenfalls dazu beitragen würde, den Bus in der Bekanntheit zu stärken.

Gruß
PEG 650.08



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.03.2013 12:06 von PEG 650.08.
Zitat
Vollring über Westkreuz
Zitat
Tramy1

Von diesen 9€ Tickets gibt es nur 2 pro Fahrt, wenn überhaupt. Die sind sehr schwer zu bekommen und sind nur Lockangebote. So die Persönliche Antwort mal im Bus selber bei einer fahrt und Nachfrage.

Wie seltsam, daß ich dieses Angebot schon mehrmals ohne Schwierigkeiten nutzen konnte. Von wem kam denn bitte die "persönliche Antwort"?
Und soweit ich mich erinnere, kann man überhaupt erst vier Wochen vor Termin buchen!

Wie ist das eigentlich? Gibt es dieses 9€ Angebot eigentlich für jede Fahrt oder nur für Fahrten in den Tagesrandlagen?

Übrigens, hier in Hamburg wird auch per Aufkleber in den U- und S-Bahnen Werbung für den BerlinienBus gemacht, das Angebot ist eigentlich durchweg bekannt.
Anonymer Benutzer
Re: Aldi bietet Fernbusreisen an
29.03.2013 13:52
Der BerlinLinienBus wird doch jetzt von der DB betrieben, da wundert es mich nicht, daß man die Werbung auch in der S-Bahn sieht. Also ich habe das Angebot vor Jahren mal genutzt, als die Werbung noch Autokraft-grün war und nicht DB-rot-weiß. Und damals hatte ich gar keine Probleme, für jede mich interessierende Fahrzeit das Angebot von 9 Euro zu bekommen. Aber das kann natürlich wie gesagt auch ein Einzelfall sein.
Zitat
Vollring über Westkreuz
Zitat
Tramy1

Von diesen 9€ Tickets gibt es nur 2 pro Fahrt, wenn überhaupt. Die sind sehr schwer zu bekommen und sind nur Lockangebote. So die Persönliche Antwort mal im Bus selber bei einer fahrt und Nachfrage.

Wie seltsam, daß ich dieses Angebot schon mehrmals ohne Schwierigkeiten nutzen konnte. Von wem kam denn bitte die "persönliche Antwort"?
Und soweit ich mich erinnere, kann man überhaupt erst vier Wochen vor Termin buchen!

Lt. meinem Reisebüro sind es 7 Wochen Vorkaufsfrist.

Zitat
Tramy1
Wie ist das eigentlich? Gibt es dieses 9€ Angebot eigentlich für jede Fahrt oder nur für Fahrten in den Tagesrandlagen?

Wenn ich den Fahrplan von BLB richtig interpretiere gibt es diese Tickets für jede Fahrt. [www.berlinlinienbus.de]
Der Spartarif (22 statt 27 EUR) gilt für die ersten und letzten zwei Fahrten des Tages.

Wieviele 9-EUR-Tix es gibt, verschweigt BLB, es heißt "limitiert".
2 Tix pro Fahrt wären armselig...
Hatte vor Jahren einmal Glück, für je 9 Euro nach Hamburg und zurück zu fahren.
Aber auch der reguläre Tarif ist wesentlich günstiger als mit der Bahn. Sogar mit Regios mit Umsteigen in Schwerin ist es immer noch teurer und mit den Regios braucgt man mehr Zeit als mit dem Bus.
Wär gut, wenn auf der Schiene ein günstiger Tarif mit einfachen Zügen (wie damals 2.Klasse DB oder DR) angeboten werden würde. Wenn ich privat fahre, brauche ich den Luxus eines ICE nicht.
Zitat
micha774
Lt. meinem Reisebüro sind es 7 Wochen Vorkaufsfrist.

...

Nebenbei gesagt gibt es diese €9,-- Tickets , glaube ich, auch nur online (also nix Reisebüro), weil dadurch Verwaltungsaufwand für die Busfirmen wegfällt.
Zitat
Wollankstraße
Hatte vor Jahren einmal Glück, für je 9 Euro nach Hamburg und zurück zu fahren.
Aber auch der reguläre Tarif ist wesentlich günstiger als mit der Bahn. Sogar mit Regios mit Umsteigen in Schwerin ist es immer noch teurer und mit den Regios braucgt man mehr Zeit als mit dem Bus.
Wär gut, wenn auf der Schiene ein günstiger Tarif mit einfachen Zügen (wie damals 2.Klasse DB oder DR) angeboten werden würde. Wenn ich privat fahre, brauche ich den Luxus eines ICE nicht.

Das Problem ist, dass wir in Deutschland eine Angebotsverzerrung haben. Die Züge auf den Strecken der DB müssen Trassenpreise bezahlen.
Diesen großen Unkostenanteil haben die Busse auf den öffentlichen Straßen nicht. Was wir in Deutschland brauchen sind Mautgebühren nicht für die schweren LKWs, sondern auch für die großen Busse, die beide die Straßen belasten. Dann sehe das Ungleichgewicht zw. Bahn und Bus wesentlich anders aus...

LG
Zitat
Vollring über Westkreuz
Zitat
micha774
Lt. meinem Reisebüro sind es 7 Wochen Vorkaufsfrist.

...

Nebenbei gesagt gibt es diese €9,-- Tickets , glaube ich, auch nur online (also nix Reisebüro), weil dadurch Verwaltungsaufwand für die Busfirmen wegfällt.

Nee, nee, ich habe meine Tickets für den Preis immer im Reisebüro bekommen!
Soweit ich weiß, bekommt man die 9-Euro-Tickets nur im Reisebüro, hab sie dort damals auch gekauft. Kann sein daß es heute anders ist.
Zitat
Vollring über Westkreuz
Zitat
Tramy1
Zitat
micha774
Berlin-Hamburg 24,90.
Buche ich rechtzeitig (ab 7 Wochen vor Termin) bei Berlinlinienbus zahle ich 9 EUR!
...

Von diesen 9€ Tickets gibt es nur 2 pro Fahrt, wenn überhaupt. Die sind sehr schwer zu bekommen und sind nur Lockangebote. So die Persönliche Antwort mal im Bus selber bei einer fahrt und Nachfrage.

Wie seltsam, daß ich dieses Angebot schon mehrmals ohne Schwierigkeiten nutzen konnte. Von wem kam denn bitte die "persönliche Antwort"?
Und soweit ich mich erinnere, kann man überhaupt erst vier Wochen vor Termin buchen!

Die Busfahrer selber. Online oft schon mehr als 8 Wochen vorher versucht, ging auch nicht. Dann im Reisebüro, die sagten auch diese Aussage.

GLG.................Tramy1

Homepage (auch als App)
Wieder wird hier Unsinn geschrieben..
BerlinLinienBus wird nicht betrieben und gehört weder jetzt ganz neu der DB noch ist es ein Verkehrsunternehmen, es ist ein Dienstleistungsunternehmen.
BerlinLinienBus ist in der Organisation ähnlich wie der VBB anzusehen, nur halt Europaweit und halt nur mit Bussen.
Es ist ein Verbund in dem unzählige Busunternehmen unter einem Label und mit einem Fahrpreissystem ein Europaweites Liniennetz anbieten.
BerlinLinienBus hat selber keine Fernbusse. Der Dachverband BerlinLinienBus gehört ua zu 65% der Bayern Express & P. Kühn Berlin, dieses Unternehmen ist im Besitz der DB AG.
Im Einsatz für den BerlinLinienBus ist ua die Bayern Express & P. Kühn Berlin, dieses Unternehmen ist im Besitz der DB AG. Alles andere hat nichts mit der DB zu tun..
Autokraft, auch seit 1951 im Besitz der DB, hat die Linie auch nie selber betrieben, hat nur aus ua. rechtlichen Gründen die Bewerbung und Vermarktung dieser Linie in Hamburg alleinig übernommen. Autokraft bewirbt die Linie in Hamburg bis heute noch (aber nicht mehr alleinig), da Autokraft ein festes Markenzeichen in der Region ist. Die Onlinebuchung erfolgt inzwischen aber auch über BerlinLinienBus, die auch ein Teil der Vermarktung in Hamburg übernommen haben, zumindest auf den DB eigenen Flächen.

Zitat
volkerhh
Der BerlinLinienBus wird doch jetzt von der DB betrieben, da wundert es mich nicht, daß man die Werbung auch in der S-Bahn sieht. Also ich habe das Angebot vor Jahren mal genutzt, als die Werbung noch Autokraft-grün war und nicht DB-rot-weiß. Und damals hatte ich gar keine Probleme, für jede mich interessierende Fahrzeit das Angebot von 9 Euro zu bekommen. Aber das kann natürlich wie gesagt auch ein Einzelfall sein.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.03.2013 22:24 von Schweinebacke.
Anonymer Benutzer
Re: Aldi bietet Fernbusreisen an
29.03.2013 23:10
Zitat
Schweinebacke
Wieder wird hier Unsinn geschrieben..

Ich finde es echt schade, daß der Umgangston hier leider ziemlich oft so unhöflich ist.

Zitat
Schweinebacke
BerlinLinienBus wird nicht betrieben und gehört weder jetzt ganz neu der DB noch ist es ein Verkehrsunternehmen, es ist ein Dienstleistungsunternehmen.
BerlinLinienBus ist in der Organisation ähnlich wie der VBB anzusehen, nur halt Europaweit und halt nur mit Bussen.
Es ist ein Verbund in dem unzählige Busunternehmen unter einem Label und mit einem Fahrpreissystem ein Europaweites Liniennetz anbieten.
BerlinLinienBus hat selber keine Fernbusse. Der Dachverband BerlinLinienBus gehört ua zu 65% der Bayern Express & P. Kühn Berlin, dieses Unternehmen ist im Besitz der DB AG.
Im Einsatz für den BerlinLinienBus ist ua die Bayern Express & P. Kühn Berlin, dieses Unternehmen ist im Besitz der DB AG. Alles andere hat nichts mit der DB zu tun..
Autokraft, auch seit 1951 im Besitz der DB, hat die Linie auch nie selber betrieben, hat nur aus ua. rechtlichen Gründen die Bewerbung und Vermarktung dieser Linie in Hamburg alleinig übernommen. Autokraft bewirbt die Linie in Hamburg bis heute noch (aber nicht mehr alleinig), da Autokraft ein festes Markenzeichen in der Region ist. Die Onlinebuchung erfolgt inzwischen aber auch über BerlinLinienBus, die auch ein Teil der Vermarktung in Hamburg übernommen haben, zumindest auf den DB eigenen Flächen.

Also vielen Dank für die vielen Infos. Ich muß gestehen, daß ich da nicht durchblicke. Muß ich auch nicht. Ich wollte nämlich nur gesagt haben, daß früher auf der Werbung deutlich die Autokraft zu sehen war und heute deutlich das rote DB-Zeichen. Was auch immer der Grund dafür war, kann auch ein Grund für eine geänderte Strategie beim Verkauf von günstigen Tickets sein.

Und Du willst also behaupten, daß ich damals nicht mit einem Autokraft-Bus von Hamburg nach Berlin gefahren sein kann (siehe hervorgehobenen Textteil)?
Zitat
Wollankstraße
Soweit ich weiß, bekommt man die 9-Euro-Tickets nur im Reisebüro, hab sie dort damals auch gekauft. Kann sein daß es heute anders ist.

Ich habe im Internet gebucht und die Tickets nach der Bezahlung ausdrucken können, das war vor zwei Jahren
Hallo Volker..
Wenn Du nur Sachen schreiben würdest die du auch weißt und nicht Sachen schreibst die du nur denkst würde der Umgangston auch besser sein :-)
Doch, es kann sein das du mit Autokraft gefahren bist, ich habe nie das Gegenteil behauptet. Nur war Autokraft nie der Betreiber der Linie, Autokraft ist auch nur im Verbund von BerlinLinienBus gefahren..

Zitat
volkerhh
Zitat
Schweinebacke
Wieder wird hier Unsinn geschrieben..

Ich finde es echt schade, daß der Umgangston hier leider ziemlich oft so unhöflich ist.

Zitat
Schweinebacke
BerlinLinienBus wird nicht betrieben und gehört weder jetzt ganz neu der DB noch ist es ein Verkehrsunternehmen, es ist ein Dienstleistungsunternehmen.
BerlinLinienBus ist in der Organisation ähnlich wie der VBB anzusehen, nur halt Europaweit und halt nur mit Bussen.
Es ist ein Verbund in dem unzählige Busunternehmen unter einem Label und mit einem Fahrpreissystem ein Europaweites Liniennetz anbieten.
BerlinLinienBus hat selber keine Fernbusse. Der Dachverband BerlinLinienBus gehört ua zu 65% der Bayern Express & P. Kühn Berlin, dieses Unternehmen ist im Besitz der DB AG.
Im Einsatz für den BerlinLinienBus ist ua die Bayern Express & P. Kühn Berlin, dieses Unternehmen ist im Besitz der DB AG. Alles andere hat nichts mit der DB zu tun..
Autokraft, auch seit 1951 im Besitz der DB, hat die Linie auch nie selber betrieben, hat nur aus ua. rechtlichen Gründen die Bewerbung und Vermarktung dieser Linie in Hamburg alleinig übernommen. Autokraft bewirbt die Linie in Hamburg bis heute noch (aber nicht mehr alleinig), da Autokraft ein festes Markenzeichen in der Region ist. Die Onlinebuchung erfolgt inzwischen aber auch über BerlinLinienBus, die auch ein Teil der Vermarktung in Hamburg übernommen haben, zumindest auf den DB eigenen Flächen.

Also vielen Dank für die vielen Infos. Ich muß gestehen, daß ich da nicht durchblicke. Muß ich auch nicht. Ich wollte nämlich nur gesagt haben, daß früher auf der Werbung deutlich die Autokraft zu sehen war und heute deutlich das rote DB-Zeichen. Was auch immer der Grund dafür war, kann auch ein Grund für eine geänderte Strategie beim Verkauf von günstigen Tickets sein.

Und Du willst also behaupten, daß ich damals nicht mit einem Autokraft-Bus von Hamburg nach Berlin gefahren sein kann (siehe hervorgehobenen Textteil)?
Anonymer Benutzer
Re: Aldi bietet Fernbusreisen an
30.03.2013 11:33
Zitat
Schweinebacke
Hallo Volker..
Wenn Du nur Sachen schreiben würdest die du auch weißt und nicht Sachen schreibst die du nur denkst würde der Umgangston auch besser sein :-)
Doch, es kann sein das du mit Autokraft gefahren bist, ich habe nie das Gegenteil behauptet. Nur war Autokraft nie der Betreiber der Linie, Autokraft ist auch nur im Verbund von BerlinLinienBus gefahren..

BerlinLinienBus ist kein Verkehrsunternehmen. Autokraft hat zwar Busse, ist aber nicht der Betreiber. Also ehrlich gesagt werde ich aus Deinen Erklärungen nicht schlau. Soll nicht heißen, daß ich Deine Aussagen bezweifle, weil ich es selber halt wirklich nicht weiß und gerne was dazulernen würde. Aber Du erklärst es nicht so, daß ich es verstehen kann. Ist aber jetzt auch egal. Denn:

Nun, da die Schilderung meiner laienhaften Eindrücke hier zu einem solchen Umgangston führt, der auch noch verteidigt wird, anstatt in einem freundlichen Ton die Dinge gerade zu rücken, so daß ich mich beim Hinzulernen auch wohl fühlen kann, werde ich es in Zukunft unterlassen, mich weiter zu beteiligen. So macht das für einen Neuling wirklich keinen Spaß. Ich habe nicht gewußt, daß das hier nur ein Forum für Fachleute ist. Tut mir leid, Dich belästigt zu haben. Du wirst keinen Unsin mehr von mir lesen.
Zitat
volkerhh
BerlinLinienBus ist kein Verkehrsunternehmen. Autokraft hat zwar Busse, ist aber nicht der Betreiber. Also ehrlich gesagt werde ich aus Deinen Erklärungen nicht schlau. Soll nicht heißen, daß ich Deine Aussagen bezweifle, weil ich es selber halt wirklich nicht weiß und gerne was dazulernen würde.

Ich werde das [auch mit einer Korrektur des vorgeschriebenen] mal versuchen:

BerlinLinienBus
Ist eine reine Vermarktungs- und Vermittlungsgesellschaft für alle Verbindungen, die im dortigen Fahrplan aufgenommen werden.
Man gibt einheitliche Fahrplanmuster, Fahrkarten etc. raus, stellt das Buchungssystem zur Verfügung und übernimmt die Abrechnung.

Sie ist also tatsächlich nahezu exakt mit dem VBB vergleichbar, der ja auch nur die Einnahmen verwaltet, sie nach einem Schlüssel
an die Verkehrsunternehmen aufteilt und auch Fahrscheinmuster vorgibt.


Die einzelnen Verkehrsunternehmen
Sind – anders als vorher behauptet – eben doch Konzessionsinhaber der einzelnen Linien. Deswegen steht im BLB-Flyer auch
im oberen Tabellenbereich immer der Betreiber (Beispielsweise: Linienverkehr der Bayern Express & P. Kühn Berlin GmbH in
Luxusomnibussen mit WC, Klimaanlage und Bordservice
).

Gruß
PEG 650.08



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.03.2013 12:12 von PEG 650.08.
Zitat
PEG 650.08
BerlinLinienBus
Ist eine reine Vermarktungs- und Vermittlungsgesellschaft für alle Verbindungen, die im dortigen Fahrplan aufgenommen werden.
Man gibt einheitliche Fahrplanmuster, Fahrkarten etc. raus, stellt das Buchungssystem zur Verfügung und übernimmt die Abrechnung.

Sie ist also tatsächlich nahezu exakt mit dem VBB vergleichbar, der ja auch nur die Einnahmen verwaltet, sie nach einem Schlüssel
an die Verkehrsunternehmen aufteilt und auch Fahrscheinmuster vorgibt.

Sie ist sogar noch deutlich weniger als der VBB, da sie wohl bei der Einnahmenaufteilung kaum mehr mitzureden hat als Reisebüros, über die Tickets vertrieben werden. Letztlich beauftragen die einzelnen Verkehrsunternehmen die BLB GmbH nur, einen Teil des Fahrkartenvertriebs sowie einiges an Werbung zu übernehmen, Fahrplanmedien herauszugeben und das Onlinebuchungssystem zu betreiben.

Das Ganze ist dann doch auch ziemlich DB-lastig. Es gibt zwar mit Haru einen Minderheitsgesellschafter, aber die BLB GmbH ist in den DB-Konzern eingebunden. Auch sind die unter dem BLB-Label vermarkteten Linien welche von DB-Töchtern: BEX, Autokraft, RVD... Diese sind oft entweder alleinige Betreiber der Linien oder haben noch einen regionalen Partner in der Zielregion.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Marke in den nächsten Jahren weiterentwickelt. Im aktuellen Fahrplanheft sieht man ja doch eine erhebliche Expansion von Linien der DB-Töchter, die nichts mit Berlin zu tun haben. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die DB ihre Rolle demnächst ausspielen wird und das Ganze unter einem Namen wie "DB Fernbus" laufen lassen wird. Einige Linien von Drittanbietern könnten dann rausfallen, zu Subunternehmern werden oder - wie es sich ja auch bei anderen bundesweiten Fernbusmarken abzeichnet, andere Kooperationsformen mit "DB Fernbus" oder anderen Anbietern starten.
Zitat
Untergrundratte
Das Problem ist, dass wir in Deutschland eine Angebotsverzerrung haben. Die Züge auf den Strecken der DB müssen Trassenpreise bezahlen.

Und die Nutzung der Trassen stellt wer in Rechnung? Der Bund ist es nicht.

Zitat

Diesen großen Unkostenanteil haben die Busse auf den öffentlichen Straßen nicht. Was wir in Deutschland brauchen sind Mautgebühren nicht für die schweren LKWs, sondern auch für die großen Busse, die beide die Straßen belasten. Dann sehe das Ungleichgewicht zw. Bahn und Bus wesentlich anders aus...

Na dafür wird doch wohl jeder Verständnis haben.
Angefangen von den Betriebsausflüglern, rüstigen Kaffeefahrtrentnern, Urlaubern auf Pauschalreise, Eltern mit Kindern auf Klassenfahrt bis zu den tatsächlich hier angesprochenen Fernbusreisenden.
Und der Grund für dieses Vorhaben? Die Organisationsstruktur des DB-Konzerns.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen