Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Marode S-Bahn-Stationen
geschrieben von Norderstedt 
Zitat
Ingo Lange
Das älteste an den Stationen sind dann die fast 20 Jahre alten Zugzielanzeiger. Echte Dinosaurier zwischen all dem Hightech....

Hieß es nicht mal, dass zumindest im Falle einer Olympia Austragung neue Anzeigen angeschafft werden sollen?

Ist ein Austausch trotz Olympia Absage noch auf der Agenda?

Die Solari Udine Anzeigen sind ja auch etwas betagter... Schön wäre ja, wenn man eine einheitliche Lösung finden würde und die S-Bahn Hamburg und die Hochbahn eine gemeinsame Lösung beschaffen würde...
PAD
Re: Marode S-Bahn-Stationen
09.03.2017 08:35
Zitat
Ingo Lange


Ich will als regelmäßiger und sich auskennender Fahrgast aber nicht immer den Kopf um 180° drehen, um die Anzeige hinter meinem Rücken lesen zu können und ich will auch nicht gespannt auf die nächste Ansage lauschen. Ich will einfach wissen, wo ich bin. Das ist draußen simpel, aber im Tunnel bleiben nur die Stationen als Orientierung.
Da sist ja auch okay. Ich halte das Thema halt – ähnlich wie die Sache mit den neuen Linienbändern in der S-Bahn – für eine von Bahnfans konstruierte und aufgebauschte Problematik, die es in echt nicht gibt.
Zitat
PAD
Zitat
Ingo Lange


Ich will als regelmäßiger und sich auskennender Fahrgast aber nicht immer den Kopf um 180° drehen, um die Anzeige hinter meinem Rücken lesen zu können und ich will auch nicht gespannt auf die nächste Ansage lauschen. Ich will einfach wissen, wo ich bin. Das ist draußen simpel, aber im Tunnel bleiben nur die Stationen als Orientierung.
Da sist ja auch okay. Ich halte das Thema halt – ähnlich wie die Sache mit den neuen Linienbändern in der S-Bahn – für eine von Bahnfans konstruierte und aufgebauschte Problematik, die es in echt nicht gibt.

So lässt sich das nicht abtun. das ist schon ein ernstzunehmendes Problem. Und selbst dann, wenn es so wäre, wie du meinst, besteht Handlungsbedarf.
Das die Bahnfreaks sich über alles austauschen liegt ja in der Natur der Sache.

Aber warum muss das immer wieder zu sonstwas für einem Problem "hochsterilisiert" werden?
Man bekommt echt den Eindruck der simple Alltag überfordert so manchen SBT.

PAD hat schon recht, hier wird mal wieder arg konstruiert.
Zitat
Marder
Zitat
Ingo Lange
Das älteste an den Stationen sind dann die fast 20 Jahre alten Zugzielanzeiger. Echte Dinosaurier zwischen all dem Hightech....

Hieß es nicht mal, dass zumindest im Falle einer Olympia Austragung neue Anzeigen angeschafft werden sollen?

Ist ein Austausch trotz Olympia Absage noch auf der Agenda?

Die Solari Udine Anzeigen sind ja auch etwas betagter... Schön wäre ja, wenn man eine einheitliche Lösung finden würde und die S-Bahn Hamburg und die Hochbahn eine gemeinsame Lösung beschaffen würde...
Nein, der Austausch ist nach dem Software-Update (vorerst) vom Tisch.

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Zitat
Pommes Schranke
PAD hat schon recht, hier wird mal wieder arg konstruiert.

Und wieso hat man sich damals beim Bau der U2 genau diese Gedanken gemacht und die ansonsten identischen Stationen Hbf Nord, Gänsemarkt und Messehallen mit unterschiedlichen Farbstreifen ausgestattet?

Die Autoindustrie treibt einen großen Aufwand, um das Geräusch beim Schließen des Handschuhfachs zu optimieren. Das Knacken eines Kekses ist heute auch kein Zufall mehr. Ein bisschen von solcher Akribie wünsche ich mir für den Nachverkehr auch. Insbesondere, wenn es nicht einmal große Mehrkosten verursacht.
Zitat
Ingo Lange
Zitat
Pommes Schranke
PAD hat schon recht, hier wird mal wieder arg konstruiert.

Und wieso hat man sich damals beim Bau der U2 genau diese Gedanken gemacht und die ansonsten identischen Stationen Hbf Nord, Gänsemarkt und Messehallen mit unterschiedlichen Farbstreifen ausgestattet?

Die Autoindustrie treibt einen großen Aufwand, um das Geräusch beim Schließen des Handschuhfachs zu optimieren. Das Knacken eines Kekses ist heute auch kein Zufall mehr. Ein bisschen von solcher Akribie wünsche ich mir für den Nachverkehr auch. Insbesondere, wenn es nicht einmal große Mehrkosten verursacht.

Ingo, natürlich kann man es machen.
Wenn man es aber nicht macht ist es faktisch nicht wirklich ein Problem. Höchstens eben für die Hardcora...
@Pommes Schranke:

Was meinst du denn mit hochsterilisiert? Oder sollte das hochstilisiert heißen?
Das ist definitiv kein Problem von Harcore-Einsenbahnfreunden. Wer in Berlin schonmal U5 gefahren ist, der weiß das. Dort sind mehrere Tunnelstationen baulich fast identisch, unterscheiden sich farblich aber drastisch voneinander. Die Strecke ist übrigens aus den 20er Jahren, es gab also schon damals pfiffigere Leute als heute bei DB Station ohne Service.
Kein Mensch wäre auf die Idee gekommen, die Stationen dort nacheinander in Himmelblau, Ozeanblau, Hellblau und Graublau zu gestalten.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.03.2017 06:36 von HOCHBAHN-Fan.
Naja hier wird ja schon ein wenig so getan, als ob die Stationen 1zu1 identisch wären. Dem ist nicht so. Sie haben alle verschiedene Muster (und vielleicht sogar dynamische Lichteffekte. Das kann man ja in den Visualisierungen nicht sehen).

Analogie: Ich bin gerade mit der U1 gefahren ... Lübecker Straße und Lohmühlenstraße konnte ich innerhalb von wenigen Nanosekunden unterscheiden. Trotz dass sie beide aufeinander folgen und beide gelb sind. Für denjenigen der das nicht kann, kann immer noch die Anzahl der blauen Stationen zählen. Sprich wenn es die 2. blaue ist, wird diese mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit nicht die 1. blaue sein. :D
Nur weil sich die Leute nicht beschweren bedeutet es noch lange nicht dass es nicht wichtig ist.

Wie Ingo ja schön beschreibt, das Ergebnis wird sein dass sich viele Leute dauernd umdrehen müssen, beim Bahnfahren mehr konzentrieren müssen (bzw. nicht was anderes tun können) - und das wohl auch etwas mehr Leute als heute Ihren Station verpassen.

Und die Leute werden dem HVV etwas schlechtere Noten geben als es andernfalls der Fall wäre, auch wenn sie sich nicht beschweren
PAD
Re: Marode S-Bahn-Stationen
10.03.2017 23:16
Zitat
christian schmidt
Nur weil sich die Leute nicht beschweren bedeutet es noch lange nicht dass es nicht wichtig ist.

Wie Ingo ja schön beschreibt, das Ergebnis wird sein dass sich viele Leute dauernd umdrehen müssen, beim Bahnfahren mehr konzentrieren müssen (bzw. nicht was anderes tun können) - und das wohl auch etwas mehr Leute als heute Ihren Station verpassen.
Sorry, aber das sind einfach nur Mutmaßungen. Wieso sollten sich die Bahnfahrer mehr umdrehen müssen? Es gibt pro Wagen an jeder Seite eine Anzeige mit der nächsten Station. Umdrehen muss sich da niemand. Die Station wird durchgesagt. Wer zutiefst mit einem Buch oder dem Smartphone beschäftigt ist, verpasst die Station so oder so. Wer jeden Tag seine Strecke fährt, weiß eh, wo er aussteigen muss. Wer eine Strecke zum ersten Mal fährt, ist sowieso aufmerksamer.
Außerdem – was machen denn die Leute auf den oberirdischen Stationen? Sehen Langenfelde und Diebsteich so unterschiedlich aus? Oder Lattenkamp und Alsterdorf?
Der HVV bekommt schlechte Noten (wo denn überhaupt), weil Bahnen ausfallen, voll sind, und vielleicht noch, weil Züge und Stationen dreckig sind. Aber ich wage arg zu bezweifeln, dass der HVV schlechter bewertet wird, nur weil zwei Tunnelstationen ähnlich blau sind.
[s-bahn.hamburg]

Das passiert gerade in den Stationen Jungfernstieg & Stadthausbrücke



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.03.2017 09:21 von zurückbleiben-bitte.
@zurückbleiben-bitte:

Danke für den Link.

Wenn ich das auf dem einen Bild richtig sehe, dann ist ja wohl auch endlich der ehemalige HW Raum
auf dem Bahnsteig der Station Stadthausbrücke abgerissen worden.

Ich gehe mal davon aus, dass bei der Gelegenheit auch der total eklige Treppenaufgang vom Bahnsteig zum
Zwischengeschoss zum Ausgang Michaeliskirche saniert wird. Ich werde mir das in der letzten März
Woche mal genauer anschauen und vielleicht auch das ein oder andere Foto machen.
Wieso wird eigentlich bei der momentanen Sperrung/Bauarbeiten gesagt:
S1 fährt als S11
S3 fährt als S31

Also ich meine warum wird nicht einfach gesagt dass die S1 nur bis Landsungsbrücken fährt (Wedel <-> Landungsbrücken bedient) und eben die S11 ganz normal, nur halt den ganzen Tag über und eben zusätzlich zum Flughafen. Ebenso bei der S31. Sprich S31 ganztägig und verlängert.

Ich frage dies, weil ich vorhin eine ganze Reihe verwirrter Fahrgäste bemerkt hat die zum Jungfernstieg wollten und sowas sagten wie "ne die S1 fährt nicht, aber die S11 fährt statt der S1" und dann weiter "also müssen wir mit der S11 zum Jungfernstieg fahren"

Klar ein Problem an meinem obrigen Vorschlag ist natürlich dass die S11 nicht auf den U/S/R Plänen vorkommt...
Ich glaube ein Grund dafür könnte sein, dass die "S1 als S11" in den Fahrplanlagen der S1 verkehrt und nicht in den der S11. Somit fällt die eigentliche S11 ganz aus. Analog bei S3/S31.
Zitat
nordmensch
Ich glaube ein Grund dafür könnte sein, dass die "S1 als S11" in den Fahrplanlagen der S1 verkehrt und nicht in den der S11. Somit fällt die eigentliche S11 ganz aus. Analog bei S3/S31.

Mit den Fahrplanlagen ist das kunterbunt. Die S11 fährt in der Lage der S31. Die S1 im Tunnel wie sonst die S3.
Gleis 2 in Blankenese (S1/S11) hat eine neue Bahnsteigkante erhalten.
Wie schon an Gleis 1 besteht das taktile Leitsystem aus 2 Streifen (1 glatten und dahinter noch 1 geriffelten), da die Dachpfeiler direkt am vorderen glatten Streifen stehen werden:





Auch am neuen Aufzug zu Gleis 1 wird noch gearbeitet, der dürfte aber in Kürze fertig werden.
Kurzmeldung von ndr.de:

Zitat
http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/index.html
S-Bahn-Citytunnel fast fertig

In Hamburg ist die Renovierung des S-Bahn-Citytunnels fast abgeschlossen. Seit anderthalb Wochen werden an den Haltestellen Jungfernstieg und Stadthausbrücke Kacheln, Böden und Treppen erneuert. In diesem und im kommenden Jahr investiert die Bahn 48 Millionen Euro in die Sanierung der Tunnelstationen. Montagfrüh sollen die ersten S-Bahnen wieder durch den Tunnel fahren. | 16.03.2017 16:50

Kann man demnach also ernsthaft in Erwägung ziehen, dass die Bauarbeiten pünktlich fertig werden und es Montag früh nicht heißt: Sorry, Sperrung wurde um X Tage verlängert! ???
Naja, es ist nun selbst bei der DB nicht die Regel, Sperrungen zu verlängern...
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen