Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
"DT5-Schnuppertag" am 28.01.2012
geschrieben von BahnInfo-Redaktion 
Ich finde, dass der neue DT5 nicht genügend Standen etc zum Festhalten hat. Die Stangen hängen zu hoch, es gibt keine Schlaufen mehr, in die man sich einhängen kann. Das muss nachgebessert werden. Übrigens finde ich, dass der DT5 mehr einer Straßenbahn ähnelt als einer U-Bahn. Mal was neues :)
Zitat
Jan Borchers
Nachdem gestern der DT5 (welcher ja zunächst auf der U3 zum Einsatz kommt) offiziell den Hamburgern vorgestellt wurde, wurde heute wurde die neue Fahrzeuggeneration für die U4 vorgestellt - innovative Betriebskonzepte erfordern innovative Lösungen!

Dazu zwei Fragen:
Dürfen die Museumszüge auf die U4?
Und warum darf der DT3 eigentlich auf der Linie fahren?
NVB
Müll = Verwahrlosung
30.01.2012 09:25
Ein direkter Vergleich zwischen der Berliner und der Hamburger Hochbahn zeigt ganz genau, wohin die Reise ohne Abfallbehälter geht. Oder auch der Vergleich Hamburger/Berliner S-Bahn zeigt sehr deutlich, wo die Vorzüge eines guten Abfallmanagements liegen ...
Auch im Hamburger Abendblatt wird heute über die fehlenden Mülleimer geredet. So sagte Christoph Kreienbaum, dass die meiste Frage am Smastag zu den fehlenden Mülleimern gewesen sei. Die Hochbahn hat nach einem Austausch mit verschiedenen anderen Städten darauf verzichtet. So würden seiner Meinung nach die Mülleimer immer voll und dann würde der Müll aus, sodass das Fahrzeug verschmutzt und es sei dem fahrgast zu zumuten ca. 15 Minuten, die durchschnitliche Fahrzeit eines Fahrgast, den Müll bei sich zu behalten und dann auf dem Bahnsteig weg zu werfen.

[www.abendblatt.de]

[www.google.de]

Ich finde die Mülleimer sollten auch hier vorhanden sein. Am besten gefallen mir die Mülleimer vom DT4, die unter den Fenster sind. Diese machen weniger Lärm beim auf und zu machen und nehmen kein Beiplatz weg.

Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken
Auch die Mopo lässt sich darüber aus:

[www.mopo.de]
Das hat sie hier auf Seite 2 schon, etwas mehr Aufmerksamkeit beim Link-Schleudern, bitte ;-)
Zitat
zurückbleiben-bitte
Zitat
Jan Borchers
Nachdem gestern der DT5 (welcher ja zunächst auf der U3 zum Einsatz kommt) offiziell den Hamburgern vorgestellt wurde, wurde heute wurde die neue Fahrzeuggeneration für die U4 vorgestellt - innovative Betriebskonzepte erfordern innovative Lösungen!

Dazu zwei Fragen:
Dürfen die Museumszüge auf die U4?
Und warum darf der DT3 eigentlich auf der Linie fahren?

Die Museumszüge und die DT3 dürfen nicht auf die neue U4-Strecke. Dies hat wohl mit Brandschutzrichtlinien zu tun, weil die Trasse der neuen U4 sehr tief ist.
Zitat
Norderstedt
Ich finde die Mülleimer sollten auch hier vorhanden sein. Am besten gefallen mir die Mülleimer vom DT4, die unter den Fenster sind. Diese machen weniger Lärm beim auf und zu machen und nehmen kein Beiplatz weg.

Die letzten DT4 kamen doch auch ohne Müllis, oder? Dann wurden die nachgerüstet und der Fahrgast rammt sich die Knie blau dran.
Mal sehen, ob die DT5 auch nachgerüstet werden...

***
Busbeschleunigungsprogramm - mit Vollgas und 20-Sitzplatz-Gelenkbussen ins Chaos.
Es ist aber schön das viele Interessierte es aufgefallen ist das kein Mülleimer mehr da ist und auch gleich nachgefragt haben.
Sauber haben wollen es also wohl schon viele, nur wer Behält sein Müll dann bis zum nächtsten Mulltonne in der Hand?
Zitat
Erol
Die letzten DT4 kamen doch auch ohne Müllis, oder? Dann wurden die nachgerüstet und der Fahrgast rammt sich die Knie blau dran.
Mal sehen, ob die DT5 auch nachgerüstet werden...

Naja, wäre ja nicht so schlimm für die Knie. Bei den Quersitzen drückt es dann nur ein wenig im Rücken :-D
In den Bussen klappt es doch auch ohne Mülleimer; in anderen Städten (mir fällt spontan Hannover ein) gibt es ebenfalls keinen Mülleimer in der Bahn und ganz ehrlich: wenn man mal schaut wie es in einigen U-Bahnen TROTZ Mülleimer aussieht.. Von mir aus kann man auf die Eimer gerne verzichten.

Gruß,
Mojo



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.2012 15:27 von MojoRAVR.
Zitat
Dieter Meyer
Es ist aber schön das viele Interessierte es aufgefallen ist das kein Mülleimer mehr da ist und auch gleich nachgefragt haben.
Sauber haben wollen es also wohl schon viele, nur wer Behält sein Müll dann bis zum nächtsten Mulltonne in der Hand?

In den HVV-Bussen gibt es ja auch keine Mülleimer, und da scheint es zu klappen. Mir ist dort jedenfalls im Allgemeinen kein verstärktes Müllaufkommen aufgefallen.
Quersitze sind nichts für mich. Da muss man ständig den Beschleunigungen und dem Bremsen Muskelkraft entgegensetzen wenn man dem Sitznachbar nicht auf den Schoß fallen will. Hoffentlich bleibt mir das bei der S-Bahn erspart.
Zitat
Neu Wulmstorf
Quersitze sind nichts für mich. Da muss man ständig den Beschleunigungen und dem Bremsen Muskelkraft entgegensetzen wenn man dem Sitznachbar nicht auf den Schoß fallen will. Hoffentlich bleibt mir das bei der S-Bahn erspart.

Das ist doch kein Problem! Dadurch, dass die Hochbahn Geld einsparen möchte durch kürzere Aufenthalte an Haltestellen, eliminieren sich die Probleme doch von selber, wenn die Bahn gar nicht so stark mehr beschleunigen muss fällt auch niemand niemandem auf den Schoss ;D
Ich fand den DT5 sehr ansprechend, zumindest optisch. Wie praktikabel er im Alltag sein wird, wird sich zeigen.

Toll finde ich auf jeden Fall die beiden Bereiche für Rollstuhlfahrer bzw. Kinderwagen und dass in diesem Bereich keine Stange das Einsteigen (oder auch das Herumgehen um Kinderwagen) stört. Skeptisch bin ich dagegen bei den Haltegriffen an den Sitzen, die wirken nicht besonders handfreundlich (aber vielleicht stört man so die sitzenden Fahrgäste weniger?).

Eher negativ wirkte allerdings die silberne Außenhaut. Diese wirkte an einigen Stellen verbeult und die Nieten (?) ungleichmässig - also alles in allem nicht besonders hochwertig.

Tobias
Zitat
Velocité
Was mich persönlich erschrocken hat, wie viele Leute in den Kommentaren breitspurig angekündigt haben ihren Müll liegen zu lassen, weil es keine Mülleimer gibt. Das ist ja schon fast boshaft gegenüber der Hochbahn.

Rumliegender Müll ist noch das kleinere Übel als überquellende Mülleimer. Die Fahrgäste werden erst noch die Erfahrung machen müssen, ob es angenehmer ist, wenn der Mülleimer überquillt oder der Müll auf dem Boden liegt. Die Frage ist auch, ob der Anreiz seinen Müll aus der Bahn rauszunehmen ohne Mülleimer größer als mit Mülleimern ist. Ist der Mülleimer da, stopfen die Leute ihren Müll da rein, auf das Mülleimer überquillt. Ist der Mülleimer nicht da, nehmen die Leute ihren Müll aus der Bahn raus oder lassen ihn auf dem Boden. Ich kenne einige U- und S-Bahnsysteme in Deutschland und Europa, wo keine Mülleimer mehr vorhanden sind und die Bahnen sind deshalb auch nicht dreckiger als Bahnen mit Mülleimern.
Da hier scheinbar so eine Art "Online-Voting" stattfindet, möchte ich meine Stimme auch noch abgeben ;-).

Ich plädiere auch für "ohne Mülleimer". Im ersten Moment denkt man: "Uh, das ist aber praktisch. Direkt ein Mülleimer am Platz."

Der spätere Alltag bringt aber eher folgende Erlebnisse:

Mülleimer quellen über, laden dazu ein, noch mehr Müll nachzupressen, Deckel steht offen und der Inhalt stinkt - besonders im Sommer - erbärmlich. Außerdem wird fortlaufend versucht irgendwelche Riesensachen (z.B. Riesen-Latte-To-Go-Becher, 0,5-l-Bierflaschen, kaputte Regenschirme) da reinzupressen. Alles was nicht passt, landet auch heute auf Sitzen und Boden, weil es "ja eine Unverschämtheit ist, dass die HHA so selten die Eimer leert. Da kann ja wohl keiner verlangen, dass man seinen Müll zum nächsten Bahnsteigeimer mitnimmt!".

Besonders schön war auch ein Erlebnis, bei dem ich nur eben ein Taschentuch entsorgen wollte und beim Öffnen eine schöne Ladung Erbrochenes im Eimer vorfand. Immerhin sehr gut gezielt ...

Und zuletzt: Ständig spielt der Nachwuchs daran rum, so dass man immer eingreifen muss: "Ihhbaaa, nicht anfassen!" ;-)
Hallo,

Zitat
Railjet
In den HVV-Bussen gibt es ja auch keine Mülleimer, und da scheint es zu klappen.

Kein Wunder, es gibt ja auch keine HVV-Busse. ;-)))

Die Wagen der KViP haben allerdings welche (und der erste neue 69er HHA-Schnellbus auch einmal - lang, lang ist's her ;-) ).



Grüße
Boris
Na ja, der eine findet Erbrochenes vor, der andere schönere Dinge:

Letztes Jahr wartete ich in Kiwittsmoor auf die U-Bahn und es fuhr ein Zug ein, allerdings die falsche Richtung. Und genau in meiner Höhe hielt ein Wagen, in dessen Papierkorb ein Stadtplan steckte, ein Falkplan. Ok, hat halt jemand seinen Stadtplan entsorgt. Bei genauerem Hinschauen (geschulter Blick dafür), erkannte ich, dass dieser Falkplan wohl schon etwas älter sein muss. Ich also rein in die U-Bahn, blitzartig diesen Plan gerafft und wieder raus. Was die Passanten wohl gedacht haben? Jedenfalls war der Falkplan vollkommen in Ordnung, nicht zerfaltet, nicht beschmutzt und vollständig. Und eine 60. Auflage von November 1976 *jubel*
Ja, es gibt Leute, die mich einen Falkplan-Messie nennen ;-)

Grundsätzlich aber sehe ich es auch so, dass Papierkörbe nicht wirklich notwendig sind. Sie sind ein Überbleibsel aus einer Zeit, als wir auch noch Gepäcknetze und -gitter in den Zügen hatten. Vermisst auch keiner mehr. Ich persönlich habe noch nie das Bedürfnis gehabt, nur weil ich U-Bahn fahre, meinen Müll zu entsorgen.
Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr kann ich die Begründung der Hochbahn verstehen. Es ist wirklich nicht angenehm, sich an einen Papierkorb zu setzen, in dem eine zusammengeknüllte Bierdose reingestopft wurde, die fröhlich vor sich hin stinkt. Es setzt sich ja auch keiner freiwillig neben eine Mülltonne.

Viele Grüße
Marcus
Zitat
M2204
Besonders schön war auch ein Erlebnis, bei dem ich nur eben ein Taschentuch entsorgen wollte und beim Öffnen eine schöne Ladung Erbrochenes im Eimer vorfand. Immerhin sehr gut gezielt ...

Wenn Du das Erbrochene durch das Taschentuch entsorgen wollen bemerkt hast, hat der Mülleimer die Funktion vorbildlich ausgefüllt. Sonst hättest Du das vor Dir auf den Füßen gehabt - das hat Erbrochenes so an sich, das kommt spontan aber bestimmt.

Ansonsten stehe ich auf dem Standpunkt, dass die Maßstäbe anderer Städte nur sehr bedingt als Kriterium taugen, die allermeisten Hamburger Gäste fahren in der Regel hier und hier sind sie Mülleimer gewohnt. In U-Bahn, in S-Bahn und in der AKN. Ist der Mülleimer nicht mehr da, fliegt ein wohl nicht geringer Teil eben woanders hin (ich lasse mich gern eines Gegenteils überzeugen, das nennt sich dann Betriebsversuch). Die Längsbänke des DT5 werden von außen sicher ein gutes Abbild der Gesellschaft abgeben.

Übrigens, es gab ja auch früher in den T-Wagen schon Längsbänke, deren Rückenlehnen waren aber nur halbhoch, die Väter der Hochbahn wussten praxisgerecht zu bauen... ;-)

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.2012 21:38 von Jan Borchers.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen