Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
HVV APP
geschrieben von Stara Gamma 
Re: HVV APP
16.09.2016 09:01
Morgen und am 24.9. gibt es zusätzlich zu den drei Prozent Rabatt mit dem Code "HVV50" 50 Prozent Rabatt auf alle Einzel-, Tages- und Wochenkarten, die über die HVV-App gekauft werden:

[hamburg.nahverkehraktuell.de]

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Re: HVV APP
22.09.2016 17:26
Inwieweit im voraus kann man da Fahrkarten kaufen und wie wird bezahlt?
Ich frage weil das Angebot interessant ist und ich die App nicht auf dem Handy habe.
Danke.

---------------------
Ich spreche fließend ironisch und das mit sarkastischem Akzent.
Re: HVV APP
22.09.2016 20:53
Im Voraus gar nicht. Im HVV kann man am Automaten und in der APP grundsätzlich nur Fahrkarten zum sofortigen Fahrtantritt kaufen.
Bezahlen kann man per Lastschrift und mit Kreditkarte.
Re: HVV APP
22.09.2016 20:53
Re: HVV APP
30.09.2016 12:21
[www.abendblatt.de]

"Wegen eines Ausfalls in einem Rechenzentrum des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV) seit etwa 4.30 Uhr funktioniert derzeit die HVV-App nicht."

"Dass die App nicht funktioniere, bedeute nicht, dass die Kunden nun umsonst fahren könnten, sagt HVV-Sprecher Rainer Vohl: "Man muss grundsätzlich vor dem Fahrantritt ein Ticket kaufen. Das gilt auch für Nutzer der App." Diese müssten nun einen Fahrschein an einem Automaten oder beim Busfahrer kaufen."
Re: HVV APP
02.10.2016 03:46
Zitat
Herbert

"Dass die App nicht funktioniere, bedeute nicht, dass die Kunden nun umsonst fahren könnten, sagt HVV-Sprecher Rainer Vohl: "Man muss grundsätzlich vor dem Fahrantritt ein Ticket kaufen. Das gilt auch für Nutzer der App." Diese müssten nun einen Fahrschein an einem Automaten oder beim Busfahrer kaufen."

Irgendwie ganz schön frech vom HVV!
Mag man vielleicht als Ausrede noch Testphase a´kzeptieren, so wir aber mit dieser dreisten Forderung der Sinn der App konterkarriert.

Die App wird nur von Gelegeheits/Seltenfahrern genutzt, da sonst Zeitkarten die günstigere Alternative sind.

Wozu nun die App, wenn`s Automaten gibt. Das der Vor-Ort-Verkauf eingestellt werden kann und somit mal wieder Kosten gespart werden können, davon dürfen die Verantwortlichen gerne mal träumen. Realistisch ist das nicht.
Die Kunden lösen auch nicht deshalb die Fahrausweise via App, weil sie so smartphonegeil sind, sondern nur weil/WENN(!) es Vorteile bringt.

Dazu zählt:
1. kein Bargeld parat haben zu müssen
2. die fahrkarte noch während der Fahrt lösen zu können. Hierbei ist nicht gemeint, dass man nur bei erfolgender Kontrolle löst, sondern, dass man sich spontan zu einer Reise entschließen kann und die Reise nicht daran scheitert, dass man noch VORHER eine Fahrkarte lösen muss und somit der Zug abfährt (beim Bus ist das ducrch das Lösen beim Fahrer vermeidbar).

Wenn man als Rückfallebene, selbst im falle des "HVV-Versagens" die traditionelle Methode anwenden muss, dann bringt das ganze ja nix.

Richtig wäre gewesen, während der Störung einfach nur Vor Ort (Kontrolle) den normalen Fahrpreis zu kassieren (notfalls per Rechnung). Die HVV-App-Störung kann man ja nicht nach belieben einschalten, um dann leichter schwarz zu fahren.
Re: HVV APP
02.10.2016 11:39
Auch ein Automat kann ausfallen. Und wenn daneben noch ein zweiter steht, dann darf man dennoch nicht ohne Ticket in den Bus oder die Bahn einsteigen. Aktuell kann man in Hamburg an jeder Haltestelle entweder beim Fahrer oder am Automaten ein Ticket kaufen.

Das mag nicht so bequem sein und ggf. muss man eben auch auf den eingeräumten Rabatt verzichten, aber es ist kein Grund, ohne Ticket einzusteigen. Im Zweifelsfall lohnt ein Blick in die AGBs, in denen der Online Ticket Dienst unter Vorbehalt steht - als Kunde muss ich also damit rechnen, dass er ggf. mal nicht zur Verfügung steht.

Ich kann da also nichts freches vom HVV draus erkennen.

Tobias
Re: HVV APP
03.10.2016 16:39
Vielleicht wurde es hier ja schonmal angesprochen:

Wenn ich mit der HVV-App (iOS) eine Verbindung von Station A nach Sation B ohne nähere Zeitangabe ("Jetzt") suche wird als erster Treffer meist eine Verbindung angezeigt, die längst abgefahren ist und ich garnicht mehr erreichen kann.
Eben wieder getestet: Ich will "jetzt" von der "Werner-Otto-Straße" nach "U/S Barmbek", es ist 17:36. Als erster Treffer wird mir die Fahrt der Linie 173 um 17:33 angezeigt.
Was soll der Blödsinn? Wieso zeigt mir die App eine Fahrt an, die ich doch garnicht mehr schaffen kann?

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Re: HVV APP
04.10.2016 14:36
Zitat
FoxMcLoud
Was soll der Blödsinn? Wieso zeigt mir die App eine Fahrt an, die ich doch garnicht mehr schaffen kann?

Ich finde das eigentlich immer ganz nützlich: wenn man z.B. gerade eingestiegen ist und sich fragt, wo man am besten umsteigt, um zum Ziel zu kommen, muss man dafür nicht extra die Zeit zurückstellen, sondern kann dies gleich erkennen.

Ich nutze diese "Funktion" sowohl im Fern- und Regionalverkehr als auch in den Apps für den Berliner ÖPNV sehr regelmäßig, wobei hier der Vorteil besteht, dass es für alle genutzten Verkehrsmittel eine Liveauskunft gibt. So kann man z.B. gut erkennen, ob man bei verspätungsanfälligen Linien einen guten Anschluss hat oder nicht.
Re: HVV APP
24.12.2016 12:44
Was ebenfalls in der HVV-App fehlt: Ein Kartenausschnitt der Haltestelle.
Ich musste letzten Freitag von der Linie 3 an der Holstenstraße in die 183 oder 283 umsteigen. Ich kenne mich an der Holstenstraße nicht so gut aus und habe den Haltepunkt "Holstenstraße (Holstenplatz)" erst nach etwas suchen gefunden.
Auf der HVV-Homepage kann man sich eine Karte des Routenverlaufs anzeigen lassen, darin ist auch der kleine Fußweg beim Umsteigen sowie die Abfahrtstelle der 183/283 angezeigt. In der App jedoch gibt es diese Karte nicht.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Re: HVV APP
24.12.2016 23:53
Immerhin, bei Eingabe von Start- oder Zieladresse sind die Fußwege zur bzw. von der Haltestelle jeweils mit einem Link zu einer Karte versehen, in der der Fußweg eingezeichnet ist.

______

metrobits.org
Re: HVV APP
25.12.2016 11:23
Zitat
FoxMcLoud
Wenn ich mit der HVV-App (iOS) eine Verbindung von Station A nach Sation B ohne nähere Zeitangabe ("Jetzt") suche wird als erster Treffer meist eine Verbindung angezeigt, die längst abgefahren ist und ich garnicht mehr erreichen kann.
Eben wieder getestet: Ich will "jetzt" von der "Werner-Otto-Straße" nach "U/S Barmbek", es ist 17:36. Als erster Treffer wird mir die Fahrt der Linie 173 um 17:33 angezeigt.
Was soll der Blödsinn? Wieso zeigt mir die App eine Fahrt an, die ich doch garnicht mehr schaffen kann?

Neben dem schon erwähnten Fall, dass ich im Bus sitze und mir die Anschlussmöglichkeiten ansehen möchte (auch wenn ich nicht glaube, dass die Entwickler diesen Fall wirklich im Blick hatten), gibt es noch weitere Punkte:

- Trotz aller Bemühungen sind nicht alle Uhren wirklich synchron: Handy, Server, Bus... Da mag es von Vorteil sein, wenn eine Verbindung mit angezeigt wird, die rechnerisch vielleicht nicht mehr, real aber schon noch erreichbar ist.
- Gerade Busse sind oft nicht auf die Minute pünktlich und selbst wenn die Echtzeitanzeige irgendwann da ist, trifft sie auch nicht immer genau auf die Minute zu (man muss sich nur einmal den Countdown der Anzeigen an einzelnen Haltestellen ansehen). Da ist Verbindung, die rechnerisch nicht mehr erreicht werden kann, manchmal tatsächlich die nächste mögliche Verbindung.

Da die App ja nicht nur eine Verbindung anzeigt, kann der Nutzer selbst entscheiden, ob er sich auf die erste oder die zweite Verbindung konzentriert.

Tobias
Re: HVV APP
26.12.2016 15:02
Zitat
McPom
Zitat
FoxMcLoud
Wenn ich mit der HVV-App (iOS) eine Verbindung von Station A nach Sation B ohne nähere Zeitangabe ("Jetzt") suche wird als erster Treffer meist eine Verbindung angezeigt, die längst abgefahren ist und ich garnicht mehr erreichen kann.
Eben wieder getestet: Ich will "jetzt" von der "Werner-Otto-Straße" nach "U/S Barmbek", es ist 17:36. Als erster Treffer wird mir die Fahrt der Linie 173 um 17:33 angezeigt.
Was soll der Blödsinn? Wieso zeigt mir die App eine Fahrt an, die ich doch garnicht mehr schaffen kann?

Neben dem schon erwähnten Fall, dass ich im Bus sitze und mir die Anschlussmöglichkeiten ansehen möchte (auch wenn ich nicht glaube, dass die Entwickler diesen Fall wirklich im Blick hatten), gibt es noch weitere Punkte:

- Trotz aller Bemühungen sind nicht alle Uhren wirklich synchron: Handy, Server, Bus... Da mag es von Vorteil sein, wenn eine Verbindung mit angezeigt wird, die rechnerisch vielleicht nicht mehr, real aber schon noch erreichbar ist.
- Gerade Busse sind oft nicht auf die Minute pünktlich und selbst wenn die Echtzeitanzeige irgendwann da ist, trifft sie auch nicht immer genau auf die Minute zu (man muss sich nur einmal den Countdown der Anzeigen an einzelnen Haltestellen ansehen). Da ist Verbindung, die rechnerisch nicht mehr erreicht werden kann, manchmal tatsächlich die nächste mögliche Verbindung.

Da die App ja nicht nur eine Verbindung anzeigt, kann der Nutzer selbst entscheiden, ob er sich auf die erste oder die zweite Verbindung konzentriert.

Veto: ansich sollten alle drei Geräte mit der gleichen Uhrzeit unterwegs sein. Der Bus schon wegen GPS, der Server mit Echtzeit ohnehin, und eine Handy ohne Uhrzeitsynchronisierung hatte ich noch nie.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen