Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Perspektiven für DT 3 LZB und DT 2E
geschrieben von ET 125 001 
Hallo zusammen,

auf die Gefahr hin, dass es wo anders schon steht (und ich es nur nicht gefunden habe...) mal eine Frage an die Experten und Insider:

Jetzt, wo die Einsätze der DT 5 (zumindest gefühlt - vielleicht kommt er ja auch immer gerade dann, wenn ich lüfte oder den Müll runterbringe) zunehmen, stellt sich ja die Frage, ob die DT 2E und die DT 3 LZB weiter im Bestand bleiben (z.B. zur Erhöhung der ja in letzter Zeit manchmal knappen Reserven) oder ob - und wenn ja, mit welchem ont - Zeithorizont mit Abgängen zu rechnen ist.

Danke für Antworten
Sollten nicht noch alte Züge länger gehalten werden, um weitere Reserven zu haben?

[nahverkehrhamburg.de]?
(Ist zwar vllt etwas alt, aber vllt doch noch aktuell?)


Und warum sollten gerade die DT3LZB ausgemustert werden?
Im Grunde genommen sind es doch auch DT3-E oder liege ich da falsch?

Gruß Cedric
Hallo cedric30003,

Zitat
cedric30003
Und warum sollten gerade die DT3LZB ausgemustert werden?
Im Grunde genommen sind es doch auch DT3-E oder liege ich da falsch?

Soweit ich weiß, unterscheiden sie sich etwas deutlicher von den restlichen DT 3 E, vor allem, was die Ertüchtigung damals betraf.

Das wird hier aber bestimmt noch jemand genauer beschreiben können.


Grüße
Boris
Zumindest sollten die damals die ersten Fahrzeuge sein, die ausgemustert werden, wenn die DT5 kommen. Wohl deswegen haben sie auch die letzte Modernisierung nicht mehr erlebt.

Ich glaube nicht, dass die noch viel länger bleiben, gleiches gilt für die DT2E. Wird nur davon abhängen, wie schnell weitere DT5 in den Einsatz kommen und zuverlässig laufen.

Damit, dass alte Züge länger gehalten werden sollen als Reserve sind, davon gehe ich aus, DT3E gemeint. Die DT2E und DT3LZB sind schon seit Jahren quasi ausgemustert, nur wegen dem DT5 Verzug noch im Einsatz.
Geändert hat sich, dass für die DT5 nun wohl erstmal weniger oder gar keine DT3E ausgemustert werden sollen, als Reserve. Was würde es auch für einen Sinn ergeben, DT3E auszumustern und dafür DT2E und DT3LZB Betriebsbereit zu halten?

Das ist zumindest wie ich das sehe ...
Jan Borchers sprach hier im Forum vor Längerem von einer Bestandsgarantie für dieses Jahr für alle DT2 und DT3.

Mein Beitrag zur Spekulation:
Wenn der DT5 zum Jahresende in größerer Anzahl vorhanden ist, wird man sich von den restlichen DT2 recht schnell verabschieden. Aus den 15 Einheiten DT2 kann man wohl 3,5 Züge zusammenstellen. Ich nehme an, dass man dann von weiteren Ausmusterungen absieht, und den Gesamtbestand weiter aufbaut. Wahrscheinlich wird man dann irgendwann die vom Zustand her schlechtesten DT3 in die Reserve nehmen (undabhängig ob DT3E oder LZB). Bis DT3 ganz ausgemustert werden, dürfte es noch eine ganze Weile dauern.
Hallo,

wobei man sich erst letztens um erhaltende Maßnahmen für die DT 2 bemüht hat. Sicher werden die nicht mehr ewig fahren, aber unmittelbar weg vom Fenster sind sie eben auch nicht.


Grüße
Boris
Zitat
Boris
Hallo,

wobei man sich erst letztens um erhaltende Maßnahmen für die DT 2 bemüht hat. Sicher werden die nicht mehr ewig fahren, aber unmittelbar weg vom Fenster sind sie eben auch nicht.

Stehen nicht für 2014 (und evtl. 2015) noch größere Baumaßnahmen an, für die man evtl. noch Reserven braucht?

Auf jeden Fall finde ich es gut, daß die Hochbahn im U-Bahn-Bereich Reserven vorhält -- im Gegensatz zum Busbereich, wo man ja Altfahrzeuge schon vor Ende des Ost-UEV abgemeldet hat und nun auf AK und KVG u.a. auf der M24 zurückgreifen muß...
Wobei... die Sch... soll FFG gebaut haben.

Gruß Ingo
Wie alt sind die ältesten U-Bahnzüge der Hochbahn, die jetzt regelhaft rumfahren?

Die AKN nutzt ja auch noch die alten Schlorren von 1976.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.2013 16:24 von ullistein.
Zitat
ullistein
Wie alt sind die ältesten U-Bahnzüge der Hochbahn, die jetzt regelhaft rumfahren?

Die AKN nutzt ja auch noch die alten Schlorren von 1976.

Das sind die DT3.1 von 1966. Die als Reserve verbliebenen DT2.5 stammen aus dem selben Jahr
Hallo Ingo,

Zitat
INW
Auf jeden Fall finde ich es gut, daß die Hochbahn im U-Bahn-Bereich Reserven vorhält -- im Gegensatz zum Busbereich, wo man ja Altfahrzeuge schon vor Ende des Ost-UEV abgemeldet hat und nun auf AK und KVG u.a. auf der M24 zurückgreifen muß...
Wobei... die Sch... soll FFG gebaut haben.

Ich glaube, nicht nur ich würde gerne wissen, wo Du diese Erkenntnisse immer her hast? Man kann der FFG sicher vieles nachsagen, schlechtes Management der Fahrzeuganzahl kaum.

Da man die Fahrzeuge der anderen Unternehmen auch mit deren Personal besetzt, liegt es nahe, dass man deren Kapazitäten über die Ferien mit nutzt. Also das eigene Personal etwas weniger belastet.


Grüße
Boris
Beeindruckend.

Wenn die Bahn ihre Waggons ähnlichen Alters mal auch so gut in Schuss hätte ... ;)
Welche Bahn meinst du
UBAHN
SBAHN
DB
Sorry.

DB natürlich. Hatte gerade vor kurzem wieder das Vergnügen, in einem kaputten Gammel-IC unterwegs zu sein.
Zitat
Boris
Hallo cedric30003,

Zitat
cedric30003
Und warum sollten gerade die DT3LZB ausgemustert werden?
Im Grunde genommen sind es doch auch DT3-E oder liege ich da falsch?

Soweit ich weiß, unterscheiden sie sich etwas deutlicher von den restlichen DT 3 E, vor allem, was die Ertüchtigung damals betraf.

Das wird hier aber bestimmt noch jemand genauer beschreiben können.


Grüße
Boris

Wissen tu ich es nicht, mir ist aber so, als wären die DT3 LZB u.A. lauter als ihre ertüchtigten Kollegen. (Immer diese Vermenschlichungen...)

Aber an den Modernisierungen der letzten Jahre bei HHA und S-Bahn kann man ja anschaulich sehen, dass vor allen viel am Innenraum verändert wurde, um auch ältere Fahrzeuge den neueren äußerlich angleichen zu können und den selben "Komfort" zu bieten, wie die anderen eingesetzten Züge. Wer die S-Bahn-Systemsitze kennt, weiß, warum ich die Anführungszeichen gesetzt habe. Da allerdings die DT3 LZB innerlich (bis auf die Seitenbänke) nahezu gleich mit den nicht in den letzten Jahren modernisierten DTE sind, wäre aus dieser Sicht eine vorzeitige Ausmusterung der LZB-Züge nicht sinnvoll bzw. nicht verständlich.

Das Design des DT2 ist natürlich von vorgestern, aber für den Fahrgast ändert sich ja trotzdem nicht viel. Diese Züge werden zwar sicherlich als nächstes (was auf gar keinen Fall dieses oder folgendes Jahr sein muss) ausgemustert, was dann aber evtl. auch nichts mit den Zügen an sich zu hätte, sondern eher mit Prestige... Wobei ich nicht weiß, wievielen Hamburgern überhaupt auffallen würde, wenn diese Züge plötzlich verschwunden wären. Wahrscheinlich nur denen, die morgens die regelmäßigen Touren auf der U1 fahren -und Leuten wie uns ;-).



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.2013 19:53 von Bus Nr. 1404.
Zitat
LevHAM
Damit, dass alte Züge länger gehalten werden sollen als Reserve sind, davon gehe ich aus, DT3E gemeint. Die DT2E und DT3LZB sind schon seit Jahren quasi ausgemustert, nur wegen dem DT5 Verzug noch im Einsatz.
Geändert hat sich, dass für die DT5 nun wohl erstmal weniger oder gar keine DT3E ausgemustert werden sollen, als Reserve. Was würde es auch für einen Sinn ergeben, DT3E auszumustern und dafür DT2E und DT3LZB Betriebsbereit zu halten?

Das ist zumindest wie ich das sehe ...

Dass die älteren Züge nur wegen des DT5-Verzuges noch im Einsatz sind, kann gut sein. Sorry, ich musste mal den Deutschlehrer spielen. :-D

Und eine Ausmusterung der DTE vor den LZB- und DT2-Zügen, würde nur dann Sinn machen, wenn die beiden letzgenannten Baureihen ein Re-Design bekämen oder für die U4 umgerüstet würden und davon gehe auch ich momentan nicht aus.
Zitat
ullistein
Wie alt sind die ältesten U-Bahnzüge der Hochbahn, die jetzt regelhaft rumfahren?

Zitat
BruceMcLaren
Das sind die DT3.1 von 1966. Die als Reserve verbliebenen DT2.5 stammen aus dem selben Jahr

DT3.1 stammen aus dem Jahr 1968. Aus dem Jahre 1966 stammen die DT2.5 und der schon lange nicht mehr existente DT3.0 (der spätere DT3-DAT2 932).

Zitat
INW
Auf jeden Fall finde ich es gut, daß die Hochbahn im U-Bahn-Bereich Reserven vorhält -- im Gegensatz zum Busbereich, wo man ja Altfahrzeuge schon vor Ende des Ost-UEV abgemeldet hat und nun auf AK und KVG u.a. auf der M24 zurückgreifen muß...
Wobei... die Sch... soll FFG gebaut haben.

Zitat
Boris
Ich glaube, nicht nur ich würde gerne wissen, wo Du diese Erkenntnisse immer her hast?

INW weiß alles, wenn der Tag lang ist.
Zitat
Bus Nr. 1404
Dass die älteren Züge nur wegen des DT5-Verzuges noch im Einsatz sind, kann gut sein. Sorry, ich musste mal den Deutschlehrer spielen. :-D

Und eine Ausmusterung der DTE vor den LZB- und DT2-Zügen, würde nur dann Sinn machen, wenn die beiden letzgenannten...

Schon klar.
Nur solltest Du dann nicht das "t" bei letz(t)genannten vergessen...
Zitat
Pommes Schranke
Zitat
Bus Nr. 1404
Dass die älteren Züge nur wegen des DT5-Verzuges noch im Einsatz sind, kann gut sein. Sorry, ich musste mal den Deutschlehrer spielen. :-D

Und eine Ausmusterung der DTE vor den LZB- und DT2-Zügen, würde nur dann Sinn machen, wenn die beiden letzgenannten...

Schon klar.
Nur solltest Du dann nicht das "t" bei letz(t)genannten vergessen...

Ach, und DTE haben wir auch noch nicht. Sie nennen sich DT3E bzw. DT3-E

DT5 Online - Der Blog rund um Hamburgs Nahverkehr: [www.dt5online.de]
Hallo zusammen,

vielen Dank für die gefühlten 57 Spekulationen und Vermutungen...

Sorry, vielleicht hätte ich das mit den Insidern und Experten genauer definieren sollen: Ich meinte eigentlich diejenigen, die diesbezüglich verlässliche Informationen haben.

Genau weil ich im ähnlichen Bereich spekuliert und vermutet hatte, wie die 17 Schreiber nach mir, hatte ich die Frage gestellt in der Hoffnung, eine definitive Antwort zu bekommen...

trotzdem schönen Dank und guten Abend!
Das hängt auch davon ab was die Hochbahn für Pläne für weitere Taktverdichtungen hat und ob der DT5 ohne Automatik weiter beschafft wird vermute ich mal.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen