Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
AKN bietet kostenloses Highspeed-WLAN auf allen Bahnhöfen
geschrieben von Herbert 
[www.akn.de]

Ist ein Angebot in Kooperation mit wilhelm.tel/MobyKlick. Konditionen hier:
[www.mobyklick.de]
Ist das ein verspäteter Aprilscherz?

Highspeed-Internet - bei der AKN?

Also ohne Frage, das finde ich echt toll! Mich erstaunt es allerdings, dass es vorher nicht angekündigt wurde und ausgerechnet die AKN diesen Schritt als erstes Hamburger SPNV-Unternehmen wagt, wenn man bedenkt, dass die AKN in diesen Fragen eher rückständig ist...

Toll finde ich außerdem, dass wirklich jeder Bahnhof mit WLAN ausgestattet ist (Selbst die Milchkannen-Haltestellen auf der A3!)

Als nächsten Schritt sollte man unbedingt WLAN in den Zügen anbieten - und natürlich auch bei den anderen VU.

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Naja, was hier vergessen wird, ist, dass man Wilhelm.tel Kunde sein muss, damit man diesen Dienst in Anspruch nehmen kann.
Man muss willy.tel-Kunde sein, um einen dauerhaften Zugang zu haben. Wenn man kein Willy.Tel-Kunde ist, muss man sich halt nur alle 24h neu anmelden.

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Naja, die Hochbahn hatte ja auch die Absicht bekundet WLAN von besagtem Anbieter installieren zu lassen. Da das Netz unwesentlich größer ist (und die Bahnsteige auch länger) dauert es wohl ein wenig länger.

Zu ausgerechnet die AKN: Ich finde das gar nicht so überraschend. Zum einen ist es ein Norderstedter Unternehmen welches das WLAN-Netz aufbauen soll und andererseits bietet die AKN Schleswig-Holsteinweit bereits die qualitativ besten Bahnhöfe (in dem Nah-SH-Qualitätsbericht), weshalb es naheliegend scheint wenn man sein Angebot weiter verbessern will...

Eine andere Frage ist, was bei der Elektrifizierung der A1 passieren wird wenn die S-Bahn noch kein WLAN haben wird. Entweder man rüstet noch auf oder verschlechtert die Lage wieder...

DT5 Online - Der Blog rund um Hamburgs Nahverkehr: [www.dt5online.de]
Zitat
DT5-Online
Naja, die Hochbahn hatte ja auch die Absicht bekundet WLAN von besagtem Anbieter installieren zu lassen. Da das Netz unwesentlich größer ist (und die Bahnsteige auch länger) dauert es wohl ein wenig länger.

Zu ausgerechnet die AKN: Ich finde das gar nicht so überraschend. Zum einen ist es ein Norderstedter Unternehmen welches das WLAN-Netz aufbauen soll und andererseits bietet die AKN Schleswig-Holsteinweit bereits die qualitativ besten Bahnhöfe (in dem Nah-SH-Qualitätsbericht), weshalb es naheliegend scheint wenn man sein Angebot weiter verbessern will...

Eine andere Frage ist, was bei der Elektrifizierung der A1 passieren wird wenn die S-Bahn noch kein WLAN haben wird. Entweder man rüstet noch auf oder verschlechtert die Lage wieder...

Die Infrastruktur soll doch im Hand der AKN bleiben. Somit wird sich nichts verändern, da dann weiterhin die Stationen in Hand der AKN sein werden.

Übrigens steht heute im Pinneberg-Teil des Hamburg Abenbaltt, dass die AKN auch in Zukunft Internet in den Zügen anbieten möchte, jedoch hier der technische Aufwand noch größer sein, da das klassische WLAN, wie es jetzt an allen AKN-Stationen gibt, nur eine Bewegung von 5 Meter pro Sekunde zulasse und die Züge ja nun schneller sind. Daher ist derzeit nicht möglich Internet in den Zügen anzubieten.

Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken
Zitat

Da das Netz unwesentlich größer ist (und die Bahnsteige auch länger)

U-Bahn: ~ 105 km Streckennetz, 91 Bahnhöfe, 80-120 m lange Bahnsteige
AKN: ~ 95 km Streckennetz, 39 Bahnhöfe, 60-110 m lang

Zitat

dauert es wohl ein wenig länger.

[www.bahn.de]
seit 2013
Die Bahn macht das ja deutlich eingeschränkter. Mit dem Netz meinte ich fälschlicherweise die Bahnhöfe die ausgestattet werden müssen. Ist halt noch früh ;)

@Norderstedt: Danke für die Info, war mir wohl entgangen.

DT5 Online - Der Blog rund um Hamburgs Nahverkehr: [www.dt5online.de]
anstatt überall wlan aufzustellen wäre es ja sinnvoller stabile Handydatennetze mit brauchbaren tarifen anzubieten. wer will schon ständig ein neues wlan suchen....vom akkuverbrauch ganz zu schweigen
Zitat
BruceMcLaren
anstatt überall wlan aufzustellen wäre es ja sinnvoller stabile Handydatennetze mit brauchbaren tarifen anzubieten. wer will schon ständig ein neues wlan suchen....vom akkuverbrauch ganz zu schweigen

Wie ich schon schrieb, ist es nicht einfach so ein stabilen Handy-Empfang bei voller Fahrt herzustellen und auch das Internet während der Fahrt bereit zu stellen ist komplizierter als nur einem festen Bezugspunkt ohne große Bewgung zu haben, aber wie ich dem Zeitungsartikel des Abendblatts entnahm, arbeitet die AKN auch daran in den Zügen Internet bereit zu stellen und dann wird wahrscheinlich auch das Mobilfunknetz besser sein.

Also ich finde es wirklich nicht schlecht, was die AKN auf die Beine gestellt hat.

Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken
owT



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.10.2016 13:11 von Boris.
Weiß denn jemand, wie es die Deutsche Bahn macht, um WLAN in den ICE-Zügen anzubieten? Buchen sich die Züge in Handynetze ein, um auf diese Weise die Daten zwischen dem WLAN im Zug und dem Internet auszutauschen? Oder wird da ein unabhängiges Netz benutzt?
Früher ein eigenes Netz, mittlerweile Anbindung per LTE. Das ist auch die Technik, die die Fernbusse und die VHH (M3) nehmen.
Ich habe mal die Geschwindigkeit stichprobenartig gemessen und bei den VUs angefragt, wie es bei ihnen mit Free WiFi aussieht:

http://www.oepnv-hamburg.info/themen/2015/06/kostenloses-wlan-bei-der-akn-und-bei-anderen-verkehrsunternehmen/

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Ich wusste gar nicht, dass man Musik gucken kann. :D
Zitat
Alkcair
Ich wusste gar nicht, dass man Musik gucken kann. :D

Oh, danke für den Hinweis! Jetzt kann man keine Musik mehr gucken ;-)

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Was der Metronom zu WLAN antworten wird kann man auch Hier! schon nachlesen:

Zitat
der-metronom.de
Eine der am meisten gewünschten, zusätzlichen Angebote im Zug war übrigens W-LAN im Zug. „Hier haben wir alle technischen Möglichkeiten geprüft – die Kosten für eine Umsetzung auf alle Zugverbände sind leider dermaßen hoch, dass es nicht umsetzbar war. Leider.“, ergänzt Björn Pamperin.
Die DB hat heute eine Pressekonferenz zur Digitalisierung gegeben und einige Informationen dazu ins Netz gestellt:
[www.deutschebahn.com]

Interessant für diese Diskussion hier vor allem ein dort verlinkter 20-seitiger Beileger der Zeitschrift Connect, in dem recht detailliert zur Thematik WLAN in der Bahn berichtet wird. Dieser Beileger ist wohl schon etwas älter, da davon gesprochen wird, dass demnächst das WLAN in der ersten Klasse kostenlos ist, das ist ja bereits der Fall. Dennoch sind es ganz gute, technisch fundierte und dennoch für Laien verständliche Texte dazu.
[www.deutschebahn.com]
Meine Frage, seitdem diese Ankündigung gemacht wurde: Wie soll das in den Haltestellen realisiert werden, die nicht von der AKN betrieben werden, wie z.B. ab Eidelstedt über der Verbindungsbahn bis Hauptbahnhof (sofern es noch diese zwei sinnbefreiten Fahrten zum Hauptbahnhof gibt), Neumünster Süd, Neumünster, Elmshorn und Norderstedt Mitte?

Grüße,

Richie

"Auftrag ausgeführt. Dieser Zug ist garantiert schwarzfahrerfrei!" - Amboss, der Kontrolator
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen