Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
AKN bietet kostenloses Highspeed-WLAN auf allen Bahnhöfen
geschrieben von Herbert 
Das WLAN gibt es nur bei Haltestellen, die auch der AKN Eisenbahn AG gehören. Daher gibt es das WLAN nicht in Eidelstedt und Neumünster. Es gibt es aber in Norderstedt Mitte. So zumindest die AKN-eigene Meldung.

DT5 Online - Der Blog rund um Hamburgs Nahverkehr: [www.dt5online.de]
Zitat
Ringbahn
Meine Frage, seitdem diese Ankündigung gemacht wurde: Wie soll das in den Haltestellen realisiert werden, die nicht von der AKN betrieben werden, wie z.B. ab Eidelstedt über der Verbindungsbahn bis Hauptbahnhof (sofern es noch diese zwei sinnbefreiten Fahrten zum Hauptbahnhof gibt), Neumünster Süd, Neumünster, Elmshorn und Norderstedt Mitte?

- Norderstedt Mitte gehört, wie die gesamten Baulichkeiten der A2, der VGN. Diese dürfte nichts gegen kostenloses WLAN einzuwenden haben.

- Der Teil des Bahnsteiges, an dem die A3 in Elmshorn hält, dürfte der AKN gehören. Deshalb gibt es dort auch kostenloses WLAN geben.

- Neumünster Süd gehört auch (in weiten Teilen) der AKN. Auch hier gibt es kostenloses WLAN

- In Neumünster und Eidelstedt gibt es kein AKN-WLAN: Da diese Bahnhöfe vollständig im Eigentum der DB sind, darf die AKN hier nicht einfach etwas einbauen.

- Das gleiche gilt auch für die Haltestellen Stellingen - Hauptbahnhof. Allerdings dürfte sich der Aufwand hier, Verhandlungen mit der DB zu führen, für die AKN nicht lohnen. In Dammtor und am Hbf dürfte es sogar unmöglich sein, da die Telekom hier die Vormacht hat.

Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat

---

ÖPNV Hamburg
Zitat
Der Hanseat
- Norderstedt Mitte gehört, wie die gesamten Baulichkeiten der A2, der VGN. Diese dürfte nichts gegen kostenloses WLAN einzuwenden haben.

..., zumal das Telekommunikationsunternehmen der Stadt Norderstedt Vertragspartner der AKN ist.

Zitat
Der Hanseat
- Der Teil des Bahnsteiges, an dem die A3 in Elmshorn hält, dürfte der AKN gehören. Deshalb gibt es dort auch kostenloses WLAN geben.

Irgendwann einmal wurde hier im Forum erklärt, daß die AKN für Elmshorn einen ganz netten Obulus an StuS abzutreten habe.

Gruß Ingo
Zitat
INW
Zitat
Der Hanseat
- Norderstedt Mitte gehört, wie die gesamten Baulichkeiten der A2, der VGN. Diese dürfte nichts gegen kostenloses WLAN einzuwenden haben.

..., zumal das Telekommunikationsunternehmen der Stadt Norderstedt Vertragspartner der AKN ist.
Bitte belegen, dass es sich hierbei um wilhelm.tel handelt (ggf. die SWN in der Gegend in der Nähe von Neumünster).

Grüße,

Richie

"Auftrag ausgeführt. Dieser Zug ist garantiert schwarzfahrerfrei!" - Amboss, der Kontrolator
Zitat
Ringbahn
Zitat
INW
Zitat
Der Hanseat
- Norderstedt Mitte gehört, wie die gesamten Baulichkeiten der A2, der VGN. Diese dürfte nichts gegen kostenloses WLAN einzuwenden haben.

..., zumal das Telekommunikationsunternehmen der Stadt Norderstedt Vertragspartner der AKN ist.
Bitte belegen, dass es sich hierbei um wilhelm.tel handelt (ggf. die SWN in der Gegend in der Nähe von Neumünster).

Nein, es ist auf allen Haltestellen wilhelm.tel - Das kostenlose WLAN gehört dem Moby-Klick-Prinzip an, einer Marke von wilhelm.tel.

Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat

---

ÖPNV Hamburg
Zitat
Der Hanseat
Zitat
Ringbahn
Zitat
INW
Zitat
Der Hanseat
- Norderstedt Mitte gehört, wie die gesamten Baulichkeiten der A2, der VGN. Diese dürfte nichts gegen kostenloses WLAN einzuwenden haben.

..., zumal das Telekommunikationsunternehmen der Stadt Norderstedt Vertragspartner der AKN ist.
Bitte belegen, dass es sich hierbei um wilhelm.tel handelt (ggf. die SWN in der Gegend in der Nähe von Neumünster).

Nein, es ist auf allen Haltestellen wilhelm.tel - Das kostenlose WLAN gehört dem Moby-Klick-Prinzip an, einer Marke von wilhelm.tel.

Da ich dies nicht GENAU wußte, habe ich es nicht so deutlich formuliert -- und mich auf den zitierten Abschnitt beschränkt.
Man beachte, daß mein Text mit "..., zumal..." beginnt. Soll heißen: der Punkt aus dem Zitat-Ende soll gegen das Komma ersetzt und mein Satz drangehängt werden.

Gruß Ingo
Zitat
INW
Man beachte, daß mein Text mit "..., zumal..." beginnt. Soll heißen: der Punkt aus dem Zitat-Ende soll gegen das Komma ersetzt und mein Satz drangehängt werden.
Bloß nicht belehrend werden.

Das mit den SWN habe ich erwähnt, weil sie wohl auch das Netz von wilhelm.tel nutzen für ihren Telekommunikationsservice.

Grüße,

Richie

"Auftrag ausgeführt. Dieser Zug ist garantiert schwarzfahrerfrei!" - Amboss, der Kontrolator
Nun auch für die Hochbahn: [www.oepnv-hamburg.info]

Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat

---

ÖPNV Hamburg
Testbetrieb?!? Was muss da denn bitte noch getestet werden???
Zitat
christian schmidt
Testbetrieb?!? Was muss da denn bitte noch getestet werden???

Beispielsweise "Was passiert wenn sich 500 Menschen sich gleichzeitig in ein Netzwerk einloggen wollen? (bspw. wenn zwei Bahnen gleichzeitig in eine Haltestelle einfahren..)"

Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat

---

ÖPNV Hamburg
Ein Anruf bei einem Unternehmen das schon seit längerem Wifi in Bussen und Haltestellen anbietet sollte da genügen...
Zitat
christian schmidt
Ein Anruf bei einem Unternehmen das schon seit längerem Wifi in Bussen und Haltestellen anbietet sollte da genügen...

Das verkennt völlig die technischen Probleme bei so einem Projekt. Das ist kein Heimnetz, wo man eben den Router anschließt, und schon läufts - wenn man Glück hat. Die Anforderungen sind da doch ein bißchen höher, und wenn man sich nicht blamieren möchte, testet man das im Praxibetrieb, bevor man das flächendeckend ausrollt.
Auch wenn es nach außen meist nicht mehr so aussieht, sind drahtlose Netzwerke immer noch kunstvolle technische Einrichtungen, die schnell mal ihre Tücken haben. Lieber mit etwas Bedacht vernünftig gemacht, als auf die Schnelle Murks produziert.
Zitat
Mathias
Zitat
christian schmidt
Ein Anruf bei einem Unternehmen das schon seit längerem Wifi in Bussen und Haltestellen anbietet sollte da genügen...

Das verkennt völlig die technischen Probleme bei so einem Projekt. Das ist kein Heimnetz, wo man eben den Router anschließt, und schon läufts - wenn man Glück hat. Die Anforderungen sind da doch ein bißchen höher, und wenn man sich nicht blamieren möchte, testet man das im Praxibetrieb, bevor man das flächendeckend ausrollt.
Auch wenn es nach außen meist nicht mehr so aussieht, sind drahtlose Netzwerke immer noch kunstvolle technische Einrichtungen, die schnell mal ihre Tücken haben. Lieber mit etwas Bedacht vernünftig gemacht, als auf die Schnelle Murks produziert.

Ach und die anderen Unternehmen wo es dass schon gibt, die haben nur ein "Heimnetz"?

Natuerlich sollte das System wie jede andere technische Einrichtung vor der Freigabe getestet werden. Aber ich verstehe nicht warum ein raeumlich begrentztes Pilotprojekt gemacht wird wenn es woanders nicht noetig war. Meine oertlichen Busfirmen (bzw. deren Eigentuemer) hatten nicht das geringste Problem Auftraege zum Aufbau eines Systemes und Ausstattung aller Busse (210/100) zu vergeben - und es funktionierte von Anfang an in allen Bussen.
Ironie ein: Das wird der HVV wohl nicht nachmachen können:

Wiener Lokalbahnen testen WLAN in der Badner Bahn

Ironie aus.

Der diesbezügliche Testbetrieb hatte dort am 1.3. d.J. begonnen.

Fredrik

[fredriks.de]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen