Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
LINT54 - Neue AKN-Züge
geschrieben von Der Hanseat 
Der Zug um 17:56 ex. Eidelstedt wurde heute in Einfachtraktion gefahren.

Spannend zu beobachten ist übrigens auch, daß (mindestens) im morgendlichen 10-Min-Takt in Eidelstedt ein Fahrerwechsel stattfindet. Der Fahrer, der den Zug übernimmt, steigt vor der Fahrt ins Kehrgleis zu und bereitet die Rückfahrt vor.

Zitat
Jan Borchers
VTE an Rendsburger EF sind übergeben und sind in Neumünster

Ein Blick auf die Homepage der REF verrät, daß die beiden "Museumseinheiten" am vergangenen Sonnabend, den 19. Dezember, nach Neumünster überführt wurden.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.12.2015 00:57 von VT2E.
Mal was anderes:
Wenn in Neumünster Süd ein VT2E dauerhaft hinterstellt wurde, könnte dort
später auch ein Lint 54 pofen? Bisher gibt es ja aus betrieblichen Gründen
zwei Zuführungen auf dem Nordabschnitt, für deren Nutzung man vor
5 Uhr aufstehen muß. Um diese Zeit wäre ein Zug mehr als auskömmlich.

Fuel Wasting Time war in der Glühbirnenzeit Daylight Saving Time.
Zitat
Fette Beute
Mal was anderes:
Wenn in Neumünster Süd ein VT2E dauerhaft hinterstellt wurde, könnte dort
später auch ein Lint 54 pofen? Bisher gibt es ja aus betrieblichen Gründen
zwei Zuführungen auf dem Nordabschnitt, für deren Nutzung man vor
5 Uhr aufstehen muß. Um diese Zeit wäre ein Zug mehr als auskömmlich.

Der Grund dafür, dass dort vorher keine AKN-Fahrzeuge abgestellt wurden und in Zukunft wohl auch nicht mehr werden sind Graffittis. In Kaltenkirchen können die Fahrzeuge kaum besprüht werden. Sollte es doch dazu kommen, sind entsprechende Mittel vorhanden, um diese vor Einsatz zu entfernen. Deshalb sieht man auch nie einen vollgesprühtes AKN-Fahrzeug.

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.12.2015 10:00 von Der Hanseat.
Interessant auch, dass zwischenzeitlich in Kaltenkirchen wieder umgeparkt wurde - jetzt steht ein VTA zwischen den VT2Es - ob diese dann mal nach dem Fahrplanwechsel zusammen gefahren sind - keine Ahnung.

Bemerkenswert ist aber, dass vor dem Fahrplanwechsel in der Morgens-HVZ Null Fahrzeuge in Kaltenkirchen standen (letzte Fahrzeuge waren die um 6.49 Uhr ausgehende A1 nach Eidelstedt) - jetzt stehen da durchaus diverse LINT noch auf dem Hof - weil viele Fahrten in Einzeltraktion fahren. Zwar natürlich gut für den Reservebestand aber halt auch in den Zügen durchaus ein Kuschelfaktor!
Zitat
VT2E
Der Zug um 17:56 ex. Eidelstedt wurde heute in Einfachtraktion gefahren.

Spannend zu beobachten ist übrigens auch, daß (mindestens) im morgendlichen 10-Min-Takt in Eidelstedt ein Fahrerwechsel stattfindet. Der Fahrer, der den Zug übernimmt, steigt vor der Fahrt ins Kehrgleis zu und bereitet die Rückfahrt vor.

Gut, der 17:56 nur einfach macht dann doch wieder "Sinn", da es ja der letzte Zug des 10-Min-Taktes ist. Habe den neuen Zug um 17:46 übersehen.

Durch den Fahrerwechsel würde man natürlich im 10-Min-Takt etwa eine Minute sparen, die man braucht, um durch den Zug zu gehen.
Hi Ihr,

seit einigen Tagen liest man nix mehr von den LINT-Zügen. Wie stellt sich aktuell der LINT-Einsatz dar? Wieviele Züge fahren jetzt real in Doppeltraktion und wie macht sich die Pünktlichkeit bzw. die Besetzung von Einfachtraktionen in der HVZ?

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
Nutzung von einem der Versuchsobjekte (als Fahrgast):

Durchschnittliche Verspätung der A1 beträgt auf der Fahrtstrecke in der Hauptverkehrszeit mit den Zügen um 6.03 und 6.23 Uhr ab Kaltenkirchen ca. 6 Minuten - Dadurch ist der Anschluß zur S3 defintiv weg und die S21 klappt im Normalfall gerade so noch. Definitv nicht schön

Auf dem Rückweg ähnlich - Bereitstellung der A1 in Eidelstedt klappt im Normalfall aber die Verspätung ist in Kaltenkirchen dann zwischen 5 und 8 Minuten. Wird meistens auch noch schlimmer, weil zwischen Kaltenkirchen Süd und Kaltenkirchen ja ein eingleisiger Abschnitt ist und da ggf. noch was draufkommt an Verspätung. Auf jeden Fall hat sich die AKN schlagartig von einer sehr zuverlässigen Bahn in ein eher mit vorsichtig zu geniessendes Verkehrsmittel verwandelt. Auch auf die A2 wird sofort die Verspätung übertragen, weil die Züge ja normal in Ulzburg Süd warten. Hier ist dann auf jeden Fall auch mit Verspätungen zu rechnen!

Alles in allem aus Kundensicht sehr unbefriedigend

Die Doppeltraktionen haben sich nicht erhöht. wenn ich jetzt mit dem Auto um sieben am Betriebshof vorbeifahre ist er immer noch gut gefüllt - also es sind immer noch ein paar VTA und LINT auf dem Hof! Die Möglichkeit mehr Verkehrsleistung zu bringen wäre schon da
Ich bin noch 2-3x mit den LINT gefahren. Problem ist die schlechte Verteilung der Fahrgäste auf den Zug. Es bleiben weiter Sitzplätze im Mittelteil frei, die aber durch die engen Gänge und den langen Weg von den Türräumen oft nicht belegt werden. Eng werden die Gänge besonders im Abschnitt der Dreierreihen und den Klappsitzen am Rand, die zu einem Flaschenhals werden. Fahrgäste ballen sich damit im Eingangsbereich, der schließlich durch Fahrradfahrer leidet. Anders als in den VTs lassen sich die Räder nicht mehr einigermaßen behinderungsfrei abstellen und stehen immer irgendwie im Weg, was den Fahrgastfluss durch die ohnehin halbierte Anzahl an Türen weiter behindert.

Obendrauf kommen die bockigeren Türen, was sich zwar ganz gut eingespielt zu haben scheint. Ein paar Sekunden kostet es aber eben doch pro Halt.
Umschau (S.14, 24)

BI gegen Elektrifizierung. Na klar. Da fährt die AKE seit 130 Jahren,
und diese Pfosten haben Angst vor Wertverlust ihrer Grundstücke.
Daß die LINT lauter sind als die VT2E, kann ich bestätigen. Ich kann
sitzen bleiben, um den Zug zu hören. Bisher mußte ich ans geschlossene
Fenster. Vielleicht sogar besser so, das nimmt den Elektrifizierungsgegnern
den Wind aus den Segeln...

Fuel Wasting Time war in der Glühbirnenzeit Daylight Saving Time.
Tja, die Probleme mit den Lints sind die gerechte Strafe für die fahrradfeindlichen Maßnahmen (Sperrzeiten) der AKN in letzter Zeit.
Doppeltraktionen fahren u.a.

ab Eidelstedt 18.16 (erster Zug im 20-Minuten-Takt)
+ 18.36

und damit sicherlich die Hinleistungen

ab Kaltenkirchen um 17.23 Uhr und um 17.43 Uhr.
Heute lud die AKN zum Pressefühstück ein, bei dem vor allem der neue LINT 54 das Gesprächsthema war. Auch bot sich ein letztes Foto vom VTE, zusammen mit LINT, VTA und VT 3.08, als letzter VTE in Kaltenkirchen stand 36 noch dort, die anderen stehen in Neumünster Süd zum Abtransport bereit, auch 36 soll in den nächsten Tagen folgen. Weitere Infos hier: [www.oepnv-hamburg.info].

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Ich komm leider nicht auf den Artikel.

Da kommt nur "Access denied. "

gruß
Zitat
kottilau
Ich komm leider nicht auf den Artikel.

Da kommt nur "Access denied. "

gruß

Verzeihung, es liefen wohl gerade ein paar Serverumstellungen, sollte jetzt aber wieder gehen...

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Der AKN-Vorstand ist zumindest sehr zufrieden mit der Einführung der Linte. Was ihr nur wieder habt ;-)!?

[www.newstix.de]

Zitat:

Zitat
PM AKN
Das Unternehmen wolle jetzt die erreichte Betriebsqualität auch nach den Weihnachtsferien aufrechterhalten und den Betrieb mit den Neufahrzeugen weiter stabilisieren. „Die Inbetriebnahme ist gelungen und wir gehen davon aus, dass es weiter so gut läuft“, so Seyb.
Doppeltraktionen in der Spät-HVZ:

Ab Eidelstedt 16.16 Uhr, 18.16 Uhr und 18.36 Uhr
(Hinleistungen, wenn nicht irgendwo gekuppelt wird: ab Kaltenkirchen 15.23 Uhr, 17.23 Uhr und 17.43 Uhr)

Übrigens: Wie ist denn da der Umlauf der Fuhre Eidelstedt 16.16? Sie kommt in Kaltenkirchen um 17.01 Uhr an. 17.03 Uhr zurück nach Eidelstedt kommt schon aus Neumünster, 17.13 Uhr die A2 fährt mit VTA, 17.23 Uhr kommt wieder aus Neumünster. 42 Minuten Pause oder wird getauscht? 17.43 Uhr wäre, s.o., die Hinleistung für eine andere Doppeltraktionsfahrt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.2016 23:18 von Herbert.
Zitat
Herbert
Doppeltraktionen in der Spät-HVZ:

Ab Eidelstedt 16.16 Uhr, 18.16 Uhr und 18.36 Uhr
(Hinleistungen, wenn nicht irgendwo gekuppelt wird: ab Kaltenkirchen 15.23 Uhr, 17.23 Uhr und 17.43 Uhr)

Übrigens: Wie ist denn da der Umlauf der Fuhre Eidelstedt 16.16? Sie kommt in Kaltenkirchen um 17.01 Uhr an. 17.03 Uhr zurück nach Eidelstedt kommt schon aus Neumünster, 17.13 Uhr die A2 fährt mit VTA, 17.23 Uhr kommt wieder aus Neumünster. 42 Minuten Pause oder wird getauscht? 17.43 Uhr wäre, s.o., die Hinleistung für eine andere Doppeltraktionsfahrt.

Diese dürfte an die Bahn aus Neumünster gekuppelt werden und dann zusammen mit dieser nach Hamburg-Eidelstedt fahren. Die Bahn um 17:03 von Kaltenkirchen dürfte vom Werk eingesetzt werden.

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.2016 08:01 von Der Hanseat.
Was ist denn diese Woche bei der AKN los. Am Montag hatte der Zug morgens um 7:19 Uhr 15 Minuten Verspätung. Mittwoch Nachmittag ein Zug 10 Minuten Verspätung und heute Mittag wieder eine AKN mit 10 Minuten Verspätung erwischt (jeweils ab Eidelstedt Zentrum).

Machen die neuen Züge bei den kalten Temperaturen Probleme ? Verspätungen kennt man in der Form gar nicht von der AKN.

Ich hoffe die gewohnte Zuverlässigkeit ist bald wieder zurück.
Heute früh gab es mal ein wenig Abwechselung: anstelle einer Einfachtraktion LINT 54 wurde der Zug um 6.03 Uhr ab Kaltenkirchen mit einer Einfachtraktion VTA gefahren.
Zitat
VT2E
Heute früh gab es mal ein wenig Abwechselung: anstelle einer Einfachtraktion LINT 54 wurde der Zug um 6.03 Uhr ab Kaltenkirchen mit einer Einfachtraktion VTA gefahren.

Um 6.03. Uhr - na das nenne ich aber mal mutig ;-) Dürfte bestimmt ein nettes Feeling drin gewesen sein!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen