Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Außergewöhnliches im Hamburger Schnellbahnsystem, Teil 3
geschrieben von Forummaster Hamburg 
Nachdem der zweite Thread zum Thema inzwischen zu lang wurde, geht es an dieser Stelle weiter.

Viele Grüße,

Euer Forummasterteam Hamburg
Die S-Bahn legt sich richtig ins Zeug. Es gab schon wieder ein Update, welches anscheinend die Optik verbessert hat. Euch ist vielleicht aufgefallen, dass die Ziele nicht gerade untereinander waren. Ist jetzt behoben, das finde ich toll. Heute Nachmittag in Heimfeld gesehen:


wow sehr sehr cool! Gefällt mir sehr gut.

Bleibt es dauerhaft so oder schaltet es kurz vor der Ab- bzw. Einfahrt um und zeigt die Zwischenziele an (wie in Berlin)? Oder wechselt es konstant zwischen "Details" und der "Übersicht"?
Und weiß man schon etwas zwecks Hamburgweiter Einführung?
Zitat
flor!an
Bleibt es dauerhaft so oder schaltet es kurz vor der Ab- bzw. Einfahrt um und zeigt die Zwischenziele an (wie in Berlin)? Oder wechselt es konstant zwischen "Details" und der "Übersicht"?
Letzteres. Finde ich auch besser so.

Zitat
flor!an
Und weiß man schon etwas zwecks Hamburgweiter Einführung?
Leider nicht. Ursprünglich war es ja für Olympia geplant ;)

Zitat
h_guenther
Schön wäre, wenn auch die Zuglänge nachgerüstet werden kann
S2 / S11 fährt oft mit einer Einheit, S3 zeitweise mit drei Einheiten...
Das dachte ich mir heute morgen auch. Ein Kurzzug-Symbol würde links neben den Countdown passen. Aber ein Langzug wohl nicht.
Vielleicht denkt man mit dem Update ja auch über...

Airport / Poppenbüttel

...nach. Das fehlt irgendwie noch in Hamburg ;)
Auf der S3-Süd ist ein 472 im Einsatz und wird dort wohl auch so schnell nicht wegkommen. Wer ein paar Fotos machen möchte, sollte sich dort auf die Lauer legen.
Auf welchen Strecken gibt es diese oben gezeigte Übersicht der nächsten drei Züge? Mir ist das bislang nur auf der S3-Süd aufgefallen? Auf der S1-Ost bislang nicht.
Zitat
Arne
Auf welchen Strecken gibt es diese oben gezeigte Übersicht der nächsten drei Züge? Mir ist das bislang nur auf der S3-Süd aufgefallen? Auf der S1-Ost bislang nicht.

Solange der Test läuft, nur zwischen Veddel und Neugraben.

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
In Fischbek übrigens auch
Jungfernstieg wird nun offensichtlich auch getestet.

Allerdings läuft es noch nicht richtig, statt des Zugziels wird nur ein gelber Balken angezeigt.

Edit: offensichtlich wird zumindest auf der ganzen S1 getestet.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.07.2016 10:07 von ullistein.
Auf der Verbindungsbahn (Sternschanze) läuft die Anzeige auch.
Die S3 fährt laut HVV.de während der Bauarbeiten vereinzelt auch bis Hasselbrook und Barmbek. Bin mal gespannt was dort geschildert wird...
Hallo Forum,

ich melde mich einmal wieder im Forum, um unsere erweiterte Fahrgastinformation auf den Zuganzeigern zu beschreiben.
Geplant war das neue Layout erst mit Einführung des neuen Betriebsführungssystems (IMS2) Ende 2017.
Dann haben wir uns aber entschlossen -mit ziemlich großem Aufwand- das Altsystem zu ertüchtigen.

Seit ca. 16:00 Uhr ist das neue Layout 'nächste 3 Zugfahrten' auf allen 256 Zuganzeigern netzweit aktiv.
Angezeigt wird es automatisch im Wechsel mit den bereits bekannten ZA-Bilder.

Eine zug- und zeitgesteuerte Variante wird es dann im neuen System geben.

Derzeit läuft das Ganze noch im 'Probebetrieb', allerdings bis jetzt äußerst zuverlässig.


Gralritter
Wie wird sich das neue System vom alten unterscheiden?
@Gralritter:
Vielen Dank für die Information von offizieller Seite. Ich finde die neue Software sehr gelungen!

Leider bleibt der Streckenabschnitt Neu Wulmstorf - Stade von dem Fortschritt unberührt, da auf den blauen DB-Anzeigern nicht einmal Countdown und Zugstärke für einen Zug angezeigt werden. Wird es mit dem IMS2 eine Schnittstelle zum DB-System geben, die dies ermöglicht?

LG,
BÜ Liliencronstraße
Guten Morgääähn,

erster Erfahrungsbericht "Umleitung" S3 / S31 - Wilhelmsburg / Hammerbrook - Hbf

1)
"gefühlt" rund 90 % aller Fahrgäste aus Richtung Neugraben steigen Harburg aus,
um 7:31 mit dem Metronom weiterzufahren

Glücklicherweise kommt da auf Fernbahn Gleis 1 und 2 jeweils gleichzeitig ein Metronom zum Hbf an
verteilt sich die "Flut" wenigstens.

Geraucht wird "auf Teufel komm raus" überall, nur nicht im freigegebenen Bereich
DB Sicherheitsdienst zeigt sich desinteressiert

2)
Hauptbahnhof -> will weiterfahren Richtung Ohlsdorf
Schilderung an Zügen und Gleisen uneinheitlich
-> Gleis 4 fährt ein die "S1 nach Hasselbrook", Bahnsteig schildert "S3 nach Berliner Tor"
Recht haben sie eigentlich beide, alle Züge der S3 kehren hasselbrook, Fahrgastmitnahme erlaubt ...
Ab Hasselbrook wird in Gegenrichtung am Bahnsteig sogar "S3 nach Pinneberg" geschildert
Abgefertigt wird der Zug trotzdem "nach Berliner Tor einsteigen"
-> "mein Zug" -> "S11 nach Poppenbüttel" wird dann aber abgefertigt als "S31"
das wäre fatal, weil ich dann Hammerbrook" "stranden" würde
Zum Glück fuhr der Zug dann doch über Berliner Tor

3)
Bahnsteig-Zugzielanzeiger von Neuwiedenthal über Hauptbahnhof bis Ohlsdorf alle im Testbetrieb
mit 3-zeiliger Zugfolge
Und die Zeiten sahen einigermassen korrekt und realistisch aus
Allerdings nicht alle Fahrtziele
Ich entschuldige mich für die schlechte Qualität, Smartphone aus dem Zugfenster ...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.2016 07:46 von h_guenther.


Seit heute auch in Altona. Da dachte ich, das wäre was ganz neues und dann stelle ich hier fest, dass es das wohl schon länger gibt. Lange nicht mehr hier rein geguckt. Obligatorisches Foto anbei.


Zitat
Gralritter
Derzeit läuft das Ganze noch im 'Probebetrieb', allerdings bis jetzt äußerst zuverlässig.

Gestern Abend (gegen 20:20 Uhr) wurde in Stellingen (stadteinwärts) die vordere der beiden Anzeigen zumindest zeitweise nicht mehr aktualisiert. Das führte dann zu Verwirrung, als z.B. eine S3 nach Buxtehude einfuhr, obwohl eine S21 nach Aumühle (Abfahrt: sofort) in der Anzeige stand. Die Darstellung wechselte übrigens ganz normal zwischen den verschiedenen Anzeigen, zeigte also insbesondere auch die neue 3er-Vorschau an; allerdings wurde auf keiner der Tafeln mehr aktualisiert.

Die hintere Anzeige lief währenddessen normal weiter und wurde auch regelmäßig aktualisiert.

Cheers, Michael
Die unterschiedlichen Anzeigen an Zügen und Bahnsteigen sind in der Tat verwirrend.

Heute in Altona:
- Am Bahnsteig > S3 Berliner Tor
- Am Zug xx.xxx> S3 Stade

Naja, die Hochbahn ist ja auch etwas eigen mit ihren U1-Anzeigen:
Seit der baubedingten Sperrung zwischen Volksdorf und Großhandsdorf steht jetzt an jeder U1, die in Richtung Volksdorf fährt,
"Großhansdorf" (mit) dran, obwohl genau dorthin gar keine Züge mehr fahren.

- Die Züge, die jetzt in Volksdorf enden & eigentlich bis GHD fahren, haben weiterhin "Großhansdorf" geschildert. So weit, so gut.

- Die Züge, die plangemäß nach Ohlstedt fuhren & weiterhin fahren, haben jetzt immer "Großhansdorf/Ohlstedt" geschildert. Wieso das?
- Wahrscheinlich, weil man derzeit vergeblich auf den nachfolgenden Zug nach GHD wartet, auch wenn es so dransteht.
- Jedensfalls darf der Zugfahrer jetzt immer eine Live-Durchsage kurz vor Volksdorf machen, dass der Zug weiter nach Ohlstedt fährt.
Es wird bei Hochbahn und S-Bahn das geschildert, bis wohin man nach Plan maximal fahren kann.

Deshalb schildern alle Züge nach Ohlstedt nun Großhansdorf/Ohlstedt, weil in Volksdorf Anschluss an den Ersatzverkehr besteht. Die Züge nach Großhansdorf schildern es weiterhin, da in Volksdorf Anschluss an den SEV, nicht aber nach Ohlstedt besteht.

Bei der S-Bahn wird es noch etwas komplizierter, da das Ziel "S3 Hasselbrook" nicht möglich ist. Somit fährt man nur bis Berliner Tor und dann als S1 (Zug) bzw. S3 (Bahnsteig) nach Hasselbrook weiter.

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen