Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U-Planungen (außer U5)
geschrieben von zurückbleiben-bitte 
Zitat
h_guenther
das mit den Namensänderungen sollte man bedächtig angehen,
siehe "Fuhlsbüttel Nord", hiess schon, wenn ich recht erinnere

"Langenhorn Süd"
"Flughafenstrasse"

Sie hieß auch schon "Flughafen"

Und wie lange kämpft schon Klein Borstel drum S1 "Kornweg" in "Klein Borstel" und U1 "Klein Borstel" in xxx umzubenennen?!
Zitat
zurückbleiben-bitte
Und wie lange kämpft schon Klein Borstel drum S1 "Kornweg" in "Klein Borstel" und U1 "Klein Borstel" in xxx umzubenennen?!

Was wesentlich sinnvoller wäre als so ziemlich alle anderen in diesem Thread geäußerten Ideen.

Wo die Moderation ist, die die Umbenennungs-Beiträge in einen Umbenennungs-Thread verschiebt, ist auch mal wieder die große Frage.

______

metrobits.org
aahz77
24.01.2017 08:46
Zitat
flor!an
Zitat
Computerfreak
Es wäre wohl deutlich sinnvoller, die S-Bahnstation Friedrichsberg nach Norden zu verlegen und zwar als BRÜCKENBAHNSTEIG über die Straße Dehnhaide mit barrierefreiem Abgang zu beiden Seiten, so dass dann auch ein Übergang zur Linie 171 besteht. (Die 271 könnte dann via Eilbek, U Ritterstraße nach Bf Hasselbrook fahren.)
Diese neue Station sollte dann den Namen DULSBERG tragen.

Eine Bahnstation für mehrere Millionen Euro zu verlegen inkl. Monatelanger Sperrung der Strecke nur um einen anderen Namen zu vergeben? Wo bleibt da der Sinn?

Eine Sache gibt es da noch: Die Station läge dann annähernd mittig zwischen Wandsbeker Chaussee und Barmbek. Aktuell teilt sie die Gesamtstrecke zwischen den Nachbarhaltestellen etwa 1/3:2/3.

Gruß T.
Zitat
Mike
Zitat
zurückbleiben-bitte
Und wie lange kämpft schon Klein Borstel drum S1 "Kornweg" in "Klein Borstel" und U1 "Klein Borstel" in xxx umzubenennen?!

Was wesentlich sinnvoller wäre als so ziemlich alle anderen in diesem Thread geäußerten Ideen.

Wo die Moderation ist, die die Umbenennungs-Beiträge in einen Umbenennungs-Thread verschiebt, ist auch mal wieder die große Frage.

Also Bahnhoefe umzubennen ist nicht sinnvoll, aber Threads umzubennen ist sinnvoll? ;-)
Re: aahz77
24.01.2017 19:33
Zitat
aahz77
Zitat
flor!an
Zitat
Computerfreak
Es wäre wohl deutlich sinnvoller, die S-Bahnstation Friedrichsberg nach Norden zu verlegen und zwar als BRÜCKENBAHNSTEIG über die Straße Dehnhaide mit barrierefreiem Abgang zu beiden Seiten, so dass dann auch ein Übergang zur Linie 171 besteht. (Die 271 könnte dann via Eilbek, U Ritterstraße nach Bf Hasselbrook fahren.)
Diese neue Station sollte dann den Namen DULSBERG tragen.

Eine Bahnstation für mehrere Millionen Euro zu verlegen inkl. Monatelanger Sperrung der Strecke nur um einen anderen Namen zu vergeben? Wo bleibt da der Sinn?

Eine Sache gibt es da noch: Die Station läge dann annähernd mittig zwischen Wandsbeker Chaussee und Barmbek. Aktuell teilt sie die Gesamtstrecke zwischen den Nachbarhaltestellen etwa 1/3:2/3.

Gruß T.

Schon ja. Allerdings läge die neue Station ja schon fast in Laufreichweite der U-Straßburger Straße in östliche Richtung und der U-Dehnhaide in westliche Richtung. Allem in allem viele "für und wieders", aber IMO aufgrund der Kosten eher nicht realistisch.
INW
Re: U-Planungen (außer U5)
18.02.2017 04:37
Zitat
ullistein
Ich halte von der Benennung nach Stadtteilen nicht so viel.
[...]
Zum Anderen, wenn eine Station nach einer Straße benannt ist, an der sie liegt, weiß ich dann ziemlich genau, wo sie sich befindet. Das ist bei einem Stadtteilnamen nicht unbedingt so.

Dann fahr mal nach S-Gehrenseestraße und versuche, dort in die Straßenbahn umzusteigen. Die hat sogar eine Zwischenendstelle (Kehrschleife) an der Gehrenseestraße...

Gruß Ingo
Zitat
christian schmidt
Also Bahnhoefe umzubennen ist nicht sinnvoll, aber Threads umzubennen ist sinnvoll? ;-)

Kannst du nicht lesen? Themenfremde Beiträge zu verschieben hat doch nichts mit Umbenennen zu tun.

______

metrobits.org
Zitat
Mike
Zitat
christian schmidt
Also Bahnhoefe umzubennen ist nicht sinnvoll, aber Threads umzubennen ist sinnvoll? ;-)

Kannst du nicht lesen? Themenfremde Beiträge zu verschieben hat doch nichts mit Umbenennen zu tun.

Ok, zugegebenerweise total off-topic
Zitat
flor!an
Eine Bahnstation für mehrere Millionen Euro zu verlegen inkl. Monatelanger Sperrung der Strecke nur um einen anderen Namen zu vergeben? Wo bleibt da der Sinn?

Die Verlegung der Station habe ich unabhängig von der Umbenenneung geplant, weil damit ein attraktiver Brückenbahnsteig über einer bedeutenbden Hauptverkehrstraße mit einer straßenkreuzungsfreien Umsteigemöglichkeit zu einer wichtigen Buslinie (sollte ja sogar mal Metrobus werden) entstehen würde, ohne das diese Buslinie auf einen ZOB muss. Die Station könnte auch meinetwegen weiterhin Friedrichsberg heißen, aber das passt dann nicht mehr so richtig. Eigentlich wollte ich sie dann Eilbek nennen. Das wäre wohl aber auch sehr gequält. Und nun bietet sich halt Dulsberg an, wo das gerade hier diskutiert wird. Da sich Thread mit der Umbenennung einer Schnellbahnstation in "Dulsberg" beschäftigt und nicht mit Stationsverlegungen, habe ich die Ausgestaltung der Stationsverlegung etwas knapp beschrieben. Andererseits passte das ja in diesen Thread.
Stadt und Hochbahn sind gegen eine Umbenennung von Straßburger Straße in Dulsberg. Allein neue Haltestellenschilder würden etwa 20.000 € kosten:

[hamburg.nahverkehraktuell.de]

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
Mein Glaube an die Vernunft ist damit noch nicht beerdigt. :D
was ist eigentlich mit der Verlängerung der U4 in die Horner Geest, ich dachte man wollte 2019 bereits mit dem Bau beginnen? Muß da nicht alsbald ein Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen