Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrplan 2018
geschrieben von Bale1972 
AJL
Re: Fahrplan 2018
08.12.2017 21:04
Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum man keine Lösung findet, dass man nachts an Wochenenden aus Richtung Reeperbahn mit der S-Bahn in Altona ankommend, den 25er, als wichtigste Querverbindung über dem Citybereich, direkt verpasst. Zwei Minuten spätere Busabfahrt und alle wären zufrieden. Jedes Wochenende sieht man zig Menschen, die sich darüber zu Recht ärgern.
Re: Fahrplan 2018
08.12.2017 22:53
Zitat

Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum man keine Lösung findet, dass man nachts an Wochenenden aus Richtung Reeperbahn mit der S-Bahn in Altona ankommend, den 25er, als wichtigste Querverbindung über dem Citybereich, direkt verpasst.

3 Minuten Umsteigezeit sollten doch reichen?
AJL
Re: Fahrplan 2018
08.12.2017 23:17
Zitat
Herbert


3 Minuten Umsteigezeit sollten doch reichen?

Das stimmt. Aber leider ist die Ankunftszeit mit der Abfahrtszeit identisch. Chancen den Bus zu bekommen, gibt es nur wg. Verzögerungen der vielen Einsteiger.
HVV-Auskunft sagt du hast 20 Minuten zum umsteigen... ;-)
Re: Fahrplan 2018
09.12.2017 12:27
Mit der S3 hat man drei Minuten.
Re: Fahrplan 2018
13.12.2017 10:35
1. Kurze Anmerkung 10-Minuten-Takt U3 Vollring nachts:

kommt erst zum Sommerfahrplan (kleiner interner Fahrplanwechsel HOCHBAHN)

2. U2 nach Niendorf:

geringe Auslastung rechtfertigt keinen geringen Takt. Allein aus Attraktivitätsfründen 5-Minuten-Takt erforderlich (auch Niendorf Nord stehen ein paar Hochhäuser!)
Lieber den 5er und en 24er (NN-NM) ausdünnen. eine zweigleisige U-bahnstrecke sollte auch entsprechend genutzt werden.

3. @Ingo Lange

bei Fahrplanbuch.de steht bei der Linie RE1 sonntags eine Fahrt um 21.21 ab Hamburg Hbf nach Büchen (ohne Halt in Friedrichsruh) drin. Das dürften die Daten für samstags sein. Der Zug soll sonntags 21.18 ab Hbf fahren und 21.38 in Friedrichsruh halten.
Re: Fahrplan 2018
13.12.2017 14:19
Das Argument "Geringe Auslastung rechtfertigt keinen geringen Takt" möchte ich dann doch gern kritisch hinterfragen. So lang die Fahrten mit dem Geld aus Fahrkarten- und Steuereinnahmen bezahlt werden und nicht aus einem ominösen Füllhorn niemals versiegender Finanzkraft, erwarte ich vom Besteller, dass Strecken bedarfsgerecht bedient werden. Bedeutet: Wenn die Züge bei einem 10-Minuten-Takt allenfalls zu 50 Prozent gefüllt ist, dann verdoppele ich nicht auch noch die Taktfrequenz.
Re: Fahrplan 2018
13.12.2017 17:37
Zitat
Computerfreak
bei Fahrplanbuch.de steht bei der Linie RE1 sonntags eine Fahrt um 21.21 ab Hamburg Hbf nach Büchen (ohne Halt in Friedrichsruh) drin. Das dürften die Daten für samstags sein. Der Zug soll sonntags 21.18 ab Hbf fahren und 21.38 in Friedrichsruh halten.

Da hast du wohl recht. Ich guck mal, wo das herkommt und korrigiere das entsprechend.
Re: Fahrplan 2018
13.12.2017 18:52
Eine Änderung, die so nirgendwo steht: Die RB81 von Bargteheide Richtung Hamburg Hbf. fährt 4 Minuten früher als vorher, also :10 und :41. Dies ist aber besonders ungünstig, da der Bahnhof Bargteheide noch über eine Gleisquerung verfügt und Verspätungen dadurch quasi vorprogrammiert sind. Beispiel, welches ich täglich erlebe:
Neue Abfahrtszeit der RB81: 17:10 Uhr. Zeitgleich kommt aus der Gegenrichtung die RB81 nach Bad Oldesloe. Zwischen 17:06 und 17:08 rauscht aber noch ein RE durch. Das heißt, in dieser Zeit kann niemand in den Zug einsteigen. Wenn dann mit Glück die Schranke geöffnet werden kann, kann man zusteigen. Kommt jedoch dann bereits der Gegenzug, entsteht unweigerlich eine verspätete Abfahrt, die mit der alten Abfahrtzeit so nicht entstehen konnte, da weitere 4 Minuten Puffer.
Bis vor zwei Jahren hatte man in Ahrensburg-Gartenholz noch Anschluss an die Buslinie 469. Diese hat jedoch eine zusätzliche Haltestelle bekommen und fährt daher schon um 17:08 Uhr ab. Also längeres Warten in Ahrensburg.
AJL
Re: Fahrplan 2018
15.12.2017 21:29
Zitat
Computerfreak

2. U2 nach Niendorf:

geringe Auslastung rechtfertigt keinen geringen Takt. Allein aus Attraktivitätsfründen 5-Minuten-Takt erforderlich (auch Niendorf Nord stehen ein paar Hochhäuser!)
Lieber den 5er und en 24er (NN-NM) ausdünnen. eine zweigleisige U-bahnstrecke sollte auch entsprechend genutzt werden.

Das Gebiet des 24er ist dicht besiedelt. Den sollte man in den Hauptverkehrzeiten auf keinen Fall kürzen. Wo man den 5er kürzen sollte, erschließt sich mir gar nicht.
Re: Fahrplan 2018
20.12.2017 01:50
Wer bei der AKN ist eigentlich auf die Idee gekommen, die Züge, die Nachmittags in Bad Bramstedt starten so in Kaltenkirchen ankommen zu lassen, dass der Zug nach Eidelstedt gerade abgefahren ist und man 18 Minuten auf den Zug nach Eidelstedt warten muss.

Die AKN kommt auf Minute 04 an und auf Minute 02 ist der Zug in Kaltenkirchen schon abgefahren.

Das ist alles andere als kundenfreundlich.

Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken
Re: Fahrplan 2018
20.12.2017 04:27
Zitat
AJL
Das Gebiet des 24er ist dicht besiedelt. Den sollte man in den Hauptverkehrzeiten auf keinen Fall kürzen.

--> 24 ungekürzt ab Niendorf Nord zu IKEA.
--> 21 über Wendlohstraße und Quedlinburger Weg nach Niendorf Nord (dichter Takt)

--> Neue Linie Niendorf Markt - Wendlohstraße - Schnelsen (- Kalvslohtwiete - S-Halstenbek) alle 20 Minuten.


Zitat
AJL
Wo man den 5er kürzen sollte, erschließt sich mir gar nicht.

Nördlich Nedderfeld (am besten andere Linie nach Burgwedel)
Re: Fahrplan 2018
20.12.2017 08:16
Zitat
Norderstedt
Wer bei der AKN ist eigentlich auf die Idee gekommen, die Züge, die Nachmittags in Bad Bramstedt starten so in Kaltenkirchen ankommen zu lassen, dass der Zug nach Eidelstedt gerade abgefahren ist und man 18 Minuten auf den Zug nach Eidelstedt warten muss.
Ist ja in erster Linie eine Rückleistung.
Bei 7 Minuten Wendezeit sehe ich nicht, wie man früher fahren sollte.
In Lentföhrden muß ja der Zug des Grundtakts abgewartet werren.

Kommen die Kamele an die Macht, muß Wasser gespart werden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen