Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
1 Zug, 4 Ziele
geschrieben von LH 
LH
1 Zug, 4 Ziele
22.09.2017 20:50
Moin,
bin heute nach Längerem mal wieder auf dem Ring gefahren.
Dabei Barmbek von Berliner Tor kommend Ri. Saarlandstr. umgestiegen.
Das Ziel des zweiten (ab Barmbek fahrenden) Zuges wurde dabei wie folgt angekündigt:
  • Im ersten Zug (DT5) in den Umsteigehinweisen: "U3 Richtung Kellingshusenstraße"*
  • Am Bahnsteig und in der HVV App: "U3 Schlump - Hbf Süd"
  • Am Zug (DT5) außen: "U3 Hauptbahnhof Süd"
  • Am Zug (DT5) innen und in der DB App: "U3 Wandsbek-Gartenstadt"

*) Nicht 100% sicher, aber ich meine, es wurde so gesagt.

Dass das ganze Konstrukt der U3 mit der Überschneidung in Barmbek m.E. alles andere als ideal ist, ist das eine.
Aber einheitlich schildern sollte man doch schon können, würde ich mal sagen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.09.2017 20:50 von LH.
Re: 1 Zug, 4 Ziele
22.09.2017 21:46
Zitat
LH
Moin,
bin heute nach Längerem mal wieder auf dem Ring gefahren.
Dabei Barmbek von Berliner Tor kommend Ri. Saarlandstr. umgestiegen.
Das Ziel des zweiten (ab Barmbek fahrenden) Zuges wurde dabei wie folgt angekündigt:
  • Im ersten Zug (DT5) in den Umsteigehinweisen: "U3 Richtung Kellingshusenstraße"*
  • Am Bahnsteig und in der HVV App: "U3 Schlump - Hbf Süd"
  • Am Zug (DT5) außen: "U3 Hauptbahnhof Süd"
  • Am Zug (DT5) innen und in der DB App: "U3 Wandsbek-Gartenstadt"

*) Nicht 100% sicher, aber ich meine, es wurde so gesagt.

Dass das ganze Konstrukt der U3 mit der Überschneidung in Barmbek m.E. alles andere als ideal ist, ist das eine.
Aber einheitlich schildern sollte man doch schon können, würde ich mal sagen.

Und der Zug schildert während der Fahrt dann sogar nochmal um. Jedes Ziel für sich macht jedoch Sinn:

Bei der Ansage: Klare Abgrenzung zu den anderen Zielen. Zur Kellinghusenstraße geht es eindeutig mit dem Zug am schnellsten, das sieht auch ein Tourist mit einem Blick auf den Netzplan.

Am Bahnsteig: Ich weiß als wartender Fahrgast mit einem Blick auf die Anzeige, dass dieser Zug über Schlump "nach Hbf Süd" fährt. Direkt wäre entsprechend Hbf Süd-Schlump. Der Zug fährt also mindestens nach Schlump. Das gleiche gilt für die App.

Am Zug reicht dann Hauptbahnhof Süd. Der informierte Fahrgast kennt das Fahrziel, nachdem er sich in der App oder am Bahnsteiganzeiger informiert hat und sieht nun, dass es sich um "seinen" Zug handelt.

Im Zug wiederum sollen Fahrgäste nicht verwirrt werden, wenn die Anzeige umspringt. Sie wissen aus den vorherigen Informationen, dass sie im richtigen Zug sitzen. Wenn die Ansage für Saarlandstraße kommt, verfliegen mit einem Blick auf den Netzplan die letzten Zweifel.

________________________
Mit freundlichen Grüßen,

Roman Berlin | Der Hanseat
LH
Re: 1 Zug, 4 Ziele
22.09.2017 22:11
Zitat
Der Hanseat
Zitat
LH
  • Im ersten Zug (DT5) in den Umsteigehinweisen: "U3 Richtung Kellingshusenstraße"*
  • Am Bahnsteig und in der HVV App: "U3 Schlump - Hbf Süd"
  • Am Zug (DT5) außen: "U3 Hauptbahnhof Süd"
  • Am Zug (DT5) innen und in der DB App: "U3 Wandsbek-Gartenstadt"
Jedes Ziel für sich macht jedoch Sinn:

Bei der Ansage: Klare Abgrenzung zu den anderen Zielen. Zur Kellinghusenstraße geht es eindeutig mit dem Zug am schnellsten, das sieht auch ein Tourist mit einem Blick auf den Netzplan.

Am Bahnsteig: Ich weiß als wartender Fahrgast mit einem Blick auf die Anzeige, dass dieser Zug über Schlump "nach Hbf Süd" fährt. Direkt wäre entsprechend Hbf Süd-Schlump. Der Zug fährt also mindestens nach Schlump. Das gleiche gilt für die App.

Am Zug reicht dann Hauptbahnhof Süd. Der informierte Fahrgast kennt das Fahrziel, nachdem er sich in der App oder am Bahnsteiganzeiger informiert hat und sieht nun, dass es sich um "seinen" Zug handelt.

Im Zug wiederum sollen Fahrgäste nicht verwirrt werden, wenn die Anzeige umspringt. Sie wissen aus den vorherigen Informationen, dass sie im richtigen Zug sitzen. Wenn die Ansage für Saarlandstraße kommt, verfliegen mit einem Blick auf den Netzplan die letzten Zweifel.
Na ja, dennoch kein Grund so viele unterschiedliche Ziele zu nehmen, trotz der von dir gut aufgeführten unterschiedlichen "Perspektiven".

So könnte man im Zug genauso "Richtung Schlump" ansagen (oder auf dem Bahnsteig "Kelle - St. Pauli" schreiben).
Ebenso könnte man den Zug von außen genauso beschildern, wie am Bahnsteig angezeigt.
Und im Zug kann man gerne, um das Umstellen während der Fahrt zu entkräftigen, z.B gerne auch "Schlump - Hbf Süd - Barmbek - W.-Gartenstadt" schreiben (auf dem Monitor ist ja glücklicherweise am meisten Platz).
Und auch die Apps dürfen gerne das gleiche anzeigen - und das darf dann gerne mit dem Bahnsteig und Zug übereinstimmen.

Alternativ eine Kombination mit "Ring <Symbol im bzw. gegen den Uhrzeigersinn>" (wie in Berlin) und Endbahnhof.
Re: 1 Zug, 4 Ziele
22.09.2017 22:35
Zitat
LH
Na ja, dennoch kein Grund so viele unterschiedliche Ziele zu nehmen, trotz der von dir gut aufgeführten unterschiedlichen "Perspektiven".
Alternativ eine Kombination mit "Ring" (wie in Berlin) und Endbahnhof.

Diese Art der Schilderung ist seit 2009 Standard. Man hat sich damals für diese Variante entschieden, in der Entscheidungsfindung waren auch andere Versionen in Diskussion, aber die Entscheidung ist damals so gefallen. Es wird immer Ansichten geben, die andere Versionen sinnvoll erscheinen lassen, doch auch dann werden wieder Gegenstimmen laut. Auch in Berlin war einst die S41/42 mit Ring und Kreis umstritten und kein Selbstgänger.

Dass am Bahnsteig in Barmbek Schlump - Hbf Süd steht, liegt daran, dass in Barmbek (und nur hier) ohne die Ergänzung "Schlump" das Ziel Hauptbahnhof Süd als Ziel in die Irre führen könnte und das wurde 2009 recht bald geändert, während am Zug Hauptbahnhof Süd steht.

Dass Barmbek im DT5 Wandsbek-Gartenstadt als Ziel steht, ist mir jetzt nicht bewusst - das könnte in Barmbek ggf. zu Irritationen führen. Vielleicht hilft da eine Info an die Beschwerdestelle, wenn das Barmbek Richtung Kelle Standard im DT5 ist?

In der Fahrplaninfo dürfte es systembedingt nur ein (das endgültige) Ziel, eben "Wandsbek-Gartenstadt", geben.

Manches dieser Probleme dürfte auch mit einer Umänderung von Teilzielen nicht lösbar sein. Die weitaus meisten Züge sind inzwischen keine Ringzüge, es gibt inzwischen praktisch nur noch an Wochenenden oder in Randzeiten Ringverkehr. Und selbst dann kommen Auskunftssysteme an die Grenzen.

Das Kernproblem der Splittung, die zeitweilige Teilung der Fahrtrichtungen in Barmbek gab es schon zu Zeiten der U2 in Barmbek und ist mit welcher Beschilderung auch immer kaum zu lösen, der Großteil der Falschfahrer nimmt die Zielanzeigen oder Durchsagen nicht wahr, weil in der U-Bahn der eigenen Welt lebend. Heute sicher noch mehr als vor 10 Jahren.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.09.2017 22:38 von Jan Borchers.
Re: 1 Zug, 4 Ziele
22.09.2017 23:01
Zitat
LH
Moin,
bin heute nach Längerem mal wieder auf dem Ring gefahren.
Dabei Barmbek von Berliner Tor kommend Ri. Saarlandstr. umgestiegen.
Das Ziel des zweiten (ab Barmbek fahrenden) Zuges wurde dabei wie folgt angekündigt:
  • Im ersten Zug (DT5) in den Umsteigehinweisen: "U3 Richtung Kellingshusenstraße"*
  • Am Bahnsteig und in der HVV App: "U3 Schlump - Hbf Süd"
  • Am Zug (DT5) außen: "U3 Hauptbahnhof Süd"
  • Am Zug (DT5) innen und in der DB App: "U3 Wandsbek-Gartenstadt"

*) Nicht 100% sicher, aber ich meine, es wurde so gesagt.

Dass das ganze Konstrukt der U3 mit der Überschneidung in Barmbek m.E. alles andere als ideal ist, ist das eine.
Aber einheitlich schildern sollte man doch schon können, würde ich mal sagen.

Danke für den Beitrag, selbiges Thema wollte ich auch schon mal bringen.

Zitat
Der Hanseat
Und der Zug schildert während der Fahrt dann sogar nochmal um. Jedes Ziel für sich macht jedoch Sinn:

Bei der Ansage: Klare Abgrenzung zu den anderen Zielen. Zur Kellinghusenstraße geht es eindeutig mit dem Zug am schnellsten, das sieht auch ein Tourist mit einem Blick auf den Netzplan.

Am Bahnsteig: Ich weiß als wartender Fahrgast mit einem Blick auf die Anzeige, dass dieser Zug über Schlump "nach Hbf Süd" fährt. Direkt wäre entsprechend Hbf Süd-Schlump. Der Zug fährt also mindestens nach Schlump. Das gleiche gilt für die App.

Am Zug reicht dann Hauptbahnhof Süd. Der informierte Fahrgast kennt das Fahrziel, nachdem er sich in der App oder am Bahnsteiganzeiger informiert hat und sieht nun, dass es sich um "seinen" Zug handelt.

Im Zug wiederum sollen Fahrgäste nicht verwirrt werden, wenn die Anzeige umspringt. Sie wissen aus den vorherigen Informationen, dass sie im richtigen Zug sitzen. Wenn die Ansage für Saarlandstraße kommt, verfliegen mit einem Blick auf den Netzplan die letzten Zweifel.

Zuersteinmal: Klar es macht Sinn und die Erklärungen sind ja auch Richtig. Trotzdem ist es extrem verwirrend!

Zumindest im Zug sollte mMn die Ansage geändert werden. Hier könnte ja auch einfach der Text/Name genannt werden der eben auch auf der Anzeige steht, nämlich "Weiterfahrt in Richtung Hbf Süd über Schlump am selben Bahnsteig" (und nicht "Weiterfahrt in Richtung Kellinghusenstraße am selben Bahnsteig").

Denn es geht ja nicht um das man sich Informiert oder das man den Netzplan schaut bzw diesen kennt sondern wenn der Zug eben sagt "Weiterfahrt in Richtung Kellinghusenstraße" und am Bahnsteig schon ein Zug steht, an dem wiederum nicht steht, dass er nach Kellinghusenstraße fährt. Dann lässt man diesen ggf. wegfahren weil man denkt, dass erst der nächste gemeint war.

PS: In der DB App ist es noch verwirrender. Da fahren Züge von "Barmbek" und von "Barmbek (2)" nach "Wandsbek Gartenstadt" ebenso welche von "Barmbek" nach "Barmbek (2)"


Re: 1 Zug, 4 Ziele
22.09.2017 23:18
Zitat
flor!an
PS: In der DB App ist es noch verwirrender. Da fahren Züge von "Barmbek" und von "Barmbek (2)" nach "Wandsbek Gartenstadt" ebenso welche von "Barmbek" nach "Barmbek (2)"

Das Problem des doppelten Barmbeks ist aber ein Problem, welches die Hersteller von Auskunftsystemen lösen müssen. Solche Anwendungsfälle sind ja auch in anderen Städten denkbar (Berlin - vom Ring ablaufender Zug, der in Gesundbrunnen startet und dann via Gesundbrunnen nach Bernau fährt (Beispiel).

Dass dieses Problem der Auskunftsysteme vorhanden ist und unschön ist, steht absolut außer Frage.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
LH
Re: 1 Zug, 4 Ziele
22.09.2017 23:45
Zitat
Jan Borchers
Zitat
flor!an
PS: In der DB App ist es noch verwirrender. Da fahren Züge von "Barmbek" und von "Barmbek (2)" nach "Wandsbek Gartenstadt" ebenso welche von "Barmbek" nach "Barmbek (2)"

Das Problem des doppelten Barmbeks ist aber ein Problem, welches die Hersteller von Auskunftsystemen lösen müssen. Solche Anwendungsfälle sind ja auch in anderen Städten denkbar (Berlin - vom Ring ablaufender Zug, der in Gesundbrunnen startet und dann via Gesundbrunnen nach Bernau fährt (Beispiel).

Dass dieses Problem der Auskunftsysteme vorhanden ist und unschön ist, steht absolut außer Frage.
Das mit Barmbek(2) ist mir noch gar nicht aufgefallen - technisch hat man da wohl so getan, dass es 2 Bahnhöfe gibt:
Einen für die Strecke (... -) Berliner Tor - Barmbek - W.-Gartenstadt und einen für Barmbek - Kelle (- ...).
Ist das nicht sogar bei der Hochbahn intern so, dass es für Barmbek 2 Kürzel gibt?

Hab mich gerade gefragt, wie denn ein Ringzug in der App ausschaut (hält er an beiden Barmbeks?) -
aber die Frage hat sich schnell erledigt, da in der App der Ringzug in Barmbek gebrochen ist.
Ist auch in der HVV-App so.

Und bleibt noch festzuhalten, dass bzgl. der angezeigten Zugziele die HVV-App hier mal besser ist als die DB-App.
Ich vermute, man hat hier eine Sonderlocke für die U3 mit ihren während der Fahrt wechselnden Zielen programmiert.
Und bei der DB-App halt nicht.
LH
Re: 1 Zug, 4 Ziele
22.09.2017 23:58
Zitat
Jan Borchers
Diese Art der Schilderung ist seit 2009 Standard. Man hat sich damals für diese Variante entschieden, in der Entscheidungsfindung waren auch andere Versionen in Diskussion, aber die Entscheidung ist damals so gefallen.
Klar, die Entscheidung ist gefallen und "der Zug ist abgefahren".
War aber dennoch erstaunt, dass nach nun 8 Jahren zumindest betriebsintern keine Einheitlichkeit geboten wird.
Und - reine Spekulation - die Problematik der Auskunftssysteme "on top" hat man vielleicht schlichtweg unterschätzt.

Zitat
Jan Borchers
Dass am Bahnsteig in Barmbek Schlump - Hbf Süd steht, liegt daran, dass in Barmbek (und nur hier) ohne die Ergänzung "Schlump" das Ziel Hauptbahnhof Süd als Ziel in die Irre führen könnte und das wurde 2009 recht bald geändert, während am Zug Hauptbahnhof Süd steht.
Das mit den 2 Zielen am Bahnsteig (hier Schlump - Hbf Süd) sehe ich von der Grundidee ja positiv - so wird die Richtung angegeben.
Wenngleich ich in Barmbek eher "Schlump - Rathaus" oder "Kellingh.str. - St. Pauli" genommen hätte, da Hbf Süd "gedanklich" für den Außenring zu weit weg ist und definitiv besser per Innenring erreichbar ist (meine, dass wurde hier damals schon diskutiert).

2 Ziele am Bahnsteig hat man ja auch woanders (nicht nur in Barmbek), ich meine, Hbf Süd steht "Berliner Tor - Barmbek" dran. Muss ich aber mal drauf achten.

Und eben gerne auch am Zug dann das gleiche (Doppel-) Ziel.
Zitat
Jan Borchers
Dass Barmbek im DT5 Wandsbek-Gartenstadt als Ziel steht, ist mir jetzt nicht bewusst - das könnte in Barmbek ggf. zu Irritationen führen. Vielleicht hilft da eine Info an die Beschwerdestelle, wenn das Barmbek Richtung Kelle Standard im DT5 ist?
Achte ich noch einmal drauf. :-)
Re: 1 Zug, 4 Ziele
23.09.2017 00:59
Zitat
LH
Das mit Barmbek(2) ist mir noch gar nicht aufgefallen - technisch hat man da wohl so getan, dass es 2 Bahnhöfe gibt:
Einen für die Strecke (... -) Berliner Tor - Barmbek - W.-Gartenstadt und einen für Barmbek - Kelle (- ...).
Ist das nicht sogar bei der Hochbahn intern so, dass es für Barmbek 2 Kürzel gibt?

Ja. Muss, da die Systeme das sonst erstmal nicht verarbeiten können. Barmbek am Ende der U3 (BA) und Barmbek zwei Stationen vor Wandsbek-Gartenstadt (BK). Im gezeigten Screenshot ist Barmbek(2) BA und Barmbek ist BK. Diese Verknüpfungslogik dürfte aktuell manche Auskunftslogik noch überfordern, da diese verschiedenen Barmbek geo-logisch (nicht geologisch... ;-) vermutlich nicht bewertet sind.

Wenn ich mal in Fahrplaninfos schaue, verwirrt es mich jedenfalls regelmäßig, was mir das System sagen will. Gut, ich muss da nicht reingucken, weil ich weiß wie die Züge fahren - aber es gibt Leute die müssen das.

Aber hier müssen die Auskunftsysteme von den Anbietern passend entwickelt werden, immerhin wollen sie taugliche Systeme anbieten und verkaufen.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
Re: 1 Zug, 4 Ziele
23.09.2017 11:12
Zitat
LH
Ich vermute, man hat hier eine Sonderlocke für die U3 mit ihren während der Fahrt wechselnden Zielen programmiert.
Und bei der DB-App halt nicht.

Während einer Fahrt wechselnde Zielschilderungen sind zumindest in den einschlägigen ÖPNV-Datenmodellen keine Sonderlocke, z.B. VDV452 (LID_VERLAUF.ZNR_NR, jeder Halt im Routenverlauf kann sein eigenes, vom Routen- oder Fahrt-"Endziel" abweichendes Ziel haben). Auch in den Schnittstellendefinitionen ist dies berücksichtigt, z.B. VDV454 (Auskunftsdienst, IstHalt.RichtungsText).

Was die Auskunftssystem-Anbieter daraus machen (einschließlich der Hochbahn selbst, in und an den Fahrzeugen und auf den Bahnsteigen), steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Gruß T.
PAD
Re: 1 Zug, 4 Ziele
23.09.2017 12:10
ich finde die Ansage im DT5 mit dem Umstieg "Richtung Kellingshusenstraße" sinnvoll, es geht ja in diese Richtung weiter. Die Formulierung "in Richtung" heißt ja nicht, dass das auch gleichzeitig das Endziel ist.
Das nervt mich umgekehrt in der U2 zwischen Hbf Nord und Jungfernstieg. Dort heißt es in der U2 immer, dass man in einem Zug Richtung Niendorf Nord sitze, auch wenn der Zug nur bis Niendorf Markt oder gar Hagenbecks Tierpark fährt. Da wäre eine Durchsage "Richtung Schlump" oder zumindest "Richtung Niendorf" (gemeint ist dann der Stadtteil und nicht eine bestimme Haltestelle) sinnvoller.
Re: 1 Zug, 4 Ziele
23.09.2017 16:05
Zitat
PAD
ich finde die Ansage im DT5 mit dem Umstieg "Richtung Kellingshusenstraße" sinnvoll, es geht ja in diese Richtung weiter. Die Formulierung "in Richtung" heißt ja nicht, dass das auch gleichzeitig das Endziel ist.

Zumal "Schlump" aus Richtung Wandsbek-Gartenstadt auch irreführend wäre, auch wenn es direkt näher ist.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
LH
Re: 1 Zug, 4 Ziele
23.09.2017 16:37
Zitat
Jan Borchers
Zitat
PAD
ich finde die Ansage im DT5 mit dem Umstieg "Richtung Kellingshusenstraße" sinnvoll, es geht ja in diese Richtung weiter. Die Formulierung "in Richtung" heißt ja nicht, dass das auch gleichzeitig das Endziel ist.

Zumal "Schlump" aus Richtung Wandsbek-Gartenstadt auch irreführend wäre, auch wenn es direkt näher ist.
Dann lassen wir es bei Kelle in der Ansage und ändern die Zugzielanzeiger auf "Kellingh.str. - Rathaus - ..." ab und schon passt das. :-)
Re: 1 Zug, 4 Ziele
23.09.2017 20:21
Zitat
LH
Zitat
Jan Borchers
Zitat
PAD
ich finde die Ansage im DT5 mit dem Umstieg "Richtung Kellingshusenstraße" sinnvoll, es geht ja in diese Richtung weiter. Die Formulierung "in Richtung" heißt ja nicht, dass das auch gleichzeitig das Endziel ist.

Zumal "Schlump" aus Richtung Wandsbek-Gartenstadt auch irreführend wäre, auch wenn es direkt näher ist.
Dann lassen wir es bei Kelle in der Ansage und ändern die Zugzielanzeiger auf "Kellingh.str. - Rathaus - ..." ab und schon passt das. :-)

Aber vielleicht "passt" es doch nicht.

Also passen im Sinne von: Auf die Anzeigetafel (also als "Überschrift") passen.
Re: 1 Zug, 4 Ziele
24.09.2017 12:45
PPS: Am allerallereinfachsten (verständlich, programiertechnisch, darstellungstechnisch und ortientierungstechnisch) wäre es einfach den Ring als Ring zu bezeichnen ;)

"Dieser Zug fährt als U31 nach Wandsbek-Gartenstadt. Weiterfahrt auf dem Ring am selben Bahnsteig."

oder aber in den seltenen Fällen

"Dieser Zug fährt weiter auf dem Ring. Weiterfahrt nach Wandsbek-Gartenstadt mit der U31 am selben Bahnsteig."
Re: 1 Zug, 4 Ziele
24.09.2017 13:32
Zitat
flor!an
"Dieser Zug fährt weiter auf dem Ring. Weiterfahrt nach Wandsbek-Gartenstadt mit der U31 am selben Bahnsteig."

Selbst so etwas scheint die Infosysteme zu überfordern, zumindest in Berlin ist man nicht in der Lage Informationen wie "S41 nach Ring" sprachlich korrekt zu formulieren. Auch sind nicht alle Züge in der Lage, die Ringbahn korrekt zu verarbeiten. Für die BR480 enden die Ringbahnen z.B. regelmäßig in Gesundbrunnen und beginnen dort wieder neu für die nächste Runde. Die Laufschrift innen zeigt i.d.R. die nächsten drei Stationen an, wenn man sich dem Gesundbrunnen nähert, ist dies aber stets die letzte Station, ab und an gibt es dort sogar die automatisierte Ansage, dass der Zug dort endet.
LH
Re: 1 Zug, 4 Ziele
24.09.2017 13:52
Zitat
flor!an
PPS: Am allerallereinfachsten (verständlich, programiertechnisch, darstellungstechnisch und ortientierungstechnisch) wäre es einfach den Ring als Ring zu bezeichnen ;)

"Dieser Zug fährt als U31 nach Wandsbek-Gartenstadt. Weiterfahrt auf dem Ring am selben Bahnsteig."

oder aber in den seltenen Fällen

"Dieser Zug fährt weiter auf dem Ring. Weiterfahrt nach Wandsbek-Gartenstadt mit der U31 am selben Bahnsteig."
Wobei du dann aber auch da das Thema hast, dass du von einem Zug "Ring - W.-Gartenstadt" in einen Zug "Ring - W.-Gartenstadt" umsteigst. Sprich: Irgendwo und irgendwie müssen die auch umschildern. Es würde aber immerhin die Schwierigkeit entfallen, für die jeweilige Station 2 geeignete Ziele auszusuchen (wie hier eben "Schlump - Hbf Süd" bzw. "Hbf Süd - Schlump" in Barmbek).

Am einfachsten auch bzgl. der Auskunftssysteme wäre wohl, die Linie aufzusplitten:
U3 W.-Gartenstadt - St. Pauli und
U5 St. Pauli - Barmbek
(oder welche Liniennummern auch immer).
Im Netzplan dann St. Pauli grafisch den Übergang U3/5 darstellen.
Ganz gut gelöst war das in Oslo bei den Linie 4/6*.

Auch in den Zugzielen ließe sich der Übergang angeben.
In der einfasten Variante z.B. als "U5 St. Pauli >U3".

*) Inzwischen hat Oslo aber auf eine durchgehende Linie 5 umgestellt (mit anderer Linienführung), die von außerhalb (Sognsvann) kommt, den Ring (als solchen auch so bezeichnet) 1 1/2 (!) mal umfährt, um dann nach Vestli abzubiegen. Wäre sicherlich interessant, wie diese noch größere Herausforderung beschildert wird.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.09.2017 13:55 von LH.
Re: 1 Zug, 4 Ziele
24.09.2017 14:00
Zitat
Lopi2000
Zitat
flor!an
"Dieser Zug fährt weiter auf dem Ring. Weiterfahrt nach Wandsbek-Gartenstadt mit der U31 am selben Bahnsteig."

Selbst so etwas scheint die Infosysteme zu überfordern, zumindest in Berlin ist man nicht in der Lage Informationen wie "S41 nach Ring" sprachlich korrekt zu formulieren. Auch sind nicht alle Züge in der Lage, die Ringbahn korrekt zu verarbeiten. Für die BR480 enden die Ringbahnen z.B. regelmäßig in Gesundbrunnen und beginnen dort wieder neu für die nächste Runde. Die Laufschrift innen zeigt i.d.R. die nächsten drei Stationen an, wenn man sich dem Gesundbrunnen nähert, ist dies aber stets die letzte Station, ab und an gibt es dort sogar die automatisierte Ansage, dass der Zug dort endet.

naja man muss ja nicht das schlechte von anderen Übernehmen, aber vom guten darf man sich ja gerne inspirieren lassen ;)
Auf der U3 fahren ja fast nur DT5 und wie oben schon irgendwo geschrieben, zeigen die Fahrgastinformationssysteme im Zug die Weiterfahrt (ob "Ring" oder Wandsbek Gartenstadt) korrekt an. Und außen an den Zügen können die Ziele (s.o.) ja auch mehrfach geändert werden. Ob die Zugzielanzeiger am Bahnsteig in der Lage dazu sind weiß ich nicht. Sofern die U3 als "Ring" fährt wird z.b. in Dehnhaide das Ziel BARMBEK angezeigt und dort wo sonst die Zwischenziele stehen seht sinngemäß "Zug fährt weiter nach Schlump" (oder irgend ein anderer Ort. Da bin ich mir nicht mehr sicher).

Hier sind Schilder/Benennungs-/Anzeigevorschläge die ich mal vor Ewigkeiten "entwickelt" habe: [www.bahninfo-forum.de]
Re: 1 Zug, 4 Ziele
24.09.2017 19:50
Zitat
Lopi2000
Selbst so etwas scheint die Infosysteme zu überfordern, zumindest in Berlin ist man nicht in der Lage Informationen wie "S41 nach Ring" sprachlich korrekt zu formulieren.

Zuletzt kann man aber auch öfter die Ansage "S41, Ringbahn"/"S42, Ringbahn" bzw. "Ringbahn S41"/"Ringbahn S42" hören. Ich weiß leider nicht, ob direkt in den Zügen oder am Bahnsteig, aber auf jeden Fall scheint man sich an eine Lösung des Problems zu machen.
Re: 1 Zug, 4 Ziele
25.09.2017 16:57
Einfach die U3 in drei Linien aufsplitten:
U31: Ring im Uhrzeigersinn
U32: Ring gegen Uhrzeigersinn
U33: Ring gegen Uhrzeigersinn nach Wandsbek Gartenstadt

Dennoch mal meine Einschätzung: In meinen jetzt fast 5 Jahren Hamburg habe ich bisher immer noch nicht rausgefunden, wann eine Bahn beim Einfahren nach Barmbek weiter auf dem Ring bleibt oder dort endet bzw. nach Wandsbek-Gartenstadt abzweigt. Das liegt einerseits daran, dass ich bei meinen Fahrten morgens zur Arbeit und nachmittags zurück (jeweils von/nach Barmbek) selten mal eine Bahn erwische die dann auf dem Ring bleibt. Eigentlich endet meine Bahn immer in Barmbek oder fährt nach Wandsbek weiter, je nachdem welche Richtigung ich auf dem Ring nehme.
Andererseits empfinde ich es auch auf anderen Fahrten der U3 als extrem selten, dass die Bahn in Barmbek dann weiter auf dem Ring bleibt.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen