Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Wiedereinführung Interregio + Stadt-Express und mehr Stadtbahnen
geschrieben von U-Bahnfuchs 
*** Dieser Beitrag wurde stark verändert, sodass die ersten paar Kommentare keinen Sinn machen könnten***

Hallo,
ich finde, dass zwischen dem RE und dem IC etwas fehlt. Es sollte möglich sein mit einem Nahverkehrsticket möglich sein, auch längere Relationen zu fahren. Daher schlage ich die Wiedereinführung der Zuggattung Interregio vor, die heutigen IREs könnten als (wieder) zu Interregios werden. Auch die geplanten Rhein-Ruhr-Expresse könnten als Interregio realisiert werden.

Außerdem finde ich, dass der Stadt-Express eigenltich eine relativ gute Idee war, also auch den auf ein paar Strecken wiedereinführen.

Auch Stadtbahnen nach dem Karlsruher Modell soll es öfter geben.
Nach diesen Änderungen hätte man dann hätte man folgende Gattungen:

* S-Bahn (S) | Stadtbahn (S)
* Regionalbahn (RB)
* Stadt-Express (SE)
* Regionalexpress (RE)
* Interregio (IR)
* Intercity (IC) | Eurocity (EC)
* Intercity-Express (ICE)

Was haltet ihr davon?

Gruß,
U-Bahnfuchs



9 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.10.2014 21:23 von U-Bahnfuchs.
Wenig. Der Eilzug war eher langsamer als die REs. Ausserdem ist meiner Meinung nach Regionalexpress schon ein etwas aussagekraeftigerer Name als Eilzug.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.10.2014 16:38 von christian schmidt.
Zitat
christian schmidt
Wenig. Der Eilzug war eher langsamer als die REs. Ausserdem ist meiner Meinung nach Regionalexpress schon ein etwas aussagekraeftigerer Name als Eilzug.
Der Regionalexpress bleibt ja erhalten.

Gruß,
U-Bahnfuchs
Ich halte die existenten Namen auch für aussagekräftig genug, die Zugkategorien waren vermutlich nie geordneter und durchsichtiger für Fahrgäste. Gegen eine Zwischenstufe hätte ich auch nichts - da wo sie sinnvoll ist. Zwischen der Begrifflichkeit eines Expresses einer Region (RE) und eines Fernzuges, der zwischen Großstädten (IC) verkehrt, bliebe eigentlich nur etwas, das überregional fährt, also zwischen den Regionen... nennt sich "InterRegio". (Nebenbei: wie definiert die Bahn eigentlich eine "Region"?)
Teilweise gibt es diese Verbindungen noch, heißen aber RE oder wurden zum IC hochgestuft und da, wo die Bahn gemerkt hat, dass was fehlt, hat sie den IRE eingeführt. (Sie könnten natürlich auch mal zugeben, dass die Abschaffung der IRs zumindest teilweise ein Fehler war).

Ein Problem dürfte sein, dass vielerorts die Trassen fehlen, bzw die freien Trassen überregional nicht kompatibel sind. Soweit ich weiß, muss bspw der IRE HH-Berlin zwischendurch irgendwo länger rumstehen.
Express ist ja genauso ein Wort, das nicht aus der deutschen Sprache stammt, warum soll das dann weiter verwendet werden? Der Name Regionalexpress ist dazu mit 20 Jahren deutlich neuer als der IC, der schon auf das 50. Jubiläum zu geht. Die Überlegung finde ich in sofern eher inkonsequent.
Zitat
Lopi2000
Express ist ja genauso ein Wort, das nicht aus der deutschen Sprache stammt, warum soll das dann weiter verwendet werden? Der Name Regionalexpress ist dazu mit 20 Jahren deutlich neuer als der IC, der schon auf das 50. Jubiläum zu geht. Die Überlegung finde ich in sofern eher inkonsequent.

Und Regional ist noch ein Wort das nicht aus der deutschen Sprache stammt...
Ich bin auch für den Eilzug, selbstmurmelnd im Austausch gegen RE.
Ein wunderschön kurzes Wort, das auch in Zusammensetzungen nicht stört.

Kommen die Kamele an die Macht, muß Wasser gespart werden.
Aber ist ein Eilzug wirklich schneller als ein Regionalexpress? Ich denke beim wort 'eilen' zwar durch aus an schneller als normal, aber nicht unbedingt ganz schnell (sonst wuerde ich mich sehr beeilen oder rennen).

Ich glaube auch einfach nicht dass eine weitere Zuggattung so viel mehr Information bringt. Wenn man schon unbedingt eindeutschen will wuerde ich bei den IC/ICEs anfangen. Und zwar nicht durch einen Schenllzug (Verwechslungsgefahr mit Schnellbahn im staedtischen Sinn, auch ist die Abkuerzung D-Zug fuer nicht eingeweihte unverstaendlich und S-Zug geht nun wirklich nicht). Besser waere 'Fernzug' fuer alles wo Nahverkehrsfahrkarten normalerweile nicht gelten, und dann 'Fernexpresszug' fuer ICEs und TGVs.
"RegionalExpress" hat doch als neudeutsche Bezeichnung damals "Eilzug" abgelöst. So wie auch aus dem "Nahverkehrszug" die "RegionalBahn" gemacht wurde. Und der "Schnellzug" oder "D-Zug" wurde zum "InterRegio", heute der deutlich heruntergestufte "InterCity".
Also ich habe jetzt die RB durch den N und den RE durch den NX ersetzt. Aber nochmal zum Thema Eilzug. Ich finde es halt blöd dass man für den Fernverkehr so viel blechem muss, deswegen sollte es Züge geben, die ein wenig öfter als IC (=D) halten und zum Nahverkehrstarif benutzt werden können. Dies tuen die Eilzüge.

Gruß,
U-Bahnfuchs
Wenn es Züge gibt die nur ein wenig öfter halten als ICs aber viel günstiger sind, warum soll es dann noch ICs geben?
Zitat
christian schmidt
Wenn es Züge gibt die nur ein wenig öfter halten als ICs aber viel günstiger sind, warum soll es dann noch ICs geben?

Und darum hat DieBahn die IRs eingestellt!
Sie waren zu erfolgreich.
Nicht viel langsamer als ein IC aber deutlich günstiger.
Wann immer es möglich war ist jeder im IR gefahren.

Ansonsten sollte man es so lassen wie es ist!
DZug und Eilzug können alles und nichts sein. Viel zu ungenau.
Nah-xxx ist eher U-Bahn/Tram.
Heute weiß man:
S-Bahn hält überall,
RB fast überall
usw.
D.h. du willst die IRs wiederhaben und die ICs einstellen?
Zitat
christian schmidt
D.h. du willst die IRs wiederhaben und die ICs einstellen?

Nein, wir wollen die IRs wiederhaben, aber die ICs behalten. Es sollte möglich sein, billiger fernzureisen. Wenn es dann nicht mehr viele IC- und ICE-Linien gibt, kann man die vielleicht (vielleicht!) zusammenlegen.

Gruß,
U-Bahnfuchs



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.10.2014 20:45 von U-Bahnfuchs.
Zitat
U-Bahnfuchs
Zitat
christian schmidt
D.h. du willst die IRs wiederhaben und die ICs einstellen?

Nein, wir wollen die IRs wiederhaben, aber die ICs behalten. Es sollte möglich sein, billiger fernzureisen. Wenn es dann nicht mehr viele IC- und ICE-Linien gibt, kann man die vielleicht (vielleicht!) zusammenlegen.

1. Wenn man nur IRs einführt und ICs und ICEs zusammenlegt hat man wieder genau 2 Fernverkehrsklassen, es hat sich also nix geändert ausser einer Umbenennung.

2. Um billiger fernzureisen braucht man keine neue Zuggattung sondern billigere Preise. Wobei das in Deutschland schon jammern auf hohem Niveau ist, wenn man nicht mit Zugbindung viele Wochen in vorraus bucht kostet es z.B. in Großbritanien einiges mehr und in Frankfreich geht es ohne Zugbindung garnicht.
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen IR und IRE?
Zitat
DaniOnline
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen IR und IRE?

Der IRE ist auch mit Tickets des Nahverkehrs zu benutzen.
Zitat
DaniOnline
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen IR und IRE?
Der IR war ein Zug des Fernverkehrs, während der IRE als Ersatz für den IR von den Ländern bestellt wird.

Zitat
Wolf Tiefenseegang
Der IRE ist auch mit Tickets des Nahverkehrs zu benutzen.

Im VRR kostete der Zuschlag für IR grad mal 3,- Mark

Gruß,
U-Bahnfuchs
Zitat
U-Bahnfuchs
Zitat
DaniOnline
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen IR und IRE?
Der IR war ein Zug des Fernverkehrs, während der IRE als Ersatz für den IR von den Ländern bestellt wird.

Nicht unbedingt, nur in Baden-Württemberg wird der IRE durch das Land bestellt. Die IRE-Linien rund um Berlin wurden/werden bislang eigenwirtschaftlich betrieben, sowohl die wieder eingestellte Linie nach Magdeburg als auch die pausierende (?) Linie in die Sächische Schweiz und die aktuelle Linie nach Hamburg. Allerdings werden die Linien intensiv mit den bedienten Städten beworben, so dass sie indirekt dann doch auch durch die öffentliche Hand mitfinanziert werden.
Wenn man sich mal die Halteabstände des InterCity 119 anschaut, fragt man sich doch ernsthaft, ob das noch FERNverkehr sein soll:
Recklinghausen Hbf 	07:56  07:58
Wanne-Eickel Hbf 	08:04  08:06
Gelsenkirchen Hbf 	08:10  08:12
Essen Hbf 	        08:21  08:23
Mülheim(Ruhr)Hbf 	08:29  08:31
Duisburg Hbf 	        08:36  08:38

Und der "Intercity 2" ist doch nun echt ein Nahverkehrszug, sowohl vom Sitz"komfort" her als auch von der Lok, einer echten Nahverkehrslok mit Vmax = 160. Da ist doch nun echt kein Platz mehr für eine Prduktklasse zwischen IC und RE, oder? Ich gebe zu, es sind Extrembeispiele, dagegen gibt es z. B. auch den EC 9 mit großen Halteabständen, 12 hochwertigen Schweizer Wagen, 200 Spitze und in der 1. Klasse sogar mit einem wunderbaren Panoramawagen. Aber welche IC/EC-Leistungen sind schon so hochwertig?

Viele Grüße
Alexander
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen