Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U5 Alexanderplatz - Brandenburger Tor (Bauzeitraum ab 10/2014)
geschrieben von manuelberlin 
@Henning: Juni bis Dezember.

Neuigkeit: Am morgigen Karfreitag wird der Infowaggon (ehemaliger AI-Arbeitstriebwagen) am Startschacht im Marx-Engels-Forum mit neuer Gestaltung wiedereröffnet:
[www.projekt-u5.de]

Zitat
PG U5
Noch sind wir mitten im Umbau, aber schon in wenigen Tagen ist es so weit: Ab dem 14.4. erwartet Sie eine völlig neu gestaltete Ausstellung in unserem U5-Infowaggon am Nikolaiviertel.

Ob ein neuer Informationsfilm, ein Modell zur Vereisung der Museumsinsel oder Baustellenmaterial, das Sie erst einmal ertasten müssen – hier bekommen Sie alle Informationen zum U5-Bau. Egal ob Sie sich seit Langem mit dem Projekt beschäftigen oder nur zufällig auf den Waggon stoßen.

Als besonderes Highlight können Sie virtuell unsere Baustellen besuchen. In 3D und in Farbe, aber ganz ohne Sicherheitsausrüstung. Nehmen Sie einfach Platz auf einer originalen U-Bahn-Sitzbank und starten einen virtuellen Gang in 3D-Optik. Sie werden unsere Baustellen mit anderen Augen sehen!

Von außen wird der Infowaggon wieder gestaltet wie ein richtiger U-Bahn-Waggon. Allerdings macht uns hier das schlechte Wetter etwas zu schaffen, da die Folien außen erst bei 15 Grad gut halten.

Die Ausstellung innen lohnt sich aber auch schon jetzt. Kommen Sie vorbei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Öffnungszeiten des Infowaggons:

Di und Do-So, 12-18h.

Mo und Mi geschlossen

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.2017 11:29 von der weiße bim.
Eigentlich wird so viel gebaut in der Pampa hinter dem Hbf, dass sich eine Verlängerung der U55/U5 jetzt schon lohnen würde. Man schaue sich nur die Neubauten in der Lehrter Straße an, auch die Heidestraße würde durchaus noch einen U-Bahnhof an der Öffnung hinter der Mia-Cauer-Straße rechtfertigen und dann eben im Knast hiner der Lehrter Straße. So als erste Ausbaustufe für zukünftige Verlängerungen. Keine der bisher geplanten Straßenbahnen und auch kaum die künftig zu planenden, würde das ersetzen, allenfalls ergänzen.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Heidekraut
Eigentlich wird so viel gebaut in der Pampa hinter dem Hbf, dass sich eine Verlängerung der U55/U5 jetzt schon lohnen würde. Man schaue sich nur die Neubauten in der Lehrter Straße an, auch die Heidestraße würde durchaus noch einen U-Bahnhof an der Öffnung hinter der Mia-Cauer-Straße rechtfertigen und dann eben im Knast hiner der Lehrter Straße. So als erste Ausbaustufe für zukünftige Verlängerungen. Keine der bisher geplanten Straßenbahnen und auch kaum die künftig zu planenden, würde das ersetzen, allenfalls ergänzen.

...ich glaube, dass nach Fertigstellung der U5 in den nächsten 30Jahren kein einziger U-Bahn-Kilometer mehr gebaut wird...

so long
Angus
Wer es noch nicht gesehen hat, die Projektentwickler haben ein aktuelles Video zu den Bauarbeiten bei YouTube hochgeladen.

--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Was mir dabei grade aufgefallen ist: von diesen "Sternen" in der Decke der Station Museumsinsel werden doch garantiert regelmäßig wahllos welche ausfallen. Bin mal gespannt ob das in die Planung des Bahnhofs mit eingeflossen ist oder ob wir ab 2021 "Sternzeichen" an der Decke sehen.
Zitat

"BabelFisch" am 15.4.2017 um 14.15 Uhr:

[...] Bin 'mal gespannt, ob das in die Planung des Bahnhofs mit eingeflossen ist [...].

Keine Sorge, man hat "große Revisionsklappen" mit eingeplant:



Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
Stefan Metze
Wer es noch nicht gesehen hat, die Projektentwickler haben ein aktuelles Video zu den Bauarbeiten bei YouTube hochgeladen.

Hallo,

weiß eigentlich jemand, was mit den Rathausresten passieren soll (Archäologisches Fenster)? Wie man auf der Webcam sehen konnte, wurden die Reste mit Beton übergossen und wieder zugedeckt. Ist das archäologische Fenster nun gestorben? Kann man das den Senat mal auf der Ostkreuzveranstaltung fragen?

Gruß, Michael
Zitat
angus_67
Zitat
Heidekraut
Eigentlich wird so viel gebaut in der Pampa hinter dem Hbf, dass sich eine Verlängerung der U55/U5 jetzt schon lohnen würde. Man schaue sich nur die Neubauten in der Lehrter Straße an, auch die Heidestraße würde durchaus noch einen U-Bahnhof an der Öffnung hinter der Mia-Cauer-Straße rechtfertigen und dann eben im Knast hiner der Lehrter Straße. So als erste Ausbaustufe für zukünftige Verlängerungen. Keine der bisher geplanten Straßenbahnen und auch kaum die künftig zu planenden, würde das ersetzen, allenfalls ergänzen.

...ich glaube, dass nach Fertigstellung der U5 in den nächsten 30Jahren kein einziger U-Bahn-Kilometer mehr gebaut wird...

so long
Angus

Die Verlängerung der U2 von Pankow um eine Station ist in den Jahren zwischen 2020 und 2050 vorgesehen.
Zitat
Henning
Die Verlängerung der U2 von Pankow um eine Station ist in den Jahren zwischen 2020 und 2050 vorgesehen.

Scherzkeks...

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Henning

Die Verlängerung der U2 von Pankow um eine Station ist in den Jahren zwischen 2020 und 2050 vorgesehen.

Optimist :)))
Von der Schulstraße bis Pankow-Kirche sind es nur 200m und selbst bis Rathaus-Pankow wären es nur ca.600m
Also immer noch unter einem km...
Selbst wenn man unter dem nächsten Senat die Planungen beginnen würde, käme es frühestens 2035 zum Baubeginn.
Da ja Nachts, am WE und Mittags, sowie während der Froschbrunft und Kellerasselausgehzeit nicht gearbeitet werden darf, wird der Fertigstellungstermin nicht vor 2047 sein.
Also ich bleib bei meiner Aussage:
Kein einziger U-Bahn-Neubaukilometer in den nächsten 30Jahren. Wetten?!

Bei der Strassenbahn werdens wohl auch nicht mehr als 10km werden...

Frohe Ostern



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.2017 20:20 von angus_67.
Zitat
B-V 3313
Zitat
Henning
Die Verlängerung der U2 von Pankow um eine Station ist in den Jahren zwischen 2020 und 2050 vorgesehen.

Scherzkeks...

Auf dieser Seite [de.wikipedia.org]) steht, dass es im oben genannten Zeitraum realisiert wird.
Zitat
angus_67
Zitat
Henning

Die Verlängerung der U2 von Pankow um eine Station ist in den Jahren zwischen 2020 und 2050 vorgesehen.

Optimist :)))
Von der Schulstraße bis Pankow-Kirche sind es nur 200m und selbst bis Rathaus-Pankow wären es nur ca.600m
Also immer noch unter einem km...
Selbst wenn man unter dem nächsten Senat die Planungen beginnen würde, käme es frühestens 2035 zum Baubeginn.
Da ja Nachts, am WE und Mittags, sowie während der Froschbrunft und Kellerasselausgehzeit nicht gearbeitet werden darf, wird der Fertigstellungstermin nicht vor 2047 sein.
Also ich bleib bei meiner Aussage:
Kein einziger U-Bahn-Neubaukilometer in den nächsten 30Jahren. Wetten?!

Bei der Strassenbahn werdens wohl auch nicht mehr als 10km werden...

Frohe Ostern

Du kannst Recht haben, aber ich kann es nicht genau beurteilen.
Zitat
Henning
Zitat
B-V 3313
Zitat
Henning
Die Verlängerung der U2 von Pankow um eine Station ist in den Jahren zwischen 2020 und 2050 vorgesehen.

Scherzkeks...

Auf dieser Seite [de.wikipedia.org]) steht, dass es im oben genannten Zeitraum realisiert wird.
Wikipedia ist letztendlich nicht das Wissen der Welt. Dort schreiben Typen wie Du. Soll heißen: Der Wahrheitsgehalt ist immer mit Vorsicht zu genießen.

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Euch ist schon klar, dass das 30 Jahre sind. Das entspricht mehr als einer Generation. Bis dahin hat die FDP TXL wieder aufgebaut inklusive zweiter Wabe und U-Bahnen stehen längst wieder auf der Agenda. ;-)

Heidekraut zum Hauptbahnhof
30 Jahre entspricht ziemlich genau einer Generation.
Zitat
Heidekraut
Euch ist schon klar, dass das 30 Jahre sind. Das entspricht mehr als einer Generation. Bis dahin hat die FDP TXL wieder aufgebaut inklusive zweiter Wabe und U-Bahnen stehen längst wieder auf der Agenda. ;-)

Weil die FDP die absolute Mehrheit bekommt?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
angus_67
...
Also ich bleib bei meiner Aussage:
Kein einziger U-Bahn-Neubaukilometer in den nächsten 30Jahren. Wetten?!
...
1. Was ist der Einsatz?
2. Ich halte das für gewagt, so ein Ast für die U6 von der Scharnweber aus entlang der Landebahn ist schnell und äusserst billig gebaut (und viel länger als 1km).
Gewöhnlich rechnet man eine Generation mit 25 Jahren, aber das ist natürlich sowieso ein Durchschnitts- oder Näherungswert. Und ich glaube nicht an BER und 2018. Ich denke eher, der wird nie fertig. Und deshalb kriegen wir weder Verlängerung der U6 noch der U7.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Inwiefern haben die letzten (inkl. meinem) zwölf Beiträge mit dem Thema U5 zu tun und wieso werden hier erneut von langjährigen Nutzern die Beiträge unnütz verwässert, wo es unzählige Diskussionen zu möglichen Erweiterungsstrecken des SPNV-Netzes bzw. zur allgemeinen Diskussion des Pro & Contra-U-Bahn-Ausbau gibt?

...

Die Frage nach dem geplanten archäologischen Fensters am Bahnhof Rathaus interessiert mich auch - das wurde ja mehr oder weniger lautlos zurückgestellt.
Zitat
GraphXBerlin
Zitat
Henning
Die Verlängerung der U2 von Pankow um eine Station ist in den Jahren zwischen 2020 und 2050 vorgesehen.
[...]
Auf dieser Seite U-Bahn-Linie 2 (Berlin), Streckenplanung [ Anm.: Link korrigiert und ergänzt ] steht, dass es im oben genannten Zeitraum realisiert wird.

Wikipedia ist letztendlich nicht das Wissen der Welt. Dort schreiben Typen wie Du. Soll heißen: Der Wahrheitsgehalt ist immer mit Vorsicht zu genießen.

Persönlich würde ich mich im Zweifel immer auf die vielen Autoren bei Wikipedia verlassen (Stichwort: Schwarmintelligenz), als auf den einen "Autor des Lexikons", denn auch dieser ist nicht unfehlbar. Zumal bei Wikipedia stets die aktuellen Quellen gelistet sind, man also die "Behauptung" selbst überprüfen (und möglicherweise zu einem anderen Ergebnis kommen) kann.

Abgesehen davon steht bei Wikipedia eben nicht, dass die Strecke bis 2050 realisiert wird. Dies hättest du bei eigener Recherche durchaus allein feststellen können. Dort steht, dass "Im Mittleren Finanzszenario 2030 des Berliner Senats [...] diese Erweiterung des U-Bahn-Netzes als einzige Kleinprofilverlängerung vorgesehen" ist, Quelle hierfür ist das ÖPNV-Netz verkehrliche Prioritäten 2030, welches von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abteilung VII im Juni 2003 heraus gegeben wurde.

Auch hier im Forum gilt offensichtlich dein Zitat
Zitat
GraphXBerlin
Der Wahrheitsgehalt ist immer mit Vorsicht zu genießen.

;)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen