Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktueller Betrieb der NEB in B/BB
geschrieben von TomSpeedy 
Zitat
Flexist
Zitat
Harald Tschirner
Oh je, Verwirrung!
Es gibt aktuell keine Link-Dreiteiler. Und derzeit ist auch nicht klar, ob die NEB jemals welche erhält.
Auf dem Foto ist eine Dreifachtraktion zu sehen, bestehend aus 3 Stück Zweiteiler.
Das hatte Harald ein wenig ungelenk ausgedrückt ;)

Wenn es wirklich schon Dreiteiler gäbe, wäre das hier sicher schon seitenlang und bildreich diskutiert worden.

Oh man. Na klar, ich und mein Optimismus ...

Aber wenigstens mal eine angemesse Bestückung auf der Linie.

Ja, alle drei Einheiten waren gut ausgelastet.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Es ist so ruhig geworden in diesem Thread, die großen Probleme scheinen also vorbei zu sein. Heute hat ja der Saisonverkehr nach Rheinsberg wieder begonnen - und es fährt, wenn ich das heute früh richtig gesehen habe, ein 650-Pärchen (positiv: dadurch sehr große Mehrzweckabteile). Am Wochenende dürfte man die ja von der RB61/62 auch frei haben.

Weiß jemand, was unter der Woche fahren soll? Wieder die bewährte (?) Durchbindung Kostrzyn (bzw. inzwischen ja Gorzow) - Rheinsberg mit 632? Oder auch unter der Woche 650? Kommt man dann mit den 15 VT hin?

Wollen wir hoffen, dass es dieses Jahr besser läuft, als in der letztjährigen "Pleiten, Pech und Pannen"-Saison.
Soweit mir zu Ohren gekommen ist soll unter der Woche ein solo RS1 verkehren. Außerdem wurde von der Vogtlandbahn ein RS1 geliehen bzw. übernommen der sollte im Raum Eberswalde im Einsatz sein.
Mal was generelles. Es ist schon klar, dass man im Personennahverkehr nichts mehr ohne die Bestellerentgelte machen kann. Hinzu kommen Wagen- und Personalknappheit. Was ist aber mit dem privatwirtschaftlichen Sektor. Schließlich war die NEB einst dafür bekannt, siehe Industriebahn. Ich frage mich auch, wie heutzutage eine NME überleben kann, auf rein privatwirtschaftlicher Basis, oder um ein anderes Beispiel zu nennen die HVL. Es sollte doch auch für die NEB möglich sein, einen solchen Sektor auszubauen und mehr Anschließerverkehr und Güterverkehr auf ihrer Infrastruktur zu betreiben.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Finde den Fehler.....


Zitat
TobiBER
Finde den Fehler.....

Du hast mehr als 3 Punkte gemacht.
Zitat
TobiBER
Finde den Fehler.....

Das Datum ganz unten bei den An- und Abfahrtszeiten.

Edit: Verschaut, das obere Datum mit Montag,den 25.04. bis Donnerstag, den 28.04.
Die Wochentage sind falsch.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.04.2017 12:57 von Flexist.
Zitat

RB12: Die Streckensperrung nach einem Unfall an einem Bahnübergang bei Löwenberg ist aufgehoben. Dennoch kommt es wegen des fehlenden Triebfahrzeuges weiterhin zu Ausfällen: Zug 92812 (09.33 Uhr ab Templin Stadt nach Löwenberg), Zug 92811 (10.37 Uhr ab Löwenberg nach Templin Stadt), Zug 61116 (11.33 Uhr ab Templin Stadt nach Berlin Ostkreuz), Zug 61115 (11.47 Uhr ab Berlin Ostkreuz) endet um 12.36 Uhr in Löwenberg, Zug 92820 (13.33 Uhr ab Templin Stadt nach Löwenberg) sowie Zug 92819 (14.37 Uhr ab Löwenberg nach Templin Stadt). Ein Ersatzverkehr mt Bussen ist eingerichtet. Die Bussen fahren ohne festen Fahrplan und mit längeren Fahrzeiten als die Züge. Bitte rechnen Sie Fahrzeitverlängerungen ein. +++ Wir bitten um Verständnis!
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Regio Team
Zitat
229 181-3
Wie ich aus zuverlässiger Quelle erfahren habe, führt die NEB am Sonntag, den 06.03.2016 Streckenkundefahrten von Lichtenberg nach Rheinsberg und weiter nach Stechlinsee durch. Folgende Eckdaten des Fahrplans habe ich:
Lichtenberg ab 08.07 Uhr, Löwenberg ab 09.15 Uhr, zurück in Lichtenberg ist die Ankunft 14.44 Uhr. Zum Einsatz kommt ein 628.
Bedeutet das das eine fahrplanmässige Fahrgastfahrt der Linie RB 54 bis zum Bahnhof Stechlinsee fährt?

Da steht extra Streckenkunde. Die RB54 fährt da auch noch nicht.

Die Streckenkundefahrten dienten wohl wirklich der Aufnahme eines planmäßigen Verkehrs:

Wie der Oranienburger Generalanzeiger vom 01.Juli (den ich jetzt erst lesen konnte) meldete, gibt es im Juli und August sonnabends und sonntags jeweils ein Zugpaar zwischen Rheinsberg und Stechlinsee. Abfahrt ab Rheinsberg ist 13:20, Abfahrt ab Stechlinsee schon 14:20. Der einfache Fahrpreis beträgt 2,50 €.

Die NEB hat auch ein Faltblatt mit zwei passenden Wanderrouten und komplettem Fahrplan der RB54 herausgegeben: [www.neb.de]
Abfahrt ab Löwenberg demnach 12:33, Rückkehr nach Löwenberg 15:27. Auf dem Abschnitt Rheinsberg–Stechlinsee gilt der VBB-Tarif nicht.
Clever, sie nutzen die 3 Stundenlücke um in Rheinsberg noch einen kleinen Abstecher zu machen.

*******
Logital bei Twitter.
Zitat
Logital
Clever, sie nutzen die 3 Stundenlücke um in Rheinsberg noch einen kleinen Abstecher zu machen.

Der aber für einen Ausflug nichts nutzt ... für 40 Minuten an den Stechlinsee. Schade eigentlich.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Für das, was man im direkten Umfeld des Werksbahnhofes sehen kann, reichen 40 min dick. Blick durch den Zaun auf das AKW, Blick auf eine Betonmauer und Blick auf den Waldweg, auf dem man per PKW den Ort erreichen kann. Ansonsten nur märkischer Wald. Ist aber trotzdem wert, einmal dort hin zu fahren. Leider ist es mir nicht gelungen, das Infoblatt der NEB für die Spaziergänge herunterzuladen. Wäre schon interessant zu sehen, was die da empfehlen. Wohl eher was für sportliche Wanderer. Mit dem Auto fährt man ein ganzes Stück um dahin zu kommen.
Zitat
HermannDuncker
Für das, was man im direkten Umfeld des Werksbahnhofes sehen kann, reichen 40 min dick. Blick durch den Zaun auf das AKW, Blick auf eine Betonmauer und Blick auf den Waldweg, auf dem man per PKW den Ort erreichen kann. Ansonsten nur märkischer Wald. Ist aber trotzdem wert, einmal dort hin zu fahren. Leider ist es mir nicht gelungen, das Infoblatt der NEB für die Spaziergänge herunterzuladen. Wäre schon interessant zu sehen, was die da empfehlen. Wohl eher was für sportliche Wanderer. Mit dem Auto fährt man ein ganzes Stück um dahin zu kommen.

Es wird keine Pausenwanderung empfohlen, sondern nur die Bahnnutzung in einer Richtung.
Tour 1: Von Rheinsberg mit dem Bus nach Kleinzerlang und von dort etwa 10 km zum Bf. Stechlinsee wandern.
Tour 2: Zwischen Stechlinsee und Rheinsberg etwa 11 km in die eine oder andere Richtung.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Ist doch trotzdem schön, dass sich was tut. Im Idealfall würde man auch noch nach der ersten und vor der letzten Runde pendeln. Dann könnte man aber mit den Pausen des Personals einen Konflikt bekommen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen